Steeldart.Info

players-championship-final-2016-halbfinale - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Players Championship Final 2016 - Halbfinale

4 Spieler von 64 sind übrig geblieben und 3 davon hätte man sicher hier im Halbfinale erwartet. Ein Aussenseiter hat es geschafft und darf sich nun mit der Nummer 1 auseinandersetzen. Im zweiten Halbfinale treffen die beiden Spieler aufeinander, denen man das ganze Jahr ein Majorturnier zugetraut hat.  

Cash Converters Players Championship Finals
Sunday November 27
Evening Session - Semi-Finals 

Michael van Gerwen 11-8 Darren Webster
Kleiner Fehlstart für MvG, der den kleinen Webster wohl nicht so ernst genommen hat, wie seinen alten Rivalen Barney. Webster holt sich die ersten 5 Legs und das vierte sogar mit einem 120er Shanghai. Bei MvG gehen keine Doppel und Webster bestraft ihn in jedem einzelnen Leg dafür.  Und auch im 6.ten Leg hat MvG Doppelprobleme, wann sieht man schon mal, dass ein MvG bei einem Wurf auf D8 die D11 trifft. Doch nach dem 6.ten Leg für Webster, dreht MvG auf und verkürzt auf 4:6 zur zweiten Pause. MvG macht nach der Pause weiter und gleicht zum 6:6 aus, doch Webster kann wieder ein Leg gewinnen und geht erneut mit 7:6 in Führung. Aber MvG gleicht nun auch wieder aus zum 7:7. Aber es bleibt nun ein Match, denn Webster hält seinen Anwurf erneut und geht zur dritten Pause wieder mit 8:7 in Führung. Nach der letzten Unterbrechung hat Webster noch ein paar Chancen auf Leggewinns, aber er kann sie nicht nutzen. Ich habe MvG noch nie so schlecht spielen sehen, vor allem seine Doppelquote war furchtbar und doch gewinnt er am Ende das Match mit 11:8. 


Peter Wright 8-11 Dave Chisnall
Chizzy erwischt den besseren Start und kann Wright direkt im ersten Leg breaken, danach bringt er sich schnell mit 3:0 in Führung, bevor Wright sich 2 Legs holen kann. Chizzy geht mit 3:2 und einem Break vorn in die erste Pause. Nach dieser spielt aber nur erstmal noch einer und das ist Dave Chisnall, der sich 5 Legs in der nächsten Minisession sichern kann und mit 8:2 führt. Chizzy scheint dann einige Probleme mit seinen Kontaktlinsen und Wright kämpft sich zurück ins Match, so dass es zur letzten Pause 9:6 für Chizzy steht. Chizzy braucht nur noch 2 Legs zum Sieg. Nach der letzten Unterbrechung halten beide zunächst einen Anwurf, beim Stand von 10:7 hat Chizzy dann seinen ersten Matchdarts aufs Bullseye, doch er verpasst es nur knapp. Wright hingegen nutzt die Chance und holt sich mit einem 101er Highfinish ein erstes Break zurück und bleibt im Match und verkürzt auf 8:10. Und diesmal macht Chizzy Druck auf den Anwurf und hat erneut einen Matchdart auf Bullseye und trifft wieder nur das Single, aber Wright kann seinen Score nicht finishen und Chizzy macht die 25 aus und gewinnt. 

Ozzy 27.11.2016, 19.26

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden