Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Dartpiraten

Spielbericht FCSP4 v FCSP6 Bezirksliga


Wir scoren und wir lachen 
Neue Saison, neues Glück. Wir, die 6. Mannschaft der Dartpiraten, haben uns als Ziel nicht Letzter zu werden, auf das Fähnchen geschrieben. Wir haben 2 gute Spieler verloren aber 4 neue Leute dazu bekommen. Die Eingewöhnungsphase von Britta, Tommi K, Sven und Kay lief problemlos und die 4 groovten sich schnell ein.

In den ersten 3 Spielen sind wir immer die Verlierer gewesen aber auch wenn ein 3:9 auf dem Papier nicht so geil aussieht, so waren wir nicht einmal die Luschen vom Dienst. Krone richten, weiter machen. Trotz des mäßigen Saisonstarts haben wir uns als Mannschaft recht schnell zusammen gerauft.

Gestern ging es dann in die Mixed. Traditionell trafen wir uns in der Domschänke, kurz Druck aufbauen und Abfahrt. Ebenso traditionell verzichten wir auf Kreiseln und Gebrüll und ab ging die wilde Fahrt an den Boards. Gaby gewann souverän ihr erstes Spiel, Jürgen mussten wir ordentlich Dampf machen, damit der Decider nicht verloren geht , Sven zog sein Ding durch und nur unser Lieblingsmao tat sich etwas schwer aber Mao holte sich noch ein Leg und das wurde gebührend gefeiert. In den Doppel kam es auf beiden Seiten zum Decider und die konnte die 4. dann für sich entscheiden. Stefan warf eine überragende 100 und Gabys Antwort war eine mega, sensationelle und schön geworfene 26. Gegner erschrecken muss man halt können und unsere Gegner waren schon überrascht, dass wir mal gar nicht so schlecht waren. Frauenpower ! Nun stand es 3:3 aber wir hatten einen Satz mehr geholt. Statistik ist wichtig. Predige ich immer wieder

In der 2. Runde kamen Olli und Udo nicht ins Spiel und gaben ihre Spiele ab. Bernd, von mir auch liebevoll Karatekid genannt, brachte sein Spiel mal locker nach Hause. Das Gefecht des Abends lieferte sich Tommi K mit Christian M. Tommi lag 1:2 zurück und gewann das Spiel dann knapp mit 3:2. Tommi ist ab jetzt unser Kampfschwein und ich glaube, er grinst immer noch Udo und Bernd entschieden das Doppel zu 0 für sich und für Olli und Tommi war dann leider nichts mehr zu holen. Aber wir haben unseren ersten Punkt geholt und wir hatten Spaß und haben uns unterstützt, als ging es um die Meisterschaft. Wir bedanken uns bei der 4. für den schönen Abend und ich bin einfach nur häpppppiiiiie, dass wir ne geile Mannschaft sind. Europa ist drin!!!

Sandra

Ozzy 07.11.2019, 10.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht SCE1 v FCSP2 - Verbandsliga

Und schwuppdiwupp ist man auf dem Boden der Tatsachen wieder zurück. Gestern spielten gleich 3 Pauli Mannschaften im Cafe Kö, unsere 1. Mannschaft hatte ein Heimspiel gegen Eilbecks Zweite, Eilbecks Erste hatte ihr Heimspiel gegen uns (Pauli2) und unsere Dritte war zu Gast bei Eilbeck 4 in der Landesliga. Bevor alle Spiele begannen, gab es dann noch einen schönen Moment, als alle drei Pauli Teams zusammen unseren Schlachtruf zelebrierten. 

Nach den letzten beiden Spielen waren wohl in den Köpfen der einzelnen Spieler doch zu große Erwartungen an sich selbst und da der Gegner aber in fast jedem Spiel direkt Druck ausübte, stürzte wohl bei den meisten von uns etwas in uns zusammen und keiner konnte auch nur annähernd die Leistung spielen, die er eigentlich zeigen könnte. Am besten war das noch am Doppel von Jonas und Christian zu sehen, beide hatten ihr einzel jeweils verloren und spielten gegen Nico & Johann gegen ein eingespieltes Doppel. Beide waren zunächst in ihren Köpfen gefangen, was man sichtlich sehen konnte, doch durch etwas Unterstützung von aussen, liessen sie sich aus ihrer Lethargie befreien und gewannen Ihr Doppel, weil sie anfingen einfach mit Spass und Selbstvertrauen zu spielen.  Ich muss glaub ich gar nicht auf jedes Spiel einzeln eingehen, denn ich könnte 11 mal dasselbe schreiben. Zur Halbzeit führte der Gast 5:1 und machte das Ergebnis in der zweiten Hälfte dann auch noch mit weiteren 6 Siegen perfekt. Eine klare Klatsche für uns, aber ein Ergebnis mit dem man rechnen musste, wenn man gegen eines der Top5 Teams der Verbandsliga spielt.

Das Team wird daraus lernen, wir verlieren gemeinsam und wir gewinnen gemeinsam und beides muss man erst lernen, wenn man so kurz als Team zusammengekommen ist wie wir.

Game on! 
  

Ozzy 06.11.2019, 11.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht FCSP2 v DVE1 - LDVH Verbandsliga

Gestern Abend gab es das erste Heimspiel der Saison für die Dartpiraten der zweiten Mannschaft und als Gast kam kein Geringerer als eines der Top5 Teams der Verbandsliga, die Erste des DVE aus Eimsbüttel. Unsere Truppe  war wie immer schon knapp nach 18 Uhr fast vollständig zum warm werfen da, aber auch der Gegner erschien doch recht früh und spielte sich warm. Auf dem Papier stand klar fest, unsere Gegner sind die großen Favoriten für dieses Spiel und für uns stand fest, wir würden zumindest versuchen sie ein wenig zu ärgern.

Von unserer Mannschaft waren 12 Jungs da(nur einer fehlte entschuldigt-krankheitsbedingt), obwohl klar war, dass nicht alle spielen werden können, aber das ist in diesem Team gar keine Thematik, denn alle stellen sich in den Dienst der Mannschaft, man reflektiert sich selbst und zusammen mit dem Kapitän wird festgelegt, wer aufgestellt wird. Trotzdem ist man dann aber da und unterstützt das Team, steht bei den Spielen dahinter und feuert seine Kameraden an. Allein schon unser Motivationsruf am Anfang des Spieles halte durch den ganzen Laden. Doch dann wurde endlich gespielt. 

Im ersten Block ging es dann auch schon gleich super spannend los, Chrischi traf auf Kai und Rowi hatte es mit Julian zu tun. Chrischi war diese Woche zwar nicht ganz so sicher auf die Doppel, konnte aber einen 24er spielen, behielt die Nerven im Decider und holte ein 3:2 Sieg für uns. Rowi spielte mal wieder eine 180, aber hatte sonst nicht die richtigen Scores und so verlor er sein Spiel an Julian mit 1:3. Zwischenstand: 1:1
Danach gab es ein Leckerchen von Spiel zwischen Jonas und Daniel D., beide waren komplett fokussiert und spielten ganze 6 Sonderleistungen in 5 Legs. Daniel D. spielte einen 21er und einen 19er, doch Jonas spielte ein 104er Highfinish und LD 22,21,21 zum 3:2 Sieg. Auf der zweiten Bahn bekam unser Seabare eine Lehrstunde von Aex, der in ganz hervorragender Form war und einen klaren 3:0 Sieg holte. Zwischenstand: 2:2
Dann kamen die ersten Doppel und Christian&Jonas machten da weiter, wo sie im Einzel aufgehört hatten. Gegen Aex&Daniel D. holten sie ein 3:1 für uns. Im zweiten Doppel spielten dann Thomas&Rowi gegen Kai&Julian und es ging erneut in den Decider, den unsere Jungs aber für sich entscheiden konnten und so ebenfalls 3:2 siegten. 
Halbzeitstand: 4:2 für den Aussenseiter       

Im zweiten Block ging es dann aber mal so richtig spannend weiter, sollte es hier eine mega Überraschung geben? Starten sollten Brian in seinem Spiel gegen Jan und Axel in seinem Spiel gegen Christian. Hier standen sich durchaus ebenbürtige Gegner gegenüber, Brian musste bis in den Decider, behielt die Nerven und gewann 3:2, Axel war fast ein bisschen dominanter in dem Spiel gegen Christian, beide spielten je einen LD , Axel einen 22er und Christian einen 18er, am Ende ein 3:1 Sieg für unseren Kapitän. Zwischenstand 6:2 und wir hatten schon einen Punkt sicher. Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet. 
Timo musste dann gegen Vincent ran und Ozzy gegen Franz, Vincent war heute deutlich überlegen gegenüber Timo und spielte sehr gute 17,24 und noch mal 17 und gewann klar 3:0. Ozzy startete mit einem 19er gegen Franz und spielte auch danach noch extrem gute Scores, doch Franz konterte mit 24,23 und 19 und war einfach zu sicher auf die Doppel. 3:1 für Franz. Zwischenstand: 6:4
Nun kamen noch die letzten Doppel und Brian&Timo versuchten alles gegen Jan&Vincent, sie spielten einen 22er, doch der Gegner hielt mit 21,23,22 dagegen und holten sich den 3:1 Sieg. Im letzten Doppel spielten Axel&Ozzy gegen Marvin&Franz und unsere Jungs spielten zwei ausgezeichnete erste Legs mit 22 und 19 zur 2:0 Führung, aber der Gegner wollte einfach nicht aufgeben und kämpfte sich Leg um Leg zurück ins Match. Unsere Jungs hatten mehrfach Matchdarts, verpassten die aber denkbar knapp am Draht und verloren etwas unglücklich 2:3. 
Endstand: 6:6 unentschieden, für uns ein Punktgewinn der sich wie ein Sieg angefühlt hat.   

Auch diesmal wieder eine echt starke Mannschaftsleistung, das Team steigert sich wirklich von Spiel zu Spiel und bereits bei unserem ersten dritten Spiel der Saison sind wir in der Lage die Top5 Teams etwas zu ärgern. Die neue FCSP2 Mannschaft ist in der Verbandsliga angekommen und ist gekommen um zu bleiben! 

Ozzy 30.10.2019, 09.43 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Spielbericht FCSP4 - DVNB - LDVH - Bezirksliga


Im dritten Saisonspiel waren DVNB aus Buxtehude zu Gast in der Mixedzone des Millerntorstadions. Die Vierte Mannschaft der Dartpiraten freute sich richtig, denn schon in der letzten Saison gab es gute Spiele gegen die Buxtehuder. Dieses Mal wurde es ein hochspannendes Spiel, sogar ein harter Fight zwischen beiden Mannschaften.

Im ersten Einzel fing es schon gut an, Ralf/DVNB ging mit starkem Spiel auf der 19 zwar in Führung, das Checken gelang ihm aber nicht so gut. St. Paulis Hauke legte daraufhin richtig los, nutzte die Checkschwäche des Gegners gnadenlos aus, und holte in den nächsten Legs das 3:1 zum ersten Dartpiratenpunkt. Im anderen Einzel machte Mark von St. Pauli zwar einen 105er Highfinish, das Spiel aber gewann Jörn vom DVNB mit 3:1, uns allen als Ex-Dartpirat und immer-noch-St.Pauli-Mitglied bekannt. Das nächste Einzel gewann Peter/DVNB schon deutlich mit 3:0 gg Tom/FCSP, während sich Katy/FCSP und Kirsten/DVNB gleichzeitig einen schönen Schlagabtausch auf Augenhöhe lieferten. Beide Spielerinnen absolut gleichwertig, Führungen wurden ausgeglichen, Rückstände aufgeholt, Checkmöglichkeiten gabs en masse, erst im Decider mußte Katy ihr Spiel an Kirsten mit 2:3 abgeben.

In den Doppeln ging es dann zur Sache, in einem harten Fight erkämpften sich Ralf & Peter vom DVNB das Spiel mit einem 24er zum 3:1 gegen die Dartpiraten Hauke & Tom. Im anderen Doppel hatten es St. Paulis Stefan & Tomel gegen DVNBs Kiki & Jörn nicht ganz so schwer, sie gewannen das Spiel souverän mit 3:0 und hielten St. Pauli damit im Spiel.Der Gast aus Buxtehude war im ersten Durchgang sehr stark, und der Halbzeitstand war aus Sicht der Dartpiraten mit 2:4 und 10:13 Legs etwas ärgerlich, aber das Spiel war noch lange nicht entschieden.

Die nächsten beiden Einzel wurden jedoch wieder zu deutlich verloren. in beiden Spielen waren die Gegner gleichwertig, aber am Ende heißt es "Wer zuerst checkt hat recht". Und so mussten St. Paulis Holly und Tomel ihre Einzel jeweils mit 0:3 an Ralf (ein 23er) und Reinhard vom DVNB abgeben. Damit lag St. Pauli mit Zwischenstand 2:6 hinten, und jetzt musste etwas passieren, um nicht zu verlieren. Denn die Buxtehuder hatten den Auswärtspunkt schon in der Tasche. Im nächste Einzel konnte Stefan/FCSP den Punkt für die Dartpiraten schon deutlich und souverän mit 3:0 gegen Kerstin/DVNB holen. Das letzte Einzel wurde dann zu einer Schlacht, in der St. Paulis Christian schon 0:2 zurücklag, das Spiel jedoch drehen konnnte, und in einem Killerdecider 3:2 gegen Achim/DVNB gewann. St. Pauli war noch immer im Spiel, insgesamt nur noch 4:6 hinten.

Damit wurden die beiden letzten Doppel zu Entscheidern, nur für wen? Beide hatten es in sich, knisternde Spannung, Fingernägelkauen, alles was das Dartherz begehrt. Und so liefs. Durch drei souveräne Checks gewann Holly & Mark/FCSP gegen Ralf & Kerstin/DVNB, das Spiel ging mit 3:1 an St. Pauli. Dadurch wurde das letzte Doppel zwischen Katy & Christian/FCSP und Achim & Reinhard/DVNB zum Oberburner. Was passiert? Katy checkt das erste Leg für St. Pauli, Buxtehude gleicht aus. Katy checkt das nächste Leg, und nach gefühlter Ewigkeit machte Katy auch noch den dritten Check. Bäm!

Ausgleich. Die Dartpiraten haben nicht verloren, trotz eines zwischenzeitlichen Rückstandes von 2:6. Warum? Weil alle bis zum Schluß gekämpft haben, Spielrückstände umgebogen haben, nicht aufgegeben haben. OK, St. Pauli hatte auch das Glück, das DVNB nicht zu konsequent checkte, wir also bis zum Schluß immer Chancen hatten. Mit DVNB hatten wir einen starken Gegner, der uns an den Rand einer Niederlage brachte. Aber Hey, das Glück haben wir uns im Spiel verdient, aber richtig   Alles in allem ein spannendes Punktspiel, drei Sonderleistungen, zwei Decider, der Endstand 6:6 mit 22:23 Legs, ein verdienter Auswärtspunkt für die Gäste.

Puuh, jetzt erstmal durchatmen, die Saison hat doch gerade erst angefangen. Auf jeden Fall vielen herzlichen Dank an die Buxtehuder, mit Euch hat es wieder richtig Spaß gemacht. Wir freuen uns auf das Rückspiel.

In diesem Sinne

Good Darts
Tomel

Ozzy 24.10.2019, 21.24 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht TSVS1 v FCSP2 - LDVH

Am Dienstag gab es den dritten Spieltag beim LDVH in allen 3 Ligen. Unser Team, die zweite Mannschaft des FC St. Pauli musste nach einer richtig langen Pause, vom ersten Spieltag bis jetzt, nach Schwarzenbek zum TSVS1. Für beide Teams war sicher vorher klar, dass ist ein wichtiges Spiel, denn gegen die Spitzenteams sind die beiden Teams die Aussenseiter und nur unter den wenigen "Aussenseitern" in der Verbandsliga wird sich das untere Tabellenfeld entscheiden. Abstieg oder Klassenerhalt - dass Stand schon mit auf dem Plan bei unserem erst zweiten Spiel der gesamten Saison 2019/20.

Die Gastgeber hiessen uns freundlich willkommen und es wurde angeboten, dass man die 4 Einzel parallel spielt, damit der Spieltag nicht so lange geht und alle auch noch gut und früh wieder nach Hause kommen. Wir akzeptierten das gern und so ging es dann auch schon mit der ersten Halbzeit los. Der Start war dann für uns etwas holprig, denn 3 der 4 Einzel gingen an den TSVS1, nur Brian konnte hier sein Spiel für uns gewinnen. Vor den ersten Doppeln stand es also 3:1 für die Gastgeber. Doch keiner unser Spieler hatte nach den Auftaktniederlagen den Kopf in den Sand gesteckt, sondern kämpften umso entschlossener in den Doppeln. Beide Doppel gingen bis in den Decider, aber sowohl Timo&Brian als auch Thomas&Rowi behielten die Nerven und holten jeweils einen 3:2 Sieg.  Halbzeitstand: 3:3 unentschieden  

In der zweiten Hälfte sah das dann schon ganz anders aus, diesmal konnten wir mit Christian (er spielte 2x 19er in Folge), Ozzy und Jonas (siegte im Decider mit einem Bullfinish) 3 Siege einfahren und nur Axel unser Kapitän verlor sein Spiel. Zwischenstand 4-6 für uns. Die beiden letzten Doppel waren dann auch noch mal siegreich, Chris& Jonas gewannen klar 3:0  und Axel&Ozzy holten sich nervenstark den Decider zum 3:2 Sieg. Endstand : 4:8 Auswärtssieg  

Eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung führte zu einem schönen Sieg und eins steht mal fest: Doppel können wir!

Hier noch alle Spiele aller Pauli-Mannschaften des letzten Spieltags des LDVH
Verbandsliga
FCSP1 5-7 HSV1
TSVS1 4-8 FCSP2

Landesliga
DVH2 7-5 FCSP3

Bezirksliga
ASV1 8-4 FCSP6
DVH3 6-6 FCSP7
FCSP4 6-6 DVNB
FCSP5 5-7 FTV2

Game on!

Ozzy 24.10.2019, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht LDVH HSV6-FCSP4 Bezirksliga

Im zweiten Spiel der neuen Saison war die Vierte Mannschaft der Dartpiraten zu Gast bei der Sechsten des HSV, im guten alten Golden Gate in Hummelsbüttel. Und es sollte ein spannendes Spiel werden, Favoriten gab´s hier nicht.

Im ersten Einzel durfte sich St. Paulis Tom gleich mit Andreas vom HSV messen, ein schöner Schlagabtausch auf Augenhöhe. Tom ging mit einem 24er in Führung, Andreas antwortete mit einem 22er, und die beiden nächsten Legs holte sich Tom, der das 3:1 zum ersten Dartpiratenpunkt mitnahm.
Das andere Einzel gewann Holly mit einem 23er, hohen Scores und drei schnellen Checks klar 3:0 gegen Thomas B/HSV. Das nächste Einzel gewann Hauke/FCSP ebenfalls deutlich mit 3:0 gg Stefan/HSV, dafür mußte Katy/FCSP ihr Spiel an Luciano/HSV mit 0:3 abgeben.

In den Doppeln holten sich die Dartpiraten ihren nächsten beiden Punkte. In einem harten Fight, erkämpften sich Tom & Hauke / FCSP das Spiel im spannenden Decider 3:2 gg Andreas & Luciano vom HSV. Im anderen Doppel hatten es St. Paulis Holly & Christian gg Thomas B & Stefan /HSV nicht ganz so schwer, durch Hollys drei Checks ging das Spiel mit 3:1 an St. Pauli. 
Und Holly lag mit sechs Checks aus Einzel und Doppel in der Spieler-des-Spiels-Tabelle schon ganz vorne 

Der Zwischenstand mit 5:1 und 15:7 Legs für die Dartpiraten war auch schon ziemlich deutlich, aber das Spiel war noch nicht entschieden.

Im nächsten Einzel duellierten sich Heiko/HSV und Stefan/FCSP. Beide Spieler schenkten sich nichts, das Spiel entwickelte sich zu einem harten Fight. Beide gewannen ihre jeweiligen Aufnahmen mit jeweils hohen Scores, auch zwei Sonderleistungen, Heiko mit einem 22er und Stefan mit einem 23er. Hier mußte wieder ein Decider ran, den Heiko mit 2:3 zum Anschluß für den HSV holte. 
Auf der anderen Seite kämpften Christoph/HSV und Mark/FCSP gegeneinander. Auch hier mußte wieder ein Decider ran, den diesmal Mark souverän für St. Pauli gewann. Damit sicherte er den Dartpiraten schonmal den Auswärtspunkt zum 6:2 Zwischenstand.
Die nächsten beiden Einzel wurden wieder klarer gewonnen, und hier konnte Paul mit 3:0 deutlich gg Thomas P./HSV den Auswärtssieg für die Dartpiraten holen. Mit Thomas H. vom HSV hatte St. Paulis Christian einen starken Gegner, der ihn mit 0:3 ebenfalls klar schlug. Somit stand es insgesamt 7:3 für St. Pauli, die Auswärtspunkte waren eingetütet. 

Damit war beim FCSP die Luft in den beiden letzten Doppeln allerdings raus, beide Spiele gingen relativ klar an den HSV. Tomel & Stefan mussten ihr Doppel trotz zig eigener Checkmöglichkeiten 0:3 an Christopher & Thomas P vom HSV abgeben, ebenso unaufgeregt wie Mark und Paul/FCSP mit 0:3 gg Christoph & Thomas H. an den HSV.
Alles in allem ein gediegenes Punktspiel, mit fünf Sonderleistungen und drei Decidern, der Endstand 7:5 mit 14:9 Legs war ein verdienter Auswärtssieg für die Dartpiraten. Die Neukonsolidierung der Vierten läuft auf Hochtouren, die neue Saison kann jetzt kommen.

Vielen Dank auch an die Gastgeber vom HSV, mit Euch hat es wieder richtig Spaß gemacht. CU im Rückspiel. 

Nächste Woche Dienstag geht es für die Vierte der Dartpiraten zuhause gg SCE 5 ins erste Pokalspiel. Alle Hingehen, mit Eurem Support ist die Mixed erst ein Hexenkessel.

In diesem Sinne

Good Darts
Tomel

Ozzy 26.09.2019, 20.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht FCSP1 v FVSP2 Verbandsliga

Am vergangenen Dienstag startet die neue Saison des LDVH mit allen drei Ligen. In diesem Jahr spiele ich in der 2. Mannschaft der St. Pauli Dartpiraten in der Verbandsliga und auch in diesem Jahr werde ich wieder versuchen, euch über die Partien zu informieren. Vielleicht nehmen auch die anderen Mannschaften des FCSP das Angebot an und schicken kleine Berichte, dann werden auch die hier veröffentlicht. 

Wir hatten beim ersten Spieltag gleich unsere 1. Mannschaft als Gegner vor der Brust. Was auch immer eine Prestige Frage werden kann, ist die Erste die beste Mannschaft, oder kann die Zweite den großen Bruder ärgern. Das Team der zweiten wurde in diesem Jahr wieder neu geformt von unserem Sportwart, ausschlaggebend waren die sportlichen Leistungen in der letzten Saison. Nun aber zum Spiel:
1. Halbzeit:
Luke gegen Brian 3:2 - knappe Kiste und 5 Sonderleitungen - in jedem Leg eine
Hübi v Ozzy 3:1 - sehr durchwachsenes Spiel, mit dem besseren Ende für Hübi
Mark v Jonas 3:1 - Mark wie immer sehr stark, aber auch Jonas konnte mit einem 20er gut mithalten
Alex v Axel 0:3 - Unser Kapitän in Höchstform holt den ersten Sieg mit einem 22er, einem 18er und einem 100 HF.

Dieter / Mark v Brian /Jonas 3:2 - Was für ein enges Match, mit der Möglichkeit für Brian und Jonas das 3:1 zu machen, doch es kommt anders und dann verlieren sie im Decider.
Luke / Hübi v Axel / Ozzy 3:0 - Doppelpack (Axel und Ozzy) hat leider zu keiner zeit zu ihrer Form gefunden und so geht das Spiel klar an die Erste
Halbzeitstand: 5:1
2. Halbzeit:
Janosch v Gunnar 2:3 Gunnar liegt zunächst zurück, kämpft sich aber dann ins Match zurück und dreht das Spiel 
Mischa v Rowi 1:3 Ganz starkes Spiel von Rowi, der eine 180er wirft und einen 24er spielt, Mischa sichtlich beeindruckt, gibt das Spiel ab.
Andy v Marc 3:0 Marc findet nicht in sein Spiel und muss zusehen, wie Andy das Spiel sicher runterspielt
Pirmin v Timo 3:1 Auch Timo ist nicht auf höchstem Niveau und muss sich Pirmin geschlagen geben 

Auch die letzten Doppel mit Janosch&Pirmin v Gunnar &ChrisW  und Andy&Mischa v Rowi&ChrisB gehen dann mit 3:1 jeweils an die Erste.
Endstand: 9:3 

Mit sowas konnte man rechnen, aber wir sehen das optimistisch, vor Ort wäre durchaus mehr möglich gewesen und vielleicht werden wir ja auch über die Saison abgeklärter und holen knappe Spiele dann auch mal für uns. 
    

Ozzy 19.09.2019, 14.46 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Trikottausch für ein Wochenende

David Hansen, einer unserer jüngsten Dartpiraten (5. Mannschaft), hat sich über die Jugendrangliste des LDVH für den Kings Cup 2019, dem Einladungsturnier für Landes-Auswahlmannschaften (Vierer-Team), am kommenden Wochenende im thüringischen Sondershausen qualifiziert. Wie auch in den vergangenen Jahren sind wir somit bei dem DDV-Einladungsturnier mit unserer Jugend vertreten. Er tauscht daher vom 26.-28. April sein Trikot mit den Farben des LDVH.

Lieber David, wir drücken Dir, Deinen Mitstreitern aus dem LDVH und allen weiteren Qualifizierten aus den anderen Landesverbänden „Good Darts“ und viel Spaß.

Game on!

Ozzy 25.04.2019, 15.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht DVNB2-FCSP4 - LDVH

Zum zweitletzten Spiel der Saison war die Vierte Mannschaft der Dartpiraten zu Gast bei der Zweiten des DVNB, in der muggeligen Kleinen Kneipe in Buxtehude. Die Fahrt dahin fiel in die Stoßzeit des Berufsverkehrs, das Spiel selbst sollte auch noch eine Stunde früher beginnen, was im Prinzip ja ein Widerspruch in sich selbst ist. Im klassischen 007 Fast-and-Furious-Modus kamen wir trotzdem fast pünktlich an, und es sollte ein richtig gutes Spiel werden. Unsere Kapitänin Katy hatte nämlich Geburtstag, da wäre ein Auswärtssieg wohl das schönste Geschenk überhaupt. Aber der Reihe nach.

Im ersten Einzel durfte sich St. Paulis Martin gleich mit Ralf vom DVNB messen, schöner Schlagabtausch auf Augenhöhe, mit Leg- und Matchdarts zu gleichen Teilen. Beide holten sich jeweils einen 22er, Führung und Ausgleich lösten sich ab, und so mußte der erste Decider her. Den Martin mit 3:2 zum ersten Dartpiratenpunkt checkte.
Das andere Einzel gewann Jörn/DVNB mit einem 23er etwas klarer 3:1 gegen Christian/FCSP. Die nächsten beiden Einzel gewann dann St. Pauli wieder, ebenfalls mit 3:1, Gunnar mit einem 24er und Mush sogar mit einem 21er.

In den Doppeln holten sich die Dartpiraten dann ihren nächsten Punkt. In einem harten Fight, mit jeweils einem 20er auf beiden Seiten, erkämpften sich Martin & Gunnar das 3:2 mit bärenstarken Decider gg die beiden Ralfs vom DVNB.
Im anderen Doppel hatten St. Paulis Mush & Tomel Ihre Checkdarts in jedem Leg auf Tasche, nur gingen die nicht sofort rein. Bei Jörn & Reinhardt vom DVNB aber auch nicht, so lösten sich beide Mannschaften in der Führung gegenseitig ab. Dann kam noch ein Highscore vom DVNB rein, dennoch holte sich St. Pauli dieses Leg, Ausgleich, der nächste Decider mußte ran. Hier hätte Tomel eine 93 beinahe gecheckt, aber sein letzter Pfeil Unluck. Der Gegner nutzte das, das Spiel ging mit 3:2 an den DVNB.

Der Zwischenstand war mit 2:4 und 12:15 Legs relativ ausgeglichen, und da sollte noch etwas mehr gehen.

Im nächsten Einzel gab Kerstin/DVNB den Punkt klar an St. Paulis Tom ab, der das Spiel mit 3:0 gewann. Auf der anderen Seite duellierten sich die beiden Ladys Kirsten/DVNB und Katy/FCSP. Das Spiel entwickelte sich zu einem harten Fight, beide schenkten sich aber auch gar nichts, und außer Katys 86 Check ging es in jedem Leg immer bis zur Doppeleins. Auch hier mußte wieder ein Decider ran, den Katy unaufgeregt auf der Doppeleins mit nach Hause brachte. Und das zum 6:2 Zwischenstand, der den Dartpiraten schonmal den Auswärtspunkt sichern würde.

Die nächsten beiden Einzel hatten es in sich, denn hier zeigte sich, wieviel Nervenstärke man beim Dartspielen braucht. Wenn die Gegner gleichwertig sind, und hohe Scores mit hohen Scores, und Frühstück mit Gegenfrühstück beantwortet wird. Und zwar schön bis zu den Matchdarts im Decider. Bei Gordons Spiel gegem Achim/DVNB kam noch ein 23er für die Dartpiraten rein. Ein zähes Spiel, welches St. Pauli wieder im Decider hart umkämpft für sich entschied. Mit Peter vom DVNB hatte St. Paulis Jerome einen starken Gegner, den er wie eben beschrieben im Decider niederringen konnte. Bäm! 7:2 für St. Pauli, der Auswärtssieg war da!

Wer glaubte, die Buxtehuder würden sich geschlagen geben irrte. Denn die beiden letzten Doppel waren genauso spannende Fights, obwohl nur noch Formsache. Tom & Jerome mussten sich ihr Spiel wieder im Decider 3:2 gegen Achim & Kerstin/DVNB erkämpfen, während Gordon und Christian souverän mit 3:1 gegen Peter & Kirsten/DVNB gewannen.

Es war ein spannendes und gutes Punktspiel, 7 von 12 Spielen wurden erst im Decider entschieden, das sagt wohl alles über die Spielstärken der Gegner aus. Der Endstand 10:2 mit 33:21 Legs war der höchste Saisonsieg für die Dartpiraten, und als Auswärtssieg genau das Geschenk, was sich unsere Kapitänin verdient hat. Happy Birthday Katy! YNWA!

Vielen Dank auch an die Buxtehuder, mit Euch hat es richtig Spaß gemacht. CU in der nächsten Saison. Und jetzt alle: Die kleine Kneipe in unserer Straße, da wo das Darten noch Dartenswert ist ...  
In diesem Sinne

Good Darts
Tomel

Ozzy 11.04.2019, 08.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht SCE3 v FCSP3 LDVH

Gestern Abend fand das 18.te und damit letzte Spiel der Saison 2018-2019 des LDVHs in der Landesliga für uns statt. Und wir hatten die Freude beim neuen Meister der Landesliga 2019 dem SCE3 zu Gast zu sein. Die Jungs des SCE3 hatten eine beeindruckende Saison gespielt und hatten alle 17 Spiele vorher gewonnen und hatten also noch eine saubere Weste. Wir waren aber nicht einfach nur Gast, nein man hatte uns zusätzlich ganz offiziell eingeladen, etwas früher da zu sein, es würde eine kleine Überraschung geben. Und so gab es schon vor dem Spiel die offizielle Pokalübergabe durch den Ligaleiter Andreas Köhler und der Gastwirt des Kö (Albi) liess es sich nicht nehmen, uns und seiner Dritten ein leckeres Essen zu servieren und ein paar Drinks aufs Haus auszugeben. Dafür auch noch mal ein ganz herzlichen Dank vom Team St.Pauli 3, es war uns eine Ehre!

Natürlich war das Spiel prinzipiell nicht mehr wichtig, aber natürlich hoffte der Gastgeber auch noch nach dem Spiel mit einer weissen Weste dazustehen. Sie nahmen das ganze aber sehr locker und losten einfach ihren Spielplan. Auch wir hatten vorher angesagt, dass alle die da sein werden, auch zum Einsatz kommen würden. Nach dem Essen und den diversen Ansprachen ging es dann aber auch bald an die Boards und die Pfeile sollten nun sprechen. In der ersten Halbzeit schien noch alles im Sinne des neuen Meisters zu laufen. David gewann das erste Einzel ziemlich klar gegen Steffen und Matthias siegte etwas knapper 3:2 gegen Pirmin. Maurice hatte es dann aber mit Pagger zu tun, der jetzt zum Saisonende wieder in Form gekommen ist und sich einen guten Fight lieferte und den beeindruckend im Decider gewann. Jens hatte dagegen aber keine Probleme mit Rene und gewann klar und deutlich mit 3:0. Das erste Doppel mit Maurice und David war eine klare Sache gegen Pirmin und JanH, doch Rene und Mark liessen sich nicht von Matthias und Marcel aus der Ruhe bringen und holten sich das Ding im Decider. Halbzeitstand: 4-2 für die Gastgeber

Im zweiten Block sollte es dann aber alles ganz anders werden. Nils und Ozzy starteten den zweiten Block, während Ozzy zunächst gegen Alexander mit 2:0 zurücklag, dann aber das Match im Decider drehte zum 2:3 , spielte Nils gegen Niko ein beeindruckendes Spiel mit zwei Sonderleistungen und einem klaren 3:0. Zwischenstand 4-4

Als nächstes gingen Axel und Schmidti an die Boards für uns. Axel hatte mit Moritz einen durchaus schwierigen Gegner und konnte das Ding auch erst im Decider mit 2:3 für uns entscheiden. Während Schmidti sich ein geiles Match mit Belli lieferte und ihn mit 1:3 besiegte. Zwischenstand: 4-6  und das Unentschieden war uns schon sicher. 

Aber aufgeputscht von den guten Einzeln gingen wir als auch Doppel noch mal hochkonzentriert ans Werk. Axel und Ozzy spielten zwei Sonderleistungen und siegten ganz klar gegen Alexander und Niko mit 3:0. Nils und Schmidti starteten mit einem Paukenschlag, als Schmidti mit einem 138 HF zu einem 21er das erste Leg holten, aber das Match blieb eng, denn Moritz und Schöppi antworteten mit einem 19er. Am Ende holten sich unsere beiden Jungs den Decider zum 3:2. Endstand: 4-8 für die FCSP3

Mit einem grandiosen Spiel hatten wir dem frisch gebackenen Meister die einzigste Niederlage der Saison zugefügt: sind wir jetzt die  "Landesliga Meister 2019 Bezwinger!"
Unser Team hatte zum letzten Spiel noch mal das abgerufen, dass wir uns eigentlich die ganze Saison über erhofft hatten. Ein super Abend mit einem super sympathischen Meister Team ging zu Ende und nun wünschen wir den Jungs des SCE3 eine tolle Saison in der Verbandsliga 2019-2020!

Good Darts! 

Ozzy 10.04.2019, 11.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL