Steeldart.Info

darts-spielen - Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Darts spielen

Spielbericht PoD v DCK - HDL-Pokal

Pokal - Pokal - Der Pokal hat sein eigenen Gesetze! Das gilt sicher auch beim Dart und dem Pokal in der HDL. Gestern gab es die zweite Runde des HDL Pokals. Bei der HDL ist es so, dass in der ersten Runde noch alle mit dabei bleiben. Die Sieger der ersten Runde wandern ins A-Feld und die Verlierer bekommen eine zweite Chance im B-Feld. Ab der zweiten Runde scheiden dann die Verlierer aber aus und nur die Sieger kommen eine Runde weiter in beiden Feldern.

In der ersten Runde hatten wir über ein Team aus C1 gesiegt , jetzt hielt das Los einen Gegner aus der A-Liga für uns bereit. So hies es Pirates of Darts (Pod) gegen Dart Club Kirsche (DKC) am gestrigen Abend bei uns im Cafe Kö. Unser Team war mit 5 Spielern vor Ort und hatte noch reichlich Unterstützung mit dabei, Marcs älterer Bruder John war da und Chris hatte sein Frau Alex dabei und Maskottchen Heike begleitete Axel. Unsere Gegner kamen eine halbe Stunde vor Start, da hatten wir uns schon seit 18 Uhr eingespielt. 

Beim  Pokal werden zunächst die 4 Einzel gespielt und dann erst die beiden Doppel, etwas anders als in der normalen Liga. Aufgestellt wird gleich von Anfang an das ganze Spiel und so starteten wir mit dem ersten Einzel Ozzy v Maik. Maik holte sich gleich ein Break, doch Ozzy breakte sich direkt wieder zurück, dann zwei starke eigene Anwürfe und so ging es gleich in den Decider, den Ozzy am Ende auf D1 entscheiden konnte.

Im zweiten Einzel mit Marc gegen Gino dann ein etwas anderes Bild, Marc spürte man die etwas fehlende Spielpraxis an und sein Gegner spielte einfach nur stabil und war sicherer auf den Doppeln, die Marc ein ums andere mal liegen liess. Ein 0:3 zum 1:1 Zwischenstand

Das dritte Einzel mit Chris und Karsten, startete ähnlich wie Spiel 1, erstmal gab Chris ein Leg ab, fand dann aber in sein Spiel und drehte das Ding auf 3:1. Und Axel gegen Uwe sollte die letzte Einzelpartie sein, in der Axel dominierte, aber Uwe auch ein Leg holen konnte, am Ende auch ein 3:1 Match für Axel und der 3:1 Zwischenstand nach Spielen vor den letzten Doppeln.

Im ersten Doppel spielten Marc&Ozzy gegen Maik&Uwe und es sollte ein spannendes Spiel werden. Pod ging zunächst souverän mit 1:0 in Führung, doch dann zwei super Legs vom Gegner, die mit LD 23 und 16 das Spiel auf 1:2 drehten. Im vierten Leg dann verpassen sie erste Matchdarts und Ozzy trifft Tops mit einem Dart. Eröffnet den Decider mit einer 133 und Mark legt nach, so dass wir nach wenigen Runden schon gut Vorsprung hatten und das Leg nach Hause spielen konnten.  3:2 Endstand und beim Stand von 4:1 nach Spielen war der Sieg schon klar.

Das zweite Doppel wurde noch pro Forma gespielt Axel&Chris v Gino&Karsten und unsere Jungs liesen dem Gegner keine Chance und siegten mit 3:0.

Endstand 5:1 für PoD , das B-Liga Team schlägt den Klassenhöheren Gegner und ist in Runde 3 des HDL Pokals      

Ozzy 23.01.2020, 12.29 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht PoD v HAD - HDL


Inzwischen sind wir auch in der HDL in der Rückrunde angekommen, bereits letzte Woche konnte PoD einen weiteren Sieg gegen WFF einfahren und am gestrigen 11. ten Spieltag trafen die Pirates of Darts auf ein weiteres St.Pauli Team HAD (Hart am Draht). Wie immer wurde sich schon seit 18 Uhr eingeworfen, aber auch unsere Gegner waren doch recht zeitig zum warm spielen da, da sind sich wohl fast alle St.Pauli Teams ziemlich gleich. 

Um das Spiel zügig über die Bühne zu bringen, spielten wir die Einzel jeweils parallel. So traf im ersten Spiel Marc auf Hauke und gleichzeitig Ozzy auf Katy. Marc gab nur ein Leg ab und gewann 3:1. Bei Ozzy merkte man mal wieder, was für ein Mentalsport Dart doch ist. Normalerweise sollte Ozzy ein leichtes Spiel haben gegen Katy (ohne sie damit abwerten zu wollen), aber manchmal gibt es eben schon so Vorgeschichten , die sich dann im Unterbewusstsein verfestigen. Ozzy fast in jedem Leg weit weit vorn, trifft er dann einfach die Doppel nicht uns so holt sich Katy Leg 1, dann ein normales Leg von Ozzy Ausgleich, dann wieder ein Leg mit Double Trouble und Katy geht mit 2:1 in Führung, das vierte Leg dann eigentlich wieder sicher für Ozzy und ab geht es in den Decider. Trotz das Katy ja mit Links spielt, hat sie sich da in letzter Zeit sehr verbessert und scorte echt gut gestern. Am Ende holt sich Ozzy das letzte Doppel und sagt selbst, unverdient gewonnen. Mark & Ozzy spielten dann das erste Doppel gegen Hauke & ChrisH. Hier gab sich beide PoD Spieler keine Blössen und siegten 3:0. Halbzeitstand 3:0 für PoD

Im zweiten Block dann ChrisB gegen Christian M. und Axel gegen Timo. Unser Chris aktuell in starker Form stand wohl auch ein wenig unter Druck und musste bei seinem Spiel sich bis in den Decider kämpfen, den er nur knapp gewann. Axel dagegen dominierte sein Spiel, auch wenn Timo ein Leg gewinnen konnte. Das letzte Doppel mit Axel& ChrisB gegen Katy & ChristianM. war ebenfalls eine klare Sache für PoD. Endstand 6:0 für PoD 

Weiterhin Spitzenreiter in der Tabelle mit nun mehr 11 Punkten Vorsprung auf den Zweiten.  

Ozzy 16.01.2020, 13.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Halbzeit Meister PoD

Am gestrigen Abend holten wir das allererste Spiel der neuen HDL Saison aus dem September nach, weil unsere Gäste damals nicht konnten. Wenn zwei Mannschaften aufeinander treffen, wo sich die Spieler doch recht gut kennen, dann sind die Erwartungen auf beiden Seiten immer irgendwie besonders. Man denkt, man kenne den Gegner ja gut und könne ihn gut einschätzen und dann kommt doch alles ganz anders ... 

Wir begannen den Abend mit dem Spiel Chris gegen Andy und Andy konnte sich zunächst gut absetzen mit 2:0, doch unser Chris blieb cool und ruhig und kämpfte sich auf 2:2 heran und holte sich dann auch noch den Decider. Ähnlich erging es Marc gegen Albi, wo Albi super gut bis zum 2:0 spielte, dann aber Marc ruhig und besonnen seinen Rhytmus fand sich das Spiel ebenfalls noch mit 3:2 holte. Dann gab es ein tolles Doppel mit Ozzy & Mischa gegen Andy& Albi, diesmal war der Ausgang ganz klar, denn Mischa und Ozzy dominierten das Spiel und gewannen ganz sicher 3:0. Halbzeitstand:  Pod 3 : 0 WFF

In die zweite Hälfte starteten dann Ozzy und Frank, auch hier war eigentlich alles klar, Ozzy siegte 3:0 und damit war der Sieg bereits sicher. Axel dachte dann wahrscheinlich, er müsse der Gastgeschenkbeauftragter sein in seinem Match der beiden Kapitäne. Es war eng und Heinz holte dann den Ehrenpunkt für WFF. Das letzte Doppel mit Axel & Marc gegen Heinz & Tommi war dann auch wieder eine relativ klare Sache mit 3:1 ging auch dieses Spiel. Endstand PoD 5:1 WFF

Das heisst, wir schliessen die Hinrunde auf Platz 1 der Tabelle ab mit 22 Punkten, haben 7 Siege , eine Niederlage und ein Unentschieden. 
Im neuen Jahr treffen gleich wieder auf WFF zum ersten Spieltag in der Rückrunde, wir freuen uns auf Euch!    

Ozzy 12.12.2019, 17.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PoD - eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Letzter Spieltag der Hinrunde in der HDL und an Spieltag 9 hatten wir das Team MDO bei uns im Kö zu Gast. Für die Jungs auch nichts anderes als ein Heimspiel, denn auch dieses Team nennt das Kö ihre Heimat. Für uns war es aber noch nicht das letzte Spiel dieser Hinrunde, denn wir werden nächste Woche noch ein Spiel vom ersten Spieltag nachholen. PoD hatte sich im letzten Jahr neu gegründet und zogen die Saison von Anfang bis Ende an der Tabellenspitze durch. Nach dem Aufstieg in die B-Liga hatten wir mit deutlich mehr Gegenwind gerechnet und wenn man sich die Tabelle so anschaut, dann ist diese Liga auch mächtig ausgeglichen, es gibt deutlich mehr unentschieden bei den Spielen und nur wenige deutliche Siege. Einzigste Ausnahme scheint da das Team PoD zu sein, dass auch in 2019 wieder einsam an der Tabellen-Spitze steht und deutlich mehr Siege als alle anderen Teams einfährt. 

Auch heute konnten Marc, Chris, Axel und Ozzy unterstützt von Heike und Mischa einen 4:2 Sieg holen, wobei schon der erste Block mit Chris und Mark und einer klaren 3:0 Führung zur Halbzeit den Weg ebneten für einen weiteren Sieg. Axel holte im zweiten Block noch sein Einzel und damit war der Sieg auch schon klar. Am Ende ein 4:2 Sieg und eine deutliche Führung in der Tabelle. Sogar noch mit einem Spiel weniger als die meisten anderen Teams.

Mit guter Stimmung und einem enormen Teamgeist geht es auch in der B-Liga für die Pirates of Darts weiter in der Erfolgspur.

Game on! 

Ozzy 04.12.2019, 23.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht PoD v AVG - HDL

Am 7.ten Spieltag begrüßte das Team von PoD die Mannschaft AVG im Cafe Kö. Und heute waren die Jungs und Mädels besonders motiviert, denn gestern waren unseren neuen Shirts und Jacken gekommen. Die Klamotten sind wirklich besonders schön geworden und ich freue mich nun irgendwie doppelt. Denn als Mitgründer des Teams waren das ja schon immer irgendwie meine Jungs, aber ab heute sind sie es nun noch ein bisschen mehr. Denn als Sponsor hat dieser kleine Blog steeldart.info das Team unterstützt bei den Shirts und Jacken und nun tragen sie auch noch mein Logo und den Schriftzug auf der Teamkleidung. 

MEINE Jungs waren wie immer früh da und am Anfang musste gleich erstmal das eine oder andere Foto gemacht werden, bevor wir uns alle warm spielten. Hier noch ein zweites:

Im neuen Shirt sollte das erste Spiel natürlich ein Erfolg werden, man will ja nicht irgendwie an schlechte Omen glauben. Diesmal startete Ozzy gegen The Gun und gewann das Ding sicher mit 3:1. Dann kam Mischa und hatte es mit einem super starken Andreas zu tun, der mit einer 180er und einem 22er LD Mischa überraschte und kalt mit 3:0 abserviert. Ozzy und Mischa mussten dann gegen Thilo und Andreas spielen. Die ersten beiden Legs spielten sie komplett dominierend und führten schnell 2:0, doch dann kam Andreas besser ins Spiel und zog Thilo mit, sie glichen aus und drehten das Match noch im Decider. Halbzeit und wir lagen 1:2 zurück, ein guter Start sieht anders aus.

Im zweiten Block startete dann Marc gegen Thilo und blieb dabei ruhig und besonnen, was ihm einen klaren 3:0 Sieg einbrachte und uns den Ausgleich zum 2:2. Dann kam es zum Match des Abends in den Einzeln zwischen Rene und unserem Axel. Axel machte von Anfang an Druck mit guten Scores, holte sich dann auch noch ein 108er Highfinish und einen 24er LD und gewann 3:0. Es kam also auf das letzte Doppel an, würde es ein Sieg für uns werden, oder gäbe es doch noch ein Unentschieden. Chris&Axel hatten es mit Rene& The Gun zu tun. Axel gewann das ausbullen und gleich holten sie sich das erste Anwurfleg. Doch der Gegner behielt seinen Anwurf auch und glich zum 1:1 aus. Wieder ging unser Team mit 2:1 in Führung und wiederum glich der Gast aus. Im Decider dann eine 180 von Rene und der Gast konnte sich deutlich absetzen. Doch am Ende Double Trouble ein ums andere mal, Chris stellte Axel 64 Rest und der machte es beim ersten Versuch mit S8, S16 und Tops aus. Sieg mit 4:2 für PoD!

Und ein glückliches Team lag sich danach in den Armen und freute sich das wir erneut die Tabellenspitze in der B-Liga eingenommen haben. 

Game on!  

Ozzy 21.11.2019, 00.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht FCSP2 v AOD1 Verbandsliga

Am Dienstag traf das Team des FCSP2 auf den Bundesligaabsteiger AOD1 in unser Heimspielstätte Cafe Kö. Unsere Kapitäne versuchten mal wieder etwas anderes zu machen und mischten das Team in der Aufstellung kräftig durch und auch die Doppel wurden erneut getauscht. Und voller Elan ging es dann auch in das Spiel gegen den großen Favoriten aus Buxtehude. 

Im ersten Block starteten wir mit Lazza, der endlich wieder zu seiner Form gefunden hat und das bewies er gleich mal, in einem sehr guten Spiel gegen Maurice , in dem er eine 180 spielte und alle 3 Legs mit einem Leastdart (23/24/20) für sich entscheiden konnte. Welcome back Lazza. Timo hatte es zeitgleich mit DKK zu tun und spielte zwar einen 24er, musste sich aber gesamt mit 1:3 geschlagen geben. Jonas verlor sein Spiel 0:3 gegen ein gut aufgelegten Florian und Brian kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand gegen Toddy mit zwei LD 21 und 20 auf 2:2 heran, verlor dann aber unglücklich den Decider. Zwischenstand nach den Einzeln 1:3 
Dann wurde es mal wieder richtig spannend als die Doppel an den Start gingen, Jonas&Chrischi spielten gegen Rafael&DKK   und  Brian&Timo gegen Oliver&Toddy. Beide Doppel gingen über die volle Distanz und wurden erst im Decider jeweils für unser Teams entschieden. Zwischenstand zur Halbzeit 3:3 - das klang doch richtig gut und lies Hoffnung aufkommen.

Aber dann sollte es doch anders kommen, als wir uns das gewünscht hatten. Ozzy spielte gegen Olli und der startete mit einem 22er, den Ozzy mit einem 17er konterte. Ozzy ging mit 2:1 in Führung und konnte seine Matchdarts im 4.Leg nicht nutzen, so kam Olli zum Ausgleich und war dann im Decider einfach nervenstärker. Dagegen hatte Thomas auf der anderen Bahn keinerlei Probleme und spielte sein bisher bestes Match für unser Team mit 20,19 und 19 gegen Rafael. Zwischenstand 4:4, immer noch alles im grünen Bereich.
Dann kam Chris gegen Ralph und verlor nur knapp im Decider und auch unser Kapitän fand nicht in sein gewohntes Spiel und unterlag Philip mit 1:3. Nach den letzten Einzeln führte AOD jetzt also mit 6:4. Auch die letzten Doppel von uns konnten irgendwie nichts mehr reissen, obwohl sich alle mühe gaben, doch die AOD Jungs waren am Ende abgezockter und holten sich hinten raus einen 8:4 Sieg. Gerechtfertigt, auch wenn da vielleicht für uns mehr hätte drin sein können.

Game on!

Ozzy 20.11.2019, 23.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht PoD v PSP - HDL

Am 5.ten Spieltag der HDL Saison, den wir auf Wunsch unserer Gäste auf den Montag vorverlegt hatten, trafen die beiden "Piraten" Mannschaften gestern aufeinander. Wir die, Pirates of Darts (PoD), begrüßten das Team Piraten Sant Pauli (PSP) in unserer neuen Heimspielstätte dem Cafe Kö und es sollte ein unglaublicher Abend und ein spannendes Spiel werden. PSP ist ja eine relativ große Mannschaft und ich glaube, sie sind wohl bewusst mit ihren 4 stärksten Spielern bei uns angetreten. 

Im ersten Block startete heute bei uns Mark in sein Spiel gegen Phil, Marc konnte die letzten Spiele meistens nicht spielen, doch er hatte keine Rost angesetzt und spielte ein sicheres Spiel nach Hause mit einem 3:1 Sieg. Mischa startete dann gegen Mush und ist nun auch endlich bei PoD angekommen, mit der entsprechenden Lockerheit spielte er, wie wir es von ihm kennen und holte einen klaren 3:0 Sieg. Im ersten Doppel spielten dann Marc&Chris gegen Phil&Mush und Chris spielte gleich mal zum Auftakt ein 107er Highfinish, was am Ende einen 21er zur 1:0 Führung war. Doch dann kam der Gegner besser ins Spiel und begann hart zu fighten. Sie drehten das Spiel und holten sich das Doppel mit 1:3. 
Halbzeitstand: 2:1 für PoD

Im zweiten Block wurde es dann so richtig heftig, vor allem für die Nerven der zuschauenden Mitspieler. Ozzy traf auf Schmidti und der legte gleich mal so richtig gut los, so das Ozzy schnell 0:2 hinten lag, aber mit dem Rücken zur Wand behielt er die Nerven und holte Leg um Leg bis er am Ende das 3:2 schaffte, obwohl Schmidti einige Matchdarts auf D1 liegen liess. Dann hiess es Axel gegen Martin und auch hier ging es hin und her und es wurden ganze 5 Sonderleistungen gespielt. Axel ging in Führung mit einem 24er , doch Martin konterte mit einem 21er. Axel spielte dann einen 20er und Martin glich wieder aus mit einem 22er. Im Decider waren dann beide gleich auf, doch Axel holte sich das leg mit einem weiteren 24er und den 3:2 Sieg. Damit war uns das Spiel nicht mehr zu nehmen. Trotzdem spielten Axel& Ozzy noch das Doppel gegen Schmidti&Martin, dass am Ende durch die bessere Doppelquote an PoD mit 3:1 ging. 
Entstand: 5:1 für PoD      

Am Ende klingt das Ergebnis deutlicher als das Spiel eigentlich war. Es bleibt nur noch festzustellen, dass PoD weiter ungeschlagen ist in der laufenden Saison.

Ozzy 29.10.2019, 09.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht NDB v PoD - HDL

Gestern gab es den bereits vierten Spieltag in der HDL, für uns war es aber erst das dritte Spiel der neuen Saison, da wir immer noch unser erstes Spiel nachholen müssen. Diesmal ging es nach Horn in die Gaststätte "Zum Kreisel" zur Mannschaft No Double (NDB). Für uns ist es als neues Team immer noch spannend, wenn wir irgendwo zum ersten mal spielen dürfen und gegen Teams, die man noch nicht kennt. Das hat im letzten Jahr in der C-Liga einen großen Teil des Reizes HDL für uns ausgemacht. Nach dem Aufstieg in die B-Liga trifft man nun auf mehr und mehr Mannschaften, wo man den einen oder anderen Spieler von Turnieren oder aus anderen Serien kennt. Bei NDB war das gestern aber nicht der Fall, wir waren also gespannt, wie das Spiel ablaufen würde. 

Und zunächst sah das ganze gar nicht so richtig gut aus. Denn Mischa fand ein wenig zu spät in sein Spiel und musste so Ahmad das erste Spiel mit 1:3 abgeben. Ole spielte dann gegen unseren Chris und überraschte ihn gleich mal mit einem 145 Highfinish und einem 18er. Nach einem 3:0 auch im zweiten Spiel für die Heimmannschaft, stand es nach den ersten beiden Einzeln 2:0 für die Gastgeber und man musste schon befürchten, dass das hier vielleicht nach hinten losgehen könnte. Doch auch in diesem Jahr funktioniert unser Team, Mischa und Chris gaben sich nicht auf nach ihren Niederlagen, sondern gingen zusammen gestärkt ins Doppel. Das war dann mega spannend, denn unsere Jungs hatten das Ausbullen gewonnen und holten sich ihren eigenes Anwurfleg. Der Gegner hielt aber ebenfalls seinen Anwurf und glich zum 1:1 aus. Leg 3 ging dann wieder an unsere Jungs und Leg 4 an die Jungs von NDB. Der Decider musste das Doppel entscheiden. Nervenstark blieben Mischa und Chris aber weiterhin überlegen in ihrem Anwurfleg und gewannen das wichtige Doppel mit 3:2. 
Halbzeitstand: 2:1 für den Gastgeber

Im zweiten Blog kamen dann Axel und Ozzy zum Zug, Axel verpennte sein erstes Leg gegen Mirco, drehte dann aber auf und spielte dann aber 17, 19 und 24 zum 3:1 gewinn und damit war die Partie erstmal wieder ausgeglichen. Ozzy spielte gegen Andreas, der ihm gleich erstmal eine 180 einschänkte, sich aber nicht beirren liess und vor allem sicher checkte. Mit einem klaren 3:0 gingen wir vor dem abschliessenden Doppel mit 3:2 in der Gesamtwertung in Führung.  Im Doppel hiess es dann Axel & Ozzy gegen Eddie & Oldie und obwohl unsere Jungs im ersten Leg schon deutlich in Front waren, konnten sie irgendwie nicht ausmachen und gaben das erste Leg ab. Doch das ist so ziemlich typisch für A&O, die brauchen immer ein wenig Druck, bevor sie richtig loslegen. Danach holten sie 3 Legs in Folge jeweils mit 24 Dart und damit den 3:1 Sieg im letzten Doppel.
Endstand: 2:4 für PoD.  

Das Team hat mal wieder hervorragend funktioniert und bleibt in der neuen Saison weiter ungeschlagen. (Übrigens auch im Teampokal haben wir letzte Woche in Runde 1 gewonnen) 

Game on!

Ozzy 22.10.2019, 09.26 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Treffsicher: die Spitznamen der Dart-Stars

Photo by MasterTux (Author), Pixabay Licence (Licence)

Es ist absolut Usus in der Dartszene, dass unsere Stars nach einiger Zeit einen Spitznamen erhalten. Manche sind ziemlich früh dran, andere wiederum müssen ein ganzes Weilchen warten, bis sich etwas Passendes gefunden hat. Es handelt sich dabei nicht nur um ganz private Namensspielchen, sondern die Idee kommt häufig direkt vom PDC und mündet in einen echten, offiziell verwendeten Wettkampfnamen. Viele Spitznamen hören sich absichtlich zum Fürchten an, sie sind eindeutig dafür geschaffen, Respekt einzuflößen. Lasst uns mal ein paar bekannte Player unter die Lupe nehmen!

Wollen wir mal ehrlich sein: Die Spitznamen-Tradition macht mittlerweile auch einen guten Teil der Faszination aus, die vom Dartspiel ausgeht. Wohlklingende, verheißungsvolle Nicknames wecken Erwartungen und verleihen dem Ganzen ein cooles Flair, das auch Aufmerksamkeit von außen auf sich zieht. So wächst und gedeiht der Fan-Kreis unserer Lieblingssportart, eben weil auch ein starkes Stück Show mit dabei ist.  

Der Chuck Norris unter den Dart-Stars

Alan Norris ist ein alter Platzhirsch auf dem Darts-Parkett. Der Engländer machte es sich zunächst 10 Jahre lang bei der BDO bequem und erwies sich dort als echt harter Brocken für jeden Konkurrenten. 2015 wollte er sich dann eine Tourcard in der PDC erspielen. Sein Vorhaben gelang mit einem echten Hochstart und einem 9-Darter. Turniersiege sammelte er in seiner Karriere wie Briefmarken, darum lag der Gedanke alles andere als weit, Alan nach seinem Namensvetter Chuck zu nennen. Denn kaum jemand knockt die Gegner so zuverlässig out wie er. Und es macht Spaß, ihm dabei zuzusehen, wie er auf dem Action-Feld kräftig zuschlägt.

Geselle dich zur Barney Army!

Raymond van Barneveld ist ein echter Crack auf seinem Gebiet, er siedelt sich gleich hinter Phil Taylor auf dem All-Times-Siegertreppchen an. Ein Mann wie er hat es gar nicht nötig, großzutun, darum genügt für ihn die schlichte Abkürzung seines Nachnamens: Barney. Barneys Fans gesellen sich automatisch zur "Barney Army" – und finden sich dort in teilweise prominenter Gesellschaft wieder. So hat sich Toni Kroos beispielsweise als Teil der Barney Army geouted. Der deutsche Fußball-Nationalspieler, der uns vor allem noch von seiner Zeit bei Bayern München in Erinnerung ist, ist bekennender Darts-Fan. Und während sich die Bayern auf ihr nächstes Spiel in Augsburg vorbereiten, geht es für Toni Kroos mit Real Madrid im nächsten Match nach Mallorca. Doch die Liebe zum Darts bleibt.

Mighty Mike als Darts-Schwergewicht

Michael van Gerwen hat es sich auf dem ersten Platz der Darts-Weltrangliste gemütlich gemacht und pariert ganz locker die Versuche seiner Herausforderer, ihn zu stürzen. Sein Spiel gilt als absolut dominant, seine Auftritte wirken respekteinflößend. Diesem absoluten Schwergewicht den Spitznamen Mighty Mike zu verleihen, liegt also völlig nahe. Auch ihm folgt witzigerweise ein Fußballspieler auf dem Fuß: Rafael van der Vaart, der sich vom HSV abgewandt hat, um sich nun dem Dartsspiel zu widmen, zog gemeinsam mit Mighty Mike ins Endspiel der Promi Darts WM 2019 ein. Sobald van der Vaart diesem Brocken das Wasser reichen kann, darf er sich sicherlich God of Darts nennen.  

Vom Traumjungen zum fliegenden Schotten

Ob Gary Anderson mit seinem alten Spitznamen Dream Boy zufrieden war, ist nicht bekannt. Besonders viel Frucht flößt dieses sanfte Gedudel von einem Namen jedenfalls nicht ein, und vielleicht ist genau dies der Grund, weshalb der Schotte ihn abstreifte und sich mit einem neuen Nick bekleidete. Heute ist Anderson als "The Flying Scotsman" bekannt, was keine Anspielung auf den Flying Dutchman darstellt, sondern auf eine rasend schnelle historische Zugverbindung zwischen Edinburgh und London verweist. Ebenso flott sind seine Pfeile unterwegs, und zwar nicht nur im Traum, sondern in der Wirklichkeit.

Die Darts-Maschine in Angriffsstellung

Auch James Wade hat eine Namensänderung hinter sich, oder eher schon drei, vier davon. Eine Zeit lang nannte er sich sogar No Nickname, er mutierte aber auch zum Gladiator und wurde als Spectacular getauft. Angekommen ist Wade nun bei The Machine, und dieser Nickname hält sich bereits seit vielen, vielen Jahren. Mit der Präzision Maschine trifft er immer wieder zielgenau die Doppel 10, das macht ihn auf so manchem Turnier unverwundbar.

Wenn die Cobra blitzschnell zuschlägt

Jelle Claasen schmückt sich dagegen erst seit relativ kurzer Zeit mit dem Spitznamen The Cobra. Vorher hieß er Jelle de Snelle, also Jelle der Schnelle, was in etwa demselben Tenor entspricht. Denn Claasen ist für seinen blitzschnellen Wurfrhythmus bekannt, der sich nur schwer mit den Augen verfolgen lässt. Außerdem verfügt der Holländer über indonesische Wurzeln, seine Vorfahren stammen also aus einer Region, in der Cobras sich absolut zu Hause fühlen. Aus diesem Grund passt der jetzige Name ganz hervorragend zu unserem Darts-Star, der mit Sicherheit bis über sein Karriereende hinaus für alle Ewigkeit The Cobra bleiben wird.


Photo by Peka (Author), Pixabay Licence (Licence)

Der Jackpot-Knacker an der Darts-Scheibe

Adrian Lewis begab sich in seiner Jugend nach Las Vegas, um dort einen einarmigen Banditen in die Mangel zu nehmen. Und was passierte? Das Ding spuckte einen 75.000-Dollar-Gewinn aus! Doch hatte die ganze Sache einen bösen Haken: Lewis war zu diesem Zeitpunkt unter 21 Jahre alt und hätte laut US-amerikanischem Gesetz gar nicht spielen dürfen. Also bekam er keinen Cents dieser hübschen Summe zu sehen und muss sich sein Geld nun mit Darts-Spielen erarbeiten. Armer Kerl …

Ozzy 10.10.2019, 09.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht HAD v PoD - HDL

Gestern startete nun endlich auch die HDL Saison für unser Team PoD, denn letzte Woche wurde unser erstes Spiel vom Gegner abgesagt und um Verschiebung gebeten. Gestern also 2. Spieltag in der B-Liga und wir mussten zu einem anderem Pauli Team - neuer Name - Hart am Draht - in die Domschänke zu unserem ersten Auswärtsspiel. PoD hat sich in der Sommerpause um einen Spieler verstärkt und hat dabei genau den passenden Spieler gefunden. Mischa war beim St. Pauli Sommercup einst mit Axel die Mannschaft Doppelpack und in der letzten Saison mit Marc und Chris zusammen bei DAF, nun verstärkt er unser Team PoD, besser konnte es doch gar nicht kommen. In diesem Jahr gibt es auch einen neuen Sponsor, doch dazu werd ich erst später etwas schreiben. 

Gestern waren wir mit 5 Leuten am Start und waren wie immer gute 2 Stunden vor dem Spiel bereits vor Ort, um uns einzuspielen. HAD hatte sich auf ein schweres Spiel eingestellt und waren mit einer guten Aufstellung vor Ort. Kurz vor 8 starteten wir mit dem Spiel und spielten auf 2 Bahnen die Einzel nebeneinander. Im ersten Einzel musste unser Chris gegen Bernd ran und zeigte dabei eine sehr gute konstante Form, war sowohl mit guten Scores dabei, als auch sicher auf die Doppel, was ihm ein 3:0 einbrachte. Im zweiten Einzel musste Mischa gegen den Top Spieler von HAD Timo ran. Timo war komplett drin in seinem Spiel und liess Mischa nicht wirklich viele Chancen, er spielte einen 24er und einen 17er bei seinem 3:0 Sieg. Und auch das Doppel  mit Timo& Bernd für HAD und Marc&Mischa für PoD wurde durch Timo bestimmt und ging mit 3:0 an HAD.
Halbzeitstand:  HAD 2 - 1 PoD

In der zweiten Hälfte gingen dann im ersten Spiel Christian und Ozzy an den Start und im zweiten Spiel Arni gegen Axel. Christian, der ebenfalls neu in der HDL bei HAD ist, legte mit guten Scores los in den ersten beiden Legs, er traf aber die Doppel nicht, was Ozzy abgeklärt nutzte und sich beide Legs holte, im dritten knickte Christian dann ein, während Ozzy aufdrehte und einen 22er spielt. 3:0 für Ozzy. Auch Axel hatte wenig Probleme mit Arni, er spielte ziemlich frech auf, verpasste ein 141er Finish zu einem 12 Darter, ärgerte sich so darüber, dass am Ende ein 20er draus wurde, spielte dann noch einen 23er und holte sich das Einzel ebenfalls mit 3:0. So kam noch einmal richtig Spannung auf im letzten Doppel, denn für HAD wäre ein unentschieden noch drin gewesen. Christian&Arni holten sich das erste Leg, weil Axel und Ozzy zu doof waren zum checken und auch im zweiten Leg, wäre es beinahe schief gelaufen, denn beide vergaben Runde um Runde auf Doppel1, aber der Gegner nutzte seine Chancen nicht und verbastelte sich ein Finish nach dem anderen, als Ozzy endlich das befreiende Doppel traf. 1:1. Danach war das Spiel wie ausgewechselt, Axel und Ozzy spielten ganz starke Scores und Ozzy machte in Leg 3 92 mit 2 Darts aus (23er) und in Leg 3 stellt ihm Axel 96 und auch die macht Ozzy mit 20,T20,D8 (21er) beim ersten Versuch aus. 3:1 ging das Doppel an PoD 
Endstand: HAD 2 -4 PoD

Erster Sieg in der neuen Saison, in der neuen Liga und im ersten Auswärtsspiel. PoD macht da weiter , wo wir im letzten Jahr aufgehört haben, mit tollen Siegen in der HDL.

Game on!  

Ozzy 03.10.2019, 11.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL