Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog
Zum aktuellsten Eintrag

Einträge vom: 02.09.2018

2018 German Darts Championship Finals

8 Spieler sind übrig geblieben, einige Überraschungen gab es am Nachmittag noch und nun geht es also in die letzten Finals, angefangen wird mit dem Viertelfinale und das sind die Spiele:

Sunday September 2
Evening Session (7.15pm local time, 6.15pm BST)
Quarter-Finals

Rob Cross 2-6 Mensur Suljovic
Bevor Rob Cross Weltmeister wurde, konnte Mensur Cross nicht schlagen, doch seit der Weltmeisterschaft kann er nicht mehr aufhören gegen ihn zu gewinnen. Und auch heute ist das nicht anders. Bei Cross geht vor allem auf die Doppel mal so gar nichts. Und Mensur spielt erneut einen ton+ Average und zieht ins Halbfinale ein.    

James Wilson 6-2 Ron Meulenkamp
Das Spiel war nicht ganz das, was man sich erhofft bei einem Viertelfinale. Der junge Niederländer kann seine Leistung nicht mehr wirklich abrufen und so kommt Wilson zu einem mehr oder minder leichten Sieg und zieht somit ins Halbfinale ein. 

Adrian Lewis 1-6 Joe Cullen
Lewis spielt nicht wirklich mit, vor allem die Doppel bleiben gänzlich aus. Cullen hingegen kann nach 11 Niederlagen gegen Lewis endlich gegen Lewis gewinnen. Cullen, leicht gesundheitlich angeschlagen, spielt trotzdem eine starke Partie und steht nun im Halbfinale.

Dave Chisnall 1-6 Michael van Gerwen
MvG hat noch kein Leg abgegeben und spielte gerade mal 20 Minuten in diesem Turnier. Und Chizzy kann einfach nicht gegen MvG gewinnen. Zumindest nimmt er ihm ein Leg ab, doch am Ende ist MvG sicher im Halbfinale.

Semifinals
Mensur Suljovic 4-7 James Wilson
James Wilson in seinem ersten Halbfinale auf der European Tour scheint ein Mann mit einer Mission zu sein. Zielstrebig startet er in das Match und holt sich die ersten beiden Legs jeweils mit 12 Darts. Doch dann kommt Mensur und dreht das Match auf 3:2. Aber Wilson kann Mensur stoppen und gleicht zum 3:3 aus. Mensur hat seine Chancen, doch zu viele Doppel kann er nicht nutzen und so holt sich ein weiteres Break und auch wenn er mit Pfiffen aus dem Publikum zu kämpfen hat, zieht er zum ersten mal in seiner PDC-Karriere in ein European Tour Finale ein.  
 
Joe Cullen 0-7 Michael van Gerwen
Mein Gott - was soll man dazu noch sagen - MvG spielt einen 112er Average und verpasst Joe Cullen einen Whitewash in dessen erstem Halbfinale auf der European Tour. MvG hat bis jetzt nur ein einziges Leg abgegeben im ganzen Turnier.  Wer soll ihn stoppen. Fakt am Rande: Würde MvG jetzt bis zur WM kein einziges Turnier spielen, wäre er immer noch an Nummer 1 gesetzt bei der kommenden WM, soweit ist er alle den anderen voraus. 

Final
James Wilson 6-8 Michael van Gerwen
Finale in Hildesheim und MvG ist mit absoluter Sicherheit der ganz große Favorit in dieser Partie. Noch nie hat Wilson gegen MvG gewinnen können, aber er hat auch noch nie ein Finale auf der European Tour erreicht. Und selbst wenn er nun nicht gewinnt, so ist dieses Wochenende schon ein tolles Ergebnis, denn mit diesem Finale ist er auch ganz sicher für die European Championship qualifiziert. MvG holt sich das erste Leg, auch wenn Wilson mit einem Versuch auf ein 140er Finish hat, das er aber verpasst. Zweites Leg und MvG startet mit zwei 180er, kann dann aber kein 7.ten perfekten Dart finden, aber er holt sich ein erstes Break gegen Wilson. 13 Darts braucht MvG im dritten Leg, um die 501 zu löschen und so führt er nun 3:0 nach nur wenigen Minuten. Doch Wilson schafft ein ersten Leggewinn und verkürzt auf 1:3. Doch dann ist erstmal wieder MvG dran, der sich die nächsten zwei Legs holt und nun 5:1 führt. Wilson kann sich mit einem Bullseye Finish ein Break zurückholen und verkürzt auf 2:5. Und Wilson kann das Break mit eigenem Anwurf bestätigen und verkürzt weiter auf 3:5. MvG erhöht seinen Vorsprung nun wieder auf 6:3 und braucht nur noch zwei Legs zum Sieg. Und erneut Pech für Wilson, als er Doppel 18 verpasst und MvG sich ein weiteres Break holt zum 7:3. Aber Wilson macht es der Nummer1 nicht so einfach und holt sich ein weiteres Leg und verkürzt auf 4:7 und MvG muss noch ein bisschen weiter arbeiten für seinen Sieg. Und während MvG zum zweiten mal ein Matchdart verpasst, bringt sich Wilson auf 5:7 heran. Und MvG will wohl einfach nicht gewinnen, denn er verpasst zwei weitere Matchdarts und Wilson kommt auf 6:7 heran. Und endlich trifft MvG das letzte Doppel in diesem Spiel und holt sich seinen nächsten Titel.       

And the winner is: Michael van Gerwen
 

Ozzy 02.09.2018, 19.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

2018 German Darts Championship Achtelfinals

Der dritte und letzte Tag an einem European Tour Event startet mit den Achtelfinals in der Nachmittagssession. Noch einmal geht es im Modus Best of 11 für die verbliebenen 16 Spieler darum, sich in die Abendsession zu spielen, um möglichst weit zu kommen oder sich sogar am Ende mit dem Sieg zu belohnen. Ganze 8 ungesetzte Spieler haben es in den letzten Tag geschafft und vor allem diese Spieler erhoffen sich nun Chancen auch noch weiter zu kommen. 

Sunday September 2
Third Round
Afternoon Session (1pm local time, 12pm BST)

Rob Cross 6-4 Michael Rasztovits
Auch in Österreich geht es vorwärts mit den Dartsspielern, denn Rasto spielte gestern das Spiel seines Lebens, als er Simon Whitlock besiegte. Doch die Aufgabe heute wird nicht einfacher mit dem aktuellen Weltmeister Rob Cross als Gegner. Cross holt sich auch gleich ein Break im ersten Leg, doch Rasto breakt sich mit einem 138er Highfinish gleich wieder zurück. Auch das dritte Leg ist dann wieder ein Break, wobei beide zunächst Versuche auf die Doppel liegen lassen. Das vierte Leg ist dann das erste "hold on throw", mit dem sich Rob Cross eine 3:1 Führung erarbeitet. Von da an gewinnen beide jeweils ihren Anwurf, was Cross immer wieder mit 2 Legs in den Vorsprung bringt und Rasto immer wieder auf eins heranbringt. Aber das bedeutet dann eben auch, dass Cross irgendwann mit 6:4 sicher weiter ist. 

Mensur Suljovic 6-2 Darren Webster
Wow, man möchte es kaum glauben, wenn man dabei im gleichen Satz Mensur Suljovic sagen will, das ging mal richtig schnell. Mensur hat keine Probleme mit dem Demolition Man. Er spielt wieder einen 103,54 Average und setzt sich ganz deutlich durch.   

James Wilson 6-3 Robert Thornton
Das einzige Spiel am heutigen Nachmittag mit 2 ungesetzten Spielern, was zumindest einem ungesetzten die Sicherheit gibt, im Viertelfinale zu stehen. Doch wer wird es sein. Thornton gestern eher glücklich durchgekommen, oder Wilson der gestern 8 perfekte Darts spielte? Bis zum 3:2 ist alles noch eng beieinander, dann schafft Wilson ein erstes Break und kann sich danach etwas absetzen. Thornton spielt aber nicht schlecht und versucht auch noch mal heran zu kommen, doch am Ende erreicht Wilson das Viertelfinale.   

Michael Smith 4-6 Ron Meulenkamp
Auf dieses Spiel war ich wirklich gespannt, denn meiner Meinung nach ist Ron Meulenkamp ein Spieler, von dem man in Zukunft noch viel erwarten kann. Er hat sich in den letzten beiden Jahren stark verändert und auch in seinem Spiel stark verbessert. Gegen Michael Smith konnte er bis jetzt noch nie in einem European Tour Event gewinnen, 4 Niederlagen in 4 Begegnungen. Doch heute startet er deutlich besser und führt schnell 3:0. Er verpasst die Chance auf ein weiteres Break zum 4:0, statt dessen kommt Smith endlich aufs Scoreboard. Aber Smith verpasst seinerseits Chancen zum 2:3 und so steht es 4:1 für den jungen Niederlämder. Dann kommt die stärkste Phase von Smith, der sich drei Legs in Folge holen kann. Doch beim Stand von 4:4 verpasst er zum wiederholtem Male Double Tops und so holt sich Meulenkamp  das 5:4 und kann danach mit einem Break sich seinen ersten Sieg gegen Smith holen.  So treffen also im Viertelfinale zwei nicht gesetzte Spieler aufeinander mit Wilson und Meulenkamp, wovon also einer definitiv im Halbfinale sein wird. 

Daryl Gurney 5-6 Adrian Lewis
Was für ein Match! Daryl startet mit einem 12-Darter Break und Adrian antwortet mit einem 13 Darter Break und kann sich dann auf 3:1 absetzen. Doch dann kommt Gurney ins Match und holt sich 4 Legs in Folge und führt also schon 5:3. Doch Adrian holt sich das 4:5 und das ganz wichtige Break zum 5:5. Und wie schon vorher im Tunier überlebt Lewis 2 Matchdarts Versuche von Gurney, der den Decider nicht für sich entscheiden kann und so holt sich Lewis einen weiteren Sieg und steht im Viertelfinale.

Joe Cullen 6-5 Jan Dekker
Was für ein verrücktes Match. Zunächst dominiert Joe Cullen das Match und führt schon 5:1, doch Dekker hat bis dahin kaum was falsch gemacht. Beide spielen bis dahin einen Average über 100 und mit dem Rücken zur Wand kommt Dekker Leg um Leg immer näher an Cullen heran, bis er den 5:5 Ausgleich schafft. Eigentlich müsste das Momentum nun bei Dekker sein, der den Decider anwerfen darf, doch im letzten Leg gehen ihm die Scores aus und Cullen holt sich am Ende doch noch den Sieg.   

Terry Jenkins 4-6 Dave Chisnall
Chizzy kann nicht an seinen Rekord von gestern anknüpfen, dafür stehen ihm heute die Doppel zu sehr im Weg. Und Terry Jenkins mit seinen 54 Jahren kann es immer noch. Zuerst ein starker Anfang von beiden, dann eine schwächelnde Mitte und am Ende noch mal ein mitreissendes Ende, als sich Chizzy dann doch durchsetzen kann.  

Michael van Gerwen 6-0 Martin Schindler  
Und das Publikum hofft natürlich auf ein Wunder, doch Martin Schindler hat nicht wirklich eine Chance gegen den großen Dominator MvG. Nach dem der gestern schon mit 6:0 gegen Cristo Reyes gewonnen hatte, gibt er auch heute kein Leg ab und zieht geradezu mit beängstigender Leichtigkeit ins Viertelfinale ein. 

Ozzy 02.09.2018, 12.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,

2018 German Darts Championship Day Two

Der zweite Tag in Hildesheim startete gleich mit einem Hammer Match, in dem Dave Chisnall mit einem 118,6 Average einen neuen Rekord für die European Tour erspielte. Als einzigster Deutscher setzte sich dann auch noch Martin Schindler durch und zog in den Finalen Tag ein. Einige gesetzte Spieler verloren ihre Matches, aber die ganz großen setzten sich sicher durch.

2018 German Darts Championship
Saturday September 1
Second Round
Afternoon Session

Dave Chisnall 6-0 Mark Webster
Jan Dekker 6-4 Gerwyn Price
Ron Meulenkamp 6-5 Stephen Bunting
Joe Cullen 6-4 Josh Payne
Daryl Gurney 6-3 Darren Johnson
Michael Smith 6-1 Krzysztof Ratajski
Martin Schindler 6-2 Steve Beaton
Michael Rasztovits 6-3 Simon Whitlock

Evening Session
Darren Webster 6-2 Ricky Evans
James Wilson 6-5 Jonny Clayton
Robert Thornton 6-3 James Wade
Rob Cross 6-5 Kyle Anderson
Mensur Suljovic 6-2 Andrew Gilding
Adrian Lewis 6-5 Mervyn King
Michael van Gerwen 6-0 Cristo Reyes
Terry Jenkins 6-5 Ian White 

Ozzy 02.09.2018, 12.47| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: PDC Darts | Tags: PDC, Darts, European Tour,