Steeldart.Info

darts-in-hamburg - Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Darts in Hamburg

Ein Besuch im dart-shop.hamburg

Was kann man besser an einem sonnigen Karfreitag machen, als sich mal in Ruhe den neuen Standort des Dart-Shop.Hamburg anzuschauen, der Anfang des Jahres noch etwas näher in die City umgezogen ist und in der Borgfelder Str. 68, 20537 Hamburg sein neues zu Hause gefunden hat. Vor einem Jahr ungefähr hatte ich das erste mal darüber berichtet, es wurde also mal wieder Zeit sich etwas umzusehen. 

Und was soll ich sagen, die Auswahl ist noch größer und noch umfangreicher geworden. Hier kann man wirklich nach Herzenslust stöbern und sich beraten lassen. Viele neue Marken sind dazu gekommen und ich testete direkt mal einige der Shot Darts...

oder die Shaft Flight Kombination von Condor aus, die besonders leicht, sehr weiche Flights und extrem biegbar sind und einen nicht ganz unwichtigen Faktor haben, sie sitzen bombenfest im Barrel und lockern sich einfach nicht, wie es normale Flights gern tun. Chris erzählte mir, dass die Flights selbst bei intensiver Benutzung inzwischen etwa ein viertel Jahr halten, was ein durchaus interessanter Kosten-Nutzen-Faktor ist.

In zwei Räumen gibt es Regale über Regale prall voll mit allem was das Darterherz höher schlagen lässt. Auf zwei Steeldart Bahnen und einem E-Dart Automaten kann dabei alles auch gleich erstmal ausgetestet werden. 

Es gibt natürlich immer wieder Aktionen, auf vielen Produkten sah ich ein großes Prozentzeichen und in der nächsten Woche gibt es auf alle L-Style Produkte einen satten Rabatt von 20%. Ich hab mir direkt das Produkt Gomu von L-Style mitgenommen, das es jetzt auch im Angebot gibt. Mit Gomu kann man seine Shafts total fest in seinen Barrel bringen. Es sind kleine Gummi Nippel, die man über das Gewinde des Shafts schiebt und dann den Shaft in den Barrel dreht. 

Und für einen noch besseren Eindruck hab ich für Euch einen kleinen Film gedreht, der Euch hoffentlich Lust auf mehr macht.  

Ozzy 20.04.2019, 11.57 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Vorankündigung: Warsteiner Open 2019 im Cafe Kö

Auch in diesem Jahr wird es im Cafe Kö ein richtig großes Turnier geben. Dieses mal gibt es mehr als 5500 Euro * an zwei Tagen bei einem Einzel und einem Doppelturnier zugewinnen. Alle Infos und die Online-Anmeldung findet Ihr unter: https://www.cafe-koe-hamburg.de/warsteiner-open-2019.html

Euer Ozzy

PS: Die Turnierleitung liegt in den fähigen Händen des Team der Dart-Tour-Hamburg.de 
* wenn die volle Teilnehmerzahl erreicht wird. Garantiert ist eine 250% Ausschüttung aller Startgelder.

Ozzy 11.04.2019, 09.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Spielbericht vom LDVH Pokal Viertelfinalspiel FCSP4 - HSV2


Es sollte ein besonderer Abend für die Dartpiraten des FC St. Pauli werden, denn zum ersten Mal stand ein FCSP Team im Viertelfinale des LDVH Pokals. Die Vierte Mannschaft der Dartpiraten hieß die zweite Mannschaft des HSV zu Gast, ein Bezirksligist als vermeintlicher Außenseiter gegen einen vermeintlich überlegenen Verbandsligisten. Doch Pustekuchen, es wurde ein spannendes und gutes Hartfightspiel, mit allem was das Darterherz begehrt.

Die ersten beiden Einzel zeigten, das der Pokal ganz eigene Gesetze hat. (Phrasenschwein, Klonk )
St. Paulis Tom durfte sich gleich mit Thomas vom HSV messen, beide immer auf Augenhöhe in den Finishbereich, mit Leg- und Matchdarts zu gleichen Teilen. Die ersten beiden Legs ließ Tom jedoch liegen, Thomas ging dadurch mit 2:0 in Führung. Im dritten Leg war Tom vorne und checkte früh, Anschluß. Im vierten Leg zog Thomas wieder an, hatte sogar mal 240(!) Punkte Vorsprung, konnte aber nicht checken, und hing dann auf der Doppeleins fest. Tom kam in mühsam kleinen Frühstückschritten an ihn ran, und ... checkte bei Doppeleins zum Ausgleich. Es kam gleich lauter Jubel, auch Dank der anwesenden Gäste klang es wie echter Pokal. Während der Gegner anfing Nervosität zu zeigen. Der Decider mußte her, und diesmal mühten sich beide in kleinen Punkten ab, immer schön halbiert, bis zum Doppeleins. Zig No-scores, die Begleitmusik wurde leise, Totenstille. Und Tom checkte zum ersten Dartpiratenpunkt. Großer lauter Jubel.

Wir merkten, der Favorit kocht auch nur mit Wasser, da geht was. Das andere Einzel zwischen FCSPs Arnd und HSVs Andre ging klar 0:3 verloren. Sieht aber klarer aus als es war, Andres zweites Steeldartspiel ever war doch eher durchwachsen, und Arnd war auch immer am Finish dran. Erststand also 1:1.

Die nächsten beiden Einzel gewann der HSV klar, aber hier merkte man doch schon eine gewisse Dominanz. St. Paulis Holly hatte mit 1:3 gg Uwe/HSV ebenso wenig Chancen wie St. Paulis John gg HSVs Michael, 0:3 gings hier aus. Nach Einzeln stand es also schon 1:3, da mußte von uns aus mehr raus.

In den Doppeln holten sich die Dartpiraten dann ihren zweiten Punkt. Tom & Jerome gewannen mit einem stark erkämpften Decider 3:2 gg Michael & Uwe vom HSV. Immer wieder gings runter auf die Doppelzwei oder Doppeleins, mit x Noscores auf beiden Seiten. Fingernägel wurden immer kürzer. Hier bebte die Mixed, unser lauter Support zeigte was St. Pauli ist, nämlich Kampf und Herz. Also Herzklopfen. Doppelherz. Im anderen Doppel hatten St. Paulis Arnd & John mit 0:3 gegen Andre & Thomas aber keine Chance. Hier setzte der HSV mit drei Sonderleistungen 19er, 24er, und 22er eine erste Markierung.

Der Zwischenstand war mit 2:4 und 7:16 Legs relativ deutlich. Aber noch war nichts entschieden, und die zweite Halbzeit sollte gleich wieder spannend werden.

Im nächsten Einzel duellierten sich Kaschi und Mario auf hohem Niveau, schenkten sich nichts, und immer wieder ging es auf die niedrigen Checkbereiche. Auch hier mußte ein Decider rein, den Kaschi souverän mitten im Spiel auf der Doppeleins mit nach Hause brachte, 3:2, der nächte Punkt für die Dartpiraten. Auf der anderen Seite mußte sich St. Paulis Gordon mit 0:3 gg Bernd/HSV geschlagen geben, der damit den fünften Punkt für den Gegner mitnahm. Zwischenstand somit 3:5, die Pokalluft wurde immer dicker in der Mixed . Sollten wir etwa ... ? Abwarten.

Die nächsten beiden Einzel zeigten, was echter Pokal ist. Fighten, abklatschen, Megasupport, schreien, heulen, das ganze Gedöns. Gunnar hatte mit Matthias vom HSV einen starken Gegner, den er aber ebenfalls sehr stark mit hohen Scores und schnellen Checks in seinen Grenzen hielt. Ein 24er kam für die Dartpiraten auf den Zettel, erneut ging es in den Decider. Den der HSV hart umkämpft für sich entschied. OK. 3:6, jetzt wollten wir ins 1001.

Jerome war ebenfalls superstark, zeigte dem Gegner Steven/HSV in allen Legs jetzt klar die Grenzen auf, und ging durch lange Checkwege auch 2:0 in Führung. Doch dann kam wieder Unluck ins Spiel, Noscores, Gegner rankommen und ihn checken lassen, das führte zum Ausgleich, wieder ein Decider. Es gab einen Fight bis runter auf .. ja, die Doppeleins. Die Spannung war jetzt auf dem Höhepunkt, und kollabierte, als Steven den Matchdart machte. 3:7 für den HSV, der Drops war gelutscht. Mannometer, was hätten wir ... hätte hätte. Aber Hey, Augenhöhe bis zum Letzten. Einem starken Gegner die Stirn geboten. Gegen einen Verbandsligisten. Nix Favorit. Aber nun, der Pokaltraum war geplatzt, die Luft war raus. Die beiden letzten Doppel waren jetzt nur noch Formsache, die die Dartpiraten Christian/Tomel, und Gordon/Gunnar mit jeweils glanzlosen 0:3ern an die HSVer Mario/Bernd und Matthias/Steven abgaben.

Der Endstand 3:9 mit 14:33 Legs liest sich zwar deutlich, das Spiel selbst war aber etwas ganz anderes. Ein Pokalspiel vom Spannendsten, ein Decider nach dem anderen, beide Mannschaften kämpften immer bis zum letzten Pfeil. Spielerisch war es von beiden Seiten nicht die höchste Klasse, fast eher Paroli auf Augenhöhe, einen großen Klassenunterschied konnte man nicht sehen. Mängel wurden durch Kampf mit Herz ausgeglichen. Soviel Doppelherz konnte man garnicht trinken.

Hervorzuheben ist der Megasupport von allen die da waren, Katy, Jessi, Dartpiraten, Gäste aus allen Bereichen. Es war laut, hitzig, Pokal vom Feinsten, die Bude kochte. Und Dank an die Gäste vom HSV, sie waren alle begeistert, gingen voll mit, Respekt vor dem Gegner. Der HSV mochte die Atmosphäre, das Spiel, die Leute, Mixed, Clubheim, Stadion, Alles.
Wir haben die Rauten herzlichst aufgenommen. Aber das ist der FC St. Pauli, echtes St. Pauli, das sind die Dartpiraten 

Also dann, bis zum nächsten Pokal. Wir sehen uns im Finale wieder
In diesem Sinne Good Darts!

Tomel

Ozzy 27.03.2019, 23.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht TTS v PoD - HDL

14.ter Spieltag in der HDL Liga C2 und die Jungs von PoD mussten zum Auswärtsspiel ins Enjoy zum Team TTS. Nach langer Zeit waren wir heute mal wieder nur zu dritt und auch unser Gegner war ebenfalls nur mit 3 Mann vor Ort. Das hiess, bevor es los ging, musste erstmal hin und her gelost werden. Zunächst wurde von der Heimmannschaft der Spieler ausgelost, der zwei Einzel spielen sollte und dann der Spieler , der zwei Doppel spielen würde und dann das ganze natürlich auch noch mal für unser Team. Vor geraumer Zeit waren Rene, Axel und Ozzy schon einmal zu dritt ... und wieder wurde Ozzy zweimal fürs Einzel gezogen und Rene für zwei Doppel. Beide Kapitäne wurden jeweils nicht gelost, was später noch einen lustigen Nebeneffekt haben sollte.

Da zwei Boards vorhanden waren, wurden gemeinsam beschlossen, dass die beiden Einzel jeweils nebeneinander gleichzeitig gespielt wurden. Jan und Ozzy hiess das erste Einzel und Andreas und Axel das zweite Einzel. Ozzy tat sich etwas schwer, erkämpfte sich zwar den Decider, doch der Abschluss war ihm nicht vergönnt, 3:2 für den Gegner. Axel hingegen legte gleich furios los und spielte einen 18er, einen 22er und gewann das Ding ganz glatt 3:0. Nach den Einzeln stand es also 1:1 unentschieden. 

Das erste Doppel wurde dann von Rene und Ozzy gebildet, das gegen Jan und Andreas ran musste. Und jetzt ging es so richtig los, Rene und Ozzy scorten wie die Teufel und spielten direkt einen 23er, danach noch einen 24er und auch das dritte Leg wurde kurz nach der 8.ten Runde ausgemacht. Ein ganz klarer Sieg mit 3:0 und der Halbzeitführung mit 2:1.

Richtig warm gespielt und noch voll aufgedreht von ihrem guten Doppel hauten Rene und Ozzy dann auch noch mal bei ihren nachfolgenden Einzeln gegen Andreas und Hauke rein. Rene spielte ein tolles Match und machte wirklich jedes Doppel das er erreichte mit dem ersten Dart aus und spielte auch noch einen 22er bei seinem 3:0 Sieg und auch Ozzy blieb diesmal fehlerlos und gewann 3:0 gegen Hauke. 4:1 nach den Einzeln, der Sieg war damit schon klar. 

Und jetzt wurde es richtig lustig im letzten Doppel, zum einen wunderte sich der Kapitän der anderen Mannschaft Jan, dass er nun noch mal schreiben musste, aber leider ging das auch gar nicht anders, auch Axel musste mehrfach hintereinander schreiben, einfach weil wir nur zu dritt waren, doch dazu später mehr. Axel und Rene legten gegen Andreas und Hauke gleich los, wie man es von den beiden auch erwarten kann und führten schnell 2:0. Dann kam das dritte Leg und beide trafen einfach kein Doppel mehr und so kam der Gegner zu seinem ersten Leggewinn. Der Gegner witterte nun Morgenluft und kam mit einem flotten Spruch: "wartet mal, wir drehen das Ding jetzt noch!" ... Als dann auch noch das vierte leg, wieder nicht auf D1 von uns ausgemacht werden konnte und es in den Decider ging, machte nun Ozzy einen gewagten Spruch: " Jungs es tut mir ja leid, ich hab meinen Jungs schon so oft gesagt, sie sollen nicht mit dem Essen spielen!" Und tatsächlich holen sich Axel und Rene den Decider als wäre das das leichteste auf der Welt und am Ende wurde auch Jan noch aufgezogen, dass haben die nur gemacht, weil du ja nicht schreiben wolltest, also haben sie ein richtig langes Spiel draus gemacht ... (großes Gelächter auf allen Seiten) 

Nein der Abend bei den TTS Boys war wirklich nett, auch wenn Pod einmal mehr mit 5:1 als Sieger hervorging und auch nach dem 14.ten Spieltag ungeschlagener Tabellenführer ist.  

Ozzy 20.02.2019, 22.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Norddeutsche Steeldart-Meisterschaften des LDVH 2019

Am letzten Wochenende gab es in Hamburg die alljährlichen Norddeutschen Meisterschaften des LDVH. In verschiedenen Disziplinen wurden die neuen Meister gesucht und gefunden. Leider sind mir genaue Zahlen über die Teilnehmer nicht bekannt, doch hier mal die Titelträger:

Herren Einzel

1. Daniel Zygla
2. Mike Holz
3. Janosch Poggensee, Henning Felber

Damen Einzel

1. Ela Merseburger
2. Janina Seeger
3. Jenny Färber, Sabrina Hansen

Jugend Einzel

1. Luca Wolter
2. Jean Luc Tolk

Herren Doppel

1. Tosten Wöhlk / Mike Holz
2. Daniel / Daniel

Damen Doppel

1. Babs Holst / Charis Schulz
2. Svenja Klenke / Kati Papadopoulos 

Game on!

Ozzy 08.01.2019, 10.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

1. Vegas Lounge Grand Prix

Trotz 2.Advents und einiger anderer Termine fanden sich gestern eine kleine Auswahl an Spielern des HSV, ASV, DVE und des FCSP in der Vegas Lounge ein, die das erste vereinsoffene Turnier im Modus Double-In & Double-Out spielen wollten. Die Gruppen waren schnell ausgelost und um die Gruppenphase so kurz wie möglich zu halten, wurde in der Gruppenphase in den 4er Gruppen 301 DIDO Best of 3 gespielt und in den 3er Gruppen 301 DIDO Best of 5. Nachher im Turnier spielten wir dann auf beiden Seiten des Turnierbaums deutlich längere Matches. 


Im 16er DoppelKO spielten wir dann in der ersten Runde 501 DIDO Best of 5, auf der Verliererseite weiterhin Best of 5, während wir auf der Gewinnerseite Best of 7 gespielt haben. Am Ende kam es dann zu einem spannenden Finale zwischen Mike Holz und Ole Blohm. Und hier mal die Platzierten unseres Turniers

4. Robert Hübner
3. Lars Gerheim
2. Ole Blohm
1. Mike Holz 

Game on!

Ozzy 10.12.2018, 11.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Darten oder wie alles beginnen kann

Ich glaube, ein Großteil der Neuanfänger kommt inzwischen über das TV zum Steeldart. Man sieht die Übertragungen und denkt, oh man so schwer kann das doch nicht sein, das will ich auch mal ausprobieren.

Und so war es natürlich auch bei mir. Dart ist ja nun nicht wirklich sehr teuer, man bestellt sich ein Dartboard ein paar günstige Darts und schon legt man erstmal los. Ich zumindest dachte für mich, also ich muss erstmal bisschen für mich trainieren, bevor ich mich irgendwie mit jemandem messe.

So im Rückblick betrachtet und mit meinem heutigen Wissen, würde ich das ganze vielleicht ganz anders angehen. Denn eines ist klar, wenn man dann Stunde um Stunde im stillen Kämmerlein trainiert, dabei kann man sich ganz schön viel Blödsinn antrainieren, dass man dann später eventuell mühselig wieder weg trainieren muss.

Und deshalb habe ich mich auch entschlossen, diesen Beitrag mal zu verfassen. Ich weiss, auch viele Anfänger lesen bei mir und denen sei gesagt. Wenn du es wirklich willst, dann mach es auch gleich richtig.

Ich habe über ein Jahr lang ganz alleine zu Hause trainiert, bevor ich dann erstmals zu einem Turnier gegangen bin, nur um dann festzustellen, dass hätte ich doch schon viel früher machen sollen. Denn ersten lernt man nette Leute kennen, die alle für das selbe Hobby brennen. Die meisten Darter sind auch noch mega hilfsbereit und geben dir wichtige Tipps für dein Spiel oder vielleicht zu deinem Zubehör.

Zu welchen Turnieren könnte man denn zum Beispiel in Hamburg hingehen, mal eine kleine Sammlung

Dart-Tour-Hamburg Jackpotserie
immer Sonntags Nachmittag mehr Infos unter -> https://www.dart-tour-hamburg.de
Andprechpartner: findet ihr unter -> https://www.dart-tour-hamburg.de/cms/das-team....15/

Steeldart im Cafe Kö
jeden zweiten Freitag mehr Infos unter -> https://www.cafe-koe-hamburg.de/
Ansprechpartner: Andreas Köhler -> https://www.facebook.com/andreas.kohler.790

DVE Slam in der 1&Dreissig
jeden zweiten Freitag mehr Infos unter -> https://www.facebook.com/officialDVE/
Ansprechpartner: Sven Bellmann -> https://www.facebook.com/sven.bellmann.9

Aus den Turniere kam dann bei mir der Weg, dass ich mit einigen Leuten mich öfters traf zum trainieren und irgendwann gab es die Frage, willst du nicht in unserem Team  spielen. Und natürlich sagte ich ja, inzwischen will ich die verschiedenen Teams, in denen ich spiele nicht mehr missen.

Wo könnte man also hingehen, um in einem Team zu spielen. In Hamburg gibt es da wieder einige Möglichkeiten. Fangen wir mal mit der kleinsten an.

Die Miniteam Liga (unabhängige Liga) 2er Liga genannt, weil man einen Spieltag mit zwei Spielern bestreiten kann. Es gibt überall in Hamburg kleine Teams in kleinen oder größeren Spielstätten. Mehr Infos findet ihr unter http://www.databaseserver.de/miniteam/
Einfach mal bei den Mannschaften schauen und wo die spielen, dann einfach mal Kontakt aufnehmen, ob man noch mitspielen kann. Oder nächstes Jahr im Sommer eine eigene Mannschaft anmelden. Gespielt wird 501, Open Board, Double Out, 4 Einzel je drei Legs, jedes Leg zählt, ein Doppel, über fünf Legs. Zwei Spieler müssen, sechs Spieler können an einem Spieltag teilnehmen. Spielreihenfolge: Einzel, Einzel, Doppel, Einzel, Einzel.
Der Spieltag ist hier meistens ein Donnerstag. Man muss hier kein Mitglied eines Vereins sein, es wird lediglich ne Startgebühr von 6 Euro pro Person fällig

Als nächstes kann ich Euch die HDL - Die Hamburger Dartliga - empfehlen, auch 4er  Liga genacht, weil man einen Spieltag mit 4 Spielern bestreitet, auch wenn es hier eine Ausnahme gibt und man auch mal mit 3 Spielen kann. Mehr Infos unter:
http://www.hhdartliga.de/
Die Liga ist bereits älter als 40 Jahre und inzwischen auch sehr ausgewachsen. Es gibt drei Staffeln: A (höchste), B (zweithöchste) und zwei C Ligen (unterste). Gespielt werden hier 501 Open Board, Double Out , Einzel, Einzel , Doppel, Einzel, Einzel, Doppel.
Heim-Spieltage können von den Teams selbst zwischen Mo und Do gewählt werden. Auch hier muss man kein Mitglied in einem Verein sein, Teams müssen pro Saison eine Startgebühr von 40 Euro entrichten.

Am Ende gibt es dann noch den LDVH mit seinen Mitgliedsvereinen hier in Hamburg. Der Landesdartverband Hamburg ist dabei dem DDV - Deutschen Dartverband angebunden und organisiert auch das DDV Turnier Waterkanthier in Hamburg.
Mehr Infos unter: http://www.ldvh.de
Der LDVH richtet die sogenannte 8er Ligen aus, weil man 8 Spieler braucht, um einen Spieltag bestreiten zu können. Es gibt 3 Ligen, von der Verbandsliga, der Landesliga bis hin zur Bezirksliga. An den Spieltagen wird ebenfalls 501 Open Board - Double out gespielt, jeweils im Modus Best of 5. Es wird immer auf mindestens zwei Bahnen gleichzeitig gespielt. Zwei Einzel, Zwei Einzel, Zwei Doppel, Zwei  Einzel, Zwei Einzel, Zwei Doppel.
Offizieler Spieltag ist hier der Dienstag. Um beim LDVH mitspielen zu können muss man Mitglied in einem Verein sein (mit den entsprechenden Vereinsgebühren), der Verein übernimmt die Meldegebühren beim LDVH und ordnet dich einer seiner Mannschaften zu.

Hier mal die Vereine unserer Stadt
HSV Dart -> http://www.hsv-dart.de/
FC St.Pauli Dartpiraten -> http://www.dart-piraten.de
Farmsener Turnverein - Steeldart -> https://www.farmsener-tv.de/steeldart.html
1.Dart-Verein Harburg -> https://dvh.simigos.com/content/textpages/9724
ASV Bergedorf -> https://www.asv-bergedorf85.de/sparten-1/dart/
Dartverein Eimsbüttel -> http://dveimsbuettel.de/
Area of Darts Buxtehude -> http://www.aod-buxtehude.de/
DVNB Buxtehude -> http://www.dv-niederelbe.de/
Sportclub Eilbek -> http://sceilbek.de/categories/345
TSV Schwarzenbek -> https://www.tsv-schwarzenbek.de/abteilungen/darts/

Über die Hompages findest du Hinweise zu Kontaktpersonen und den möglichen Trainingstagen, wo man gern auch als Gast vorbeikommen kann, um sich zu informieren. Oder du gehst mal an einem Dienstag in einer der Spielstätten und schaust dir die Spiele an und sprichst mit Leuten, die dir helfen können, den richtigen Verein für dich zu finden.

Hier mal die Spielstätten der Teams des LDVH Spielbetriebs
HSV 1, HSV 2 :
Enjoy Darts
Haldesdorfer Straße 52, 22179 Hamburg

HSV 3, HSV 6 :
Golden Gate Sport Bar
Hummelsbüttler Hauptstraße 102, 22339 HH

HSV 4 :
Concordia-Gastronomie
Osterkamp 59, 22043 Hamburg

FTV 1 + 2:
Claudias Vereinsheim
Berner Heerweg 187 b, 22159 Hamburg

DVH 1, DVH 2 :
Hausbrucher Hof, Cuxhavener Str. 144

ASV85 1 + 2 :
ASV Bergedorf 85
Krusestraße 7, 21033 Hamburg

FCSP 1-3 :
Billardcafe "Las Vegas"
Eiffestr. 205, 20357 Hamburg

FCSP 4 :
Mixed Zone Millerntor-Stadion
Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg

FCSP 5 :
Museum 1910
Gegengerade Millerntor-Stadion (Eingang vom Heiligengeistfeld)
Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg

FCSP 6 :
Domschänke
Budapester Straße 10, 20359 Hamburg

DVE 1,2,3 :
Kneipe 1&30
Fruchtallee 120, 20259 Hamburg

AoD 1,2,3 :
Vereinsheim Area of Darts
Lutherallee 1, 21614 Buxtehude

DVNB 1 + 2:
Kleine Kneipe
Andersenstr. 2, 21614 Buxtehude

SCE 1,2,3,4 :
Café Kö
Winterhuder Weg 29, 22085 Hamburg

TSV Schwarzenbek 1 + 2:
Sporthalle Buschkoppel I
Buschkoppel 5, 21493 Schwarzenbek

Ich hoffe, diese kleine Aufstellung ist hilfreich für Euch und bringt den einen oder anderen dazu, sich einer Mannschaft oder einem Verein anzuschliessen.

Eines sei noch dazu gesagt, der Einsatz in einem Team kann von dir noch einmal gänzlich anders empfunden werden, als wenn du in einem Turnier nur für dich spielst. Der Druck für ein Team zu spielen, ist meistens am Anfang richtig hoch. Aber im Gegenzug ist es deutlich schöner gemeinsam mit anderen in einem Team zu trainieren und zu wachsen und besser zu werden.

Game on!

Ozzy 15.11.2018, 16.45 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Ankündigung 1. Vegas Lounge Grand Prix

Ozzy 12.11.2018, 14.11 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Dart-Tour-Hamburg - Die neue Jackpotserie

Gestern ging das vierte Turnier der Dart-Tour-Hamburg über die Bühne und als Mitveranstalter der neuen Jackpotserie möchte ich einmal einen kleinen Rückblick machen. Am 16.09 starteten wir mit Turnier 1 und inzwischen sind es bereits 65 Spieler , die mindestens ein- oder mehrmals teilgenommen haben. Wir starteten mit 38 Spielern bei Turnier 1 im Cafe Kö  und steigerten uns bei Turnier 3 auf einen Teilnehmerrekord von 42 Spielern.

Wir konnten viele Spieler aus diversen Vereinen begrüßen, das "who is who" des Hamburger Dartsports mit Spielern die auch schon bei der PDC oder BDO gespielt haben, aber auch ganz neue Gesichter begrüßen, die erstmals an einer Turnierserie teilnehmen wollen. Das freut uns sehr, denn genau aus diesem Grund haben wir diese Serie gestartet.

In den ersten 4 Turniere haben wir bereits 157 Euro in unseren Jackpot zusätzlich zu den 1000 Euro, mit denen wir gestartet sind, eingespielt. Unser Dank gilt auch all denen, die mal den einen oder anderen Euro einfach mal so für den Jackpot gespendet haben. Das freut uns sehr und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

11 Spieler von den 65 Teilnehmern gesamt haben bisher alle 4 Turniere gespielt.  7 Spieler führen aktuell die Tabelle an und haben 100 und mehr Punkte unter denen sind nur 2 Spieler, die eines der Turniere gewinnen konnten. Wir hatten an allen 4 Turniersonntagen jeweils einen anderen Sieger mit Mike Holz, Mark Molitor, Robert Allenstein und Nico Ziemann. Aktuell muss man 41 Punkte haben, um unter den qualifizierten 32 Spielern für das Endturnier zu sein.

Aber das wichtigste war, dass wir alle richtig viel Spass gehabt haben bei den ersten 4 Turnieren und so machen wir dann einfach mal weiter. 

Game on! 

Ozzy 22.10.2018, 10.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht PoD v DJB - HDL Pokal

Neben der normalen Saison bei der HDL gibt es da auch noch den Teampokal und gestern mussten wir in der ersten Runde gegen eine Mannschaft aus unserer Klasse spielen. Die DC Jever Boyz kurz DJB waren zu Gast bei uns in der Vegas Lounge. In der Saison werden wir noch zweimal aufeinander treffen, gestern Abend konnten die Jungs sich schon mal ein Bild von uns machen. Beim Pokal spielt man etwas anders in der Reihenfolge, zuerst die 4 Einzel, dann zwei Doppel und sollte es Unentschieden stehen, dann müssten die 4 Einzelspieler noch ein 1001 spielen zur Entscheidung. 

Nun dazu kam es gestern allerdings nicht, denn PoD war von Beginn an deutlich überlegen. Zunächst spielten Lazza und Marc ihre Einzel sicher nach Hause. Und dann mussten Ozzy und Axel ran. Ozzy führte schon 2:0 und war eigentlich in allen Sätzen dominierend, aber irgendwie wollten plötzlich die Doppel nicht mehr. Er gab sich also 2:3 geschlagen und machte den Gästen so ein kleines Gastgeschenk. 3:1 nach den Einzeln und Doppel können wir richtig gut. 

Lazza und Marc spielten sich jetzt richtig ein bisschen in einen Rausch und legten ein paar schicke Sonderleistungen drauf. Und Axel und Ozzy, ein gestandenes Doppel liessen auch keinen Zweifel dran, dass sie das Ding nicht abgeben werden und endlich traf Ozzy auch wieder ein Doppel. Endstand 5:1 für Pod  oder wie die Jungs ja scherzhaft sagen 5:Ozzy

Dann schauen wir mal, wen die Auslosung für uns als nächstes bereit hält. Es wird sicher schwerer werden, wenn wir auf Mannschaften treffen aus höheren Ligen. 
Game on!

Ozzy 18.10.2018, 09.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL