Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 03.10.2018

2018 Unibet World Grand Prix Day Four

Zweiter Tag der zweiten Runde beim World Grand Prix of Darts in Dublin. Noch einmal gibt es 4 Spiele des Achtelfinals am heutigen Abend und es können spannende Matches dabei sein.

Wednesday October 3 (7pm)
Second Round

Mensur Suljovic 3-0 Ian White
Ich muss immer wieder sagen, wie ist dieser Mensur Suljovic in den letzten 3 Jahren gewachsen. Er ist so stark auf den großen Bühnen dieser Welt, er ist gar nicht mehr langsam und er ist vor allem wegen seiner ungewöhnlichen Wege, aber auch den fantastischen Finishes mehr als unterhaltsam. Ian White hat keine Chance gegen diesen gut aufgelegten Mensur, der eine Runde weiter ist.    

Steve Beaton 1-3 Gerwyn Price
Nach seiner Achilles Operation kommt der Waliser Gerwyn Price wieder in Form. Price führt zunächst schon 2:0, bevor Beaton sich einen Satz holen kann, aber die meiste Zeit hat Beaton Probleme beim finishen. Price zieht zum ersten mal in das Quarterfinale des World Grand Prix in seiner Karriere ein.   

Peter Wright 3-0 Jermaine Wattimena
Snakebite hat keine Probleme mit dem jungen Niederländer. Wattimena kommt nicht wirklich in das Match und ist vor allem beim Double-Out einfach zu schwach. Wright mit einer stabilen Vorstellung zieht erneut ins Viertelfinale ein.   

James Wilson 3-2 Adrian Lewis
Es ist ein Fight, wenn auch kein hochklassiger aber es geht hin und her und bis in den Decider kann man keinen von beiden als Favoriten ausmachen. Meiner Meinung nach spielt Adrian mal wieder zu lustlos und mit zu wenig Aggressivität, so dass er am Ende dann glücklos verliert.   
Best of five sets 

Ozzy 03.10.2018, 20.32| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

Spielbericht TSV S vs FCSP1 Verbandsliga

Ersatz geschwächt tritt die Erste beim TSV Schwarzenbek an. Lobenswert zu erwähnen ist das der TSV keine Mühen gescheut hat und uns mit Speisen und Trank (Astra) versorgte. Pünktlich um 20 Uhr starteten wir in die Einzel. Besonderheit hier alle Einzel wurden parallel gespielt.

Im ersten Block startet Mischa, Dieter Andi und Mark. Mischa spielte bei seiner Premiere für die Erste, an dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön, eine gute Partie musste sich aber am Ende 3:2 geschlagen geben. Andi gewann in einem echten Fight mit 3:2. Mark spielte gewohnt souverän und gewann sein Spiel mit 3:0 Und spielte dabei einen 19er sowie einen 22er. Dieter hatte auch heute leider Probleme bei den Doppel trotz guten Scores musste er sich erneut geschlagen geben. Nach den Einzeln also eine ausgeglichene Partie 2:2

Die Doppel starteten wir mit Mark und Mischa sowie Andi und Dieter. Während Mark und Mischa in einem engen Spiel am Ende das Doppel zu erst fanden und 2:3 gewonnen haben, hatten Andi und Dieter leider weniger Glück und mussten ihr Spiel 3:1 abgeben. Zur Halbzeit also ein 3:3 und 13:12 nach Legs. Bis hierhin eine sehr ausgeglichene Partie.

2te Hälfte spielen für uns Andre, Maik, Hübi und Janosch. Auch hier wurden alle parallel gespielt. Janosch gewann locker mit 3:1 und spielte dabei einen 19 Darter. Maik konnte sein Spiel 3:2 gewinnen auch hier fielen einige Sonderleistungen. Während sein Gegner mit einer 180 aufwartete konterte Maik mit Least Darts und einem 117er Finish. Hübi musste gegen Robert P. ran. Es entwickelte sich ein starkes Spiel mit gutes Scores auf beiden Seiten. Hübi hatte im 4ten Leg nach 15 Darts 56 Rest. Verpasst in der Folge aber 5 Darts zum Ausgleich am Doppel und musste sich leider 3:1 geschlagen geben. Robert P. spielte dabei eine 180 sowie 18, 16 und einen 21 Least Dart. Im 4ten Einzel spielte Andre gegen Matze eine enge Partie. Während Matze einen 21er sowie ein 114er Finish spielte wusste sich Andre zu wehren, blieb ruhig und spielte einen 23er und 21er zum 3:2 Sieg. 

Stand nach den 2ten Block Einzeln: 4:6 für Pauli. 1 Punkt schon mal sicher. Aber wer uns kennt weiß das wir mehr wollen.

So starteten wir in die letzten Doppel. Auf der einen Seite Maik und Janosch auf der anderen Hübi und Andre. Hübi und Andre spielten eine souveräne Partie mit konstant guten Scores sowie sicheren Treffern auf die Doppel und gewannen ihre Partie 3:1 (19,20 LD) Auf dem Nebenboard war es Janosch der für Highlights sorgte und feuerte gleich 2x 180er ins Board. Auch diese Partie ging 3:1 an den FCSP (21 LD) 

Endstand 8:4 und 28:23.

Drittes Spiel, dritter Sieg so kann es weiter gehen. Nächstes Spiel am 16.10. gegen den den ebenfalls ungeschlagenen und amtierenden Meister HSV 1. Auf ein spannendes Spitzenspiel in Hamm.

Bericht: Hübi

Ozzy 03.10.2018, 11.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Verbandsliga,

2018 Unibet World Grand Prix Day Three

Dritter Tag in Dublin und es stehen die ersten 4 von 8 Zweitrunden-Spielen an. Die Distanz wird jetzt ein bisschen länger, von Best of 3 Sets geht es nun auf Best of 5 Sets, so dass man nicht direkt nach einem Setverlust schon mit dem Rücken zur Wand steht. 

Tuesday October 2 (7pm)
Second Round

Dave Chisnall 3-0 Raymond van Barneveld
RvB kommt so gar nicht ins Spiel, wirkt verunsichert, wechselt während des Spiels die Shaft-länge und dann wieder zurück. Chizzy beeindruckt das alles gar nicht, der zieht sein Ding durch und steht sicher in der nächsten Runde

Gary Anderson 3-0 Jeffrey de Zwaan
Die zwei sind nun ja schon ein paar mal aufeinander getroffen und alle Experten schätzen de Zwaan als einen gefährlichen Gegner ein. Noch konnte de Zwaan nicht gegen Anderson gewinnen und das ändert sich dann heute auch nicht, dann Anderson spielt wirklich auf Top Niveau und kommt vor allem einfach immer besser in die Legs hinein beim Double-In. 

Daryl Gurney 3-2 Ron Meulenkamp
Spannendes Match zwischen dem Titelverteidiger und dem Youngster aus den Niederlanden. Zunächst liegt Gurney total sicher mit 2:0 Sets in Führung, doch dann kommt Meulenkamp und kämpft sich in das Match herein, gleicht in den Sätzen aus und hat seinen Chancen auch im Decider, doch Gurney bleibt am Ende dann nervenstärker und damit auch im Turnier

Michael van Gerwen 3-0 Darren Webster
Keine Probleme hat MvG, dass geht alles schnell und ohne große Probleme über die Bühne. MvG klar dominierend, zeigt das mit ihm zu rechnen ist in diesem Turnier.  

Ozzy 03.10.2018, 10.41| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

Spielbericht DVE2 v FCSP3 Landesliga


Wie sagte Egon Olsen immer: "Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert."   Am Wochenende hatten Kapitän und Co sich Gedanken gemacht, wie wir heute beim Auswärtsspiel in der 1&Dreissig und dem DVE2 antreten würden. Einige mutige Entscheidungen wurden getroffen und mal was neues probiert und so hofften wir dann, dass das komplette Team heute zum Erfolg kommen würde.

Doch gehen wir der Reihe nach. Die beiden ersten Einzel, wurden von Steffen und Nils bestritten und während Nils sein Spiel sicher nach Hause holte, musste sich Steffen einfach einem stärkeren Gegner geschlagen geben. Die nächsten beiden Einzel wurden von Ozzy und Schmidti gespielt. Ozzy bleibt weiterhin stark in seinen Einzeln und gewinnt sicher mit 3:0. Schmidti war zunächst stark ins Match gestartet, musste sich dann aber doch 1:3 geschlagen geben. Nach den Einzeln stand es also 2:2

In der Mitte sollten dann zwei neue Doppel spielen, bei dem wir so ein Gefühl hatte, dass das was werden könnte. Und beide haben uns dann auch nicht enttäuscht. Janina und Andre spielten ein super klar Spiel, scorten und checkten gut und gewannen 3:0. Steffen und Pagger lagen zunächst 1:2 zurück und mussten auch gegen starke Scores kämpfen, aber sie holten zunächst den Ausgleich und drehten dann das Match zum 3:2.  Zur Halbzeit stand es also 4:2 für FVSP3

Nun hiess es strebsam weiter zu punkten, Janina war allerdings in ihrem Spiel dem Gegner unterlegen, doch Pagger holte sich nach dem Doppel Erfolg auch noch ein 3:0 in seinem Einzel. 5:3 Axel und Andre spielten dann die letzten beiden Einzel und auch hier musste Andre sein Spiel abgeben, aber Axel gewann sein Match dafür sicher und so war mal ein Punkt schon sicher. 6:4.

Nun kamen noch die letzten beiden Doppel  mit Nils und Schmidti  und Axel und Ozzy. Nils und Schmidti siegten ganz sicher ihr Spiel und so war der Sieg auch schon sicher für Paulis Dritte. Axel und Ozzy lagen zunächst 0:2 zurück und so richtig lief nichts zusammen, aber das sind die beiden gewöhnt, plötzlich kam der erste Leggewinn, dann noch ein zweiter und im Decider drehten sie das Ding noch um und so war der klare 8:4 Sieg perfekt gemacht. 

Nicht vergessen sollten wir unseren Rene, der trotz der vorherigen Ansage, dass er nicht spielen würde, trotzdem für die Mannschaft dabei war, um eventuell einspringen zu können. Schöne Geste im Dienste der Mannschaft. 

Am Ende aber eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung der Dritten, die sich weiter auf dem richtigen Weg befindet und immer besser wird.

Ozzy 03.10.2018, 00.24| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Landesliga,

Meine Empfehlung
Neues kostenloses E-Book


Mehr kostenlose E-Books gibts HIER
2018
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Die St.Pauli Vereinsliga