Steeldart.Info

geschichte-der-german-darts-masters - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Geschichte der German Darts Masters



Am nächsten Osterwochenende findet in Jena die German Darts Masters 2017 statt. Und deshalb möchte ich Euch ein bisschen über die Geschichte dieses zur European Tour der PDC zählenden Turniers erzählen. Das Turnier beginnt offiziell am Samstag und geht bis Ostermontag. Am Karfreitag werden sich noch die nationalen Spieler in einem Qualifikationsturnier treffen, um 4 Spieler zu finden, die mit ins Turnier eingreifen können. 

2012 und 2013 wurde die German Darts Masters im „Glaspalast“ von Sindelfingen ausgetragen. Nach einem Abstecher nach Berlin im Jahr 2014 wurde im letzten Jahr erstmals ein Event der PDC Europe in Bayern gespielt. Im „Ballhausforum“ in München-Unterschleißheim konnten sich die Fans im Freistaat auf eine neue spektakuläre Arena und die besten Darts-Spieler der Welt freuen. In diesem Jahr wird es das Spektakel also zum zweiten mal in München geben und die Karten waren super schnell ausverkauft.

In 2017 wechselte die PDC-Europe viele der kleinere Hallen gegen größere Hallen aus und so wechselten die German Darts Masters nach 2 Jahren in München nun zum ersten mal nach Jena in die Sparkassen-Arena.

Im letzten Jahr siegte Michael van Gerwen gegen Peter Wright, doch Wright konnte ja schon in Hildesheim einen ersten Titel in diesem Jahr gewinnen, vielleicht wird er auch diesmal wieder zu einem Stolperstein für MvG.

Turniermodus:
Es spielen 48 Spieler in dem Turnier. Zu einem bestimmten Datum vor dem Turnier werden die Top16 der PDC ProTour Order of Merit als gesetzte Spieler festgelegt. Danach gibt es noch drei Qualifikationsturniere, 20 Spieler kommen aus dem UK Qualifyer, 8 Spieler können sich bei einem European Qualifyer einen Platz sichern und 4 Spieler holen sich ihr Ticket auf dem Nationalen Qualifyer.

Gespielt wird an drei Tagen im KO System, am ersten Tag gibt es zwei Sessions mit je 8 Spielen in denen die 32 Qualifikanten gegeneinander spielen. Die 16 Gewinner spielen dann am zweiten Tag gegen die 16 gesetzten Spieler. Am letzten Tag findet am Nachmittag das Achtelfinale statt und am Abend gibt es dann die Spiele des Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Gespielt werden alle Spiele im Modus Best of 11.

Preisgeld 2017:
Stage (num. of players) Prize money
Winner (1) £25,000
Runner-up (1) £10,000
Semi-finalists (2) £6,000
Quarter-finalists (4) £4,000
Third round losers (8) £3,000
Second round losers (16) £2,000
First round losers (16) £1,000
Total £135,000

 
Bisherige Sieger der German Darts Masters
2012 Adrian Lewis Ian White 6:3 Sindelfingen
2013 Steve Beaton Mervyn King 6:5 Sindelfingen
2014 Phil Taylor Michael van Gerwen 6:4 Berlin
2015 Michael van Gerwen John Henderson 6:5 München
2016 Michael van Gerwen Peter Wright 6:4 München
2017 Michael van Gerwen Jelle Klaasen 6:2 Jena

Game on!

Ozzy 01.04.2017, 12.20

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden