Steeldart.Info

pdc-darts - Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: PDC Darts

2019 BoyleSports World Grand Prix Finale

Gestern Abend gab es das große Finale zwischen Michael van Gerwen und Dave Chisnall beim World Grand Prix in Dublin. Chizzy hat einen guten Kampf geliefert, aber er konnte auch diesmal nicht seinen großen Gegner nicht besiegen. MVG konnte den World Grand Prix nun zum fünften mal gewinnen. 

BoyleSports World Grand Prix
Saturday October 12
Final
Michael van Gerwen 5-2 
Dave Chisnall (3-0, 2-3, 3-2, 3-2, 3-1, 2-3, 3-2)
Best of nine sets

And the winner is: Michael van Gerwen

Ozzy 13.10.2019, 10.56 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 BoyleSports World Grand Prix Semi-Finals

Am Freitag Abend gab es dann die Halbfinals, eines war spanndend, das andere war zu einfach für die Nummer 1 der Welt. Der "neue Chizzy" spielte ein fantastische Spiel gegen Glen Durrant und zog zu recht ins Finale ein. Chris Dobey zeigte durchaus, warum er in diesem Semifinale war, doch gegen MvG fand er keine Mittel.

BoyleSports World Grand Prix
Friday October 11
Semi-Finals

Dave Chisnall 4-1 Glen Durrant (3-0, 0-3, 3-2, 3-2, 3-2)
Michael van Gerwen 4-0 Chris Dobey (3-1, 3-2, 3-2, 3-0) 

Ozzy 12.10.2019, 22.18 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 BoyleSports World Grand Prix Quarter-Finals

Gestern Abend gab es das Viertelfinale beim World Grand Prix und ich muss sagen, dass waren die bisher spannensten Spiele bei dem Turnier in diesem Jahr. In jedem Spiel hätte jeder Spieler das Spiel für sich entscheiden können, es gab super Leistungen, hohe Finishes und insgesamt viel Gutes zu sehn.

BoyleSports World Grand Prix
Thursday October 10
Quarter-Finals

Chris Dobey 3-2 Ian White (3-1, 1-3, 0-3, 3-1, 3-0)
Dave Chisnall 3-1 Nathan Aspinall (3-2, 3-1, 2-3, 3-1)
Michael van Gerwen 3-1 Mervyn King (3-2, 1-3, 3-1, 3-2)
Glen Durrant 3-2 Jermaine Wattimena (0-3, 3-0, 3-2, 1-3, 3-1)   

Ozzy 11.10.2019, 09.50 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 BoyleSports World Grand Prix - Round 2


In Dublin gab es an den letzten beiden Tagen die zweite Runde der letzten 16 beim World Grand Prix. Der Double -In / Double-Out Modus bringt dabei immer wieder Überraschungen. So schieden am Dienstag Abend gleich 3 gesetzte Spieler gegen die vermeintlichen Aussenseiter aus und auch am zweiten Abend mussten sich zwei weitere gesetzte Spieler mit Rob Cross und Peter Wright geschlagen geben. 

2019 BoyleSports World Grand Prix
Tuesday October 8 - Second Round x4

Mervyn King 3-1 James Wade
Ian White 3-1 Michael Smith
Michael van Gerwen 3-0 Jeffrey de Zwaan
Chris Dobey 3-1 Gary Anderson

BoyleSports World Grand Prix
Wednesday October 9 - Second Round

Nathan Aspinall 3-2 Danny Noppert
Dave Chisnall 3-0 Stephen Bunting
Glen Durrant 3-2 Rob Cross
Jermaine Wattimena 3-1 Peter Wright 

Ozzy 10.10.2019, 09.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 BoyleSports World Grand Prix - Round 1

Am Sonntag startete das nächste große Major-Turnier der PDC mit dem World Grand Prix, dem einzigen Turnier bei dem im Modus Double-In und Double-Out gespielt wird. Am ersten und zweiten Tag wurde die erste Runde des Turnier gespielt. Es gab 16 Spiele an zwei Spieltagen. Gespielt wurde im Best of 3 Sets Best of 5 Legs Modus. 

Am Tag 1 gab es folgende Ergebnisse

2019 BoyleSports World Grand Prix
Sunday October 6 -First Round x8

Chris Dobey 2-0 Ricky Evans (3-1, 3-1)
Mervyn King 2-1 Dimitri Van den Bergh (2-3, 3-1, 3-2)
Ian White 2-1 Joe Cullen (0-3, 3-2, 3-0)
Jeffrey de Zwaan 2-0 Steve Beaton (3-1, 3-0)
James Wade 2-1 John Henderson (3-1, 2-3, 3-0)
Michael Smith 2-1 Simon Whitlock (1-3, 3-2, 3-2)
Michael van Gerwen 2-1 Jamie Hughes (2-3, 3-1, 3-1)
Gary Anderson 2-0 Keegan Brown (3-0, 3-2) 

Viele Überraschungen gab es am ersten Tag nicht, aber dafür ein paar enge Matches.

Am Montag gab es dann folgende Ergebnisse

2019 BoyleSports World Grand Prix
Monday October 7 - First Round x8

Stephen Bunting 2-0 Jonny Clayton (3-0, 3-2)
Nathan Aspinall 2-0 Vincent van der Voort (3-0, 3-1)
Jermaine Wattimena 2-1 Adrian Lewis (1-3, 3-2, 3-0)
Glen Durrant 2-1 Krzysztof Ratajski (0-3, 3-1, 3-1)
Danny Noppert 2-0 Daryl Gurney (3-2, 3-0)
Dave Chisnall 2-1 Gerwyn Price (2-3, 3-0, 3-2)
Rob Cross 2-1 Mensur Suljovic (3-1, 0-3, 3-1)
Peter Wright 2-0 Max Hopp (3-2, 3-1)

Überraschend ist Daryl Gurney gegen Danny Noppert ausgeschieden und kann so seinen Sieg von vor 2 Jahren nicht in der Order of Merit verteidigen, so rutschte er durch diese Niederlage von Platz 3 der Welt auf Platz 5. 

Heute und Morgen geht es dann mit Runde 2 weiter, ab jetzt wird die Distanz in den Sets immer größer werden bis hin zum Finale am Samstag.

Ozzy 08.10.2019, 12.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Players Championship 28

Was für ein erstes Jahr für den Portugiesen Jose de Sousa bei der PDC?! Am Samstag holte er sich seinen bereits zweiten PDC Pro Tour Titel in diesem Jahr. Im Finale bezwang er Glenn Durrant, der erneut ein Finale erreichen konnte. 

Players Championship 28
Last 128

Gabriel Clemens 6-3 Cameron Menzies
Martin Schindler 6-4 Mike van Duivenbode
Mensur Suljovic 6-3 Alan Tabern
William O'Connor 6-3 Max Hopp
Christian Bunse 6-5 Nathan Derry
Zoran Lerchbacher BYE-- Mervyn King
Dimitri Van den Bergh 6-2 Geert Nentjes
Tytus Kanik 6-4 Marko Kantele
Rob Cross 6-2 Rowby-John Rodriguez

Last 64
Gabriel Clemens 6-2 Terry Temple
Peter Wright 6-2 Martin Schindler
Mensur Suljovic 6-3 Adam Hunt
Christian Bunse 6-4 Cody Harris
Josh Payne 6-4 Zoran Lerchbacher
Ritchie Edhouse 6-3 Dimitri Van den Bergh
Danny Noppert 6-3 Tytus Kanik

Last 32
Gabriel Clemens 6-5 Alan Norris
Mensur Suljovic 6-3 Keegan Brown
Christian Bunse 6-4 Josh Payne

Last 16
Jermaine Wattimena 6-1 Gabriel Clemens
Mensur Suljovic 6-2 Peter Wright
Kim Huybrechts 6-5 Christian Bunse
Jose De Sousa 6-2 Jesus Noguera
Gerwyn Price 6-5 Jonny Clayton
James Wade 6-5 Jose Justicia
Glen Durrant 6-4 Ritchie Edhouse
Ian White 6-4 Conan Whitehead

Quarter-Finals
Mensur Suljovic 6-2 Jermaine Wattimena
Jose De Sousa 6-3 Kim Huybrechts
Gerwyn Price 6-2 James Wade
Glen Durrant 6-5 Ian White

Semi-Finals
Jose De Sousa 7-3 Mensur Suljovic
Glen Durrant 7-6 Gerwyn Price

Final
Jose De Sousa 8-6
Glen Durrant 

Ozzy 07.10.2019, 09.52 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Players Championship 27

Traditioneller Weise gibt es vor dem World Grand Prix immer auch noch mal 2 Players Championship Events in Dublin. Am Freitag gab es den Event 27 und in einem spannenden Finale standen sich Gerwyn Price und der Pole Krzysztof Ratajski gegenüber. Erst im Decider konnte sich der Waliser durchsetzen und holte sich seinen 4.ten Pro Tour Titel in 2019.

Players Championship 27
Last 128

Reece Robinson 6-2 Rowby-John Rodriguez
Alan Norris 6-2 Zoran Lerchbacher
Mensur Suljovic 6-4 Ryan Searle
Max Hopp 6-4 John Henderson
Gabriel Clemens 6-4 Gavin Carlin
Tytus Kanik 6-5 Jamie Lewis
Ron Meulenkamp 6-1 Christian Bunse
Ted Evetts 6-3 Dimitri Van den Bergh
Martin Schindler 6-1 Christian Kist

Last 64
Mensur Suljovic 6-4 Ross Smith
Callan Rydz 6-5 Max Hopp
Ronny Huybrechts 6-4 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 6-1 Tytus Kanik
Martin Schindler 6-5 Stephen Bunting

Last 32
Mensur Suljovic 6-5 Callan Rydz
Nathan Aspinall 6-5 Martin Schindler

Last 16
Scott Taylor 6-3 Michael Smith
Mensur Suljovic 6-5 Vincent van der Voort
Robert Owen 6-2 Mark McGeeney
Krzysztof Ratajski 6-5 Rob Cross
Gerwyn Price 6-4 Jermaine Wattimena
Cristo Reyes 6-3 Ted Evetts
Nathan Aspinall 6-3 Daryl Gurney
Ryan Joyce 6-5 Danny Noppert

Quarter-Finals
Mensur Suljovic 6-0 Scott Taylor
Krzysztof Ratajski 6-3 Robert Owen
Gerwyn Price 6-4 Cristo Reyes
Ryan Joyce 6-3 Nathan Aspinall

Semi-Finals
Krzysztof Ratajski 7-3 Mensur Suljovic
Gerwyn Price 7-6 Ryan Joyce

Final
Gerwyn Price 8-7
Krzysztof Ratajski

Ozzy 07.10.2019, 09.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC World Grand Prix - Turnier History

Seit 1998 trägt die PDC jedes Jahr im Oktober den World Grand Prix aus. Es ist das einzige Major Turnier das im Modus Double-In/Double-Out gespielt wird. 1998 und 99 wurde das Turnier in den Casino Rooms in Rochester, Kent ausgetragen. Im Jahr 2000 fand der Event dann einmalig im Crosbie Cedars Hotel in Rosslare, County Wexford statt. Seit 2001 wird das Turnier im Citywest Hotel in Dublin gespielt. Der World Grand Prix ersetzte im PDC Kalender das von 1995-1997 gespielte World Pairs tournament.

Beim World Grand Prix treten die ersten 16 des PDC Order of Merit gegen die ersten 14 des Pro Tour Order of Merit, ergänzt um die beiden führenden der Irischen PDC Rangliste, an und kämpfen um den Titel und die ausgelobten 110.000 £ Siegprämie.

Preisgelder des PDC World Grand Prix
Das Gesamtpreisgeld des World Grand Prix beträgt  450.000 £, mit 110.000 £ für den Sieger.
Sieger110.000 £
Finalist50.000 £
Halbfinale25.000 £
Viertelfinale16.000 £
2. Runde10.000 £
1. Runde6.000 £
Gesamt450.000 £

Turnier Modus:
Es wird wie gesagt im Double-In und Double-Out Modus gespielt, was bedeutet, dass die Spieler auch mit einem Doppelfeld starten müssen, bevor die Punkte zählen. Gespielt wird im Satzmodus, das heisst, um einen Satz zu gewinnen muss man zuerst 3 Legs gewinnen (1Satz = Best of 5 Legs). Um ein Spiel zu gewinnen wird dann in der ersten Runde Best of 3 Sets, in Runde 2 und 3 wird Best of 5 Sets, die Halbfinals werden im Modus Best of 7 Sets und das Finale Best of 9 Sets gespielt. 

Frühere Gewinner
Jahr Sieger E Finalist Preisgeld
2019 450.000 £
2018 Maichael van Gerwen 5:2 Peter Wright 400.000 £
2017 Daryl Gurney 5:4 Simon Whitlock 400.000 £
2016 Michael van Gerwen 5:2 Gary Anderson 400.000 £
2015 Robert Thornton 5:4 Michael van Gerwen 400.000 £
2014 M. van Gerwen 5:3 James Wade 400.000 £
2013 Phil Taylor 6:0 Dave Chisnall 350.000 £
2012 M. van Gerwen 6:4 Mervyn King 350.000 £
2011 Phil Taylor 6:3 Brendan Dolan 350.000 £
2010 James Wade 6:3 Adrian Lewis 350.000 £
2009 Phil Taylor 6:3 R. van Barneveld 350.000 £
2008 Phil Taylor 6:2 R. van Barneveld 250.000 £
2007 James Wade 6:3 Terry Jenkins 200.000 £
2006 Phil Taylor 7:4 Terry Jenkins 130.000 £
2005 Phil Taylor 7:1 Colin Lloyd 100.000 £
2004 Colin Lloyd 7:3 Alan Warriner 100.000 £
2003 Phil Taylor 7:2 John Part 76.000 £
2002 Phil Taylor 7:3 John Part 70.000 £
2001 Alan Warriner 8:2 Roland Scholten 78.000 £
2000 Phil Taylor 6:1 Shayne Burgess 70.000 £
1999 Phil Taylor 6:1 Shayne Burgess 38.000 £
1998 Phil Taylor 13:8 Rod Harrington 38.000 £

Game on!

Ozzy 04.10.2019, 11.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 Unicorn Challenge Tour 19-20

Am Sonntag gab es dann die letzten beiden Challenge Tour Events für dieses Jahr und damit steht dann auch die Order of Merit der Challenge Tour fest. Die beiden bestplatzierten erhalten ja eine 2 Jahres Tourcard und der Bestplatzierte darf an der WM im Dezember teilnehmen. Aber erstmal zu den beiden Events.

2019 PDC Unicorn Challenge Tour
Event 19
Quarter-Finals

Kyle McKinstry 5-3 Erik Hol
Jack Main 5-4 Darren Johnson
Jason Cullen 5-4 Nick Fullwell
Callan Rydz 5-2 Martin Thomas

Semi-Finals
Kyle McKinstry 5-1 Jack Main
Jason Cullen 5-1 Callan Rydz

Final
Kyle McKinstry 5-1
Jason Cullen

Event 20
Quarter-Finals

Nick Fullwell 5-0 Boris Koltsov
Ciaran Teehan 5-4 Callum Francis
Mark Barilli 5-4 John Davey
David Evans 5-4 Andy Jenkins

Semi-Finals
Ciaran Teehan 5-4 Nick Fullwell
Mark Barilli 5-4 David Evans

Final
Mark Barilli 5-3
Ciaran Teehan 

Und hier nun noch die Tabelle:

Ozzy 30.09.2019, 19.37 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2019 Unicorn Challenge Tour 17-18

Am Wochenende gab es auch das letzte Turnierweekend mit 4 Turniere der PDC Unicorn Challenge Tour. Auf der kleinen Pro Tour für alle Spieler die keine Tourcard haben, gab es wieder jeweils zwei Turniere an einem Tag. Der 21 jährige Engländer Callan Rydz holte sich Event 18 und damit schon seinen zweiten Challenge Tour Titel in dieser Saison. Während der junge Ire Ciaran Teehan(20) sich seinen allerersten PDC Titel holen konnte in Event 17. Cody Harris spielte einen Neundarter im Event 18.

PDC Unicorn Challenge Tour
Event 17
Quarter-Finals

Shane McGuirk 5-1 Eddie Lovely
Ciaran Teehan 5-2 Nick Fullwell
William Borland 5-2 Patrick Lynskey
Berry van Peer 5-2 Kevin Dowling

Semi-Finals
Ciaran Teehan 5-2 Shane McGuirk
Berry van Peer 5-4 William Borland

Final
Ciaran Teehan 5-2
Berry van Peer

Event 18
Quarter-Finals

Callan Rydz 5-3 Andrew Gilding
Aden Kirk 5-4 Patrick Lynskey
Matthew Dennant 5-4 Martin Thomas
Cody Harris 5-1 Justin Smith

Semi-Finals
Callan Rydz 5-3 Aden Kirk
Cody Harris 5-2 Matthew Dennant

Final
Callan Rydz 5-1
Cody Harris

Ozzy 30.09.2019, 19.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL