Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

2019 William Hill World Championship Day Three

Tag 3 im Ally  Pally und gleich zwei deutsche Spieler greifen ins Geschehen ein. Robert Marijanovic wird den Nachmittag eröffnen und Max Hopp spielt das letzte Spiel des Nachmittags mit dem vierten Spiel der zweiten Runde gegen Danny Noppert. 

Samstag, 15. Dezember 2018
Nachmittags-Session:

Richard North 3-2 Robert Marijanovic (R1)
Ehrlich gesagt, möchte ich sagen, das war mal wieder ein typisch deutsches Spiel. Robert spielt zunächst richtig gut und macht vor allem in den ersten beiden Sätzen einfach die richtigen Doppel zum Satzgewinn. Er führt also schon 2:0 und verpasst dann im dritten Leg seinen ersten Matchdart und das nutzt Northy und bleibt damit im Spiel. Jetzt dreht das Match auch wenn Robert immer noch recht gut mithält. Am Ende gehen Robert im letzten Satz die Scores, das Selbstvertrauen oder auch das Glück aus und er verliert das Ding, dass er eigentlich 3:0 gewinnen hätte müssen. Schade Robert, aber trotzdem nicht wirklich schlecht gespielt.  

Mickey Mansell 1-3 Jim Long (R1)
Das war dann wohl eine erste Überraschung bei dieser WM, dass der eher unbekannte Kanadier Jim Long hier einen Mickey Mansell nach hause schickt. Aber Mansell spielt ein mega schlechtes Match mit einem 74er Average. Da kam mal gar nichts zusammen für Mansell. Long spielt nicht wirklich besser, aber er macht die Legs eben aus und so gewinnt er mit einem 75er Average. 

Josh Payne 3-2 Jeff Smith (R1)
Und mit Jeff Smith kommt gleich noch ein Kanadier und zwischen ihm und Josh Payne kann man eigentlich auch keinen Favoriten ausmachen. Payne ist natürlich in der PDC Szene deutlich besser platziert und hat vielleicht da auch mehr Erfahrungen, aber Jeff Smith war immerhin auch schon Weltmeisterschafts-Finalist bei der BDO. Das Match ist ein hin und her, erst im Decider Satz kann dann Josh Payne noch mal nachlegen und sich den 5.ten Satz mit 3:0 Legs holen und ist damit weiter.  

Max Hopp (32) 3-0 Danny Noppert (R2)
Noppert wurde gestern gegen Royden Lam nicht wirklich gefordert, heute gegen Max sieht das schon anders aus und wenn er auch ganz gut scored, so ist vor allem seine Doppelquote von 12% der Grund, dass er 2:0 in den Sätzen hinten liegt.  Der dritte Satz wird noch mal knapp, Noppert hat seine Chancen und trifft die Doppel heute einfach nicht. Max bleibt sicher auf die Doppel und macht das Match bei der ersten Möglichkeit mit dem ersten Dart aus. Gegen (vermutlich) MvG muss Max aber auch seine Scores in den Griff bekommen.  


Abend-Session:
Toni Alcinas - Craig Ross (R1)
Ryan Searle - Stephen Burton (R1)
Keegan Brown - Karel Sedláček (R1)
Michael van Gerwen (1) - Alan Tabern (R2) 

Ozzy 15.12.2018, 13.36| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

2019 William Hill World Championship Day Two

Tag 2 im Ally Pally und heute gibt es dann auch schon gleich mal 2 Sessions an einem Tag. Am Nachmittag und auch am Abend gibt es jeweils wieder 3 Spiele der ersten Runde und jeweils 1 Spiel der zweiten Runde. Heute ist dann mal kein Deutscher am Start. 

2018/2019 William Hill World Darts Championship
Schedule of Play
Friday December 14
Afternoon Session (1230)

Michael Barnard 3-2 Jose De Sousa (R1)
Ein unglaubliches Spiel - zunächst kann sich Barnard auf 2:0 in den Sätzen absetzen und verpasst dann die Chance zum Sieg auf das Doppel im dritten Satz und der Portugiese bleibt so im Match. De Sousa wird dann deutlich stärker und so geht es in den Decider Satz. De Sousa kann das 5.te Leg anwerfen und ist deutlich vorn. Doch er verpasst 7 Matchdarts, so das der abgeschlagene Barnard wie ein Wunder doch noch mal dran kommt und sich dann den Sieg holt. 

Alan Tabern 3-2 Raymond Smith (R1)
Das zweite Spiel des Nachmittags gleicht dem ersten wie ein Ei dem anderen. Zuerst geht Alan Tabern mit 2:0 in den Sätzen in Führung, doch dann kommt der Australier Smith immer besser ins Spiel kämpft sich auf 2:2 heran und hat dann im Entscheidungssatz dann aber einen zu starken Alan Tabern gegen sich.

Paul Nicholson 0-3 Kevin Burness (R1)
Nach 4 Jahren steht Paul Nicholson wieder auf der Ally Pally Bühne, doch es läuft nicht so, wie er sich das sicher vorgestellt hatte. Irgendwie läuft heute gar nichts in seinem Wurf und auch wenn zwischendurch mal lichte Momente sind, der Debütant Kevin Burness hat am Ende das leichtere Spiel und gewinnt überraschend.  

Jamie Lewis 3-2 Cody Harris (R2)
Es ist wohl der Nachmittag der Come backs, denn auch hier geht ein überlegener Jamie Lewis mit 2:0 in Führung, doch dann kommt Harris besser ins Match und Lewis scheint an sich selbst zu zweifeln. Nach dem 2:2 in den Sätzen sehen wir dann aber noch mal einen entschlossenen Jamie Lewis, der sich direkt ein Break holt und dann den entscheidenden Satz mit 3:0 Legs für sich entscheiden kann.  

Evening Session (1900)
Danny Noppert 3-0 Royden Lam (R1)
Während am Nachmittag viele Spiele ein Come back hatten, zeigte der Abend dann doch eher kurze einseitige Spiele. Danny Noppert hatte überhaupt keine Probleme mit Royden Lam, von dem man mehr erwartet hatte. Lam gewinnt das erste Leg, doch danach holt sich Noppi 9 Legs in Folge und trifft nun auf Max Hopp. 

Simon Stevenson 0-3 Ted Evetts (R1)
Es lief gut für Ted Evetts in 2018, einige Siege auf der Development Tour und auf der Challenge Tour und bereits die Tourcard fürs nächste Jahr gewonnen. Und auch wenn das Match enger war, als das Ergebnis zeigt, kann er sich auch diesen Sieg holen und trifft nun auf Adrian Lewis.

Chris Dobey 3-0 Boris Koltsov (R1)
Der Russe ist eigentlich ein deutlich besserer  Spieler, doch er findet nicht in sein Spiel und so kann Chris Dobey ziemlich überlegen, diesen Sieg nach Hause bringen. 

Gary Anderson 3-1 Kevin Burness (R2)
Hauptmatch des Abends und der Underdog Kevin Burness spielt zunächst richtig gut mit, kann Gary Anderson sogar einen Satz abnehmen, doch am Ende ist Gary einfach zu konstant und gewinnt am Ende doch recht sicher mit 3:1. 

Ozzy 14.12.2018, 15.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

2019 William Hill World Darts Championship - Day One

Es geht endlich los... die schönste Zeit des Jahres beginnt und zwar die Darts WM. 16 Turniertage, 28 Sessions, 95 Matches und 96 Spieler und 4 Spieler kommen aus Deutschland. Und heute Abend kann man einen schon mal sehen auf der Bühne. Wie immer startet auch der noch WM am ersten Tag und man wird auch gleich die erste von zwei Frauen Lisa Ashton sehen. 

2018/2019 William Hill World Darts Championship
Schedule of Play
Thursday December 13 (1900)

Jeffrey de Zwaan 3:0 Nitin Kumar (R1)
Der Inder Nitin Kumar hat nicht den Hauch einer Chance gegen den Favoritenschreck des Jahres 2018 Jeffrey de Zwaan. Der spielt erwartet gut und sicher und muss später noch gegen den Weltmeister Rob Cross ran.

Martin Schindler 2-3 Cody Harris (R1)
Es geht über die volle Länge von 5 Sets zwischen dem Neuseeländer Cody Harris und dem ersten Deutschen Spieler Martin Schindler. Beide spielen keinen besonders guten Level und nehmen sich am Ende mit den Averages fast nichts. Zunächst geht es hin und her und beide haben ihre Chancen. Im wichtigen letzten Satz, dann Probleme auf die Doppel bei Martin. Das nutzt dann Harris und siegt am Ende. 

Jan Dekker 3-1 Lisa Ashton (R1)
Das Prestige-Duell Mann gegen Frau, dass es eigentlich gar nicht sein müsste, denn wir wissen alle, dass es keine echten Gründe gibt, warum Frauen nicht auch gut Dartspielen können sollen. Und Lisa Ashton beweist das gleich mal im ersten Satz. Sie spielt einen 106er Average und holt sich den ersten Satz mit 2 Highfinishes und klar 3:0 Legs. Dekker versucht sich dann in das Match zu beissen und zieht im zweiten Satz deutlich an und holt sich den genauso überlegen. Ashton bleibt aber weiter wenig beeindruckt und spielt stark weiter. Dekker kann sich aber die nächsten beiden Sätze zum Sieg holen. Aber Ashton hat bewiesen, dass auch Frauen gutes Darts spielen können.  

Rob Cross 3-1  Jeffrey De Zwaan (R2) 
Eine wirklich schwere Auslosung für die beiden Spieler ist das erste Spiel der zweiten Runde. Was Jeffrey de Zwaan kann hat er in 2018 mehrfach bewiesen und das Rob Cross in 2018 als amtierender Weltmeister nicht das zeigen konnte, was viele von ihm erwartet haben, ist auch klar. Vor dem Spiel konnte man also keinen wirklichen Favoriten für dieses Spiel ausmachen. De Zwaan beweist dann gleich mal im ersten Leg, was er drauf hat und holt sich den ersten Satz glatt 3:0. Cross muss jetzt beissen und findet unter großem Druck, dann die richtigen finishes zur richtigen Zeit und gleicht erst mal aus. Dann wird Cross stärker und selbstbewusster, doch das Match bleibt eng. De Zwaan spielt den höheren Average, doch Cross macht dann eben die komplizierten Doppel unter Druck aus und holt sich Satz um Satz. Am Ende gewinnt Cross in einem Weltklasse Match und de Zwaan verliert mit dem zweithöchsten Loosing Average der WM Geschichte 106.09. Der Weltmeister hat aber bewiesen, dass er noch da ist und seine Titelverteidigung nicht einfach so aufgeben wird.  

Game on!

Ozzy 13.12.2018, 11.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

LDVH Pokal Runde 1 - FCSP3 v FCSP6

Der LDVH Pokal macht es möglich, gestern trafen Paulis Dritte Mannschaft (Landesliga) auf Paulis Sechste Mannschaft (Bezirksliga) in der Heimspielstätte der Dritten im Vegas aufeinander. Und man hätte meinen können, es ist ein Vereinsliga Turnier überall schwarzbraune Trickots und überall nur Dartpiraten. Solche Spiele sind natürlich immer recht prestigeträchtig und kein Team will sich eine Blöße geben. Entsprechend wurde vorher in beiden Teams an der Aufstellung geschraubt. Doch pünktlich läuteten wir dann den Spielstart ein.

Die Einzel starteten mit Nils gegen Chris und Janina gegen Sandra und beide konnten für die Dritte entschieden werden. Danach spielten Schmidti gegen Olli und Steffen gegen Gaby, beide Spiele gingen jeweils 3:1 an die Dritte. Zwischenstand 4:0

In den ersten Doppeln spielten Nils und Schmidti gegen Sandra und Olli und konnten dies klar 3:0 holen. Spannender war es im zweiten Doppel wo Steffen und Pagger sich mit Chris und Gaby einen heissen Fight boten. Es ging bis in den Decider, den dann am Ende die beiden aus der 6.ten für sich verbuchen konnten.  Halbzeit: 5:1

Im zweiten Block ging es dann mit Ozzy gegen Paul und John gegen Brian weiter. Ozzy spielte zwar einen 24er, konnte sich aber nicht wirklich richtig von Paul absetzen und konnte das Ding erst im Decider dann für die Dritte holen. John hingegen hatte mit Brian einen schwere Aufgabe, war aber super aufgelegt und holte zumindest 2 Legs und erkämpfte den Decider, den dann aber Brian für die 6.te holte. Danach musste Axel gegen Finn ran, der Axel gleich mal ne 180er servierte, doch der liess sich nicht beeindrucken und holte das leg mit 19 Darts. Axel spielte dann noch einen 22er und gewann dann sicher 3:0. Daneben spielte Rene gegen Thomas und holte sich gleich mal im ersten Leg ein 112er Highfinish und einen 21er. Am Ende ging das ganze mit 3:1 an Rene. Zwischenstand: 8:2

Die letzten Doppel waren dann noch mal ganz besonders spannend, obwohl doch eigentlich schon alles klar war. Die beiden Jungs Thomas und Finn mussten gegen Ozzy und Axel ran und die beiden waren heute so gut aufgelegt, dass sie einen 17er und einen 24er spielten und am Ende mit 3:1 gewannen. Rene und Christian spielten dann noch gegen Brian und Ferdi und auch hier war es noch mal spannend, denn es ging bis in den Decider. Christian hatte lange nicht gespielt und wurde immer besser je länger das Spiel lief und am Ende konnte er das wichtige Doppel zum 3:2 Sieg holen. Endstand: 10:2 für die Dritte. 

Game on!  

Ozzy 12.12.2018, 11.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Pokal,

1. Vegas Lounge Grand Prix

Trotz 2.Advents und einiger anderer Termine fanden sich gestern eine kleine Auswahl an Spielern des HSV, ASV, DVE und des FCSP in der Vegas Lounge ein, die das erste vereinsoffene Turnier im Modus Double-In & Double-Out spielen wollten. Die Gruppen waren schnell ausgelost und um die Gruppenphase so kurz wie möglich zu halten, wurde in der Gruppenphase in den 4er Gruppen 301 DIDO Best of 3 gespielt und in den 3er Gruppen 301 DIDO Best of 5. Nachher im Turnier spielten wir dann auf beiden Seiten des Turnierbaums deutlich längere Matches. 


Im 16er DoppelKO spielten wir dann in der ersten Runde 501 DIDO Best of 5, auf der Verliererseite weiterhin Best of 5, während wir auf der Gewinnerseite Best of 7 gespielt haben. Am Ende kam es dann zu einem spannenden Finale zwischen Mike Holz und Ole Blohm. Und hier mal die Platzierten unseres Turniers

4. Robert Hübner
3. Lars Gerheim
2. Ole Blohm
1. Mike Holz 

Game on!

Ozzy 10.12.2018, 11.34| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts in Hamburg | Tags: Darts, Spielen, Hamburg, Vegas Lounge,

2019 Qualifying School Informationen

Zwischen den Jahren, was für Dartspieler immer die Zeit nach den Players Championship Finals Ende November und dem Beginn der WM im Dezember ist, gibt es immer schon sehr viele Infos für die neue Saison von der PDC und die beginnt traditionell mit der Qualifying School der PDC. Auch in 2019 wird diese wieder auf zwei Events verteilt. Letztes Jahr gab es ja diese Neuerungen und in 2019 wird auch dieses wieder so durchgeführt. 

Wer sich also um eine Tour Card bemühen will, der muss je nach dem welche Nationalität er ist, zu dem entsprechenden Event anmelden.

European Qualifying School
January 3-6, Halle 39, Hildesheim

Entry Deadline: Tuesday January 1 (1400 GMT)
European Qualifying School is open to players with the following nationalities:
Albania, Andorra, Austria, Belarus, Belgium, Bosnia & Herzegovina, Bulgaria, Croatia, Cyprus, Czech Republic Denmark, Estonia, Faroe Islands, Finland, France, Germany, Greece, Hungary, Iceland, Italy, Kosovo, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Macedonia, Malta, Monaco, Montenegro, Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Romania, Russia, San Marino, Serbia, Slovakia, Slovenia, Spain, Sweden, Switzerland, Turkey, Ukraine  

UK Qualifying School
January 17-20, Robin Park Tennis Centre, Wigan

Entry Deadline: Tuesday January 15 (1400 GMT)
UK Qualifying School is open to players with the following nationalities:
England, Scotland, Wales, Northern Ireland, Republic of Ireland, Gibraltar.

Wie auch schon im letzten Jahr werden in Hildesheim an den 4 Tagen jeweils 1 TourCard für den Tagesgewinner ausgelobt. In den UK erhalten die beiden letzten verbliebenen Spieler je eine TourCard pro Tag.

Entry
Entry costs £450 (which includes £50 DRA sanction fee)
Entry will be available through the PDC Tournament Entry System

Ozzy 06.12.2018, 10.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Qualifying School,

Spielbericht UAB v PoD - HDL

Nach dem Pokalspiel letzte Woche ging es dann gestern in der Saison mit Spieltag 8 weiter für das Team PoD. 4 Spieler und unser Maskottchen Heike machten sich auf den Weg zum Auswärtsspiel in die UnabsteigBAR wo das gleichnamige HDL Team ihre Heimspiele bestreitet. Während das Team UAB auf dem letzten Tabellenplatz liegt, stehen wir nach wie vor auf dem ersten Platz und so sollte es auch nach dem Spiel wenn möglich  bleiben.

Also gingen die Jungs hochmotiviert in ihre Spiele, diesmal sollten einmal keine Geschenke verteilt werden. Marc startete gegen Dennis und spielte eine 171 und einen 21er LD und gewann sauber 3:0. Dann kam Chris und auch er blieb sauber gegen Iris und gewann das zweite Einzel auch mit 3:0. Marc und Chris spielten dann auch das erste Doppel gegen Dennis und Kristian, was sie ebenfalls dominierten und 3:0 nach Hause bringen konnten. Zur Halbzeit also eine ganz klare 3:0 und 9:0 Legs Führung

In der zweiten Hälfte spielten dann Lazza und Axel für die PoDs. Lazza spielte das dritte Einzel gegen Kristian und siegte überlegen 3:0 und machte damit den Sieg schon klar. Axel spielte gegen Sven einen 21LD und gewann ebenfalls 3:0. Zusammen spielten Lazza und Axel dann noch gegen Iris und Sven einen weiteren 23er und verloren auch diesmal kein einziges Leg. Endstand: 6:0 Spiele und 18:0 Legs! Ein perfekter Abend für PoD!

Game on!  


Ozzy 06.12.2018, 09.12| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

Spielbericht PoD v MDO - HDL Teampokal

Gestern Abend musste das Team PoD im Teampokal der HDL in der zweiten Runde ran. Unser Gegner war ein Team aus der B-Liga und so waren wir wirklich gespannt, wie wir uns das schlagen würden. Mit MDO - Mission Double Out kamen dann zumindest Gegner, die wir zumindest als Spieler aus dem LDVH oder von Turnieren her kannten. Das machte die Sache natürlich auch nicht einfacher, denn so meint man ja immer, man könne seinen Gegner so ein bisschen vorher einschätzen. Unser Kapitän machte es sich diesmal einfach, er zog einfach die Statistik zu Rate und stellte die 4 Jungs mit der besten Quote für die Einzel auf. 

Im Pokal ist ja alles etwas anders, hier spielt man zunächst alle 4 Einzel und erst dann die 2 Doppel. Pünktlich starteten wir mit dem ersten Einzel zwischen Lazza und Janine, die sich zunächst das erste Leg holen konnte, doch Lazza kam immer besser in sein Spiel und drehte das Match noch auf 3:1. Danach musste Axel gegen Sten ran, der das Match sicher nach Hause brachte und dabei einen 24er und einen 18er spielte und 3:0 gewann. Marc hatte es dann mit Sarah zu tun und auch Marc behielt seine Nerven im Griff und gewann sicher 3:0. Danach musste Ozzy gegen Frank ran, der das Ausbullen gewonnen hatte und auch gleich das erste Leg für sich entschied, doch auch Ozzy konnte dann seinen Anwurf für sich entscheiden, Frank ging erneut in Führung und Ozzy glich mit einem 70er Bullfinish aus , der Decider musste das Match entscheiden, Frank war mit den Scores deutlich vorn, Ozzy versuchte aber dran zu bleiben, Frank verpasste seine Matchdarts und Ozzy nutzte seine erste Chance und traf das Doppel zum Sieg 3:2. Zwischenstand nach den Einzeln 4:0 (das Ding war also schon entschieden) 

Die Doppel spielten also keine Rolle mehr, Lazza und Rene machten dann dem Gegner noch ein Geschenk und verloren gegen Frank und Matze 2:3, das Letzte Doppel ging dann wieder an uns. Endstand 5:1 für PoD

Weiterhin ungeschlagen in der HDL!     

Ozzy 29.11.2018, 09.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

2019 William Hill World Championship Draw

Das letzte spannende vor der WM gab es gestern Abend mit der Auslosung der ersten Gruppenspiele. In der ersten Runde treffen jeweils zwei ungesetzte Spieler aufeinander, der Sieger trifft dann in Runde 2 auf einen der gesetzten Spieler der Top32. Gleich 4 Deutsche sind diesmal in dem Starterfeld, wie ich finde eine super Entwicklung.

2019 William Hill World Darts Championship
Draw Bracket
Seeded Players Enter In Second Round

(1) Michael van Gerwen v Alan Tabern/Raymond Smith
(32) Max Hopp v Danny Noppert/Royden Lam
(16) Adrian Lewis v Simon Stevenson/Ted Evetts
(17) Raymond van Barneveld v Matthew Edgar/Darius Labanauskas
(8) Simon Whitlock v Ryan Joyce/Anastasia Dobromyslova
(25) Alan Norris v Steve Lennon/James Bailey
(9) James Wade v Krzysztof Ratajski/Seigo Asada
(24) Jelle Klaasen v Keegan Brown/Karel Sedlacek
(5) Daryl Gurney v Ross Smith/Paul Lim
(28) Jamie Lewis v Martin Schindler/Cody Harris
(12) Dave Chisnall v Josh Payne/Jeff Smith
(21) Kim Huybrechts v Robert Thornton/Daniel Larsson
(4) Gary Anderson v Paul Nicholson/Kevin Burness
(29) Jermaine Wattimena v Michael Barnard/Jose De Sousa
(13) Darren Webster v Vincent van der Voort/Lourence Ilagan
(20) Steve Beaton v Chris Dobey/Boris Koltsov
(2) Rob Cross v Jeffrey de Zwaan/Nitin Kumar
(31) Cristo Reyes v Ricky Evans/Rowby-John Rodriguez
(15) Jonny Clayton v Dimitri Van den Bergh/Chuck Puleo
(18) Stephen Bunting v Luke Humphries/Adam Hunt
(7) Mensur Suljovic v Ryan Searle/Stephen Burton
(26) James Wilson v William O'Connor/Yordi Meeuwisse
(10) Michael Smith v Ron Meulenkamp/Diogo Portela
(23) John Henderson v Gabriel Clemens/Aden Kirk
(6) Gerwyn Price v Nathan Aspinall/Geert Nentjes
(27) Kyle Anderson v Jeffrey de Graaf/Noel Malicdem
(11) Ian White v Wayne Jones/Devon Petersen
(22) Steve West v Richard North/Robert Marijanovic
(3) Peter Wright v Toni Alcinas/Craig Ross
(30) Benito van de Pas v Mickey Mansell/Jim Long
(14) Joe Cullen v Brendan Dolan/Yuanjun Liu
(19) Mervyn King v Jan Dekker/Lisa Ashton 

Ozzy 27.11.2018, 09.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

Heute gibt es die letzten 3 Plätze für die WM

Nach dem Players Championship Finals wurden die Order of Merit noch einmal aktualisiert vor der WM. Max Hopp wird dabei als Platz 32 geführt und startet erst in Runde 2 gegen einen ungesetzten Spieler.

Aus Australien kommen schlechte Nachrichten von Corey Cadby , der erneut Visa Probleme hat und auch in diesem Jahr die WM absagen muss. Für ihn rückt Matthew Edgar über die Order of Merit in das Feld. 

Und heute findet in Milton Keynes der letzte Qualifier statt für Tour Card Holder, die sich noch die letzten 3 Startplätze erkämpfen können. 

Ozzy 26.11.2018, 10.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

Dimitry van den Bergh - Back to Back World Youth Champion

Gestern Abend gab es dann noch zwischen Halbfinale und Finale der Players Championship in Minehead das Finale der World Youth Championship 2018. Und der Titelverteidiger des letzten Jahres Dimitry van den Bergh schrieb ein kleines bisschen Dartgeschichte, als er als Erster Spieler überhaupt seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte. Das war so noch nie einem Spieler vorher gelungen. Van den Bergh war an diesem Abend einfach eine Klasse besser als sein Gegner Martin Schindler. 

World Youth Championship 2018
Dimitry van den Bergh 6-3
Martin Schindler 

Ozzy 26.11.2018, 09.26| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Youth Champion,

Lisa Ashton gewinnt den UK&Ireland Womans Qualifier für die WM

4fache Lakeside Damen Weltmeisterin der BDO Lisa Ashton dominierte den Qualfier der Damen am heutigen Sonntag. Sie gewann ihre ersten 5 Spiele alle mit Whitewash 4:0 und gewann am Ende im Finale mit einem 132er Bullseye Finish gegen Maria O'Brien und holte sich damit das Ticket für Ihr PDC WM Debüt.

2018/2019 William Hill World Darts Championship
UK & Ireland Women's Qualifier
Quarter-Finals

Maria O'Brien 4-3 Fallon Sherrock
Deta Hedman 4-2 Casey Gallagher
Lisa Ashton 4-0 Denise Cassidy
Rhian Griffiths 4-0 Courtney Hine

Semi-Finals
Maria O'Brien 5-2 Deta Hedman
Lisa Ashton 5-2 Rhian Griffiths

Final
Lisa Ashton 6-3
Maria O'Brien 

Ozzy 25.11.2018, 21.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Championship,

Meine Empfehlung
Neues kostenloses E-Book


Mehr kostenlose E-Books gibts HIER
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die St.Pauli Vereinsliga