Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Leberkäs oder Kassler?



Am Samstag war es wieder soweit. Nachdem in den letzten Tagen noch Absagen aber auch noch Zusagen kamen, erschienen insgesamt 14 Dart- Piraten für das TURNIER2. Leider war auch unser glorreicher erster Turniersieger Sigi gesundheitlich verhindert. Da spreche ich wohl für alle, dass wir ihn gerne wieder dabei gehabt hätten. Die meisten Teilnehmer waren bereits beim ersten Mal dabei und auch diesmal war ein guter Querschnitt der Mannschaften vertreten. Also Original-Vielfalt St. Pauli. Ohne lange Reden ging es dann im Modus Bo3 in der Gruppenphase mit 4 Gruppen los. Leider oder auch zum Glück dann natürlich mit 2 Freilosen. Es wurde von Anfang an mit großem Ehrgeiz gekämpft und nichts geschenkt. Also genau das, was wir Dartpiraten können. Mit dem kürzerem Modus und dadurch, dass wir eine Stunde früher begonnen haben, waren wir mit der Gruppenphase dann sehr schnell durch, so dass unser lieber Wirt Karsten (mit „K“ natürlich, sorry!) schon ein wenig ins Schwitzen kam, als wir dann eine Pause machten. Außer Leberkäs uns Kassler konnte natürlich jeder genauso die Karte von Karsten bemühen, was auch so genutzt wurde.

Eigentlich sollte hier ein Gruppenfoto stehen, dass ich aber leider nicht vom Telefon auf den PC bekommen sorry! Alternativ ein Foto mit Gaby, die sozusagen alleine die Damen der Dart- Piraten bei diesen Turnieren vertreten hat. Das kann man, denke ich, auch mal erwähnen.

Nach meinem Ausscheiden bin ich abgehauen. Ich hoffe man sieht es mir nach, da ich gesundheitlich letzte Woche angeschlagen war. Dadurch kann ich natürlich nur aus zweiter Hand berichten. Gunnar war aber so freundlich, mich zu informieren.

Es wurde auf jeden Fall noch großartiger Dart gespielt:
Per sei genannt, der sich dann doch wieder durch die Verlierer-Seite schlagen musste und nur von Andi gestoppt werden konnte. Per am Anfang mit Schwankungen und dann ganz starkes Turnier-Spiel mit hohem Kampfgeist. Chris, der sich genauso nach kleinen Schwächen am Anfang, erfolgreich in das Turnier rein gespielt hat. So sieht das aus, wenn der Trainingsplan von Donnerstag anfängt zu wirken! Aber der Fokus
sollte uns auch als Vorbild dienen. Dies gilt natürlich mindestens genauso für Andi. Wir alle kennen Andi als sehr konzentrierten Spieler. Das hat er am Samstag im Turnier-Betrieb erfolgreich gezeigt. Andi machte das ganze Turnier ein starkes Spiel. Wir alle wissen, was für eine Leistung dahinter steckt, dann am Ende gegen starke Gegner noch die richtigen Darts zu werfen und es dann so knapp für sich zu entscheiden. Herzlichen Glückwunsch Andi für eine tolle und sehr verdiente Leistung. Dies gilt genauso den Platzierten aber auch allen anderen Teilnehmern, bei denen es diesmal noch nicht gereicht hat. Seid Stolz darauf, dass Ihr alles gegeben habt und glaubt daran, dass es noch besser geht. Good Darts für ALLE!

Schön, dass nach dem Turnier noch einige länger blieben. Auch wenn mich das nicht betrifft, gehört das mit dazu zu einem guten Turnier.
Natürlich gilt es wieder vielen zu danken:
Danke an ALLE, die da waren. Das ist ein guter Beitrag für unsere Abteilung!
Danke an Gunnar für die Turnier-Leitung und überhaupt für Deine Unterstützung in der Beethe!
Danke an die Beethe! Danke an Adler-Uhlenhorst, die immer für uns da sind! Und natürlich Danke an Karsten für den Support von Seiten der Gastronomie!
Danke an Ozzy für den technischen Support! (Schade, dass Du nicht da warst.)

Hier noch das Siegerfoto:

Da absehbar ist, dass wir das Dezember-Turnier nicht gefüllt bekommen, werden wir im Januar weiter machen. Genauere Infos dazu gibt es Anfang Dezember. In 2022 soll es dann wirklich eine Serie geben. Dann auch mit Tabelle und Sonderleistungen und dem ganzen coolen Dart-Kram und so...
Es wird also alles noch besser
Einen sportlichen Gruß LAZZA

Ozzy 08.11.2021, 12.55| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, St.Pauli,

Grand Opening – Kampfgeist und Bratwurst

Am Samstag war es endlich soweit. Das erste Turnier in der Beethovenstraße. (Auch liebevoll Beete genannt).
13 Dartpiraten nahmen sich die Zeit. Mancher direkt vom Flughafen angereist. Da braucht man über die Wichtigkeit des Events gar nicht reden.
Turnierplan war ein 16er-Feld mit Gruppenphase und Doppel-KO. In der Gruppenphase Best of 5. Also harte Arbeit, wie sich herausstellte. Glück denen, die noch ein Freilos ergattern konnten. Auch wenn keine Sonderleistungen aufgenommen worden, schon in der Gruppenphase wurde gerne mal die eine oder andere eingeworfen. Der Kampfgeist war hoch und geschenkt wurde schon hier so gar nichts. Und das obwohl alle sicher weiter kamen.

Das Feld war gut gemixt aus vielen Mannschaften. So gab es endlich die Gelegenheit auch mal gegen Dartpiraten anderer Mannschaften zu spielen und zusammen zu sein. Gutgelaunt nahmen wir uns nach der Gruppenphase Zeit für eine Stärkung. Unser Wirt Carsten versorgte und mit Wurst, Fleisch und Salaten, so dass wir mit voller Kraft in die KO-Phase starteten. Motiviert werden musste wirklich keiner.

Die KO-Phase bot einige überraschende Momente. Das Niveau war weiterhin hoch. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht jedes Spiel verfolgen konnte. Aber Alles, was ich sehen konnte, war immer und immer wieder der tolle Kampfgeist, nie aufzugeben und immer dran zu bleiben. Toll zu sehen!
Vier Teilnehmer, die dann auch im Geld gelandet sind, haben sich besonders hervorgehoben und konnten sich am Ende auch durchsetzen. Platz 4. Per, der schnell sein erstes KO bekam und sich dann lange durch die Verlierer-Seite schlug, um dann erst durch Micha ausschied. Platz 3. Andy, der auf der Sieger-Seite erst durch Sigi seine erste Niederlage erfuhr. Stets mit hammerhartem Scoring!
Platz 1+2, die dann sozusagen ein doppeltes 60+ Finale spielten, haben gezeigt, wie Dart in einem Turnier gespielt wird und sollten und allen als Vorbild dienen. Platz 2. Micha, der bereits im zweitem Spiel den Sieg an einen starken Detlef abgeben musste, machte einen Durchmarsch auf der Verlierer-Seite und konnte so das Finale erreichen. Tolle Leistung Micha!
Eines ist aber mal klar. Es konnte an diesem Abend nur einen geben. Platz 1. Sigi war einfach unschlagbar an diesem Tag. In gewohnt ruhiger Manier wusste er genau in den richtigen Momenten die richtigen Darts zu werfen. Ein Durchmarsch auf der Gewinner-Seite und dann lediglich ein verlorenes Spiel ganz am Ende des Turniers. Wir wissen alle, wie schwer das ist. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 1 und zu einer erstklassigen sportlichen Leistung. Allen großen Dank für den großen Ehrgeiz, den Ihr gezeigt habt. Ihr könnt stolz darauf sein.

Nach einer kurzen Siegerehrung wurde auch beim Abbau geholfen. Danke dafür. Einige sind noch sitzen geblieben und haben den Abend am Tresen ausklingen lassen. Das hat mich sehr gefreut. Fester Bestandteil der Beethovenstraße sind wir schon einige Zeit. Das sah noch heimischer aus.
Danke Gunnar für die Unterstützung! Eigentlich die Turnierleitung ;-)
Danke auch an Adler Uhlenhorst, die uns liebevoll unterstützen.
Danke an Ozzy für den technischen Support.
Der nächste Termin ist bereit geplant und muss bloß noch abgestimmt werden.
Wir werden etwas früher starten und wieder mit Gruppenphase
(diesmal mit Best of 3, keine Sorge) und Doppel-KO spielen. Also wieder Spaß am laufendem Band.
Die Anmeldungen kamen alle bei mir an. Für eine Bestätigung an jeden Einzelnen fehlt mir die Zeit. Da bitte ich um Verständnis. Die Anmeldung soll wieder über das Online-Formular erfolgen. In ein paar Tagen sollte der neue Termin stehen und der Link wird über die bekannten Kanäle verbreitet. Fühlt Euch herzlich eingeladen.
Mit sportlichem Gruß
Lazza

Ozzy 04.10.2021, 10.21| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, St.Pauli,