Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Betway Premier League 2017 - Zwischenstand

Die Premier League ist in dieser Saison so spannend wie selten, denn auch wenn die Judgement Night zum Beispiel nichts mehr entscheiden konnte, so waren doch die Spiele bisher so spannend und oft auch unerwartet, weil die Top8 Spieler alle super gut gespielt haben und so gut wie jeder noch eine Chance auf die Play offs sich ausrechnen kann. Es gibt nun also noch zwei Spieltage vor den Play offs und nach gestern Abend steht eindeutig fest, Michael van Gerwen und Peter Wright sind sicher qualifiziert für die Playoffs. Für Peter Wright ist es das erste mal, dass er es in die Play offs schafft und so wie er in diesem Jahr spielt, steht er auch schon gleich mal als ein Favorit auf den Titel ganz oben. Richtig spannend wird es für die 4 in der Mitte: Anderson, Taylor, Barney und Lewis. Jedes Spiel kann die Tabelle komplett wenden, und eben war man noch drin in den Playoffs und schon ist man raus. Wir können uns auf die nächsten beiden Donnerstage freuen. 


Ozzy 28.04.2017, 08.59| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Premier League 2017,

Betway Premier League Night Thirteen

So langsam neigt sich die Saison der Premier League 2017 auch dem Ende zu, heute ist der letzte Abend an dem wir noch einmal 5 Spiele erleben werden, an den nächsten 2 Spieltagen dann jeweils nur noch 4 Spiele und dann ist auch schon Playoff Time. Heute dürfen Adrian Lewis und Michael van Gerwen zweimal ran, dann sind wieder alle mit den gespielten Spielen auf einem Niveau.

Betway Premier League
Night 13 - Thursday April 27
Barclaycard Arena, Birmingham

James Wade 7-4 Adrian Lewis
Beide Spieler stehen in der unteren Hälfte und brauchen jeden Punkt, um nicht jede Hoffnung auf die Playoffs abhaken zu können. Lewis will natürlich in diesem Spiel wenigstens punkten, denn später gegen MvG in seinem zweiten Spiel wird das sicher schwerer. Aber zunächst breaken sich beide je einmal am Anafng des Spiels und dann geht es Kopf an Kopf, bis zum 5:4, dann kann Wade das wichtige Break zum 6:4 machen und mit eigenem Anwurf holt er sich dann sogar die zwei Punkte und Lewis hat das Nachsehen. 



Dave Chisnall 6-6 Michael van Gerwen
Chizzy - Chizzy - was machst du nur ... zuerst spielst du deutlich besser als MvG, der vor allem wieder absolute Doppelschwächen zeigt und kannst dich auf 6:3 absetzen und dir einen Punkt sichern, doch dann passiert das gleiche wie gegen Peter Wright oder auch Gary Anderson, du lässt den vermeintlichen Looser wieder ins Match kommen und am Ende ist es NUR ein Draw. 



Phil Taylor 3-7 Peter Wright
Es fing alles so schön an, Taylor startet gleich mal mit einer 180er und dann insgesamt ein sehr gutes Spiel bis zum Stand von 2:2. Dann eine Einladung an Peter Wright, zu der der nicht nein sagen kann und mit einem 104er Highfinish holt er sich das erste Break. Ab da an spielt erstmal nur Wright und der bringt sich auf 6:2 in Führung. Dann kann Taylor in einem schwachen Leg nochmal finishen, aber Wright holt sich danach den Sieg. 



Gary Anderson 7-4 Raymond van Barneveld
Für einen kleinen Moment ... Gary Anderson startet wieder toll und führt schon 3:0 und 4:1, als Barney eine kleine Aufholjagd startet und sich auf 4:4 rankämpft und beinahe hätte Barney das Match sogar gedreht, doch er verpasst D8 und dann kann Anderson doch noch durchatmen und so weiter spielen wie am Anfang das Spiels und das Match mit 3 Legs Vorsprung gewinnen. 



Adrian Lewis 0-7 Michael van Gerwen
Das war dann ein ganz anderer Michael van Gerwen, aber auch ein ganz anderer Adrian Lewis. Van Gerwen startet mit 13, 13 und 11 Darts in den ersten 3 Legs und dann zieht er es einfach bis zum Ende durch und whitewashed Adrian Lewis, der in diesem Spiel nichts zustande bringt.


Und so sieht die aktuelle Tabelle aus:

Ozzy 27.04.2017, 19.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Premier League 2017,

Enjoy Steeldarts Masters 2016/2017 - Rückblick

Bevor es am Wochenden das große Finale der Enjoy Steeldarts Masters 2016/2017 gibt, möchte ich noch einmal auf die komplette Saison zurückschauen und noch einmal zusammen fassen, was wir in den letzten 12 Monaten alles erlebt haben. Ein paar Zahlen und Fakten aufbereiten, die vielleicht dem einen oder anderen gar nicht so bewusst gewesen sind und vielleicht bewegen, im nächsten Jahr wieder mit dabei oder auch neu hinzuzukommen.

Alles begann am 22.April 2016 mit dem ersten Turnier der neuen Saison. In dieser Saison war die Teilnahme wieder sehr rege, so dass nach dreiviertel der Saison sogar die Regeln für das Finale geändert wurden, so dass nicht nur 16 Spieler sonder 24 Spieler am Finale teilnehmen dürfen.  Insgesamt haben sich 97 Spieler in die Rangliste eingetragen, dass waren sogar weniger als im vergangenen Jahr, aber dafür sind Spieler deutlich öfters gekommen. Bei allen Turnieren zusammen, gab es genau 351 Teilnehmer, das heisst das pro Turnier etwa 29 Spieler anwesend waren. Bei 28 Spielern war ihr erstes Turnier auch ihr einzigstes und nur ein Spieler hat alle Turniere gespielt (Ozzy). Im Schnitt kann man sagen, haben die Spieler je 4 Turniere gespielt.

Hier noch mal die Regeln für die Serie:
Für den schmalen Einsatz von 5 Euro ist man dabei und je nachdem wie viele Spieler da sind und wie gut man ist, spielt man dafür mindestens 5 Spiele. Die besten 4 Spieler bekommen ein Preisgeld und alle Spieler bekommen Punkte, um sich in einer Rangliste zu platzieren. Einmal im Monat gibt es ein Turnier und mindestens 12 Turniere werden gespielt. Die Top16 der Rangliste qualifizieren sich für das Finale Turnier.

Die Gewinner der Turniere waren:

Turnier 1

Sven Hülskopf

Turnier 2

Mike Holz

Turnier 3

Robby Allenstein

Turnier 4

Mike Holz

Turnier 5

Robby Allenstein

Turnier 6

Nico Ziemann

Turnier 7

Nico Ziemann

Turnier 8

Mike Holz

Turnier 9

Nico Ziemann

Turnier 10

Robert Allenstein

Turnier 11

Janosch Poggensee

Turnier 12

Nico Ziemann


Wie man gut erkennen kann, sind es in diesem Jahr 3 Namen, die in dieser Saison die Turniersiege fast unter sich ausgemacht haben. Auch in dieser Saison war wieder Mike Holz stark, aber auch Robert Allenstein war erfolgreich, mit Nico Ziemann war ein neuer Stern am Enjoy Masters Himmel aufgegangen. 

Das 6.te Turnier im Oktober 2016 war übrigens das Turnier mit den meisten Teilnehmern. 37 Spieler fanden sich ein und es wurde in 8 Gruppen gespielt mit 5x5er Spielern und 3x4 Spielern. 2 Uhr Nachts gab es ein packendes Finale zwischen Sven Hülskopf und Nico Ziemann, der an diesem Tag zum ersten mal beim Masters teilnahm und sich gleich seinen ersten Turniersieg holte.

Übrigens bekommt jeder Teilnehmer pro Turnier mindestens 100 Punkte. Je nach Teilnehmerzahl gibt es dann Punkte für die erreichten Plätze. Ein Sieg in dem Turnier mit der größten Teilnehmerzahl bracht 553 Punkte, der Sieg im Turnier mit der kleinesten Teilnehmerzahl brachte 438 Punkte. Mann musste in diesem Jahr über 885 Punkte erreichen, um in die Top24 zu gelangen.

Das sind die Top24 Spieler der letzten Saison:

Platzierung

Name

 

Gesamtpunktzahl

1

Robby

Allenstein

2794

2

Nico

Ziehmann

2617

3

Sven

Hülskopf

2111

4

Mike

Holz

2036

5

Jens

Behrendt

1970

6

Axel

Kruck

1969

7

Robert

Kollmorgen

1700

8

Michael

Rindelaub

1486

9

Silvio

Dubiel (Ozzy)

1453

10

Roland

Kruse

1421

11

Robert

Hübner

1380

12

Andreas

Köhler

1361

13

Michael

Utesch

1333

14

Kevin

Harz

1273

15

Jörg

Bleckmann

1140

16

Steven

Sommerlik

1093

17

Dusko

Jojic

1068

18

Rene

Otsman

1035

19

Uwe

Schulz

1035

20

Florian

Seidenfaden

1030

21

Pirmin

Benecke

1024

22

Hikmet

Albay

963

23

Poitl

Juraszek

900

24

Matthias

Orwart

885


Am Ende bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich hoffe, dass wir am Samstag ein fantastisches Finale erleben werden und ich freue mich schon wieder auf die neue Saison, die ja in wenigen Wochen beginnen wird. Auf eine neue schöne Saison 2017/18 - auf viele bekannte und unbekannte Gesichter - auf spannende Matches und auf ganz viel Steeldart!

Game on und Good Darts!

Ozzy 26.04.2017, 19.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Enjoy Steeldarts Masters | Tags: Darts, Spielen, Enjoy Steeldarts Masters,

Ebook - German Darts Open 2017 - kostenlos!

Die letzten Darts sind gerade eben noch geworfen wurden und ich hab für Euch die kompletten Berichte zu den German Darts Open 2017 in ein kostenloses Ebook zusammengetragen. Einfach noch mal eintauchen in die Action der letzten 3 Tage und in Ruhe nachlesen, wer wann wie gespielt hat. Vom ersten Spieltag bis zum Finale mit meinen persönlichen Kommentaren zu den Spielen.

Also einfach auf das Cover klicken, PDF herunterladen, entpacken und mit einem PDF Reader lesen. 

Viel Spass damit!

Ozzy 23.04.2017, 23.13| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts Ebooks Downloads | Tags: PDC, Darts, Ebook, Downloads,

Vereinsmeisterschaft 2017 FC St.Pauli Dartpiraten


Es gibt in der Werbung so einen Spruch ... kann man nicht mit Geld bezahlen. Dieser Gedanke ging mir heute durch den Kopf, als ich den ganzen Tag dieses ganze Bande von Dartpiraten bei einem solchen Turnier erleben durfte. Das war einfach nur schön!

Die Vorbereitungen für dieses Turnier laufen seit Monaten - es wurde geplant - hin und her verworfen und schlussendlich stand fest: wir können damit rechnen, dass viele der aktiven Dartpiraten diesmal dabei sein werden! Und so wurde in unserem geliebten Millerntorstadion im Vereinsheim in einem Raum eine 6 Board Anlage des LdVH aufgebaut, damit wir auf insgesamt 8 Boards ein richtig geiles Turnier spielen können. Der dank gilt allen, die beim Aufbau und Abbau geholfen haben und natürlich auch allen denen, die irgendetwas zu diesem Turnier beigetragen haben.

Um 14 Uhr sollte es losgehen, aber schon kurz nach 13 Uhr waren der Spielraum gut gefüllt und die meisten Anwesenden spielten sich warm und machten sich bereit für das was da kommen würde. Sönke, Axel und Ozzy hatten die Turnierleitung übernommen und waren mit allerlei Papierausdrucken, Stiften  und einem Computer immer und überall am Geschehen dran. 

Wir waren deutlich mehr Leute, aber genau 32 Spieler wollten auch am Turnier teilnehmen und so wurde ein Vorrunde ausgelost von 8 Gruppen a 4 Spieler, die jeder gegen jeden im Modus Best of 3 spielen durften. Niemand würde nach der Vorrunde ausscheiden, nur die Platzierungen in den Gruppen würden später Ausschlag auf den Setzplan des 32er Doppel-KO Plans des Hauptturniers haben. Auch wenn die anwesenden Damen auch an dem großen Turnier teilnehmen würden, liessen wir es uns nicht nehmen, nach der Vorrunde ein kleines eigenes Turnier durchzuziehen für den Damen Titel der Vereinsmeisterschaft. Die 3 Mädels spielten also noch eine komplette Vorrunde jeder gegen jeden und die beiden ersten dieser 3er Gruppe würden dann, den Damentitel unter sich ausmachen. Das Damenfinale war dann auch die erste Entscheidung dieses Tages. 

Damenfinale 2017

Manja v Saskia Best of 3 of 3

1-0 Im ersten Leg spielte Manja die deutlich höheren Scores, aber am Ende tut sie sich doch etwas schwer auf die Doppel, so kommt Saskia inzwischen heran und versucht selbst ein Doppel zu treffen. Am Ende holt sich Manja das erste Leg auf D2.
2-0 Manja fängt etwas schwächer an, doch dann findet sie ihre Scores wieder und ist mit einigem Abstand zuerst im Finishbereich. Es wird wieder ein Kampf auf die Doppel, aber am Ende gewinnt Manja das Leg und damit den ersten Satz

1:0 für Manja in den Sätzen

0-1 Saskia versucht ins Spiel zu finden, doch die Nachwuchsspielerin hat noch zu große Probleme die gewünschten Felder zu treffen, aber in diesem ersten Leg sind beide ziemlich gleich auf. Saskia gewinnt den Kampf auf die Doppel und holt ihr erstes Leg auf D7.
0-2 Manja zeigt sich von dem Legverlust beeindruckt und muss sich neu fokussieren in dem zweiten Leg. Nach einigen Runden scheint sie wieder ins Match gefunden zu haben und der Score wird wieder etwas besser. Die Mannschaftskameraden stehen den beiden Mädels bei und unterstützen sie während des Spiels. Beide stehen zu gleich auf Tops Rest und Saskia gewinnt auch dieses Leg und damit den zweiten Satz.

1:1 in den Sätzen Ausgleich

1-0 Beide spielen in diesem dritten Satz eher verhalten und landen beide auf 6 Rest und die Schlacht auf D3 beginnt, während Manja auf D3 bleibt, geht Saskia inzwischen auf die D1 und nach einigen Runden auf D1 gewinnt Manja das Leg und geht wieder in Führung.
2-0 Im zweiten Leg sind beide wieder sehr gleich auf und kämpfen erneut auf die Doppel, Manja mit einer D9 zum Leg gewinn, Satzgewinn und damit Siegerin des Damenfinales.

2:1 Sieg nach Sätzen für Manja - Gratulation!

von links nach rechts: Saskia (2), Manja (1), Katy (3)

Inzwischen wurde das 32er Turnier weitergeführt und überall wurde gespielt bis nur noch wenige Spiele offen waren. Bevor wir die letzten 4 Spiele des Abends in unserer Mixed Szone spielen würden, fasten alle noch einmal tatkräftig an und verpackten die Dartanlage wieder. Alles ging Hand in Hand und immer noch waren viele Spieler da, auch wenn sie schon lange aus dem Turnier geflogen waren, nur wenige machten sich vorzeitig auf den Weg und verliessen die Runde. In der Mixed herrschte dann heute auch eine wirklich tolle Athmosphäre, zwischen gebannten zuschauen und großer Teilnahme an dem Geschehen mit Rufen und Klatschen. So hatte ich das auch selbst noch nicht bei einem Turnier erleben können. 

Einzugsfinale Gewinnerseite Best of 5
Andy v Axel

0-1 Andy unser Vereinsmeister 2016 nimmt es mit Axel auf, der in diesem Jahr zum ersten mal die Meisterschaft mitspielt. Andy ist als erster im Finishbereich kämpft aber mit den Doppeln. Axel kommt heran und macht dann auf D20 aus und holt sich das erste Leg.
1-1 Andy wieder mit starken Aufnahmen mit den ersten 9 Darts, mit denen Axel nicht ganz mithalten kann. Mit 18 Darts holt sich Andy das zweite Leg und damit den Ausgleich.
1-2 Andy dominiert den Score, verzettelt sich dann aber auf die Doppel, so das Axel wieder herankommt, aber auch er hat Probleme auf die Doppel, während Andy auf D2 kämpft macht Axel 33 aus und führt wieder.
2-2 Andy startet mit 100, die Axel ebenfalls mit 100 kontert, worauf Andy eine 140 spielt, nach 15 Darts sind beide gleichzeitig im Finishbereich. Andy holt sich mit 22 Darts erneut den Ausgleich, nachdem Axel ein Finish auf Doppel - Doppel ganz knapp verfehlt.
3-2 Andy stellt sich auf 170 Rest nach 15 Darts, während Axel sich mit einer 140 auf 136 Rest stellt. Beide stehen dann auf Tops Rest und beide vergeben ihre ersten 3 Darts darauf, beide bauen dann geschickt um und stellen sich neuen Problemen. Axel verpasst auf D8 und Andy gewinnt das Leg und das Match und zieht ins Finale ein.

Einzugsfinale Verliererseite Best of 3
Axel v Tom
0-1 Beide sind in den Scores ziemlich gleich, Axel verpasst sein ersten Wurf auf ein Doppel und Tom macht auf Tops aus.
1-1 Axel hat seinen Fokus verloren und findet seine Scores nicht, während Tom sich runterspielt, aber Tom verzettelt sich auf die Doppel und so kann Axel rankommen und sich das Leg holen.
2-1 Der Leggewinn hat Axel wieder Auftrieb gegeben und mit 17 Darts holt er sich den Sieg und zieht ins Finale ein.   

Bevor wir zum großen Finale kommen, möchte ich noch auf die Bestleistungen aufmerksam machen, die im Laufe des Turniers gespielt wurden. Die Spieler mit den meisten Sonderleistungen waren heute Andy, Brian und Axel, dabei war wohl der 15 Darter von Axel die Bestleistungen bei den Leastdarts. Axel und Brian spielten jeweils eine 180er und es gab einige tolle Highfinishes, so zum Beispiel eine 130 von Mush und eine 128 von Andy. 

Finale Vereinsmeisterschaft 2017

Andy v Axel  -  Best of 9

1-0 Verhaltener Anfang von Andy, während Axel ebenfalls noch seine Scores sucht in diesem ersten Leg. Andy findet eine erste Tonne, aber Axel kontert ebenfalls mit einer Tonne und führt leicht im Score. Axel stellt sich Tops, während Andy sich 32 Rest lässt. Axel verpasst und Andy holt sich seinen erstes Leg.
2-0 Axel führt eigentlich das ganze Leg, aber am Ende verbaut er sich auf die Doppel und gibt Andy so die Chance wieder ran zu kommen. Und Andy holt sich das zweite Leg auf D9. Dieser Legverlust tat Axel sicher richtig weh.
2-1 Axel legt seine Brille weg und versucht sich neu zu fokussieren, was ihm auch gut gelingt, denn er spielt schicke Scores und stellt sich mit einer 140er ein 119er Finish. Und Axel holt sich mit einem 19-Darter sein erstes Leg in diesem Finale.
2-2 In diesem Leg spielen beide eher verhalten im Score und arbeiten sich Kopf an Kopf langsam in den Finishbereich und noch kann sich keiner entscheidend absetzen. Andy versucht ein Bullsfinish, dass nicht gelingt und so kommt Axel zu einer Chance, die er direkt ausnutzt und damit ausgleicht.
2-3 Axel erwischt den besseren Start in dieses Leg und führt nach 3 Aufnahmen schon deutlich. Es ist schön zu sehen, wieviele Piraten noch da sind und dieses Finale verfolgen, die Zwischenrufe feuern die beiden an und treiben sie an, ihr Bestes abzurufen. Andy hat sich inzwischen heran gekämpft und kann sich 32 Rest stellen. Andy vergibt seine Chance und Axel finished 28 und geht zum ersten mal in Führung in diesem Finale.
3-3 Es ist inzwischen 23 Uhr, um 14 Uhr hatte das komplette Turnier gestartet und die beiden spielen immer noch auf einem super Niveau. Andy versucht jetzt noch einmal anzugreifen und scored besser als Axel. Andy verbastelt sich die Doppel, aber noch kann Axel keinen Nutzen daraus ziehen. Andy holt sich den Ausgleich auf D2.
4-3 Andy führt erneut im Score, er versucht jetzt das Spiel an sich zu reissen und Axel kämpft mit seiner Konzentration und seinen Scores. Beide kämpfen aber wieder erneut auf die Doppel mit vielen verschenkten Möglichkeiten. Andy hat am Ende das bessere Ende für sich und geht wieder in Führung.
4-4 Axel startet mit einer 180 in dieses 8.te Leg und erntet reichlich Beifall dafür. Er legt eine 45 und zwei weitere 100er nach und finished mit einem 15Darter dieses Leg und gleicht erneut aus und nun muss der folgende Decider das Match entscheiden.
5-4 Es wird mucksmäuschenstill als die beiden das Leg beginnen, nur die Stimme des Schreiber/Caller Timo unterbricht die Stille. Andy mit der ersten 100 und Axel kontert mit einer 140er. Andy aber mit den stabileren Score kann sich leicht absetzen, Axel muss jetzt dran bleiben. Mit einer 100 stellt sich Andy auf 56 Rest. Andy finished 20 und der alte Meister ist auch der neue Meister. 23 Darts und der Sieg geht an Andy!


von links nach rechts: Axel(2), Andy(1), Tom(3)
 
Und hier nochmal unsere beiden Meister des Jahres 2017:


Und zum Schluss noch eine komplette Tabelle des Turniers:

Platz

Spieler

1

Andy

2

Axel

3

Tom

4

Phil

5

Timo B.

5

Brian

7

Dieter

7

Holli

9

Hübi

9

Alex

9

Bernd

9

Mischa

12

Christian

12

Mao

12

Ozzy

12

Rowi

16

Martin

16

Murmel

16

Mush

16

Saskia

16

Achim

16

Holly

16

John

16

Marc

24

Joshua

24

Tomel

24

Rene

24

Manja

24

Oliver

24

Gerhardt

24

Arnd

24

Katy


Nach diesem Highlight freue ich mich jetzt schon auf unseren St. Pauli Sommercup und auf den Herbst, wenn es wieder neue Turniere der Vereinsliga geben wird.

Game on!

Ozzy 23.04.2017, 22.02| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, St.Pauli, Vereinsmeisterschaft 2017,

Nach der Vereinsliga ist vor dem Sommercup

Klick auf das Bild um das Original zu öffnen. Und das werden wir im Sommer 2017 auf die Beine stellen. Es ist alles vorbereitet und eingerichtet und deshalb jetzt online Anmelden 

Ozzy 26.03.2017, 16.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Sommercup,

Enjoy Steeldarts Masters 2016/2017 - News zum Finale

Viele haben bereits gefragt, wie es denn nun in diesem Jahr mit dem Finale weiter geht. Gestern konnte ich dazu die näheren Informationen in Erfahrung bringen und will sie Euch nicht vorenthalten. So geht es also weiter. Holt Eure Kalender raus und macht euch einen Knoten in die Taschentücher!

Am Samstag den 15.04.2017 werden wir das 12.te und letzte Turnier der 2016-17 Saison spielen. Noch einmal kann man Punkte sammeln, um in die Top 24 zu gelangen oder vielleicht doch noch raus zu rutschen, was nicht so gut wäre. Denn seien wir doch mal ehrlich, natürlich wäre gern jeder von uns in diesem Finale dabei.

Zwei Wochen später werden wir dann gleich das Große Finale spielen. Am Samstag den 29.04.2017 wird das große Finalturnier gespielt werden. Und auch dazu habe ich weitere Informationen. Das Turnier wird um 16:00 Uhr beginnen, ab 15 Uhr beginnt das warm up, wo Ihr euch einspielen könnt. Zugelassen sind alle Spieler die in der Top24 stehen nach dem zwölften Turnier. Sollte jemand, der in der Top24 steht nicht spielen, bitten wir um eine Meldung eurerseits, denn dann kann jemand anderes noch nachrücken. Also auch alle Spieler die auf 25-28 stehen sollten sich den Termin also vormerken. 

Und nun  noch Infos  zum Turnierverlauf:
Phase1 des Turniers wird die Vorrunde sein, dabei werden wir in 6 Gruppen a 4 Spieler spielen und die Gruppen werden nach der Rangliste der Top24 gesetzt.

Phase 2 des Turniers wird das Hauptturnier, hier wird der Setzplan nach den Ergebnissen der Vorrunde gefüllt. Wir spielen ein 24er Doppel-KO Plan, bei dem auf beiden Seiten im Modus Best of 5 gespielt werden wird. Am Ende können sich aber alle Teilnehmer auf ein Preisgeld freuen!

Ich bin schon sehr gespannt und freu mich auf das große Finale. 

Ozzy 19.03.2017, 15.38| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Enjoy Steeldarts Masters | Tags: Darts, Spielen, Enjoy Steeldarts Masters,

Neues kostenloses E-Book


Mehr kostenlose E-Books gibts HIER
Wir empfehlen: 
Toms Spielewelt / Darts

2017
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Die St.Pauli Vereinsliga