Steeldart.Info

darts-in-hamburg - Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Darts in Hamburg

Wochenend Tipp!

An diesem Wochenende empfehle ich mal das Golden Gate Open #2 , wieder mit 120% Ausschüttung und ein Spezial Angebot für Curry Wurst Pommes!

Also wir sehen uns!

Ozzy 06.03.2020, 10.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht POD v TIT HDL

Am 15.ten Spieltag trafen gestern PoD auf das Team Titanic im Rückspiel der Saison 2019-20. Im Hinspiel gab es eine Niederlage, das wollte Team PoD so natürlich nicht stehen lassen. Es sollte auch diesmal wieder ein spannendes Spiel werden, bei dem auch die eine oder andere Sonderleistung geworfen wurde.

Ins erste Einzel schickten wir Marc gegen Hans Gerd und Marc führte auch schnell 2:0, doch das erlösende Doppel zum Sieg wollte einfach nicht gelingen und so kam Hans Gerd zu Leg auf Leg und drehte das Match noch auf 2:3. 0:1 Hinten, so wollten wir eigentlich nicht starten. 

Axel spielte danach gegen Jens und blieb dabei ganz cool, spielte einen 21er bei seinem 3:0 Sieg. Ausgleich 1:1 

Im ersten Doppel spielten dann bei uns Axel& Mischa gegen Hans Gerd & Jens und auch dieses Spiel sah einen klaren Favoriten, denn unsere beiden PoD Jungs gewannen ganz sicher mit 3:0 und spielten dabei einen 23er. Führung 2:1

Dann kam es zum Rückspiel zwischen Ozzy und Bernd, im Hinspiel war Bernd mit zwei Sonderleistungen überlegen gewesen und auch gestern startete er mit einem 21er LD ins erste Leg. Ozzy konterte aber mit einem 24er zum Ausgleich. Im dritten Leg dann sind beide gleich auf und Bernd spielt einen 107 Highfinish zum 23er LD und zur 2:1 Führung. Ozzy versucht noch mal alles im vierten Leg, muss sich aber auch diesmal geschlagen geben.   Und wieder Ausgleich 2:2

Chris spielte dann gegen den Axel von TIT und zeigte diesmal aus welchem Holz er geschnitzt ist. Er spielte 24, 21 und 24 zum klaren 3:0 Sieg. Führung 3:2

Chris & Ozzy spielten dann noch gegen Bernd & Axel , schnell führten wir mit 2:0 und spielten dabei einen 24er, der Gegner lies aber nicht nach und holte mit einem 19er den 2:1 Anschluss, doch mit einem 20er beendeten Chris & Ozzy dann das zittern und holten damit den 3:1 Sieg im Match und den Gesamtsieg mit 4:2 für das Team PoD.

Es sind noch 3 reguläre Spiele und 1 Nachholspiel und aktuell haben wir 8 Punkte Vorsprung in der Tabelle auf den Platz 2. 

Nächste Woche kommt dann die 3. Runde des Teampokal. 

Ozzy 27.02.2020, 09.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Tipp fürs Wochenende

Am Wochenende startet einen neue Turnierserie im Golden Gate in Hummelsbüttel. In der Folge sollen die Turniere im Modus immer mal wieder wechseln, denn in erster Linie soll es hier um den Spass gehen und schön Samstag Abends nette Musik und ein nettes Turnier, was will man mehr. 

Ozzy 04.02.2020, 10.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Benefiz Doppelturnier

Morgen im Cafe Kö mach ich mal wieder ne Turnierleitung bei einem Benefiz Doppelturnier ... Wir haben Spass und ein Teil der Einnahmen wird für den Guten Zweck benutzt. Wer mehr darüber wissen will, liest die Beschreibung des Events.

Ozzy 24.01.2020, 09.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die 1. Hamburger Ladys Open 2019


Normalerweise ist ja im Sommer gar nicht so viel los, aber dieses Jahr ist das mal ganz anders. Und zwar ganz speziell für Euch Ihr "LADYS"! Viel verändert sich schon in der Steeldart Szene in Deutschland, doch es gibt noch so viele Baustellen. Da sind zum Beispiel unsere Damen, für die es eigentlich nur wenige echte eigene Turniere gibt, bei denen Sie auch mal richtig was gewinnen können. Und das werden wir am 24.08.2019 erstmals hier in Hamburg ändern. Die 1. Hamburger Ladys Open 2019 richten sich an alle Frauen, die gern mal ein tolles Damen Turnier mit Frauen aus ganz Deutschland spielen wollen. Legt die Softdarts weg und dreht die Stahlspitzen ein, wir freuen uns auf alle Damen, die sich mal versuchen wollen. Beim Schreiben kann geholfen werden, wer sich da noch nicht ganz sicher ist. Wir haben 400 Euro im Pott + die Startgelder und die werden auch komplett ausgeschüttet. Worauf wartest Du noch! Jetzt hier anmelden:

https://www.cafe-koe-hamburg.de/ladys-open2019    

Ozzy 01.08.2019, 13.54 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ein Besuch im dart-shop.hamburg

Was kann man besser an einem sonnigen Karfreitag machen, als sich mal in Ruhe den neuen Standort des Dart-Shop.Hamburg anzuschauen, der Anfang des Jahres noch etwas näher in die City umgezogen ist und in der Borgfelder Str. 68, 20537 Hamburg sein neues zu Hause gefunden hat. Vor einem Jahr ungefähr hatte ich das erste mal darüber berichtet, es wurde also mal wieder Zeit sich etwas umzusehen. 

Und was soll ich sagen, die Auswahl ist noch größer und noch umfangreicher geworden. Hier kann man wirklich nach Herzenslust stöbern und sich beraten lassen. Viele neue Marken sind dazu gekommen und ich testete direkt mal einige der Shot Darts...

oder die Shaft Flight Kombination von Condor aus, die besonders leicht, sehr weiche Flights und extrem biegbar sind und einen nicht ganz unwichtigen Faktor haben, sie sitzen bombenfest im Barrel und lockern sich einfach nicht, wie es normale Flights gern tun. Chris erzählte mir, dass die Flights selbst bei intensiver Benutzung inzwischen etwa ein viertel Jahr halten, was ein durchaus interessanter Kosten-Nutzen-Faktor ist.

In zwei Räumen gibt es Regale über Regale prall voll mit allem was das Darterherz höher schlagen lässt. Auf zwei Steeldart Bahnen und einem E-Dart Automaten kann dabei alles auch gleich erstmal ausgetestet werden. 

Es gibt natürlich immer wieder Aktionen, auf vielen Produkten sah ich ein großes Prozentzeichen und in der nächsten Woche gibt es auf alle L-Style Produkte einen satten Rabatt von 20%. Ich hab mir direkt das Produkt Gomu von L-Style mitgenommen, das es jetzt auch im Angebot gibt. Mit Gomu kann man seine Shafts total fest in seinen Barrel bringen. Es sind kleine Gummi Nippel, die man über das Gewinde des Shafts schiebt und dann den Shaft in den Barrel dreht. 

Und für einen noch besseren Eindruck hab ich für Euch einen kleinen Film gedreht, der Euch hoffentlich Lust auf mehr macht.  

Ozzy 20.04.2019, 11.57 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Vorankündigung: Warsteiner Open 2019 im Cafe Kö

Auch in diesem Jahr wird es im Cafe Kö ein richtig großes Turnier geben. Dieses mal gibt es mehr als 5500 Euro * an zwei Tagen bei einem Einzel und einem Doppelturnier zugewinnen. Alle Infos und die Online-Anmeldung findet Ihr unter: https://www.cafe-koe-hamburg.de/warsteiner-open-2019.html

Euer Ozzy

PS: Die Turnierleitung liegt in den fähigen Händen des Team der Dart-Tour-Hamburg.de 
* wenn die volle Teilnehmerzahl erreicht wird. Garantiert ist eine 250% Ausschüttung aller Startgelder.

Ozzy 11.04.2019, 09.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Spielbericht vom LDVH Pokal Viertelfinalspiel FCSP4 - HSV2


Es sollte ein besonderer Abend für die Dartpiraten des FC St. Pauli werden, denn zum ersten Mal stand ein FCSP Team im Viertelfinale des LDVH Pokals. Die Vierte Mannschaft der Dartpiraten hieß die zweite Mannschaft des HSV zu Gast, ein Bezirksligist als vermeintlicher Außenseiter gegen einen vermeintlich überlegenen Verbandsligisten. Doch Pustekuchen, es wurde ein spannendes und gutes Hartfightspiel, mit allem was das Darterherz begehrt.

Die ersten beiden Einzel zeigten, das der Pokal ganz eigene Gesetze hat. (Phrasenschwein, Klonk )
St. Paulis Tom durfte sich gleich mit Thomas vom HSV messen, beide immer auf Augenhöhe in den Finishbereich, mit Leg- und Matchdarts zu gleichen Teilen. Die ersten beiden Legs ließ Tom jedoch liegen, Thomas ging dadurch mit 2:0 in Führung. Im dritten Leg war Tom vorne und checkte früh, Anschluß. Im vierten Leg zog Thomas wieder an, hatte sogar mal 240(!) Punkte Vorsprung, konnte aber nicht checken, und hing dann auf der Doppeleins fest. Tom kam in mühsam kleinen Frühstückschritten an ihn ran, und ... checkte bei Doppeleins zum Ausgleich. Es kam gleich lauter Jubel, auch Dank der anwesenden Gäste klang es wie echter Pokal. Während der Gegner anfing Nervosität zu zeigen. Der Decider mußte her, und diesmal mühten sich beide in kleinen Punkten ab, immer schön halbiert, bis zum Doppeleins. Zig No-scores, die Begleitmusik wurde leise, Totenstille. Und Tom checkte zum ersten Dartpiratenpunkt. Großer lauter Jubel.

Wir merkten, der Favorit kocht auch nur mit Wasser, da geht was. Das andere Einzel zwischen FCSPs Arnd und HSVs Andre ging klar 0:3 verloren. Sieht aber klarer aus als es war, Andres zweites Steeldartspiel ever war doch eher durchwachsen, und Arnd war auch immer am Finish dran. Erststand also 1:1.

Die nächsten beiden Einzel gewann der HSV klar, aber hier merkte man doch schon eine gewisse Dominanz. St. Paulis Holly hatte mit 1:3 gg Uwe/HSV ebenso wenig Chancen wie St. Paulis John gg HSVs Michael, 0:3 gings hier aus. Nach Einzeln stand es also schon 1:3, da mußte von uns aus mehr raus.

In den Doppeln holten sich die Dartpiraten dann ihren zweiten Punkt. Tom & Jerome gewannen mit einem stark erkämpften Decider 3:2 gg Michael & Uwe vom HSV. Immer wieder gings runter auf die Doppelzwei oder Doppeleins, mit x Noscores auf beiden Seiten. Fingernägel wurden immer kürzer. Hier bebte die Mixed, unser lauter Support zeigte was St. Pauli ist, nämlich Kampf und Herz. Also Herzklopfen. Doppelherz. Im anderen Doppel hatten St. Paulis Arnd & John mit 0:3 gegen Andre & Thomas aber keine Chance. Hier setzte der HSV mit drei Sonderleistungen 19er, 24er, und 22er eine erste Markierung.

Der Zwischenstand war mit 2:4 und 7:16 Legs relativ deutlich. Aber noch war nichts entschieden, und die zweite Halbzeit sollte gleich wieder spannend werden.

Im nächsten Einzel duellierten sich Kaschi und Mario auf hohem Niveau, schenkten sich nichts, und immer wieder ging es auf die niedrigen Checkbereiche. Auch hier mußte ein Decider rein, den Kaschi souverän mitten im Spiel auf der Doppeleins mit nach Hause brachte, 3:2, der nächte Punkt für die Dartpiraten. Auf der anderen Seite mußte sich St. Paulis Gordon mit 0:3 gg Bernd/HSV geschlagen geben, der damit den fünften Punkt für den Gegner mitnahm. Zwischenstand somit 3:5, die Pokalluft wurde immer dicker in der Mixed . Sollten wir etwa ... ? Abwarten.

Die nächsten beiden Einzel zeigten, was echter Pokal ist. Fighten, abklatschen, Megasupport, schreien, heulen, das ganze Gedöns. Gunnar hatte mit Matthias vom HSV einen starken Gegner, den er aber ebenfalls sehr stark mit hohen Scores und schnellen Checks in seinen Grenzen hielt. Ein 24er kam für die Dartpiraten auf den Zettel, erneut ging es in den Decider. Den der HSV hart umkämpft für sich entschied. OK. 3:6, jetzt wollten wir ins 1001.

Jerome war ebenfalls superstark, zeigte dem Gegner Steven/HSV in allen Legs jetzt klar die Grenzen auf, und ging durch lange Checkwege auch 2:0 in Führung. Doch dann kam wieder Unluck ins Spiel, Noscores, Gegner rankommen und ihn checken lassen, das führte zum Ausgleich, wieder ein Decider. Es gab einen Fight bis runter auf .. ja, die Doppeleins. Die Spannung war jetzt auf dem Höhepunkt, und kollabierte, als Steven den Matchdart machte. 3:7 für den HSV, der Drops war gelutscht. Mannometer, was hätten wir ... hätte hätte. Aber Hey, Augenhöhe bis zum Letzten. Einem starken Gegner die Stirn geboten. Gegen einen Verbandsligisten. Nix Favorit. Aber nun, der Pokaltraum war geplatzt, die Luft war raus. Die beiden letzten Doppel waren jetzt nur noch Formsache, die die Dartpiraten Christian/Tomel, und Gordon/Gunnar mit jeweils glanzlosen 0:3ern an die HSVer Mario/Bernd und Matthias/Steven abgaben.

Der Endstand 3:9 mit 14:33 Legs liest sich zwar deutlich, das Spiel selbst war aber etwas ganz anderes. Ein Pokalspiel vom Spannendsten, ein Decider nach dem anderen, beide Mannschaften kämpften immer bis zum letzten Pfeil. Spielerisch war es von beiden Seiten nicht die höchste Klasse, fast eher Paroli auf Augenhöhe, einen großen Klassenunterschied konnte man nicht sehen. Mängel wurden durch Kampf mit Herz ausgeglichen. Soviel Doppelherz konnte man garnicht trinken.

Hervorzuheben ist der Megasupport von allen die da waren, Katy, Jessi, Dartpiraten, Gäste aus allen Bereichen. Es war laut, hitzig, Pokal vom Feinsten, die Bude kochte. Und Dank an die Gäste vom HSV, sie waren alle begeistert, gingen voll mit, Respekt vor dem Gegner. Der HSV mochte die Atmosphäre, das Spiel, die Leute, Mixed, Clubheim, Stadion, Alles.
Wir haben die Rauten herzlichst aufgenommen. Aber das ist der FC St. Pauli, echtes St. Pauli, das sind die Dartpiraten 

Also dann, bis zum nächsten Pokal. Wir sehen uns im Finale wieder
In diesem Sinne Good Darts!

Tomel

Ozzy 27.03.2019, 23.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht TTS v PoD - HDL

14.ter Spieltag in der HDL Liga C2 und die Jungs von PoD mussten zum Auswärtsspiel ins Enjoy zum Team TTS. Nach langer Zeit waren wir heute mal wieder nur zu dritt und auch unser Gegner war ebenfalls nur mit 3 Mann vor Ort. Das hiess, bevor es los ging, musste erstmal hin und her gelost werden. Zunächst wurde von der Heimmannschaft der Spieler ausgelost, der zwei Einzel spielen sollte und dann der Spieler , der zwei Doppel spielen würde und dann das ganze natürlich auch noch mal für unser Team. Vor geraumer Zeit waren Rene, Axel und Ozzy schon einmal zu dritt ... und wieder wurde Ozzy zweimal fürs Einzel gezogen und Rene für zwei Doppel. Beide Kapitäne wurden jeweils nicht gelost, was später noch einen lustigen Nebeneffekt haben sollte.

Da zwei Boards vorhanden waren, wurden gemeinsam beschlossen, dass die beiden Einzel jeweils nebeneinander gleichzeitig gespielt wurden. Jan und Ozzy hiess das erste Einzel und Andreas und Axel das zweite Einzel. Ozzy tat sich etwas schwer, erkämpfte sich zwar den Decider, doch der Abschluss war ihm nicht vergönnt, 3:2 für den Gegner. Axel hingegen legte gleich furios los und spielte einen 18er, einen 22er und gewann das Ding ganz glatt 3:0. Nach den Einzeln stand es also 1:1 unentschieden. 

Das erste Doppel wurde dann von Rene und Ozzy gebildet, das gegen Jan und Andreas ran musste. Und jetzt ging es so richtig los, Rene und Ozzy scorten wie die Teufel und spielten direkt einen 23er, danach noch einen 24er und auch das dritte Leg wurde kurz nach der 8.ten Runde ausgemacht. Ein ganz klarer Sieg mit 3:0 und der Halbzeitführung mit 2:1.

Richtig warm gespielt und noch voll aufgedreht von ihrem guten Doppel hauten Rene und Ozzy dann auch noch mal bei ihren nachfolgenden Einzeln gegen Andreas und Hauke rein. Rene spielte ein tolles Match und machte wirklich jedes Doppel das er erreichte mit dem ersten Dart aus und spielte auch noch einen 22er bei seinem 3:0 Sieg und auch Ozzy blieb diesmal fehlerlos und gewann 3:0 gegen Hauke. 4:1 nach den Einzeln, der Sieg war damit schon klar. 

Und jetzt wurde es richtig lustig im letzten Doppel, zum einen wunderte sich der Kapitän der anderen Mannschaft Jan, dass er nun noch mal schreiben musste, aber leider ging das auch gar nicht anders, auch Axel musste mehrfach hintereinander schreiben, einfach weil wir nur zu dritt waren, doch dazu später mehr. Axel und Rene legten gegen Andreas und Hauke gleich los, wie man es von den beiden auch erwarten kann und führten schnell 2:0. Dann kam das dritte Leg und beide trafen einfach kein Doppel mehr und so kam der Gegner zu seinem ersten Leggewinn. Der Gegner witterte nun Morgenluft und kam mit einem flotten Spruch: "wartet mal, wir drehen das Ding jetzt noch!" ... Als dann auch noch das vierte leg, wieder nicht auf D1 von uns ausgemacht werden konnte und es in den Decider ging, machte nun Ozzy einen gewagten Spruch: " Jungs es tut mir ja leid, ich hab meinen Jungs schon so oft gesagt, sie sollen nicht mit dem Essen spielen!" Und tatsächlich holen sich Axel und Rene den Decider als wäre das das leichteste auf der Welt und am Ende wurde auch Jan noch aufgezogen, dass haben die nur gemacht, weil du ja nicht schreiben wolltest, also haben sie ein richtig langes Spiel draus gemacht ... (großes Gelächter auf allen Seiten) 

Nein der Abend bei den TTS Boys war wirklich nett, auch wenn Pod einmal mehr mit 5:1 als Sieger hervorging und auch nach dem 14.ten Spieltag ungeschlagener Tabellenführer ist.  

Ozzy 20.02.2019, 22.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Norddeutsche Steeldart-Meisterschaften des LDVH 2019

Am letzten Wochenende gab es in Hamburg die alljährlichen Norddeutschen Meisterschaften des LDVH. In verschiedenen Disziplinen wurden die neuen Meister gesucht und gefunden. Leider sind mir genaue Zahlen über die Teilnehmer nicht bekannt, doch hier mal die Titelträger:

Herren Einzel

1. Daniel Zygla
2. Mike Holz
3. Janosch Poggensee, Henning Felber

Damen Einzel

1. Ela Merseburger
2. Janina Seeger
3. Jenny Färber, Sabrina Hansen

Jugend Einzel

1. Luca Wolter
2. Jean Luc Tolk

Herren Doppel

1. Tosten Wöhlk / Mike Holz
2. Daniel / Daniel

Damen Doppel

1. Babs Holst / Charis Schulz
2. Svenja Klenke / Kati Papadopoulos 

Game on!

Ozzy 08.01.2019, 10.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL