Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Darts

Players Championship 3 - 2021

Raymond van Barneveld markierte sensationell seine Rückkehr zum professionellen Darts, indem er an seinem dritten Tag auf der Pro Tour in Bolton am Samstag einen ersten PDC-Ranglistentitel seit 2013 gewann. Fünf Monate nach Bekanntgabe seiner Absicht, wieder in den Sport zurückzukehren, und etwas mehr als eine Woche, seit er in der Qualifying School eine PDC Tour Card erhalten hatte, besiegte der fünfmalige Weltmeister Joe Cullen in einem fesselnden Finale bei Players Championship 3 mit 8: 6.

Players Championship 3
Last 128
Rowby-John Rodriguez 6-3
Aaron Beeney
Ricky Evans 6-4 Martin Schindler
John Henderson 6-3 Zoran Lerchbacher
Devon Petersen 6-1 Steffen Siepmann
Gabriel Clemens 6-5 Andrew Gilding
Max Hopp 6-2 David Evans
Harald Leitinger 6-4 Chris Dobey
Raymond van Barneveld 6-3 Krzysztof Kciuk
William O'Connor 6-4 Rusty-Jake Rodriguez
Mensur Suljovic 6-5 Peter Hudson
Berry van Peer 6-1 Michael Unterbuchner
Jake Jones 6-2 Michael Rasztovits
Dimitri Van den Bergh 6-4 Ryan Murray

Last 64
Joe Cullen 6-4 Rowby-John Rodriguez
Gabriel Clemens 6-2 Derk Telnekes
Max Hopp 6-4 Ross Smith
Danny Noppert 6-0 Harald Leitinger
Raymond van Barneveld 6-5 Rob Cross
Mensur Suljovic 6-2 James Wilson
Stephen Bunting 6-5 Dimitri Van den Bergh

Last 32
Devon Petersen 6-2 Gabriel Clemens
José de Sousa 6-2 Max Hopp
Raymond van Barneveld 6-5 Mervyn King
Keane Barry 6-1 Mensur Suljovic

Last 16
Joe Cullen 6-0 Daryl Gurney
Krzysztof Ratajski 6-4 Devon Petersen
Jonny Clayton 6-3 José de Sousa
Danny Noppert 6-0 Eddie Lovely
Raymond van Barneveld 6-1 Darius Labanauskas
Alan Soutar 6-4 Keane Barry
Glen Durrant 6-4 Peter Wright
Ian White 6-3 James Wade

Quarter-Finals
Joe Cullen 6-2 Krzysztof Ratajski
Danny Noppert 6-4 Jonny Clayton
Raymond van Barneveld 6-2 Alan Soutar
Ian White 6-1 Glen Durrant

Semi-Finals
Joe Cullen 7-3 Danny Noppert
Raymond van Barneveld 7-3 Ian White

Final
Raymond van Barneveld 8-6
Joe Cullen

Ozzy 28.02.2021, 09.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Players Championship 2 - 2021

Tag 2 der Super Series der PDC und es war einmal mehr der Tag des Jonny Clayton, der sich wie gestern ins Finale spielte, doch dann genau wie gestern in eben diesem verlor. Der 22 jährige Callan Rydz holte sich statt dessen seinen ersten Senior PDC Titel auf der Pro Tour. Für die deutschsprachigen Spieler lief es wieder unterschiedlich, bester Spieler heute war Mensur Suljovic.

Players Championship 2
Last 128
Martin Schindler 6-3
Rob Cross
Gabriel Clemens 6-5 Keane Barry
Rusty-Jake Rodriguez 6-3 Joe Murnan
Ian White 6-5 Max Hopp
Kim Huybrechts 6-5 Rowby-John Rodriguez
Damon Heta 6-5 Michael Unterbuchner
Steffen Siepmann 6-4 Berry van Peer
Krzysztof Ratajski 6-3 Dimitri Van den Bergh
Justin Pipe 6-3 Harald Leitinger
Luc Peters 6-2 Michael Rasztovits
Zoran Lerchbacher 6-3 Geert De Vos
Mensur Suljovic 6-5 Andy Hamilton

Last 64
Martin Schindler 6-5
Lorenzo Pronk
Rusty-Jake Rodriguez 6-5 Gabriel Clemens
Vincent van der Voort 6-3 Steffen Siepmann
Chas Barstow 6-3 Zoran Lerchbacher
Mensur Suljovic 6-5 William O'Connor

Last 32
Martin Schindler 6-4 Dave Chisnall
Rusty-Jake Rodriguez 6-2 Mickey Mansell
Mensur Suljovic 6-2 Jermaine Wattimena

Last 16
John Michael 6-4 Martin Schindler
Nathan Aspinall 6-3 Rusty-Jake Rodriguez
Callan Rydz 6-0 Jeff Smith
Ian White 6-3 Gary Anderson
Steve Beaton 6-2 Joe Cullen
Vincent van der Voort 6-3 Dirk van Duijvenbode
Jonny Clayton 6-1 Michael van Gerwen
Mensur Suljovic 6-4 Chas Barstow

Quarter-Finals
Nathan Aspinall 6-4 John Michael
Callan Rydz 6-1 Ian White
Vincent van der Voort 6-3 Steve Beaton
Jonny Clayton 6-3 Mensur Suljovic

Semi-Finals
Callan Rydz 7-2 Nathan Aspinall
Jonny Clayton 7-5 Vincent van der Voort

Final
Callan Rydz 8-7
Jonny Clayton

Ozzy 27.02.2021, 11.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Players Championship 1 - 2021

Die PDC ist nach wie vor im Corona Zustand und deshalb fängt sie die neue Saison der Players Championship genauso an, wie sie sie in 2020 durchgeführt hat. Die Spieler kommen an einen sicheren Spielort und spielen 4 Events an 4 Tagen hintereinander, in denen sie in der Sicherheits Bubble bleiben. Event 1 gewinnt Joe Cullen gegen Jonny Clayton, zwei Spieler die aktuell absolut in Hochform sind. Wie immer bei den Ergebnissen in den ersten Runden nur die Spiele mit deutschsprachiger Beteiligung, ab den letzten 16 dann die kompletten Spiele.

Players Championship 1
Last 128

Martin Thomas 6-1 Harald Leitinger
Ross Smith 6-2 Rusty-Jake Rodriguez
José de Sousa 6-1 Zoran Lerchbacher
Gabriel Clemens 6-3 Steffen Siepmann
Rowby-John Rodriguez 6-3 Martin Schindler
Lewis Williams 6-4 Dimitri Van den Bergh
Michael Unterbuchner 6-3 Chas Barstow
Geert Nentjes 6-5 Michael Rasztovits
Max Hopp 6-1 Jack Main
Mensur Suljovic 6-5 Jeffrey De Zwaan

Last 64
Gabriel Clemens 6-5
Adam Hunt
Ian White 6-5 Rowby-John Rodriguez
Michael Unterbuchner 6-1 Peter Wright
Michael Smith 6-4 Max Hopp
Ted Evetts 6-5 Mensur Suljovic

Last 32
Gabriel Clemens 6-5
Gordon Mathers
Jon Worsley 6-2 Michael Unterbuchner

Last 16
Rob Cross 6-2 Gary Anderson
Nathan Aspinall 6-2 Jelle Klaasen
Joe Cullen 6-5 Chris Dobey
Gabriel Clemens 6-3 Keane Barry
Jonny Clayton 6-3 Lewis Williams
James Wade 6-5 Krzysztof Ratajski
Jon Worsley 6-3 Damon Heta
Michael Smith 6-3 Ted Evetts

Quarter-Finals
Nathan Aspinall 6-5 Rob Cross
Joe Cullen 6-4 Gabriel Clemens
Jonny Clayton 6-2 James Wade
Jon Worsley 6-5 Michael Smith

Semi-Finals
Joe Cullen 7-4 Nathan Aspinall
Jonny Clayton 7-0 Jon Worsley

Final
Joe Cullen 8-7
Jonny Clayton  

Ozzy 26.02.2021, 09.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC Qualifiying School 2021 Finals Day 4

Am letzten Tag der Qschool ging es dann noch einmal, um zwei direkte Tourcards und die beste Platzierung in der OoM für den Rest der Tourcards. In Deutschland konnte sich Boris Koltsov durchsetzen und in England gelang BDO Weltmeister Scott Mitchell die direkte Tourcard. 

European Qualifying School Final Stage Day Four
Last 16

Rowby-John Rodriguez 6-1 Kenny Neyens
Adam Gawlas 6-3 Owen Roelofs
Boris Koltsov 6-4 Michael Rasztovits
Michael Unterbuchner 6-3 Stefan Nilles
Niels Zonneveld 6-3 Patrick Bulen
Raymond van Barneveld 6-4 Martin Schindler
Robert Marijanovic 6-5 Lukas Wenig
Rusty-Jake Rodriguez 6-5 Christian Kist

Quarter-Finals
Adam Gawlas 6-2 Rowby-John Rodriguez
Boris Koltsov 6-5 Michael Unterbuchner
Niels Zonneveld 6-5 Raymond van Barneveld
Robert Marijanovic 6-3 Rusty-Jake Rodriguez

Semi-Finals
Boris Koltsov 6-2 Adam Gawlas
Niels Zonneveld 6-4 Robert Marijanovic

Final
Boris Koltsov 6-4
Niels Zonneveld

UK Qualifying School Final Stage Day Four
Last 16

Eddie Lovely 6-2 Sam Cankett
Peter Hudson 6-5 Kevin McDine
Shane McGuirk 6-5 Liam Meek
Danny Baggish 6-2 Matt Jackson
Scott Mitchell 6-2 Shaun McDonald
Carl Wilkinson 6-4 Jim Williams
Andrew Gilding 6-2 Jamie Clark
Mark Dudbridge 6-4 Kevin Garcia

Quarter-Finals
Peter Hudson 6-3 Eddie Lovely
Danny Baggish 6-5 Shane McGuirk
Scott Mitchell 6-3 Carl Wilkinson
Andrew Gilding 6-3 Mark Dudbridge

Semi-Finals
Danny Baggish 6-2 Peter Hudson
Scott Mitchell 6-4 Andrew Gilding

Final
Scott Mitchell 6-2
Danny Baggish

Und hier nun noch die kompletten Tourcard-Gewinner:
2021 PDC Qualifying Schools Tour Card Winners
UK Final Stage Winners:
Kirk Shepherd, Jason Heaver, Jake Jones, Scott Mitchell
European Final Stage Winners:
Geert De Vos, Geert Nentjes, Florian Hempel, Boris Koltsov

UK Final Stage OOM Tour Card Winners:
Jack Main, Andrew Gilding, Martin Lukeman,
Lewis Williams, Eddie Lovely, Alan Soutar,
Joe Murnan, Gordon Mathers, Peter Hudson,
Jon Worsley, Brett Clayton, John Brown, Danny Baggish

European Final Stage OOM Tour Card Winners:
Martin Schindler, Niels Zonneveld, Raymond van Barneveld,
Zoran Lerchbacher, Adam Gawlas, Michael Unterbuchner,
John Michael, Robert Marijanovic

Damit haben wir im kommenden Jahr zum ersten mal 7 deutsche Spieler auf der Pro Tour. Gratulation an alle die es geschafft haben. Und auch RvB ist sein Comeback erstmal gelungen, auch wenn man sicher stärkere Leistungen von ihm erwartet hatte.

Ozzy 18.02.2021, 08.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC Qualifiying School 2021 Finals Day 3

Am dritten und vorletzten Tag der Qschool 2021 schaffte mit Florian Hempel endlich ein Deutscher, der sich die Tourcard direkt sichern konnte. In England gewann Jake Jones aus Stoke on Trent die Tourcard, er war vor einigen Jahren ein sehr erfolgreicher Jugendspieler und will jetzt noch mal den Weg in die Profikarriere versuchen. 

European Qualifying School Final Stage Day Three
Last 16

Florian Hempel 6-2 Niels Zonneveld
Martin Schindler 6-5 Michael Rasztovits
John Michael 6-2 Arsen Ballaj
Rene Eidams 6-4 Jose Justicia
Luc Peters 6-1 Sebastian Bialecki
Benito van de Pas 6-2 Jens Ziegler
Vincent van der Meer 6-4 Boris Koltsov
Kevin Doets 6-2 Jeroen Mioch

Quarter-Finals
Florian Hempel 6-2 Martin Schindler
John Michael 6-1 Rene Eidams
Luc Peters 6-4 Benito van de Pas
Kevin Doets 6-2 Vincent van der Meer

Semi-Finals
Florian Hempel 6-2 John Michael
Luc Peters 6-4 Kevin Doets

Final
Florian Hempel 6-2
Luc Peters

UK Qualifying School Final Stage Day Three
Last 16

Jim McEwan 6-0 Jose Marques
Gordon Mathers 6-3 Reece Colley
Jason Hogg 6-0 Andy Jenkins
Lewis Williams 6-3 Andrew Gilding
Jake Jones 6-0 Robert Thornton
John Brown 6-3 Joe Murnan
Jack Main 6-4 Derek Coulson
Martin Thomas 6-5 Martin Lukeman

Quarter-Finals
Gordon Mathers 6-4 Jim McEwan
Lewis Williams 6-2 Jason Hogg
Jake Jones 6-5 John Brown
Martin Thomas 6-4 Jack Main

Semi-Finals
Gordon Mathers 6-5 Lewis Williams
Jake Jones 6-4 Martin Thomas

Final
Jake Jones 6-5
Gordon Mathers

Und hier wieder die Order of merit´s nach drei Tagen:

 

Ozzy 17.02.2021, 09.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC Qualifiying School 2021 Finals Day 2


Am gestrigen zweiten finalen Tag de PDC Qschool konnte Geert Nentjes sich in Deutschland und in England Jason Heaver ein Tour Card sichern. Nentjes der bereits gestern im Finale stand, konnte sich damit sein Tourcard zurückholen, die er gerade erst verloren hatte. Jason Heaver ist sowohl eher unbekannt als auch eine echte Überraschung, er selbst hatte nie an einen solchen Erfolg geglaubt, war eher nur bei der Qschool um dann die Challenge Tour spielen zu können, sagte er selbst im Interview.

European Qualifying School Final Stage Day Two
Last 16

Michal Smejda 6-1 Ryan De Vreede
Geert Nentjes 6-5 Michael Unterbuchner
Gino Vos 6-0 John Michael
Raymond van Barneveld 6-4 Lukas Wenig
Zoran Lerchbacher 6-1 Jose Justicia
Christian Bunse 6-5 Patrick van den Boogaard
Boris Koltsov 6-5 Matt Campbell
Davy Proosten 6-3 Niels Zonneveld

Quarter-Finals
Geert Nentjes 6-4 Michal Smejda
Raymond van Barneveld 6-5 Gino Vos
Zoran Lerchbacher 6-2 Christian Bunse
Boris Koltsov 6-1 Davy Proosten

Semi-Finals
Geert Nentjes 6-5 Raymond van Barneveld
Boris Koltsov 6-1 Zoran Lerchbacher

Final
Geert Nentjes 6-5
Boris Koltsov

UK Qualifying School Final Stage Day Two
Last 16

Joe Murnan 6-3 David Wawrzewski
Alan Soutar 6-5 Jake Jones
Eddie Lovely 6-2 Sean Fisher
Mike Warburton 6-4 Kevin McDine
Chris Quantock 6-2 Gavin Carlin
Lewis Williams 6-3 John Brown
Jason Heaver 6-3 Martin Lukeman
Adam Mould 6-3 Andy Jenkins

Quarter-Finals
Alan Soutar 6-4 Joe Murnan
Eddie Lovely 6-4 Mike Warburton
Lewis Williams 6-3 Chris Quantock
Jason Heaver 6-1 Adam Mould

Semi-Finals
Alan Soutar 6-4 Eddie Lovely
Jason Heaver 6-5 Lewis Williams

Final
Jason Heaver 6-4
Alan Soutar

In Europe sind neben Raymond van Barneveld auch zwei Deutsche auf den Tourcard Plätzen, aber noch sind zwei Tage zu spielen.




Ozzy 16.02.2021, 09.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC Qualifiying School 2021 Finals Day 1

Corona verhindert auch in 2021, dass der Dartsport normal ausgeführt werden kann. So kam es auch bei der Q-School in diesem Jahr zu einigen Änderungen. Sowohl in Deutschland als auch in England wurden die angemeldeten Spieler in Vorrunden aufgeteilt, wo es darum ging sich für die finalen Tage zu qualifizieren. Gestern begannen dann die eigentlich normalen 4 Tage an denen jeweils ein Turnier gespielt wird und jeweils der Sieger eine Tourcard gewinnt. Nur eben mit einem kleineren Feld als normalerweise üblich. Hier mal die Ergebnisse aus den letzten Runden:

UK Qualifying School Final Stage Day One
Last 16

Chas Barstow 6-5 Brett Claydon
Kirk Shepherd 6-5 Matt Jackson
Martin Lukeman 6-0 Andrew Gilding
Martin Heneghan 6-4 Robert Thornton
Jack Main 6-4 Jason Askew
Lee Evans 6-0 Paul Holloway
Gavin Carlin 6-4 Alan Soutar
Jon Worsley 6-5 Sean Fisher

Quarter-Finals
Kirk Shepherd 6-1 Chas Barstow
Martin Lukeman 6-1 Martin Heneghan
Jack Main 6-4 Lee Evans
Jon Worsley 6-1 Gavin Carlin

Semi-Finals
Kirk Shepherd 6-5 Martin Lukeman
Jack Main 6-4 Jon Worsley

Final
Kirk Shepherd 6-1
Jack Main

European Qualifying School Final Stage Day One
Last 16

Geert De Vos 6-1 Michael Unterbuchner
Richard Veenstra 6-2 Ryan De Vreede
Lorenzo Pronk 6-3 Adam Gawlas
Mario Vandenbogaerde 6-3 Jan Dekker
Wesley Plaisier 6-2 Toni Alcinas
Geert Nentjes 6-1 Robert Marijanovic
Martin Schindler 6-4 Raymond van Barneveld
Zoran Lerchbacher 6-4 Rusty-Jake Rodriguez

Quarter-Finals
Geert De Vos 6-3 Richard Veenstra
Lorenzo Pronk 6-5 Mario Vandenbogaerde
Geert Nentjes 6-5 Wesley Plaisier
Martin Schindler 6-3 Zoran Lerchbacher

Semi-Finals
Geert De Vos 6-2 Lorenzo Pronk
Geert Nentjes 6-2 Martin Schindler

Final
Geert De Vos 6-4
Geert Nentjes  

Kirk Shepherd  und Geert de Vos sind die ersten beiden neuen Tourcard Inhaber und hier noch die aktuellen Order of merit der QS und wer auf einem Tourcard Platz ist:



Ozzy 15.02.2021, 08.38 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ladbrokes Master 2021 Final Day

Der Finale Tag in Milton Keynes hielt noch einmal zwei Sessions und drei Runden für uns breit und zierte sich nicht mit weiteren Überraschungen. Am Nachmittag standen die Viertelfinals an und Mervyn King und Jonny Clayton siegten beeindruckend gegen Ihre besser platzierten Gegner. Clayton spielte dabei einen neuen Weltrekord für die Doppelquote bei einem Best of 19 Spiel mit 91% Doppelquote, er verpasste überhaupt nur einen Wurf auf ein Doppel. 

2021 Ladbrokes Masters
Sunday January 31
Afternoon Session - Quarter-Finals

Mervyn King 10-3 Nathan Aspinall
Gerwyn Price 10-6 Adrian Lewis
Peter Wright 10-5 Dave Chisnall
Jonny Clayton 10-9 James Wade

In den Halbfinals standen sich dann jeweils ein Top Spieler und ein schwächerer Spieler gegenüber und Mervyn King und auch Jonny Clayton liesen ihren beiden Gegnern wieder keine Chance zu glänzen und siegten erneut beeindruckend. Dabei gingen beide Spiele über die volle Distanz und konnten erst im Decider entschieden werden.

Evening Session
Semi-Finals
Mervyn King 11-10
Gerwyn Price
Jonny Clayton 11-10 Peter Wright

So gab es ein Finale zwischen Platz 18 und Platz 20 der Weltrangliste, welche beide eigentlich gar nicht für dieses Turnier qualifiziert gewesen wären, hätte die PDC nicht die Teilnahme in diesem Jahr geändert. Ohne das die beiden Spieler das wusste, bestätigte die PDC, dass der Sieger aus diesem Finale den Startplatz 10 in  der Premier League bekommen würde. Clayton zeigte dann im Finale, dass bessere Spiel und den deutlich größeren Willen, dieses Turnier gewinnen zu wollen. 

Final
Jonny Clayton 11-8
Mervyn King

And the winner is: Jonny Clayton

Ozzy 01.02.2021, 15.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ladbrokes Master 2021 Day Two

Am zweiten Tag des Masters gab es in Milton Keynes die zweite Runde in je zwei Sessions. In jeder Session gab es vier Spiele mit den Siegern aus Runde 1 und den Top 8 gesetzten Spielern der Welt und natürlich stellt man sich dann die Frage, wer setzt sich durch, die Qualifikanten oder die TopSpieler. Gibt es Überraschungen oder nicht? Und so gab es dann gestern 3 Siege eines Underdogs gegen den Top gesetzten Spieler und 5 mal konnten sich die Favoriten aus den Top8 durchsetzen. Mervyn King bezwang als erster Rob Cross und zeigt sich weiter in beeindruckender Form und Konstanz.Am Abend siegte dann Adrian Lewis gegen Gary Anderson, was mich besonders für Jackpot freut, er scheint jetzt einen Weg gefunden haben, wieder gewinnen zu können. Und zum Schluss des Abends siegte noch Jonny Clayton gegen MvG, der damit auch in 2021 weiter kämpfen muss, zu beweisen, dass er noch der Alte ist (was er aktuell aber einfach nicht ist).

2021 Ladbrokes Masters
Saturday January 30
Afternoon Session -Second Round x4

Mervyn King 10-5 Rob Cross
James Wade 10-4 Chris Dobey
Nathan Aspinall 10-9 Mensur Suljovic
Dave Chisnall 10-9 Daryl Gurney

Evening Session
Second Round x4

Adrian Lewis 10-8 Gary Anderson
Peter Wright 10-8 Simon Whitlock
Gerwyn Price 10-3 Joe Cullen
Jonny Clayton 10-9 Michael van Gerwen

Ozzy 31.01.2021, 10.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ladbrokes Master 2021 Day One

Dart ist also wieder zurück auf dem Terminkalender und gestern startete das Jahr 2021 mit dem ersten Tag des Masters. Nachdem das Masters dieses Jahr leicht geändert wurde, spielten gestern die Plätze 9-24 gegeneinander, die Top 8 hatten spielfrei und warten auf die Gewinner der ersten Runde heute in Runde 2. Es gab also 8 Partien und überraschender Weise konnten sich bei 6 von 8 Partien, der jeweils schlechter platzierte Spieler durchsetzen, nur Daryl Gurney und Joe Cullen gewannen als besser platzierte Spieler Ihre Spiele. 

2021 Ladbrokes Masters
Friday January 29
First Round x8

Mensur Suljovic 6-3 Ian White
Mervyn King 6-1 Glen Durrant
Chris Dobey 6-2 Dimitri Van den Bergh
Simon Whitlock 6-2 Krzysztof Ratajski
Adrian Lewis 6-5 Michael Smith
Daryl Gurney 6-5 Jeffrey de Zwaan
Jonny Clayton 6-5 Jose de Sousa
Joe Cullen 6-4 Stephen Bunting

Ozzy 30.01.2021, 11.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL