Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Spielbericht PoD v AVG HDL

Gestern Abend startete für unser Team PoD unser drittes Jahr in der HDL. Trotz Corona startete die neue Saison und ich hoffe, dass alle Teams den entsprechenden gesunden Menschenverstand einsetzen und wenn es keine Änderungen vom Staat her gibt, dass wir alle gesund unseren Sport betreiben können.

PoD im dritten Jahr spielt also nun in der A-Liga und wechselte nun auch zum dritten mal seinen Heimspielort. Ab sofort spielen wir im Uhlenherz in einer der Spielstätten des FCSP. Im von der Gastro getrennten Bereich trafen wir gestern auf das Team AVG. Das Team ist ebenfalls mit uns aufgestiegen in die A-Liga und war zufälliger weise auch unser letzter Gegner vor dem Corona Abbruch letzte Saison. Alle verhielten sich vorbildlich, beim Verlassen des Raumes wurde eine Maske getragen, beim Spiel hielten wir den Abstand von 1,50 ein, gemäss den HDL Vorgaben starteten wir schon um 19 Uhr und spielten die beiden Einzel nebeneinander an Board 1 und 3. Das Doppel dann an Board 2, wobei das eine Team nach Links wegging und das andere nach rechts. Mein Dank geht auch an das Team AVG, dass sich vorbildlich verhalten hat. 

Zum Spiel: Mit etwas Nervosität des ersten Spieltages starteten wir in die beiden ersten Einzel und leider mussten Ozzy und Mischa ihre Spiele abgeben und so lagen wir schnell 0:2 hinten. Im Doppel kam dann allerdings so langsam die Ruhe rein in unser Spiel und so konnten Ozzy und Mischa gegen Tommy und Andreas, den ersten Punkt für uns einfahren. In der zweiten Halbzeit, dann ein ganz anderes Bild Axel und Chris waren voll konzentriert und unser Gegner schien zu schwächeln. Beide Einzel gingen klar an uns, Chris warf unter anderem eine 180. Und auch im Doppel waren Axel und Chris  gegen Thilo und Rene die stärkeren Spieler und so endete das erste Spiel mit einem 4:2 Sieg für PoD. 

Ein Auftakt nach Mass für PoD in die dritte Saison, dass macht Lust auf mehr.      

Ozzy 22.10.2020, 10.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts in Hamburg | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

PDC Home Tour II

Neben den ganze Events der PDC in letzter Zeit gab es in den letzten Monaten auch noch eine zweite Home Tour, wo die Spieler jeweils bei sich zu Hause gespielt haben. Die zweite Home Tour gewann Luke Humphries, der gestern 5 seiner 6 Spiele für sich gewinnen konnte  und damit nach Nathan Aspinal der zweite Titelträger bei einer Home Tour ist. 

PDC Home Tour II
Championship Group
Tuesday October 20

Krzysztof Ratajski 5-3 Kai Fan Leung
Luke Humphries 5-4 Ross Smith
Damon Heta 5-2 Jonny Clayton
Ron Meulenkamp 5-4 Krzysztof Ratajski
Damon Heta 5-4 Kai Fan Leung
Jonny Clayton 5-4 Ross Smith
Luke Humphries 5-4 Ron Meulenkamp
Krzysztof Ratajski 5-4 Damon Heta
Kai Fan Leung 5-4 Ross Smith
Jonny Clayton 5-3 Luke Humphries
Ron Meulenkamp 5-4 Damon Heta
Krzysztof Ratajski 5-2 Ross Smith
Luke Humphries 5-1 Kai Fan Leung
Jonny Clayton 5-3 Ron Meulenkamp
Damon Heta 5-1 Ross Smith
Luke Humphries 5-2 Krzysztof Ratajski
Jonny Clayton 5-4 Kai Fan Leung
Ross Smith 5-3 Ron Meulenkamp
Luke Humphries 5-2 Damon Heta
Jonny Clayton 5-2 Krzysztof Ratajski
Ron Meulenkamp 5-4 Kai Fan Leung


Ozzy 21.10.2020, 16.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Home Tour,

PDC Women's Series

Am Wochenende gab es neben der European Tour in Deutschland auch noch die PDC Women´s Tour, bei der es um die begehrten 2 Startplätze für die Frauen bei der PDC WM im Dezember ging. An zwei Tagen gab es insgesamt 4 Turniere und von Anfang an war es ein spannendes Match der Favoriten. Am Tag 1 holten sich Lisa Ashton und  Deta Hedman sich jeweils einen Sieg, am zweiten Tag dann ein weitere Sieg für Ashton und einer für Fallon Sherrock. Am Ende wurde es dann Spitz auf Knopf. Lisa Ashton war mit zwei Siegen klar durch, aber Sherrock und Hedman waren absolut gleich auf in der Order of Merit. Am Ende wurde so entschieden:

PDC Women's Series - tie for second place in Order of Merit explained
Deta Hedman & Fallon Sherrock were tied on £2,250 won.
Both secured 18 points from matches won from the last 64 onwards.
Deta Hedman won 85 legs, Fallon Sherrock won 83 legs.

Damit ist die Queen des Palace nicht mit dabei im Dezember, stattdessen darf Deta Hedman neben Lisa Ashton daran teilnehmen.

PDC Women's Series
Saturday October 17, Barnsley Metrodome
Event One

Quarter-Finals
Lisa Ashton 4-0 Louise Pearson
Joanne Lock 4-3 Beau Greaves
Deta Hedman 4-1 Corinne Hammond
Fallon Sherrock 4-0 Felicia Blay

Semi-Finals
Lisa Ashton 5-1 Joanne Locke
Fallon Sherrock 5-4 Deta Hedman

Final
Lisa Ashton 6-3
Fallon Sherrock

Event Two
Quarter-Finals
Aileen de Graaf 4-0 Tracey Davies
Lorraine Winstanley 4-1 Annmarie Potts
Deta Hedman 4-0 Vicky Pruim
Fallon Sherrock 4-1 Donna Gleed

Semi-Finals
Aileen de Graaf 5-3 Lorraine Winstanley
Deta Hedman 5-1 Fallon Sherrock

Final
Deta Hedman 6-5
Aileen de Graaf

PDC Women's Series
Sunday October 18, Barnsley Metrodome
Event Three
Quarter-Finals
Deta Hedman 4-3 Fallon Sherrock
Tracy North 4-2 Aileen de Graaf
Corinne Hammond 4-1 Jo Clements
Lisa Ashton 4-3 Vicky Pruim

Semi-Finals
Deta Hedman 5-0 Tracy North
Lisa Ashton 5-4 Corinne Hammond

Final
Lisa Ashton 6-3
Deta Hedman

Event Four
Quarter-Finals
Fallon Sherrock 4-2 Deta Hedman
Lisa Ashton 4-0 Eleanor Cairns
Corinne Hammond 4-2 Lorraine Winstanley
Laura Turner 4-1 Maria O'Brien

Semi-Finals
Fallon Sherrock 5-1 Lisa Ashton
Corinne Hammond 5-1 Laura Turner

Final
Fallon Sherrock 6-2
Corinne Hammond

Ozzy 19.10.2020, 16.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Women,

2020 European Darts Grand Prix Final Day

Die European Tour wird immer mehr zum Sprungbrett für viele aussergewöhnliche Sportler, letzte Woche gab es den ersten Südafrikanischen Sieger auf der European Tour , diesmal konnte mit Jose des Sousa , der erste Portugiese sich einen European Tour Titel sichern , für de Sousa war es sein erster PDC Titel seiner Karriere.

2020 European Darts Grand Prix
Sunday October 18
Afternoon Session - Third Round

Maik Kuivenhoven 6-3 Glen Durrant
Ian White 6-2 Michael Smith
Darius Labanauskas 6-2 Joe Cullen
Jose De Sousa 6-3 Gerwyn Price
Mensur Suljovic 6-5 Jamie Hughes
Rob Cross 6-1 Martijn Kleermaker
Nathan Aspinall 6-2 James Wade
Michael van Gerwen 6-5 Vincent van der Voort

Evening Session
Quarter-Finals

Ian White 6-4 Maik Kuivenhoven
Jose De Sousa 6-4 Darius Labanauskas
Mensur Suljovic 6-0 Rob Cross
Michael van Gerwen 6-5 Nathan Aspinall

Semi-Finals
Jose De Sousa 7-6 Ian White
Michael van Gerwen 7-1 Mensur Suljovic

Final
Jose De Sousa 8-4
Michael van Gerwen

Ozzy 18.10.2020, 16.01| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

2020 European Darts Grand Prix Day 2

Am zweiten Tag eines European Tour Events heisst es dann immer, welcher gesetzter Spieler übersteht vielleicht nicht sein Auftaktspiel und fliegt gegen einen Qualifikanten raus. Spannung ist da stets vorprogrammiert und 4 deutsche waren auch noch mit dabei.

2020 European Darts Grand Prix
Saturday October 17
Second Round - Afternoon Session

Maik Kuivenhoven 6-5 Daryl Gurney
Ian White 6-2 Scott Waites
Michael Smith 6-0 Derk Telnekes
Glen Durrant 6-3 Nico Kurz
Jose De Sousa 6-0 Ricardo Pietreczko
Darius Labanauskas 6-3 Dave Chisnall
Joe Cullen 6-3 Kim Huybrechts
Jamie Hughes 6-5 Steve Lennon

Evening Session
Martijn Kleermaker 6-2 Krzysztof Ratajski
Rob Cross 6-5 Adam Hunt
James Wade 6-4 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 6-2 Devon Petersen
Mensur Suljovic 6-3 David Evans
Michael van Gerwen 6-1 Mervyn King
Nathan Aspinall 6-1 William O'Connor
Vincent van der Voort 6-4 Max Hopp

Ozzy 18.10.2020, 15.55| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

2020 European Darts Grand Prix Day 1

Durch einige Rückzieher kamen ganze 6 deutsche Spieler in das Feld des European Darts Grand Prix 2020 und alle haben sich eigentlich ganz gut verkauft, auch wenn nicht alle weiter gekommen sind in Runde 1.

2020 European Darts Grand Prix
Schedule of Play
Friday October 16
First Round - Afternoon Session

Maik Kuivenhoven 6-4 Jonathan Worsley
Mervyn King 6-5 Mindaugas Barauskas
Ricardo Pietreczko 6-1 Luke Woodhouse
David Evans 6-3 Kai Gotthardt
Scott Waites 6-5 Jason Lowe
Nico Kurz 6-5 Stefan Bellmont
Darius Labanauskas 6-4 Michael Unterbuchner
Devon Petersen 6-1 Harry Ward

Evening Session
Kim Huybrechts 6-2 John Henderson
Max Hopp 6-4 Pero Ljubic
Derk Telnekes 6-3 Robert Marijanovic
Steve Lennon 6-3 Madars Razma
Martijn Kleermaker 6-3 Markus Buffler
Adam Hunt 6-1 Damon Heta
Gabriel Clemens 6-3 Steffen Siepmann
William O'Connor 6-3 Chris Dobey 

Ozzy 17.10.2020, 15.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

European Darts Grand Prix - Turnier History

Den European Darts Grand Prix wird in 2020 zum siebten mal durchgeführt. Der European Darts Grand Prix gehört zu den jüngeren Events im Rahmen der European Tour. Mit dem „Glaspalast“ in Sindelfingen steht aber ein bekannter Spielort zur Verfügung. Das Turnier wird auch in diesem Jahr in Sindelfingen im Glaspalast stattfinden. Dieser Ort ist bei der PDC-Europe sehr beliebt, nach der Premiere in 2012, wurden 2013 gleich zwei Turniere dort ausgerichtet - seit 2014 mit dem Namen European Darts Grand Prix. 

Mervyn King gewann 2014 die Premiere des EDGP in Sindelfingen, für „The King“ war es der erste Turniererfolg auf der European Tour. 2015 wurde im Glaspalast mit über 3000 Fans der European Tour Rekord für Zuschauer in einer Session gebrochen. Das Finale gewann Kim Huybrechts mit 6:5 gegen Peter Wright, nachdem er schon mit 2:5 zurück gelegen hatte. In 2016  überragte ein Mann alle Turniere auch auf der European Tour und so gewann Michael van Gerwen auch in Sindelfingen gegen Peter Wright, der zum zweiten mal im Finale von Sindelfingen verlor. In 2017 war es dann Peter Wright, der Michael van Gerwen sogar einen Whitewash verpasste und einen seiner Sieger auf der European Tour einfuhr. 

Turniermodus:
Es spielen 48 Spieler in dem Turnier. Zu einem bestimmten Datum vor dem Turnier werden die Top16 der PDC ProTour Order of Merit als gesetzte Spieler festgelegt. Danach gibt es noch fünf Qualifikationsturniere, 18 Spieler kommen aus dem UK Qualifyer, 8 Spieler können sich bei einem European Qualifyer einen Platz sichern und 4 Spieler holen sich ihr Ticket auf dem Nationalen Qualifyer und je einen Spieler gibt es aus dem Nordic Qualifier und aus dem East Europe Qualifier. 

Gespielt wird an drei Tagen im KO System, am ersten Tag gibt es zwei Sessions mit je 8 Spielen in denen die 32 Qualifikanten gegeneinander spielen. Die 16 Gewinner spielen dann am zweiten Tag gegen die 16 gesetzten Spieler. Am letzten Tag findet am Nachmittag das Achtelfinale statt und am Abend gibt es dann die Spiele des Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Gespielt werden alle Spiele im Modus Best of 11. Halbfinale Best of 13, Finale Best of 15 Legs!

Preisgeld in 2019
Stage (num. of players)Prize money
Winner(1)£25,000
Runner-up(1)£10,000
Semi-finalists(2)£6,500
Quarter-finalists(4)£5,000
Third round losers(8)£3,000
Second round losers(16)£2,000
First round losers(16)£1,000
Total£140,000

Und das waren die früheren Gewinner
Bisherige Sieger des European Darts Grand Prix (European Tour)
2014 Mervyn King Michel Smith 6:5 Sindelfingen
2015 Kim Huybrechts Peter Wright 6:5 Sindelfingen
2016 Micahel van Gerwen Peter Wright 6:2 Sindelfingen
2017 Peter Wright Michael van Gerwen 6:0 Sindelfingen
2018 Michael van Gerwen James Wade 8:3 Sindelfingen
2019 Ian White Peter Wright 8:7 Sindelfingen
2020 Sindelfingen

Game on!

Ozzy 16.10.2020, 10.30| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

2020 Unibet Premier League Playoffs

Lange hatte man gehofft, dass man das Finale der Premier League eventuell doch mit Publikum in der O2 Arena spielen könnte, doch dieser Wunschtraum liess sich dann doch nicht umsetzen in diesem Jahr 2020. Also gab es gestern das Finale der Premier League in Coventry. 4 Mann hatten sich für die Playoffs qualifiziert und am Ende konnte sich Glenn Durrant, der schon die ganze Saison dominiert hatte, auch noch den Titel und damit seinen ersten großen Majortitel bei der PDC holen. 

Unibet Premier League Play-Offs
Thursday October 15
Ricoh Arena, Coventry
Semi-Finals

Glen Durrant 10-9 Gary Anderson
Nathan Aspinall 10-7 Peter Wright

Final
Glen Durrant 11-8
Nathan Aspinall

Ozzy 16.10.2020, 10.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Premier League,

2020 BoyleSports World Grand Prix Finale

Am Ende setzte sich dann im Finale doch der Favorit durch. Gerwyn Price konnte sich schnell absetzen und führte schnell 4:1, Duijvenbode holte noch mal einen Satz, aber dann machte der Waliser das Match zu und holte sich seinen nächsten Majortitel und jetzt schon seinen 4.ten Titel im Herbst 2020.

2020 BoyleSports World Grand Prix
Monday October 12
Final
Gerwyn Price 5-2 
Dirk van Duijvenbode (3-0, 3-2, 1-3, 3-0, 3-2, 2-3, 3-2)

And the winner is: Gerwyn Price

Ozzy 13.10.2020, 09.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts

Unicorn Challenge Tour 9/10

Am letzten Spieltag der Unicorn Challenge Tour gab es dann noch einmal Siege für Ritchie Edhouse und Kevin Doets. Am Ende stand dann fest, dass Ritchie Edhouse und David Evans an der Spitze der Order of Merit standen und damit sich eine Tourcard für die nächsten zwei Jahre erspielt haben.

PDC Unicorn Challenge Tour
Sunday October 11, Barnsley Metrodome
Event Nine
Quarter-Finals
Jarred Cole 5-1 Stephen Gallimore
Ritchie Edhouse 5-3 Maikel Verberk
Scott Taylor 5-2 Owen Roelofs
Keane Barry 5-2 Ryan Harrington

Semi-Finals
Ritchie Edhouse 5-0 Jarred Cole
Scott Taylor 5-2 Keane Barry

Final
Ritchie Edhouse 5-4 Scott Taylor

Event Ten
Quarter-Finals
Dave Parletti 5-3 Thomas Lovely
Ritchie Edhouse 5-2 Chris Quantock
Kevin Doets 5-1 Darren Beveridge
James Richardson 5-3 Rusty-Jake Rodriguez

Semi-Finals
Ritchie Edhouse 5-0 Dave Parletti
Kevin Doets 5-2 James Richardson

Final
Kevin Doets 5-3 Ritchie Edhouse

Und hier noch die abschliessene Order of Merit:
PDC Unicorn Challenge Tour
Final Order of Merit - Top Ten

1. David Evans (£4,400)
2. Ritchie Edhouse (£3,450)
-----------------------------------------
3. Keane Barry (£3,350)
4. Matthew Dennant (£3,300)
5. Scott Mitchell (£3,150)
6. Jim Williams (£2,450)
6. Robert Collins (£2,450)
8. Maikel Verberk (£2,400)
9. Kevin Doets (£2,300)
10. Jitse van der Wal (£2,150)

Ozzy 12.10.2020, 10.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Challenge Tour,

2020 BoyleSports World Grand Prix Halbfinale

Wer hätte mit so einem Halbfinale gerechnet? Eine Nummer 71 der Welt und ein Nachrücker spielen Halbfinale Nummer 1 und Dirk van Duijvenbode spielt sich in sein erstes Majorfinale. Im zweiten Halbfinale dann zwei angesehene Spieler und Gerwyn Price unterstreicht in einem spannenden Match, in dem es ihm Dave Chisnall nicht leicht gemacht hat, dass er aktuell The Man to beat ist.
 
2020 BoyleSports World Grand Prix
Sunday October 11
Semi-Finals

Dirk van Duijvenbode 4-1 Simon Whitlock (3-0, 1-3, 3-0, 3-1, 3-0)
Gerwyn Price 4-3 Dave Chisnall (3-2, 0-3, 3-2, 3-2, 1-3, 1-3, 3-2)

Ozzy 12.10.2020, 09.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts

2020 BoyleSports World Grand Prix Day Five

Gestern gab es dann schon das Viertelfinale des World Grand Prix und es gab wieder ein paar Überraschungen. So besiegte Dirk van Duijvenbode den zweifachen Weltmeister Gary Anderson und Nachrücker  Simon Whitlock nahm MvG erneut aus dem Rennen eines großen Turniers. Dave Chisnall gelingt ein zweites Comeback von 0:2 auf 3:2 und Gerwyn Price wird wohl immer mehr zum Turnierfavoriten. 

2020 BoyleSports World Grand Prix
Saturday October 10
Quarter-Finals
Dirk van Duijvenbode 3-1 Gary Anderson (3-2, 3-1, 2-3, 3-1)
Dave Chisnall 3-2 Joe Cullen (2-3, 2-3, 3-0, 3-1, 3-2)
Simon Whitlock 3-0 Michael van Gerwen (3-1, 3-0, 3-1)
Gerwyn Price 3-1 Jeffrey de Zwaan (3-0, 3-2, 1-3, 3-1)

Ozzy 11.10.2020, 14.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

2020 BoyleSports World Grand Prix Day Four

Am vierten Tag des World Grand Prix gab es die letzten 4 Partien der zweiten Rundes. Und wir  als Deutsche konnten auf den Auftritt von Gabriel Clemens hoffen, doch der kam leider zu keiner Zeit ins Spiel und verlor ganz klar gegen den Niederländer Jeffrey de Zwaan. Chizzy konnte in seinem Match ein 0:2 wegmachen und in ein 3:2 drehen. Gerwyn Price scheint so langsam auch gefallen am World Grand Prix Modus zu finden und bleibt weiterhin ein Favorit. Joe Cullen und Jonny Clayton lieferten sich ein spannendes Match bis ins letzte Leg. 

2020 BoyleSports World Grand Prix
Friday October 9
4x Second Round
Dave Chisnall 3-2 Ryan Joyce (1-3, 2-3, 3-2, 3-2, 3-0)
Jeffrey de Zwaan 3-0 Gabriel Clemens (3-0, 3-2, 3-0)
Gerwyn Price 3-0 Kim Huybrechts (3-2, 3-1, 3-0)
Joe Cullen 3-2 Jonny Clayton (3-0, 3-1, 2-3, 1-3, 3-2)

Ozzy 11.10.2020, 13.55| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

2020 BoyleSports World Grand Prix Day Three

Am dritten Tag des World Grand Prix ging es mit der zweiten Runde weiter. Jetzt verlängert sich der Modus auf First to 3 Sets. es werden also maximal 5 Sets mit maximal 25 Legs insgesamt gespielt. Als Überraschungen kann man wohl die Siege von Dirk van Duijvenbode über Dimitry van den Bergh und von Simon Whitlock über Mervyn King. 

BoyleSports World Grand Prix
Thursday October 8
4x Second Round
Dirk van Duijvenbode 3-1 Dimitri Van den Bergh (3-2, 3-2, 2-3, 3-2)
Simon Whitlock 3-2 Mervyn King (2-3, 3-2, 2-3, 3-2, 3-2)
Gary Anderson 3-0 Danny Noppert (3-0, 3-2, 3-2)
Michael van Gerwen 3-0 Devon Petersen (3-2, 3-2, 3-1) 

Ozzy 11.10.2020, 13.48| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

Unicorn Challenge Tour 7/8

Am zweiten Tag gab es Event 7 und 8 der Unicorn Challenge Tour und Jim Williams konnte sich seinen ersten PDC Titel seiner Karriere holen, während David Evans sich nach seinem gestrigen Sieg heute einen weiteren Titel sichern konnte.

PDC Unicorn Challenge Tour
Saturday October 10, Barnsley Metrodome
Event Seven
Quarter-Finals
Lewis Williams 5-2 Chris Quantock
Mark Walsh 5-3 Jamie Clark
Scott Mitchell 5-2 Lewis Pride
Jim Williams 5-2 Tony Newell

Semi-Finals
Lewis Williams 5-2 Mark Walsh
Jim Williams 5-4 Scott Mitchell

Final
Jim Williams 5-2 Lewis Williams

Event Eight
Quarter-Finals
Chas Barstow 5-3 Keane Barry
Christopher Bent 5-1 Matthew Dennant
Nathan Rafferty 5-0 Adrian Devine
David Evans 5-1 Rusty-Jake Rodriguez

Semi-Finals
Chas Barstow 5-4 Christopher Bent
David Evans 5-4 Nathan Rafferty

Final
David Evans 5-0 Chas Barstow

Ozzy 11.10.2020, 09.58| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Order of Merit | Tags: PDC, Darts, Challenge Tour,

Unicorn Challenge Tour 5/6

Während der World Grand Prix im vollen Gange war, gab es in Barnsley ein 3 Tages Event mit 6 Turnieren, um die Challenge Tour zu beenden. Genau wie bei der Development Tour wird auch die Challenge Tour (für Spieler die keine Tourcard haben) nach 10 Events in 2020 beendet. An Tag 1 gewannen Keane Barry und David Evans.

2020 PDC Unicorn Challenge Tour results
Events Five and Six, Friday October 9
Event Five
Last 16
Matthew Dennant 5-3 Tony Newell
Fallon Sherrock 5-3 Lewis Williams
Keane Barry 5-2 Scott Williams
Chris Quantock 5-3 Jeffrey De Graaf
Kevin Painter 5-4 Scott Mitchell
Maikel Verberk 5-2 Shaun Rutter
Brett Claydon 5-1 Niall Culleton
Nick Fullwell 5-1 Jim Williams

Quarter-Finals
Matthew Dennant 5-3 Fallon Sherrock
Keane Barry 5-2 Chris Quantock
Maikel Verberk 5-1 Kevin Painter
Nick Fullwell 5-2 Brett Claydon

Semi-Finals
Keane Barry 5-2 Matthew Dennant
Maikel Verberk 5-3 Nick Fullwell

Final
Keane Barry 5-4 Maikel Verberk

Event Six
Last 16
Andrew Gilding 5-2 Greg Ritchie
Darren Beveridge 5-1 Lee Williams
Colin Osborne 5-2 Nick Fullwell
David Evans 5-3 Scott Mitchell
Scott Marsh 5-2 Rusty-Jake Rodriguez
Kevin Lane 5-2 Kevin Burness
Maikel Verberk 5-3 Richard Veenstra
Richie Burnett 5-1 Matthew Dennant

Quarter-Finals
Darren Beveridge 5-2 Andrew Gilding
David Evans 5-3 Colin Osborne
Kevin Lane 5-3 Scott Marsh
Richie Burnett 5-2 Maikel Verberk

Semi-Finals
David Evans 5-0 Darren Beveridge
Richie Burnett 5-3 Kevin Lane

Final
David Evans 5-4 Richie Burnett

Ozzy 10.10.2020, 09.53| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Challenge Tour,

2020 BoyleSports World Grand Prix Day Two

Am zweiten Tag des World Grand Prix ging es also mit Runde 1 weiter, diesmal 9 Spiele, denn zwei Spieler wurden auf Corona positiv getestet und wurden durch zwei Nachzügler ersetzt. Am zweiten Tag gab es dann ein kleines Favoriten sterben, denn von 4 gesetzten Spielern schieden gleich 3 aus. 

2020 BoyleSports World Grand Prix
Schedule of Play
Wednesday October 7
9x First Round
Kim Huybrechts 2-1 Brendan Dolan (1-3, 3-2, 3-1)
Jonny Clayton 2-1 Ian White (3-1, 1-3, 3-1)
Dave Chisnall 2-0 Glen Durrant (3-1, 3-0)
Joe Cullen 2-1 Daryl Gurney (3-0, 2-3, 3-2)
Ryan Joyce 2-0 Peter Wright (3-1, 3-2)
Gerwyn Price 2-0 Jermaine Wattimena (3-2, 3-2)
Gabriel Clemens 2-0 Nathan Aspinall (3-1, 3-2)
Simon Whitlock 2-0 Chris Dobey (3-0, 3-1)
Jeffrey de Zwaan 2-1 Jamie Hughes (3-1, 1-3, 3-0)

Gervyn Price war der einzigste gesetzte Spieler, der weiterkommen konnte, obwohl er durchaus Probleme in seinem Spiel hatte. Glen Durrant, Darryl Gurney und Nathan Aspinall hingegen schieden alle aus. Gabriel Clemens ist ja erst der zweite deutsche Überhaupt, der hier mal qualifiziert war nach Max Hopp und er schrieb ein bisschen Geschichte, denn er ist der erste Deutsche, der beim World Grand Prix ein Spiel gewinnen konnte. Dave Chisnall und Simon Whitlock spielten die besten Averages an diesem Abend, beide mit Averages über 100, was schon selten ist bei Double-in/Double-out.

Ozzy 08.10.2020, 09.22| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

2020 BoyleSports World Grand Prix Day One

Beim einzigen Doppel-In/ Doppel-Out Turnier ist die erste Runde mit einer der schwierigsten, denn das kurze Format, das man nur 2 Sets braucht ist durchaus tückisch. Die erste Runde wird an zwei Tagen gespielt, gestern gab es die erste Hälfte der Runde1.

2020 BoyleSports World Grand Prix
Tuesday October 6
Danny Noppert 2-1 Ryan Searle (0-3, 3-0, 3-1)
Dirk van Duijvenbode 2-1 Mensur Suljovic (3-1, 0-3, 3-1)
Devon Petersen 2-0 Jose De Sousa (3-1, 3-2)
Mervyn King 2-0 James Wade (3-1, 3-1)
Gary Anderson 2-0 Rob Cross (3-2, 3-1)
Michael van Gerwen 2-1 Krzysztof Ratajski (3-0, 1-3, 3-2)
Dimitri Van den Bergh 2-0 Michael Smith (3-2, 3-2)

Mensur leider raus, Devon Peterson weiterhin siegreich, Mervyn King schlägt James Wade und Rob Cross immer noch ohne stabile Leistungen. MvG mit alten Darts und einer guten Leistung, aber was hat das schon zu sagen aktuell? Dimitry , der World Matchplay Gewinner schlägt die Nummer 4 der Welt und ist auch in diesem Turnier eine Runde weiter.

Ozzy 07.10.2020, 10.57| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, World Grand Prix,

PDC World Grand Prix - Turnier History

Seit 1998 trägt die PDC jedes Jahr im Oktober den World Grand Prix aus. Es ist das einzige Major Turnier das im Modus Double-In/Double-Out gespielt wird. 1998 und 99 wurde das Turnier in den Casino Rooms in Rochester, Kent ausgetragen. Im Jahr 2000 fand der Event dann einmalig im Crosbie Cedars Hotel in Rosslare, County Wexford statt. Seit 2001 wird das Turnier im Citywest Hotel in Dublin gespielt. Der World Grand Prix ersetzte im PDC Kalender das von 1995-1997 gespielte World Pairs tournament. Auf Grund der Corona Pandemie wird in 2020 das Turnier in Coventry unter Ausschluss von Besuchern gespielt. 

Beim World Grand Prix treten die ersten 16 des PDC Order of Merit gegen die ersten 14 des Pro Tour Order of Merit, ergänzt um die beiden führenden der Irischen PDC Rangliste, an und kämpfen um den Titel und die ausgelobten 110.000 £ Siegprämie.

Preisgelder des PDC World Grand Prix
Das Gesamtpreisgeld des World Grand Prix beträgt  450.000 £, mit 110.000 £ für den Sieger.
Sieger110.000 £
Finalist50.000 £
Halbfinale25.000 £
Viertelfinale16.000 £
2. Runde10.000 £
1. Runde6.000 £
Gesamt450.000 £

Turnier Modus:
Es wird wie gesagt im Double-In und Double-Out Modus gespielt, was bedeutet, dass die Spieler auch mit einem Doppelfeld starten müssen, bevor die Punkte zählen. Gespielt wird im Satzmodus, das heisst, um einen Satz zu gewinnen muss man zuerst 3 Legs gewinnen (1Satz = Best of 5 Legs). Um ein Spiel zu gewinnen wird dann in der ersten Runde Best of 3 Sets, in Runde 2 und 3 wird Best of 5 Sets, die Halbfinals werden im Modus Best of 7 Sets und das Finale Best of 9 Sets gespielt. 

Frühere Gewinner
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld
2020 450.000 £
2019 Michael van Gerwen 5:2 Dave Chisnall 450.000 £
2018 Michael van Gerwen 5:2 Peter Wright 400.000 £
2017 Daryl Gurney 5:4 Simon Whitlock 400.000 £
2016 Michael van Gerwen 5:2 Gary Anderson 400.000 £
2015 Robert Thornton 5:4 Michael van Gerwen 400.000 £
2014 M. van Gerwen 5:3 James Wade 400.000 £
2013 Phil Taylor 6:0 Dave Chisnall 350.000 £
2012 M. van Gerwen 6:4 Mervyn King 350.000 £
2011 Phil Taylor 6:3 Brendan Dolan 350.000 £
2010 James Wade 6:3 Adrian Lewis 350.000 £
2009 Phil Taylor 6:3 R. van Barneveld 350.000 £
2008 Phil Taylor 6:2 R. van Barneveld 250.000 £
2007 James Wade 6:3 Terry Jenkins 200.000 £
2006 Phil Taylor 7:4 Terry Jenkins 130.000 £
2005 Phil Taylor 7:1 Colin Lloyd 100.000 £
2004 Colin Lloyd 7:3 Alan Warriner 100.000 £
2003 Phil Taylor 7:2 John Part 76.000 £
2002 Phil Taylor 7:3 John Part 70.000 £
2001 Alan Warriner 8:2 Roland Scholten 78.000 £
2000 Phil Taylor 6:1 Shayne Burgess 70.000 £
1999 Phil Taylor 6:1 Shayne Burgess 38.000 £
1998 Phil Taylor 13:8 Rod Harrington 38.000 £

Game on!

Ozzy 07.10.2020, 10.48| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Turniere,