Steeldart.Info

pdc-darts - Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: PDC Darts

PDC Home Tour II

Neben den ganze Events der PDC in letzter Zeit gab es in den letzten Monaten auch noch eine zweite Home Tour, wo die Spieler jeweils bei sich zu Hause gespielt haben. Die zweite Home Tour gewann Luke Humphries, der gestern 5 seiner 6 Spiele für sich gewinnen konnte  und damit nach Nathan Aspinal der zweite Titelträger bei einer Home Tour ist. 

PDC Home Tour II
Championship Group
Tuesday October 20

Krzysztof Ratajski 5-3 Kai Fan Leung
Luke Humphries 5-4 Ross Smith
Damon Heta 5-2 Jonny Clayton
Ron Meulenkamp 5-4 Krzysztof Ratajski
Damon Heta 5-4 Kai Fan Leung
Jonny Clayton 5-4 Ross Smith
Luke Humphries 5-4 Ron Meulenkamp
Krzysztof Ratajski 5-4 Damon Heta
Kai Fan Leung 5-4 Ross Smith
Jonny Clayton 5-3 Luke Humphries
Ron Meulenkamp 5-4 Damon Heta
Krzysztof Ratajski 5-2 Ross Smith
Luke Humphries 5-1 Kai Fan Leung
Jonny Clayton 5-3 Ron Meulenkamp
Damon Heta 5-1 Ross Smith
Luke Humphries 5-2 Krzysztof Ratajski
Jonny Clayton 5-4 Kai Fan Leung
Ross Smith 5-3 Ron Meulenkamp
Luke Humphries 5-2 Damon Heta
Jonny Clayton 5-2 Krzysztof Ratajski
Ron Meulenkamp 5-4 Kai Fan Leung


Ozzy 21.10.2020, 16.20 | (0/0) Kommentare | TB | PL

PDC Women's Series

Am Wochenende gab es neben der European Tour in Deutschland auch noch die PDC Women´s Tour, bei der es um die begehrten 2 Startplätze für die Frauen bei der PDC WM im Dezember ging. An zwei Tagen gab es insgesamt 4 Turniere und von Anfang an war es ein spannendes Match der Favoriten. Am Tag 1 holten sich Lisa Ashton und  Deta Hedman sich jeweils einen Sieg, am zweiten Tag dann ein weitere Sieg für Ashton und einer für Fallon Sherrock. Am Ende wurde es dann Spitz auf Knopf. Lisa Ashton war mit zwei Siegen klar durch, aber Sherrock und Hedman waren absolut gleich auf in der Order of Merit. Am Ende wurde so entschieden:

PDC Women's Series - tie for second place in Order of Merit explained
Deta Hedman & Fallon Sherrock were tied on £2,250 won.
Both secured 18 points from matches won from the last 64 onwards.
Deta Hedman won 85 legs, Fallon Sherrock won 83 legs.

Damit ist die Queen des Palace nicht mit dabei im Dezember, stattdessen darf Deta Hedman neben Lisa Ashton daran teilnehmen.

PDC Women's Series
Saturday October 17, Barnsley Metrodome
Event One

Quarter-Finals
Lisa Ashton 4-0 Louise Pearson
Joanne Lock 4-3 Beau Greaves
Deta Hedman 4-1 Corinne Hammond
Fallon Sherrock 4-0 Felicia Blay

Semi-Finals
Lisa Ashton 5-1 Joanne Locke
Fallon Sherrock 5-4 Deta Hedman

Final
Lisa Ashton 6-3
Fallon Sherrock

Event Two
Quarter-Finals
Aileen de Graaf 4-0 Tracey Davies
Lorraine Winstanley 4-1 Annmarie Potts
Deta Hedman 4-0 Vicky Pruim
Fallon Sherrock 4-1 Donna Gleed

Semi-Finals
Aileen de Graaf 5-3 Lorraine Winstanley
Deta Hedman 5-1 Fallon Sherrock

Final
Deta Hedman 6-5
Aileen de Graaf

PDC Women's Series
Sunday October 18, Barnsley Metrodome
Event Three
Quarter-Finals
Deta Hedman 4-3 Fallon Sherrock
Tracy North 4-2 Aileen de Graaf
Corinne Hammond 4-1 Jo Clements
Lisa Ashton 4-3 Vicky Pruim

Semi-Finals
Deta Hedman 5-0 Tracy North
Lisa Ashton 5-4 Corinne Hammond

Final
Lisa Ashton 6-3
Deta Hedman

Event Four
Quarter-Finals
Fallon Sherrock 4-2 Deta Hedman
Lisa Ashton 4-0 Eleanor Cairns
Corinne Hammond 4-2 Lorraine Winstanley
Laura Turner 4-1 Maria O'Brien

Semi-Finals
Fallon Sherrock 5-1 Lisa Ashton
Corinne Hammond 5-1 Laura Turner

Final
Fallon Sherrock 6-2
Corinne Hammond

Ozzy 19.10.2020, 16.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 European Darts Grand Prix Final Day

Die European Tour wird immer mehr zum Sprungbrett für viele aussergewöhnliche Sportler, letzte Woche gab es den ersten Südafrikanischen Sieger auf der European Tour , diesmal konnte mit Jose des Sousa , der erste Portugiese sich einen European Tour Titel sichern , für de Sousa war es sein erster PDC Titel seiner Karriere.

2020 European Darts Grand Prix
Sunday October 18
Afternoon Session - Third Round

Maik Kuivenhoven 6-3 Glen Durrant
Ian White 6-2 Michael Smith
Darius Labanauskas 6-2 Joe Cullen
Jose De Sousa 6-3 Gerwyn Price
Mensur Suljovic 6-5 Jamie Hughes
Rob Cross 6-1 Martijn Kleermaker
Nathan Aspinall 6-2 James Wade
Michael van Gerwen 6-5 Vincent van der Voort

Evening Session
Quarter-Finals

Ian White 6-4 Maik Kuivenhoven
Jose De Sousa 6-4 Darius Labanauskas
Mensur Suljovic 6-0 Rob Cross
Michael van Gerwen 6-5 Nathan Aspinall

Semi-Finals
Jose De Sousa 7-6 Ian White
Michael van Gerwen 7-1 Mensur Suljovic

Final
Jose De Sousa 8-4
Michael van Gerwen

Ozzy 18.10.2020, 16.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 European Darts Grand Prix Day 2

Am zweiten Tag eines European Tour Events heisst es dann immer, welcher gesetzter Spieler übersteht vielleicht nicht sein Auftaktspiel und fliegt gegen einen Qualifikanten raus. Spannung ist da stets vorprogrammiert und 4 deutsche waren auch noch mit dabei.

2020 European Darts Grand Prix
Saturday October 17
Second Round - Afternoon Session

Maik Kuivenhoven 6-5 Daryl Gurney
Ian White 6-2 Scott Waites
Michael Smith 6-0 Derk Telnekes
Glen Durrant 6-3 Nico Kurz
Jose De Sousa 6-0 Ricardo Pietreczko
Darius Labanauskas 6-3 Dave Chisnall
Joe Cullen 6-3 Kim Huybrechts
Jamie Hughes 6-5 Steve Lennon

Evening Session
Martijn Kleermaker 6-2 Krzysztof Ratajski
Rob Cross 6-5 Adam Hunt
James Wade 6-4 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 6-2 Devon Petersen
Mensur Suljovic 6-3 David Evans
Michael van Gerwen 6-1 Mervyn King
Nathan Aspinall 6-1 William O'Connor
Vincent van der Voort 6-4 Max Hopp

Ozzy 18.10.2020, 15.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 European Darts Grand Prix Day 1

Durch einige Rückzieher kamen ganze 6 deutsche Spieler in das Feld des European Darts Grand Prix 2020 und alle haben sich eigentlich ganz gut verkauft, auch wenn nicht alle weiter gekommen sind in Runde 1.

2020 European Darts Grand Prix
Schedule of Play
Friday October 16
First Round - Afternoon Session

Maik Kuivenhoven 6-4 Jonathan Worsley
Mervyn King 6-5 Mindaugas Barauskas
Ricardo Pietreczko 6-1 Luke Woodhouse
David Evans 6-3 Kai Gotthardt
Scott Waites 6-5 Jason Lowe
Nico Kurz 6-5 Stefan Bellmont
Darius Labanauskas 6-4 Michael Unterbuchner
Devon Petersen 6-1 Harry Ward

Evening Session
Kim Huybrechts 6-2 John Henderson
Max Hopp 6-4 Pero Ljubic
Derk Telnekes 6-3 Robert Marijanovic
Steve Lennon 6-3 Madars Razma
Martijn Kleermaker 6-3 Markus Buffler
Adam Hunt 6-1 Damon Heta
Gabriel Clemens 6-3 Steffen Siepmann
William O'Connor 6-3 Chris Dobey 

Ozzy 17.10.2020, 15.52 | (0/0) Kommentare | TB | PL

European Darts Grand Prix - Turnier History

Den European Darts Grand Prix wird in 2020 zum siebten mal durchgeführt. Der European Darts Grand Prix gehört zu den jüngeren Events im Rahmen der European Tour. Mit dem „Glaspalast“ in Sindelfingen steht aber ein bekannter Spielort zur Verfügung. Das Turnier wird auch in diesem Jahr in Sindelfingen im Glaspalast stattfinden. Dieser Ort ist bei der PDC-Europe sehr beliebt, nach der Premiere in 2012, wurden 2013 gleich zwei Turniere dort ausgerichtet - seit 2014 mit dem Namen European Darts Grand Prix. 

Mervyn King gewann 2014 die Premiere des EDGP in Sindelfingen, für „The King“ war es der erste Turniererfolg auf der European Tour. 2015 wurde im Glaspalast mit über 3000 Fans der European Tour Rekord für Zuschauer in einer Session gebrochen. Das Finale gewann Kim Huybrechts mit 6:5 gegen Peter Wright, nachdem er schon mit 2:5 zurück gelegen hatte. In 2016  überragte ein Mann alle Turniere auch auf der European Tour und so gewann Michael van Gerwen auch in Sindelfingen gegen Peter Wright, der zum zweiten mal im Finale von Sindelfingen verlor. In 2017 war es dann Peter Wright, der Michael van Gerwen sogar einen Whitewash verpasste und einen seiner Sieger auf der European Tour einfuhr. 

Turniermodus:
Es spielen 48 Spieler in dem Turnier. Zu einem bestimmten Datum vor dem Turnier werden die Top16 der PDC ProTour Order of Merit als gesetzte Spieler festgelegt. Danach gibt es noch fünf Qualifikationsturniere, 18 Spieler kommen aus dem UK Qualifyer, 8 Spieler können sich bei einem European Qualifyer einen Platz sichern und 4 Spieler holen sich ihr Ticket auf dem Nationalen Qualifyer und je einen Spieler gibt es aus dem Nordic Qualifier und aus dem East Europe Qualifier. 

Gespielt wird an drei Tagen im KO System, am ersten Tag gibt es zwei Sessions mit je 8 Spielen in denen die 32 Qualifikanten gegeneinander spielen. Die 16 Gewinner spielen dann am zweiten Tag gegen die 16 gesetzten Spieler. Am letzten Tag findet am Nachmittag das Achtelfinale statt und am Abend gibt es dann die Spiele des Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Gespielt werden alle Spiele im Modus Best of 11. Halbfinale Best of 13, Finale Best of 15 Legs!

Preisgeld in 2019
Stage (num. of players)Prize money
Winner(1)£25,000
Runner-up(1)£10,000
Semi-finalists(2)£6,500
Quarter-finalists(4)£5,000
Third round losers(8)£3,000
Second round losers(16)£2,000
First round losers(16)£1,000
Total£140,000

Und das waren die früheren Gewinner
Bisherige Sieger des European Darts Grand Prix (European Tour)
2014 Mervyn King Michel Smith 6:5 Sindelfingen
2015 Kim Huybrechts Peter Wright 6:5 Sindelfingen
2016 Micahel van Gerwen Peter Wright 6:2 Sindelfingen
2017 Peter Wright Michael van Gerwen 6:0 Sindelfingen
2018 Michael van Gerwen James Wade 8:3 Sindelfingen
2019 Ian White Peter Wright 8:7 Sindelfingen
2020 Sindelfingen

Game on!

Ozzy 16.10.2020, 10.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 Unibet Premier League Playoffs

Lange hatte man gehofft, dass man das Finale der Premier League eventuell doch mit Publikum in der O2 Arena spielen könnte, doch dieser Wunschtraum liess sich dann doch nicht umsetzen in diesem Jahr 2020. Also gab es gestern das Finale der Premier League in Coventry. 4 Mann hatten sich für die Playoffs qualifiziert und am Ende konnte sich Glenn Durrant, der schon die ganze Saison dominiert hatte, auch noch den Titel und damit seinen ersten großen Majortitel bei der PDC holen. 

Unibet Premier League Play-Offs
Thursday October 15
Ricoh Arena, Coventry
Semi-Finals

Glen Durrant 10-9 Gary Anderson
Nathan Aspinall 10-7 Peter Wright

Final
Glen Durrant 11-8
Nathan Aspinall

Ozzy 16.10.2020, 10.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 BoyleSports World Grand Prix Finale

Am Ende setzte sich dann im Finale doch der Favorit durch. Gerwyn Price konnte sich schnell absetzen und führte schnell 4:1, Duijvenbode holte noch mal einen Satz, aber dann machte der Waliser das Match zu und holte sich seinen nächsten Majortitel und jetzt schon seinen 4.ten Titel im Herbst 2020.

2020 BoyleSports World Grand Prix
Monday October 12
Final
Gerwyn Price 5-2 
Dirk van Duijvenbode (3-0, 3-2, 1-3, 3-0, 3-2, 2-3, 3-2)

And the winner is: Gerwyn Price

Ozzy 13.10.2020, 09.44 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unicorn Challenge Tour 9/10

Am letzten Spieltag der Unicorn Challenge Tour gab es dann noch einmal Siege für Ritchie Edhouse und Kevin Doets. Am Ende stand dann fest, dass Ritchie Edhouse und David Evans an der Spitze der Order of Merit standen und damit sich eine Tourcard für die nächsten zwei Jahre erspielt haben.

PDC Unicorn Challenge Tour
Sunday October 11, Barnsley Metrodome
Event Nine
Quarter-Finals
Jarred Cole 5-1 Stephen Gallimore
Ritchie Edhouse 5-3 Maikel Verberk
Scott Taylor 5-2 Owen Roelofs
Keane Barry 5-2 Ryan Harrington

Semi-Finals
Ritchie Edhouse 5-0 Jarred Cole
Scott Taylor 5-2 Keane Barry

Final
Ritchie Edhouse 5-4 Scott Taylor

Event Ten
Quarter-Finals
Dave Parletti 5-3 Thomas Lovely
Ritchie Edhouse 5-2 Chris Quantock
Kevin Doets 5-1 Darren Beveridge
James Richardson 5-3 Rusty-Jake Rodriguez

Semi-Finals
Ritchie Edhouse 5-0 Dave Parletti
Kevin Doets 5-2 James Richardson

Final
Kevin Doets 5-3 Ritchie Edhouse

Und hier noch die abschliessene Order of Merit:
PDC Unicorn Challenge Tour
Final Order of Merit - Top Ten

1. David Evans (£4,400)
2. Ritchie Edhouse (£3,450)
-----------------------------------------
3. Keane Barry (£3,350)
4. Matthew Dennant (£3,300)
5. Scott Mitchell (£3,150)
6. Jim Williams (£2,450)
6. Robert Collins (£2,450)
8. Maikel Verberk (£2,400)
9. Kevin Doets (£2,300)
10. Jitse van der Wal (£2,150)

Ozzy 12.10.2020, 10.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2020 BoyleSports World Grand Prix Halbfinale

Wer hätte mit so einem Halbfinale gerechnet? Eine Nummer 71 der Welt und ein Nachrücker spielen Halbfinale Nummer 1 und Dirk van Duijvenbode spielt sich in sein erstes Majorfinale. Im zweiten Halbfinale dann zwei angesehene Spieler und Gerwyn Price unterstreicht in einem spannenden Match, in dem es ihm Dave Chisnall nicht leicht gemacht hat, dass er aktuell The Man to beat ist.
 
2020 BoyleSports World Grand Prix
Sunday October 11
Semi-Finals

Dirk van Duijvenbode 4-1 Simon Whitlock (3-0, 1-3, 3-0, 3-1, 3-0)
Gerwyn Price 4-3 Dave Chisnall (3-2, 0-3, 3-2, 3-2, 1-3, 1-3, 3-2)

Ozzy 12.10.2020, 09.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL