Steeldart.Info

premier-league-2016-spieltag-14 - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Premier League 2016 Spieltag 14

Es ist wieder Donnerstag und es ist der 14.te Spieltag der Premier League, nur noch heute und nächste Woche bevor es dann in drei Wochen das große Finale gibt. Und die Engländer werden es natürlich nicht leid, die Statistiken hin und her zu rechnen. 


Play-Off Permutations
Michael van Gerwen (22pts)
 - ist qualifiziert für die  Play-Offs
Phil Taylor (22pts) - ist qualifiziert für die Play-Offs
Gary Anderson (18pts) - Muss gegen Robert Thornton gewinnen um mathematisch qualifiziert zu sein. Wenn Wade & Wright unentschieden, ist Anderson qualifiziert egal welches Ergebnis er gegen Thornton spielt.
Adrian Lewis (17pts) - Qualifiziert sich mit einem Sieg. Er wäre auch qualifiziert wenn Wade & Wright unentschieden spielen.
James Wade & Peter Wright (14pts) - Wer hier verliert, hat keine Chancen auf die Play-Off mehr. Wenn die beiden unentschieden spielen, dann brauchen die beiden eine Niederlage von Lewis. Der Gewinner des Matches breucht eine Niederlage von Anderson oder ein Unentschieden oder die Niederlage von Lewis um im Play-Off Rennen zu bleiben. 

Betway Premier League
Night 14 - May 5
The Manchester Arena



James Wade 1-7 Peter Wright
Der Abend beginnt mit fast dem spannensten Match, denn diese beiden sind auf einen Sieg angewiesen, um im Rennen zu bleiben um die Playoffs. Wade startet mit einem ersten Leggewinn bei eigenem Anwurf. Im zweiten Leg bringt sich Wright mit einer 180 auf 81 Rest mit der Chance auf einen 11 Darter, aber auch Wade ist auf 81 Rest. Doch dann zeigen beide Nerven und machen genau die gleichen Fehler, am Ende holt sich Wright das zweite Leg und Wade kann sich ärgern. Und dann ist es Wright der im dritten Leg ein Break holt, er spielt 66 über Bullseye und D8.Wade hat die Chance auf ein Rebreak und nutzt diese aber nicht und Wright bestätigt seines und führt nun 3:1. Wade hat echte Probleme auf die Doppel und verliert auch seinen nächsten Anwurf an Wright und im Moment strahlt er auch keine Zuversicht aus. Wright führt 4:1 und dominiert auch das 6.te Leg und hat nun 5 Legs in Folge gewonnen. Wright hingegen strahlt Zuversicht aus und spielt unglaubliche Scores, bis jetzt schon 5 mal 180er und führt inzwischen 6:1 und braucht nur noch ein Leg. Mit einem Finish auf D32 holt Wright sich den Sieg und bleibt im Rennen für die Playoffs, für Wade sind die Chancen leider dahin.


James Wade1-7Peter Wright
12100+9
9140+6
0170+0
11806
97.29Average99.15
56High Finish66
0Breaks of Throw3
1/12 - 8%Checkout %7/24 - 29%


Gary Anderson 7-1 Robert Thornton
Wenn Gary Anderson gewinnt, ist er rechnerisch nicht mehr aus den Playoffs rauszukicken und wer glaubt eigentlich wirklich, das Gary Anderson das nicht gewinnt? Aber genau darin liegt die Spannung dieses Matches, denn jeder der Thornton kennt, der weiss, dass der immer jedes Spiel gewinnen will. Anderson holt sich das erste Leg und Thornton ist gerade mal auf ein Doppel runter gekommen. Und Gary spielt weiter super stark und holt sich Leg um Leg und es sieht schon nach einem weiteren Whitewash für Thornton aus (der in dieser Saison ja schon zwei kassierte), als er sich im 6.ten Leg endlich ein Leg holen kann zum 1:5. Doch das hält Gary Anderson nicht lange auf und so gewinnt auch er sein Match mit 7:1 und ist damit sich in den Playoffs. 


Gary Anderson7-1Robert Thornton
14100+8
3140+7
1170+0
31801
99.33Average90.40
40High Finish74
3Breaks of Throw0
7/17 - 41%Checkout %1/8 - 13%


Michael van Gerwen 7-2 Raymond van Barneveld
Dieses Match hat eigentlich keine Auswirkung mehr auf die Playoffs, denn MvG ist definitiv weiter und RvB ist es definitiv nicht. Aber es lebt von den beiden großen Holländer, die immer für große Matches bekannt sind und sollte RvB tatsächlich wieder eine Überraschung schaffen, dann hat es natürlich Auswirkung auf die Tabelle und wer am Ende vielleicht die Tabelle anführt nach der Saison und vor den Playoffs. Normalerweise tut sich ja MvG gern mal schwer gegen RvB, aber heute ist er sehr konzentriert und druckvoll. Die ersten 4 Legs gehen noch jeweils an den Anwerfer, aber dann holt sich MvG das erste Break zum 4:2 und spielt danach fast einen Ninedarter, er verpasst nur ganz knapp die Doppel12 nach 8 perfekten Darts. Raymond hat diesem Druck heut nichts entgegen zu setzen und verliert am Ende 2:7.


Michael van Gerwen7-2Raymond van Barneveld
14100+8
8140+7
0170+0
21805
107.93Average100.78
167High Finish97
2Breaks of Throw0
7/18 - 39%Checkout %2/6 - 33%


Adrian Lewis 2-7 Phil Taylor
Lewis kommt unter Druck, wenn er dieses Spiel verliert, denn dann kann er keine Punkte auf Peter Wright gut machen. Doch Phil Taylor, der die Führung in der League letzte Woche an MvG abgegeben hat, will natürlich an MvG dran bleiben, damit es nächste Woche zum großen Showdown kommen kann. Das spielt beginnt etwas nervös und mit einem Break von Taylor gegen Lewis, doch Lewis breakt sich direkt wieder zurück. Lewis holt sich noch das dritte Leg, doch dann spielt Taylor druckvoller und sehr konzentriert. Während Lewis immer wieder Probleme auf Doppel hat, ist Taylor absolut sicher auf die Doppel und so gewinnt Taylor das Match mit 7:2. 


Adrian Lewis2-7Phil Taylor
9100+16
6140+5
2170+0
01802
94.11Average103.72
16High Finish121
1Breaks of Throw4
2/11 - 18%Checkout %7/12 - 58%

Und hier noch die Tabelle nach dem 14.ten Spieltag:

League Table

After Night 14

P

W

D

L

+/-

LWAT

Pts

Michael van Gerwen

15

10

4

1

+40

36

24

Phil Taylor

15

11

2

2

+37

34

24

Gary Anderson 

15

8

4

3

+16

30

20

Adrian Lewis

15

8

1

6

+5

30

17

Peter Wright

15

6

4

5

0

26

16

James Wade

15

6

2

7

-11

25

14

Raymond van Barneveld

15

5

1

9

-8

24

11

Robert Thornton

15

2

2

11

-39

10

6

Dave Chisnall (E)

9

1

1

7

-14

17

3

Michael Smith (E)

9

1

1

7

-26

15

3



Ozzy 05.05.2016, 22.20

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden