Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Spielbericht AVG v POD HDL

Gestern gab es den 16.ten Spieltag in der HDL Saison 2019/20 und obwohl wir noch ein Nachholspiel haben, kann man jetzt schon an der Tabelle sehen, dass das Team von PoD zum zweiten mal in Folge sein Ziel erreichen konnte und bereits jetzt vorzeitiger Meister in der B-Liga ist.


Mit 11 Punkten Vorsprung auf Platz2 und nur noch 3 Spielen für uns zu spielen, 2 für unsere Gegner ist es nicht mehr möglich PoD vom Tabellenplatz1 zu verdrängen. Nachdem wir im vergangenen Jahr uns neu gegründet hatten und durch die C-Liga geflogen sind, können wir uns nun darüber freuen, dass uns back to back das auch in der B-Liga gelungen ist. 

Der gestrige Abend führte uns ins Kick&Company, wo das Team auf dem 3.ten Platz der Tabelle AVG auf uns wartete. PoD startete mit Ozzy, der es mit Andreas S. zu tun bekam, eine schnelle 2:0 Führung, dann ein schlechtes Leg und dann der 3:1 Sieg machten einen perfekten Auftakt für den Abend. Mischa spielte dann gegen Tommy U. und führte schnell 2:0, lies dann aber Tommy wieder reinkommen ins Spiel, so dass es in den Decider gehen musste. Den machte dann aber Mischa souverän aus und holte sich damit seinen ersten Einzelsieg für PoD. Das Doppel mit Mischa & Ozzy war dagegen bisher noch ungeschlagen und auch das sollte sich an dem Abend nicht ändern, denn mit 3:2 holten die beiden den dritten Sieg im ersten Block gegen Andreas & Dan. Halbzeitstand 0:3 für PoD

Im zweiten Block spielte dann der beste von AVG an diesem Abend Rene gegen unser Chris und konnte ihn mit 2 x 20er LD deutlich schlagen. Axel machte dann aber in seinem Einzel gegen Thomas T. für uns alles klar und siegte klar 3:1 und machte den Sieg von PoD schon sicher. So das das letzte Doppel von Axel & Chris nur noch Formsache war. Tommy & Rene nutzten diese Chance und holten sich das Doppel mit 3:1. Endstand  2:4 für PoD 

PoD Meister B-Liga Saison 2019/2020 ! 
Ich bin so stolz auf das Team!

Ozzy 10.03.2020, 10.50| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

Der Rückblick auf den Februar bei der PDC

Der Monat begann mit dem ersten Major Turnier des Jahres - dem Masters. Nach der WM Pause und kurz vor dem Start der Premiere League spielen hier die Top16 der Order of Merit das erste große Event des neuen Jahres. Hier stellt man fest, wer am fittesten aus der Winterpause gekommen ist. Das Turnier wurde die letzten Jahr stets von MvG dominiert, doch der schied direkt in der ersten Runde aus und der aktuelle Weltmeister Peter Wright machte da weiter, wo er bei der WM aufgehört hatte und holte sich gleich den ersten großen Titel des Jahres. 

2020 Ladbrokes Masters
Sunday February 2 - Afternoon Session
Quarter-Finals

Michael Smith 10-6 Adrian Lewis
Nathan Aspinall 10-8 Jonny Clayton
Gary Anderson 10-2 Gerwyn Price
Peter Wright 10-0 Dave Chisnall

Evening Session
Semi-Finals

Michael Smith 11-10 Nathan Aspinall
Peter Wright 11-7 Gary Anderson

Final
Peter Wright 11-10
Michael Smith 


Direkt danach startet die Premier League, hier die Ergebnisse von Night 1:

2020 Unibet Premier League Night One
Thursday February 6
P&J Live, Aberdeen

Glen Durrant 7-3 Michael Smith
Gary Anderson 7-5 Daryl Gurney
Michael van Gerwen 7-5 Peter Wright
Nathan Aspinall 7-3 John Henderson
Gerwyn Price 6-6 Rob Cross 

Der weitere Februar stand dann auch im Zeichen der ersten Players Championship Events, am ersten Wochenende siegten Gare Anderson und Nathan Aspinall
Players Championship One
Saturday February 8
Quarter-Finals

Brendan Dolan 6-3 Maik Kuivenhoven
Jeff Smith 6-5 Peter Wright
Adrian Lewis 6-3 Steve Beaton
Gary Anderson 6-2 Joe Cullen

Semi-Finals
Jeff Smith 7-2 Brendan Dolan
Gary Anderson 7-3 Adrian Lewis

Final
Gary Anderson 8-4
Jeff Smith

Players Championship Two
Sunday February 9
Quarter-Finals

Gabriel Clemens 6-2 Jamie Hughes
Nathan Aspinall 6-4 Peter Wright
Dirk van Duijvenbode 6-4 Ross Smith
Gerwyn Price 6-0 Mickey Mansell

Semi-Finals
Nathan Aspinall 7-0 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 7-4 Dirk van Duijvenbode

Final
Nathan Aspinall 8-3
Gerwyn Price

Und so wechselten sich die Premier League und die nächsten Players Championship Events immer ab.
2020 Unibet Premier League Night Two
Thursday February 13
Motorpoint Arena, Nottingham

Rob Cross 7-5 Nathan Aspinall
Gerwyn Price 6-6 Michael Smith
Gary Anderson 6-6 Peter Wright
Glen Durrant 6-6 Fallon Sherrock
Michael van Gerwen 7-1 Daryl Gurney

Die Queen of the Palace glänzte auch in Nottingham und erkämpfte sich ein Unentschieden gegen Glen Durrant.

Players Championship Three
Saturday February 15
Quarter-Finals

Michael van Gerwen 6-5 Chris Dobey
Peter Wright 6-3 Joe Cullen
Jeffrey de Zwaan 6-3 Danny Noppert
Ryan Searle 6-5 Glen Durrant

Semi-Finals
Michael van Gerwen 7-3 Peter Wright
Ryan Searle 7-5 Jeffrey de Zwaan

Final
Ryan Searle 8-6
Michael van Gerwen

Ryan Searle holte sich seinen ersten PDC Titel seiner Karriere und MvG ist weiterhin ohne einen Erfolg in 2020.

Players Championship 4
Sunday February 16
Quarter-Finals

Danny Noppert 6-4 Michael van Gerwen
Krzysztof Ratajski 6-4 Gabriel Clemens
Ian White 6-3 Mensur Suljovic
Peter Wright 6-2 Maik Kuivenhoven

Semi-Finals
Krzysztof Ratajski 7-2 Danny Noppert
Ian White 7-6 Peter Wright

Final
Krzysztof Ratajski 8-7
Ian White

Krzysztof Ratajski macht auch in 2020 da weiter, wo er in 2019 aufgehört hatte, er holt sich schon seinen 7.ten PDC Titel.

2020 Unibet Premier League Night Three
Thursday February 20
Motorpoint Arena, Cardiff

Peter Wright 7-5 Rob Cross
Michael Smith 7-1 Jonny Clayton
Nathan Aspinall 7-5 Michael van Gerwen
Daryl Gurney 6-6 Gerwyn Price
Glen Durrant 7-4 Gary Anderson

Players Championship Five
Saturday February 22
Quarter-Finals

Devon Petersen 6-5 Rob Cross
Peter Wright 6-1 Glen Durrant
Steve Lennon 6-2 Gabriel Clemens
Gerwyn Price 6-2 William O'Connor

Semi-Finals
Peter Wright 7-5 Devon Petersen
Gerwyn Price 7-6 Steve Lennon

Final
Peter Wright 8-6
Gerwyn Price

Players Championship Six
Sunday February 23
Quarter-Finals

Michael van Gerwen 6-2 James Wade
Krzysztof Ratajski 6-2 Peter Wright
Stephen Bunting 6-4 Ian White
Gerwyn Price 6-4 Steve Beaton

Semi-Finals
Michael van Gerwen 7-6 Krzysztof Ratajski
Gerwyn Price 7-3 Stephen Bunting

Final
Gerwyn Price 8-7
Michael van Gerwen

Unibet Premier League
Night Four
Thursday February 27
3Arena, Dublin

Glen Durrant 5-7 Nathan Aspinall
Rob Cross 5-7 Gary Anderson
Daryl Gurney 5-7 Michael Smith - Michael Smith hits nine-dart finish
William O'Connor 4-7 Michael van Gerwen
Gerwyn Price 7-1 Peter Wright

Am letzten Wochenende des Februar startete dann die PDC Europe Tour, doch dass dann im März Rückblick.

Ozzy 09.03.2020, 09.46| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Rückblick, Februar 2020,

Wochenend Tipp!

An diesem Wochenende empfehle ich mal das Golden Gate Open #2 , wieder mit 120% Ausschüttung und ein Spezial Angebot für Curry Wurst Pommes!

Also wir sehen uns!

Ozzy 06.03.2020, 10.40| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts in Hamburg | Tags: Darts, Spielen, Hamburg,

Spielbericht PoD v WFF HDL Pokal

Wie heisst es so schön, der Pokal hat seine eigenen Regeln. Gestern trafen sich in der dritten Runde des HDL Team Pokals die beiden B-Liga Teams WFF und PoD im Cafe Kö zu ihrem Spiel. WFF hatte in der laufenden Saison schon zweimal gegen uns verloren, ist aber gerade in der letzten Zeit wieder mehr gefährlich geworden und konnte zuletzt beeindruckende Siege einfahren. Und klar hatten die Jungs eine Rechnung mit uns offen und wollten gern in ihrer jetzigen Form eine kleine Revanche einfahren.

PoD musste auf Marc verzichten , doch der Rest wollte aber trotzdem sein Bestes geben und diesmal vielleicht den Sprung ins Finalturnier schaffen. Im letzten Jahr waren wir in der letzten Runde noch in einem 1001 gescheitert. Beim Pokal werden zu erst die 4 Einzel gespielt, dann die beiden Doppel und sollte es ein punktegleichheit geben, dann müsste ein 1001 entscheiden. 

Das Spiel startete mit einem Klasse Spiel zwischen Andi K. und Ozzy, Andi war in den ersten beiden Legs sehr überlegen und führte schnell 2:0, Ozzy brachte sich mit einem 114er Shanghai auf der 19 zurück ins Spiel und glich kurz danach zum 2:2 aus. Doch Andi hatte im Decider die besseren Nerven und spielte die besseren Scores und gewann verdient 3:2. 

Ins zweite Spiele gingen dann Paolo und Mischa, diesmal stand es recht schnell 2:0 für Mischa, doch dann verrechnete er sich im dritten Leg auf die Doppel und so bracht er Paolo wieder zurück ins Spiel. Der kam dann immer besser in Fahrt und holte sich Leg um Leg und konnte tatsächlich das Spiel noch auf 3:2 drehen. 

Das war so gar nicht ein Auftakt nach Mass und im dritten Spiel kam es dann noch dicker, denn Kevin spielte gegen Chris nicht besser, aber einfach nur sicher und ruhig, während Chris so garnicht in sein Spiel finden wollte. Ein klarer 3:0 Sieg von Kevin brachte uns in eine schwierige Situation. 

Dann hiess es Heinz gegen Axel und Heinz kam besser in das Spiel rein, nach dem 1:0 für Ihn, war für einige Zuschauer schon klar, das wird hier und heute ein klarer Sieg für die WFF's. Doch Axel drehte dann richtig auf , spielte super Darts , eine 180er und zwei Leastdarts und gewann das Match 3:1. Mit dieser Leistung hielt Axel uns im Spiel, die Doppel würden nun entscheiden, wie der Abend ausgehen würde. Fehler konnten wir uns nicht mehr erlauben. 

Im ersten Doppel spielten dann Paolo & Kevin gegen Mischa&Ozzy und die beiden waren voller Zuversicht, denn die hatten in dieser Saison noch kein Doppel verloren. Das Spiel war aber insgesamt sehr ausgeglichen und es ging in den Decider, den dann Mischa&Ozzy für sich entscheiden konnten. Zwischenstand : 2:3 für WFF

Im zweiten Doppel spielten Andy & Heinz gegen Chris & Axel und hier waren die PoD Jungs einfach stärker, Axel spielte die Scores und Chris machte die Doppel sicher aus und mit dem Sieg stand es plötzlich 3:3 nach Punkten. Das 1001 musste entscheiden. Hier mussten die 4 Spieler der Einzel in der gleichen Reihenfolge gemeinsam auf den 1001 Score spielen, wer zuerst aus macht würde das gesamte Spiel gewinnen. Von Beginn an war diesmal PoD überlegen, fast bei jeder Aufnahme war ein Trippel dabei und so entfernten wir uns immer weiter im Score von unseren Gegnern und hatten mehr als 200 Punkte Vorsprung und Ozzy machte dann im ersten Versuch auch noch aus und die Freude war groß bei den PoD Jungs, denn wir hatten das Spiel am Ende doch noch gewonnen. 

Damit steht PoD zum ersten mal im Pokal Finale des HDL Pokals.  

Ozzy 03.03.2020, 09.16| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

Spielbericht HSV3 v FCSP6 LDVH Bezirksliga


Schreib dich nicht ab, lerne Checken

Beschwingt groovten wir uns fröhlich im Golden Gate ein, um unser Rückrundenspiel gegen Raute 3 anzutreten. Wir robcrosteten in den Keller und fallonten die Aufstellung . Achtung Wortwitz: Mao the Mashine hatte Rücken, Billstedtperle Briddaaa war verhindert und Kai, Streber von weiter weg, musste arbeiten. Aber die restlichen Happy Hippos waren da und ab dafür. Robby Tobby war gestrichen

Terminator TW holte gegen Rauten Gaby ein 3:1, musste sich diesen Sieg aber hart erkämpfen, weil ihm Rauten Gaby immer dicht auf den Fersen blieb. BoE kann nicht so gut ins Spiel und gab ihr Spiel an Chester 1:3 ab. Ob Chester wieder zu unfairen Mitteln griff und sich seinem südländischem Charme bediente und BoE damit aus dem Konzept brachte, konnte bis heute nicht geklärt aber die Trovatos sind beauftragt. Ferdi gewann souverän 3:0 und Schanzen Franky musste sich 3:0 geschlagen geben, Sanktionen, Sanktionen....Terminator und die Schanze gewannen das Doppel souverän und BoE und Ferdi blieben hinter den Erwartungen zurück...Doppelverbot sooo, ich greife hart durch und das gilt bis zum 25.03

Karatekid war immer noch auf Aspirin Complex und verlor gegen einen stark spielenden Justin , kannste machen nix. Aber Olli, Kampfschwein und ich gewannen unsere Einzel, ich musste mich natürlich durch den Decider quälen aber schacka und Attacke. Olli und Bernd gewannen das Doppel zu 0 und hätte Kampfschwein nicht son Druck auf mich ausgeübt, hätten wir das Doppel gewonnen. An seiner Motivationstechnik müssen wir dringend arbeiten. Aber egal, am Ende stand es 7:5 für uns und wieder 3 Punkte mehr auf der Uhr. Europa wir kommen 2030

Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob meine Leute vorm Spiel irgendwelche Substanzen zu sich nehmen, die ggf. auf die Dopingliste gehören? Aber wahrscheinlich wären die Blutproben alle clean und ich hätte die Gewissheit, dass die tatsächlich so sind, wie sind. Ich bau mir meine eigene Ansicht und freue mich über kreative Aussagen aka „da läuft der Fisch“ Sacre bleu, was bleibt mir auch anderes übrig? Ohne diese Klappspaten wäre es auch nicht lustig.

Wir bedanken uns bei Raute 3 für den netten Abend und freuen uns auf die nächste Saison. Good Darts.

Königliche Hoheit Zecke Nr 6

Ozzy 28.02.2020, 09.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Bezirksliga,

Spielbericht POD v TIT HDL

Am 15.ten Spieltag trafen gestern PoD auf das Team Titanic im Rückspiel der Saison 2019-20. Im Hinspiel gab es eine Niederlage, das wollte Team PoD so natürlich nicht stehen lassen. Es sollte auch diesmal wieder ein spannendes Spiel werden, bei dem auch die eine oder andere Sonderleistung geworfen wurde.

Ins erste Einzel schickten wir Marc gegen Hans Gerd und Marc führte auch schnell 2:0, doch das erlösende Doppel zum Sieg wollte einfach nicht gelingen und so kam Hans Gerd zu Leg auf Leg und drehte das Match noch auf 2:3. 0:1 Hinten, so wollten wir eigentlich nicht starten. 

Axel spielte danach gegen Jens und blieb dabei ganz cool, spielte einen 21er bei seinem 3:0 Sieg. Ausgleich 1:1 

Im ersten Doppel spielten dann bei uns Axel& Mischa gegen Hans Gerd & Jens und auch dieses Spiel sah einen klaren Favoriten, denn unsere beiden PoD Jungs gewannen ganz sicher mit 3:0 und spielten dabei einen 23er. Führung 2:1

Dann kam es zum Rückspiel zwischen Ozzy und Bernd, im Hinspiel war Bernd mit zwei Sonderleistungen überlegen gewesen und auch gestern startete er mit einem 21er LD ins erste Leg. Ozzy konterte aber mit einem 24er zum Ausgleich. Im dritten Leg dann sind beide gleich auf und Bernd spielt einen 107 Highfinish zum 23er LD und zur 2:1 Führung. Ozzy versucht noch mal alles im vierten Leg, muss sich aber auch diesmal geschlagen geben.   Und wieder Ausgleich 2:2

Chris spielte dann gegen den Axel von TIT und zeigte diesmal aus welchem Holz er geschnitzt ist. Er spielte 24, 21 und 24 zum klaren 3:0 Sieg. Führung 3:2

Chris & Ozzy spielten dann noch gegen Bernd & Axel , schnell führten wir mit 2:0 und spielten dabei einen 24er, der Gegner lies aber nicht nach und holte mit einem 19er den 2:1 Anschluss, doch mit einem 20er beendeten Chris & Ozzy dann das zittern und holten damit den 3:1 Sieg im Match und den Gesamtsieg mit 4:2 für das Team PoD.

Es sind noch 3 reguläre Spiele und 1 Nachholspiel und aktuell haben wir 8 Punkte Vorsprung in der Tabelle auf den Platz 2. 

Nächste Woche kommt dann die 3. Runde des Teampokal. 

Ozzy 27.02.2020, 09.48| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts in Hamburg | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

Spielbericht HSV2 v FCSP2 LDVH Verbandsliga



Nach dem Derby ist vor dem Derby, so hies es gestern für die jeweils zweiten Mannschaften der Dartpiraten und des HSV in ihrem Rückrundenspiel in der Verbandsliga. Beim Hinspiel hatte man sich 6:6 unentschieden getrennt, diesmal spielte man beim HSV2 im Enjoy. Wie immer war das Team 2. Mannschaft der Dartpiraten schon kurz nach 18 Uhr da und spielte sich warm, aber auch einige der Gegner kamen recht zeitig und so wurde an 4 Boards fleissig sich eingespielt. 

Die ersten Einzel hiessen Bernd H. v Lazza  und Paul W. v Ozzy.  Lazza startete gleich mit einem 21er, stachelte damit aber nur den Ehrgeiz von Bernd an, der gleich darauf mit einem 117 Highfinish und einem 15er konterte. Am Ende gewann Bernd mit 3:1. Ozzy glänzte nicht wirklich, war dafür aber kalt wie eine Hundeschnauze und verwandelte einfach die Doppel besser als sein Gegner und gewann so 3:0. Zwischenstand 1:1

Die nächsten Einzel waren Babs H. v Gunnar und Steven S. v Jonny. Gunnar dominierte sein Match und gab nur ein Leg ab und gewann 3:1. Jonny war ebenfalls gut aufgelegt, spielte eine 180er und 19er und 17er LD und gewann auch 3:1. Zwischenstand 1:3 für die Piraten!

Im ersten Doppel standen sich Bernd H. & Paul W. und  ChrisB & Arnie gegenüber. Die HSVer waren deutlich stärker und glänzten mit den Doppeln und gewannen 3:1. Im zweiten Doppel konnten Matthias o. & Steven S. zunächst mit 1:0 in Führung gehen, doch Jonny & Ozzy fanden schnell zu ihrem Spiel und holten sich das Spiel mit 3:1. Halbzeitstand 2:4 für die Paulis

Das sah doch schon mal sehr gut aus. Die nächsten Einzel brachten wieder ein gewohntes Bild, ein Match ging an uns und ein Match ging an den HSV. So gewann unser Rowi richtig gutaufgelegt gegen Uwe S., spielte dabei ein 102er Highfinish und einen 21er LD und gewann 3:1. Brian hingegen verlor ein wirklich knappes Match im Decider mit 2:3. Zwischenstand 3:5

Und auch in Einzel 7 und 8 das gleiche Bild ein Sieg für uns und ein für den HSV. Tommy besiegte ohne Probleme Matthias O. mit 3:0. Axel hingegen hatte viele Probleme in seinem Einzel und verlor am den Decider gegen Sven B. und damit 2:3.  Zwischenstand 4:6 , das Unentschieden war schon sicher für uns. 

In den letzten Doppeln änderte sich dann alles, die beiden Einzespieler die ihre Einzel gewonnen hatten , nämlich Rowi und Tommy fanden zusammen nicht ins Spiel und verloren glatt 0:3 gegen Sven & Kevin. Nun lag es also an den beiden Spielern, die ihre Einzel im Decoider verloren hatten, Brian & Axel und in ihrem Spiel gegen Bbs & Uwe sollte es wieder bis in den Decider gehen. Unsere Nerven lagen Blank, doch Axel machte am Ende den Sieg auf D8 klar und so hiess der Endstand 7:5 für die Dartpiraten der 2. Mannschaft. 

Sehr gut war diesmal wieder der Teamspirit und der Kampfgeist bei den einzelnen Spielern. So kann es weiter gehen, doch heisst es erstmal 3 Wochen Pause bevor es unser nächstes Spiel gibt und wir nach Buxtehude müssen.   

26.02.2020, 15.00| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Verbandsliga,

Spielbericht: ASV 1 – FCSP 7 LDVH Bezirksliga

Mit Krampf und Kampf gewonnen!
Genau vor 3 Wochen hatten wir gegen ASV1 eine herbe 4:8 Niederlage im Pokal hinnehmen müssen. Wir wussten also um die Qualität des Gegners, wenn sie in Bestbesetzung antreten. Die Fahrt nach Bergedorf konnten gleich 4 Spiele von uns nicht antreten. So mussten wir erstmals in dieser Saison mit einem 8er Kader spielen. Trotzdem war am Anfang klar: "Revanche für das Pokal-Aus war angesagt!"

Den Auftakt macht Björn mit einem, nur auf den ersten Blick, klaren 3:0 Sieg. Die Augen gingen dann aber sofort auf das andere Board wo Piet sich mit einem LD23 mit 2:1 in den Legs nach vorn kämpfte. Der junge Nino vom ASV konterte zum 2:2 und der Decider war dann wieder reine Nervensache. Beide verpassten zunächst ihr Check Out. Am Ende hieß der Gewinner...Nino. Also 1:1.

Andy sorgte anschließend, mit einigen kleinen Hängern, für die erneute Führung. Am Nachbarboard gab es dafür eine Wiederholung des Dramas von Piet. Auch Sven führte gegen den Kapitän vom ASV mit 2:1 konnte aber den Deckeln nicht drauf machen. So ging auch dieses Spiel nach 5 Legs an den ASV. Statt einem durchaus möglichen und beruhigenden 4:0 jetzt wieder Ausgleich!

Die beiden Frustrierten im Einzel, Piet und Sven, ließen im Doppel aber nicht anbrennen: Trockenes 3:0 und sie zeigten, dass sie auch die richtigen Doppelfelder treffen können. Björn und Andy machten es dagegen wieder spannend. Den 3. Decider am Abend konnten wir aber diesmal erstmals für uns entscheiden. 4:2 Führung zur Halbzeit, ganz versöhnlich.
In der 2. Hälfte sah Sigi am Anfang recht souverän aus. Klare Führung im 1. Leg. Aber oh´ Schreck, ganze 12 Checkdarts reichen ihm nicht die gestellten 40 Rest auszumachen. Jeder der Dart spielt kennt die Phasen im Spiel, wo der Ärger zu Konzentrationsschwächen im nächsten Leg führen. Auch hier wurden 3 Checkdarts auf D20 vergeben und der Gegner bestraft dies. Ähnlich verläuft dann auch das letzte Leg. Sigi ist einfach zu blöd zum checken. Die Strafe eine 0:3 Klatsche. So unbarmherzig ist Dart (auch für ältere Männer!).

"Match of the day" dann zwischen Martin vom ASV und unserem Andre (Sumo). In den ersten beiden Legs läuft Sumo ohne Chance hinterher. Sein sicheres 20iger Feld trifft er nur selten und Martin kann in aller Ruhe checken. Doch dann die Wende: Jetzt kommt auch wieder die Triple20 bei Sumo und er liegt bis zum Checkoutbereich auf gleicher Höhe mit dem Gegner. Jetzt zeigt Martin vom ASV Nerven und trifft nicht sein Doppel aber dafür wir. Nur noch 1:2. Auch das 4. Leg auf Augenhöhe mit hohen Scores auf beiden Seiten. "Zack " 2:2 und ab in den Decider. Hier spielt Sumo wirklich cool seine Punkte runter und kann am Ende auf der Zielgeraden doch noch mit 3:2 gewinnen! Klasse wieder ins Match gekämpft!
Anschließend dann unser Capitano am Board. Sein Gegenüber erweist sich in klar besserer Tagesform und gewinnt mit 3:0. Somit schmilzt unsere Führung an diesem warmen Winterabend auf 5:4.

Im letzten Einzel dann Steven (Hakki). In den letzten Spielen haderte Hakki immer wieder mit seinem Spiel. Doch der Umschwung kommt bei Hakki für uns genau zum richtigen Zeitpunkt. Er beendet sicher und ungefährdet sein Match mit 3:0. In den beiden Doppeln zum Schluss fehlt also noch ein Erfolg zum Auswärtssieg.

Detlef und Hakki schaffen diesen erlösenden 7. Sieg leider nicht und verlieren ihr Doppel mit 1:3. Sumo und Sigi spielen beim Stand von 6:5 für uns da noch am Bord. Sie haben aber da schon 2 Legs für sich entschieden. Sigi hat sein noch im Einzel verflixtes 20iger Feld gegen die 19 getauscht. Da klappt es sogar mit einigen Triple 19 und der Vorsprung sorgt für Entspannung um das richtige Double zu treffen. So kann am Ende ein 3:0 im Doppel und ein hart umkämpftes 7:5 in Bergedorf gefeiert werden. Neben teilweise viel Krampf, noch mehr Kampf und drei weitere wichtige Punkte im Aufstiegsrennen!

Sigi / 26.02.2020

Ozzy 26.02.2020, 13.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Bezirksliga,

Spielbericht FCSP6 v FCSP4 LDVH Bezirksliga


Zecken Dörbie im Elly Pällie Domschänke

Manchmal frage ich mich, warum ich Königliche Hoheit geworden bin und ich glaube, ich wurde in dieses Amt gelobt, Honigtopf auf, nach vorne geschuppst und zack Verantwortung am Hals. Wat willste da machen? Nein sagen klingt ja auch eher nach Drückeberger.....aber ich schweife ab ...

Wir groovten uns alle pünktlich in der Domschänke ein und trafen an diesem Abend auf Elmo and Friends. Zeckendörbies sind blöd, weil man die anderen Nasen ja mag, gewinnen ist doof, verlieren ist noch viel dööfer und unentschieden ist kacke. Ich würfelte die Aufstellung, dann sangen wir Schanzen Franky noch ein schiefes Ständchen und beteten kurz zu Robby Tobby und ab ging die wilde Fahrt.

Die ersten beiden Einzel gingen mal locker an uns, Schanzen Franky ließ Joschua keine Chance und the man of the Match MAO!!!!!! bezwang Holly im Decider mit 3:2. Kai, Streber von weiter weg, warf ne 180 „döpp döpp“ und trotzdem gewann das Schneidezähnchen 2:3. Karatekid war grippal geschwächt und gab sein Spiel 1:3 an Tom W ab. But the Doppel is a Moppel und wir führten 4:2. Döööööööööööööp Olli gewann unaufgeregt gegen Katy, Britta holte ein Leg gegen Tomel, Kampfschwein hatte gegen Stefan L, der bärenstark spielte, nix zu melden und ich holte immerhin ein Leg. Die Doppel verloren wir und dann stand es 5:7.

Statt Pommes gibt es jetzt Klangschalen Therapie. Wir haben wirklich gut gespielt aber auch gestern wurde wieder deutlich, dass uns die Routine fehlt und wir im Gebet das Flieeewatüüüt vergessen haben, so was wird bestraft. Franky hat ab jetzt jeden Dienstag Geburtstag und in die Startelf des Kickers kommt eindeutig Mao. Es waren mega Spiele und wir alle haben ihn gefeiert. Auch wenn er komische Musik hört, deren Namen ich mir nicht merken kann, sein Vertrag wurde bis 2076 verlängert.

Glückwunsch an Elmo und Glückwunsch an meine Klappspaten für diesen Teamgeist.
Sacre bleu

Königliche Hoheit Zecke Nr 6

Ozzy 20.02.2020, 09.04| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Bezirksliga,

Neue Rainbow Darts

Heut gibt es mal wieder etwas besonderes, denn ich war mal wieder online shoppen bei mydartpfeil.com . Ab und zu mal gönne ich mir mal was gutes und diesmal wollte ich mir einen länger gehegten Wunsch erfüllen und so hab ich mir meine personalisierten Rainbow Darts bestellt. Im einzigen Dartpfeil Konfigurator von mydartpfeil.com kann man sich als Laie oder auch als Experte seinen personalisierten Dartpfeil zusammenstellen. 

Da wählt man von der Spitze über den Barrel, den Shaft und den Flight einfach alles einzeln aus ... und kann sich sogar noch seine Initialen in den Dartpfeil Lasern lassen (bis zu drei Buchstaben sind möglich) ... muss man nicht, kann man aber ... und am Ende kann man sich jetzt sogar eines der speziellen mydartpfeil Metallcases mitbestellen. Und so sah das bestellte Endergebnis dann aus:

Ich hab das Case in Rotmetallic gewählt ... 
Und das sind die Darts: 23g Rainbow Spitze, Rainbow Barrel , Grip Medium ... und 1 paar Shafts und Flights waren sogar noch zusätzlich mit drin
Auf dem ersten Barrel kann man die Initialen SD gut erkennen... 

Um euch das ganze noch ein bisschen näher zu bringen, ha ich ein Video vom Auspacken gemacht und euch hier mit eingebaut. Viel Spass damit!
Und vielleicht wollt Ihr ja auch mal euren ganz eigenen Dart speziell für Euch zusammenbauen lassen, dann besucht einfach mal  https://mydartpfeil.com/

Ozzy 15.02.2020, 13.19| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, Mydartpfeil.com,

Spielbericht PSP v PoD HDL

Gestern gab es den 14.ten Spieltag in der HDL Liga und im Rückspiel trafen die beiden Piraten Mannschaften wieder aufeinander, dieses mal bei PSP in der Titanic. PoD war wie immer schon zwei Stunden vor dem Spielbeginn da und spielte sich warm. Unsere Freunde von PSP kamen dann kurz vor 8 dazu und so konnten wir pünktlich mit dem Spieltag beginnen. Leider war bei uns Marc erkrankt, wir wünschen ihm auch auf diesem Weg gute Besserung. Also waren wir mit 4 Mann am Start.

Im ersten Block starteten für uns Ozzy und Mischa. Ozzy konnte sein Spiel gegen Mush souverän 3:0 gewinnen und spielte einen 24er. Bei Mischa war es sehr knapp in seinem Spiel gegen Martin und erst im Decider konnte dann Martin etwas schneller ausmachen als Mischa, ein 2:3. Martin checkte ein 125er Highfinish in diesem Spiel. Im Doppel dann Mischa&Ozzy gegen Schmidti&Sigi , Sigi konnte ein 115er Highfinish checken, doch die anderen 3 Legs gingen an PoD. Halbzeitstand: 1:2 für PoD

Im zweiten Block ein ähnliches Bild wie in Block 1, Chris hatte Probleme auf die Doppel und verlor 3:1 gegen Acha, Axel hingegen dominierte sein Spiel gegen Schmidti und gewann es mit 3:0 und einem 24er. Das Doppel ging dann noch mal klar 3:0 an Axel&Chris gegen Acha&Mush. Endstand 2:4 für PoD

Wie immer war es ein schöner Abend wenn Dartpiraten aufeinander treffen, wir wünschen PSP noch weiterhin viel Erfolg in der Liga.   

Ozzy 13.02.2020, 11.32| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Darts spielen | Tags: Darts, Spielen, PoD, HDL,

Spielbericht FCSP5 v FCSP7 LDVH Bezirksliga

„Kleiner“ Elmo ganz groß!

Das interne Bezirksliga-Derby begann vor dem Anwurf mit einer Gedenkminute für den Anfang Februar verstorbenen Spieler der 5., Frank-Michael N., von uns allen genannt „Ente“.

Im Hinspiel konnte Ente uns noch seine Künste mit den wohl schwersten Darts in der Liga am Board zeigen. Jetzt mussten wir ihn im Kreis der anwesenden Dart-Piraten mit einem weinenden Auge verabschieden. Wir sind ganz sicher, dass auch da ganz oben die Pfeile fliegen. Deshalb wünschen wir dir Ente, wenn du uns aus der Ferne bei den Spielen zuschaust, weiterhin „good darts!“

Die Rollen beim Spiel waren vorher klar verteilt: Die 7., aktuell 2. in der Tabelle mit bisher nur einer einzigen Saisonniederlage, war hoher Favorit gegen die bisher sieglose 5. Mannschaft. Aber solche Ausgangslagen sind nicht selten vollkommen anders verlaufen.

In den beiden ersten Einzeln standen sich der erst 13jährige kleine Elmo aus der 5. und Björn T., und zwei ältere Haudegen, Olli für die 5. und Sigi aus der 7. gegenüber. Mit einem 3:1 konnte Sigi den ersten Punkt für die Gastmannschaft verbuchen. Doch auf dem Board nebenan zeichnete sich die erste kleine Sensation ab: Obwohl innerlich sicher aufgeregt, spielte Elmo seine Legs in aller Ruhe. Auch der zwischenzeitliche Leggewinn seines Gegners brachte ihn überhaupt nicht aus der Fassung. So war am Ende der Check zum 3:1 von Elmo mehr als verdient und Björn musste anerkennend dem „kleinen“ Elmo zu seinem allersten „Sieg“ als Ligaspieler gratulieren! Danach konnte man es in der Domschänke deutlich laut „knarren“ hören: Elmo ist da gerade wohl um mindestens 5 Zentimeter gewachsen!

Beim nächsten Match „jung gegen alt“ hatte David leider nicht den gleichen Erfolg wie Elmo. Rene aus der 7. gewann 3:1 und auch Frank musste sich Achim, der langsam seine Genauigkeit im Spiel wiederfindet, klar mit 0:3 (ein LD 20!) geschlagen geben.

Beflügelt von seinem ersten Sieg, spielte Elmo an der Seite von Olli auch das Doppel souverän: Tobi und Dennis verloren deutlich 0:3 und die 5. konnte damit auf 2:3 verkürzen. Im 2. Doppel konnten Achim und Sigi aber ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gewannen ungefährdet 3:0 gegen Frank und David. Zur Halbzeit damit 2:4 Rückstand für die 5. Mannschaft.

Die zweite Hälfte sorgte dann schnell für klare Verhältnisse. Alle 4 Einzelpartien gingen an die 7. Der erwartete Auswärtssieg stand somit bereits vor den abschließenden Doppeln fest. Hier war nur die Partie zwischen Andreas „Feinkost“ T. und Sven umkämpft. Sven drehte hier einen 1:2 Rückstand noch zum 3:2 in den Legs.

Kleines Highlight am Ende war das 117 HF von Björn T. an der Seite von Andy B. gegen Manja und Andreas T. zum 3:0 Check. Schlusspunkt markierte noch eine kleine Ergebniskosmetik zum 3:9 Endstand: Björn J. und Michael siegten 3:1 gegen Sven und Steven.

Die 5. wird tapfer weiterkämpfen und hofft noch einige Punkte bis Saisonende einzufahren. Für die 7. kann das Ziel bei 9 Punkten Vorsprung vor dem Drittplazierten im Mai nur die Aufschrift tragen: AUFSTIEG IN DIE LANDESLIGA!

Sigi / 12.02.2020

Ozzy 12.02.2020, 16.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Bezirksliga,

Spielbericht SCE5 v FCSP6 LDVH Bezirksliga

Symphatico SCE 5

Ohne große Erwartungen trudelten wir im Café Kö ein und waren guter Dinge. Tabellenführer gegen Zecken Nr 6, Saqucre blö, wie unser Kampfschwein sagen würde.

Ich hatte die große Ehre, die Gedenkminute für Ente ankündigen zu dürfen und es war schon bedrückend, wie still es im Kö plötzlich war. Ente, mach es gut, wo immer du auch bist. Du wirst uns mit deiner Menschlichkeit fehlen 

Zum Thema: An alle Lästerbacken und Lästerbackinnen, wir, die 6., haben 10:2 verloren und dass, obwohl wir doch schon mit PDC- und Bundesligaspieler Mannschaftstraining hatten. Zerreißt euch das Mundwerk, uns mal voll egal. Wir haben 2 Spiele gewonnen, Britta hat ein Leg geholt und das war mehr, als wir überhaupt erwartet haben. 33:19 Legs Bingo und was viel wichtiger ist, wir sind gern gesehene Gäste beim SCE5 und Clemens, Nail, Schöppi usw. waren ganz angetan davon, was wir für Spiele absolviert haben. Solche Aussagen vom Tabellenführer bekommt ja auch nicht jeder mit auf den Weg und da kann man auch verlieren.

Mir ist heute nicht nach schnodderig in die Tastatur hauen, das überlasse ich heute anderen. Wir werden nicht aufsteigen, uns egal, vielleicht sind wir am Ende Letzter, auch egal. Was zählen Erfolge, wenn man sich nicht grün ist? Nix, nada würde der Spanier sagen. Ich wiederhole mich wahrscheinlich, aber Ferdi und ich führen eine mega geile und vor allem menschliche Mannschaft. Wir liegen deutlich hinten und haben trotzdem Spaß, kein Gepöbel, kein Geheule, ist ja auch nicht überall so.

Danke an die 6 und an den SCE5, wir erwarten eine Einladung zur Aufstiegsfeier, wir haben schließlich mitgeholfen.

So ihr Lieben, bleibt entspannt und trinkt auf Ente!

Königliche Hoheit Zecke Nr 6 

Ozzy 12.02.2020, 09.19| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Darts-Piraten St.Pauli | Tags: Darts, Spielen, Dartpiraten, Bezirksliga,

Tipp fürs Wochenende

Am Wochenende startet einen neue Turnierserie im Golden Gate in Hummelsbüttel. In der Folge sollen die Turniere im Modus immer mal wieder wechseln, denn in erster Linie soll es hier um den Spass gehen und schön Samstag Abends nette Musik und ein nettes Turnier, was will man mehr. 

Ozzy 04.02.2020, 10.23| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Darts in Hamburg | Tags: Darts, Turnier, Golden Gate Sportsbar,

Rückblick auf den Januar 2020 bei der PDC

Der Monat startete mit dem wichtigsten Spiel des ganzen Jahres, dem Finale der WM - bei dem sich die Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen und Peter Wright gegenüberstanden. Wright hatte bis dahin ein überragendes Turnier gespielt, auch wenn er am Anfang ein paar enge Matches hatte. MvG hingegen überzeugte erst ganz zum Schluss des Turniers und hinterliess bei mir den Faden Geschmack: "von nicht so wirklich richtig drauf" zurück. Im Finale startete dann MvG recht gut und führte schnell 2-1 nach Sets, doch Peter Wright kam langsam immer besser ins Match und drehte das Ganze auf 5:3. MvG verpasste dann zwar sogar noch einen 9 Darter, doch das alles half nichts, denn er verpasste die Doppel und Wright machte sie. Am Ende sah man einen überglücklichen und sehr emotionalen Peter Wright als neuen Weltmeister 2020. Er siegte 7:3 und ich glaube kein einziger Dartsfan gönnte ihm diesen Sieg nicht. 

Wie immer wurden noch am Abend des WM Finals die Spieler der Premier League bekanntgegeben. Auch in 2020 soll es die Contender jetzt nennt man sie Challenger geben, es würden also nur 9 Spieler regulär zur PL eingeladen. 
2020 Unibet Premier League Field
Michael van Gerwen
Peter Wright
Gerwyn Price
Rob Cross
Michael Smith
Gary Anderson
Daryl Gurney
Nathan Aspinall
Glen Durrant  


Eine Woche später wurden dann auch die Challengers bekannt gegeben. 
2020 Unibet Premier League Challengers
John Henderson (Aberdeen, Night One)
Fallon Sherrock (Nottingham, Night Two)
Jonny Clayton (Cardiff, Night Three)
William O'Connor (Dublin, Night Four)
Luke Humphries (Exeter, Night Five)
Stephen Bunting (Liverpool, Night Six)
Chris Dobey (Newcastle, Night Seven)
Jeffrey de Zwaan (Rotterdam, Night Eight)
Jermaine Wattimena (Rotterdam, Night Nine)

Fallon Sherrock, die eine unglaubliche WM gespielt hat, wird auch mit von der Partie sein, was mich wirklich freut. Sie wurde überdies bereits zu allen Turnieren der World Series of Darts Events eingeladen. 

Ab Mitte Januar drehte sich dann alles um die Q-School, zu der sich eine neue Rekordzahl an Teilnehmern angemeldet hatte. 853 Meldungen gab es insgesamt für die Q-School in in Wigan und Hildesheim. Und es wurden 31 Tourcards ausgespielt. 
Am ersten Tag holten sich in Wigan Gary Blades und Jason Lowe ihre direkte Tourcard und in Hildesheim gewann der Österreicher Harald Leitinger überraschend seine Tourcard. Am zweiten Tag gewannen in Wigan Kai Fan Leung und Bradley Brooks und in Hildesheim konnte  Mike De Decker sich die Tourcard sichern. Am dritten Tag holten sich Jeff Smith und Aaron Beeney  ihre Tourcard in Wigan und der Tscheche Karel Sedlacek in Hildesheim. Am vierten und letzten Tag holten sich in Wigan BDO Star Scott Waites und Nick Kenny ihre Tourcard und in Hildesheim gewann der Deutsche Steffen Siepmann seine Tourcard.

Nun hiess es noch die letzten Tourcards jeweils über die Order of Merit der Qschool zu vergeben, in Wigan waren es 12 Tourcards und die erhielten
1 Adam Hunt
2 Ryan Murray
3 Peter Jacques
4 Damon Heta
5 Andy Hamilton
6 Alan Tabern
7 Wayne Jones
8 William Borland
9 Martin Atkins (Wigan)
10 Steve Brown
11 Darren Penhall
12 Lisa Ashton
Mit Lisa Ashton schaffte es erstmals eine Frau sich über die Qschool eine Tourcard zu holen.  In Hildesheim gab es 7 Tourcards noch zu gewinnen und die erhielten:
1 Dirk van Duijvenbode
2 Wesley Harms
3 Derk Telnekes
4 Martijn Kleermaker
5 Daniel Larsson
6 Boris Krcmar
7 Krzysztof Kciuk

Am 25.01-26.01.2020 gab es dann das erste Challenge Tour Wochenende und über 300 Teilnehmer hatten sich dafür angemeldet. Bei der Challenge Tour können alle PDPA Spieler teilnehmen, die keine Tourcard haben. Ich nenne sie immer die kleine Pro Tour, auf der man Erfahrungen sammeln kann und natürlich Preisgelder gewinnen. 
Challenge Tour Event 1
Quarter-Finals

Ryan Hogarth 5-4 Kyle McKinstry
Adam Huckvale 5-4 Maikel Verberk
Robert Collins 5-2 Danny van Trijp
Justin Hood 5-2 Paul Phillips

Semi-Finals
Adam Huckvale 5-3 Ryan Hogarth
Robert Collins 5-2 Justin Hood

Final
Robert Collins 5-4
Adam Huckvale 

Challenge Tour Event 2
Quarter-Finals

Eddie Lovely 5-2 Danny Van Klompenburg
Scott Mitchell 5-0 Cameron Menzies
Andrew Gilding 5-4 Johan Engstrom
Darren Beveridge 5-4 Stu Wilson

Semi-Finals
Scott Mitchell 5-2 Eddie Lovely
Andrew Gilding 5-3 Darren Beveridge

Final
Scott Mitchell 5-1
Andrew Gilding

Challenge Tour  Event Three
Quarter-Finals
Gordon Mathers 5-1 Paul Williams
Matthew Dennant 5-1 Cameron Menzies
James Hubbard 5-2 Boris Koltsov
Nathan Rafferty 5-4 Graham Usher

Semi-Finals
Matthew Dennant 5-3 Gordon Mathers
Nathan Rafferty 5-1 James Hubbard

Final
Matthew Dennant 5-4
Nathan Rafferty

Challenge Tour Event Four
Quarter-Finals
Arjan Konterman 5-4 Cody Harris
Scott Taylor 5-0 Tytus Kanik
Jitse Van der Wal 5-3 James Hubbard
Daniel Ayres 5-4 Brian Raman

Semi-Finals
Arjan Konterman 5-3 Scott Taylor
Jitse Van der Wal 5-4 Daniel Ayres

Final
Jitse Van der Wal 5-2
Arjan Konterman

Und zum Schluss des Monats gab es dann noch die PDC Awards hier die Platzierungen:

2019 PDC Award Winners

Player of the Year
Winner: Michael van Gerwen

Nominated: Peter Wright, Gerwyn Price, Rob Cross

Fans' Player of the Year
Winner: Peter Wright

Runner-up: Gerwyn Price

PDPA Players' Player of the Year
Winner: Peter Wright

Runner-up: Gerwyn Price, Nathan Aspinall (joint-second)

Televised Performance of the Year
Winner: Peter Wright
(World Championship Final v Michael van Gerwen)
Nominated: Gerwyn Price (Grand Slam of Darts Final v Peter Wright), Michael van Gerwen (World Grand Prix Final v Dave Chisnall), Glen Durrant (World Matchplay Last 16 v Michael van Gerwen)

Best Newcomer
Winner: Glen Durrant

Nominated: Jamie Hughes, Darius Labanauskas, Jose De Sousa

ProTour Player of the Year
Winner: Michael van Gerwen

Nominated: Ian White, Gerwyn Price, Peter Wright

Young Player of the Year
Winner: Luke Humphries

Nominated: Ted Evetts, Jeffrey de Zwaan, Max Hopp

PDC Nine-Dart Club
Gold Pins: Michael van Gerwen
Silver Pins: Dave Chisnall (x3), Geert Nentjes (x3), Michael van Gerwen (x3), Gerwyn Price (x2), Ritchie Edhouse (x2), Ted Evetts (x2), Peter Jacques, Chris Dobey, Ricky Evans, Scott Baker, Danny Noppert, Brian Raman, James Wade, Mark McGeeney, Harry Ward, Callan Rydz, Steve Beaton, Geert De Vos, Michael Rasztovits, Robert Thornton, Madars Razma, Lourence Ilagan, Dimitri Van den Bergh, Andy Jenkins, Kyle Anderson, Boris Koltsov, Simon Preston, John Henderson, Matt Clark, Jose De Sousa, Jeffrey de Zwaan, Rob Cross, Ian White, Cody Harris, Mensur Suljovic James Beeton, Keane Barry

Am letzten Abend des Januars startete das Masters doch dazu dann mehr im Februar Rückblick.

Game on!

Ozzy 01.02.2020, 10.10| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, Januar 2020,