Steeldart.Info

geschichte-der-european-darts-open - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Geschichte der European Darts Open



In diesem Jahr startet die PDC Europe Tour mit der EDO in Leverkusen, wo die European Darts Open jetzt zum dritten mal in Folge durchgeführt werden. Davor startete die Geschichte des Events so: 

Seit 2012 gibt es in Düsseldorf im Maritim Hotel die European Darts Open, bereits ein Jahr zu vor in 2011 wurde dort zum ersten mal ein Event der PDC durchgeführt und der Austragungsort erreichte sofort Kultstatus. Für die European Darts Championship war der Austragungsort zu klein, deshalb installierte man die European Darts Open.

2012 beendete Raymond van Barneveld mit dem 6:4 über Dave Chisnall eine lange Durststrecke ohne Turniersieg. Ein Jahr später sorgte Michael van Gerwen mit dem 6:2 über Simon Whitlock dafür, dass der Titel in niederländischer Hand blieb. Für „Mighty Mike“ war es damals die erfolgreichste Woche seiner Karriere. Am Donnerstag gewann er die PDC Premier League, im Anschluss direkt in Düsseldorf und wenige Tage später auch das Event der World Series in Dubai.

Im Jahr 2014 erreichte Simon Whitlock erneut das Finale, musste sich dann aber beim 2:6 gegen Peter Wright erneut mit Platz 2 begnügen. Den Fans und Offiziellen wird die European Darts Open 2014 immer fest im Gedächtnis bleiben, am Abend des Finaltages holte sich Deutschland den WM-Titel.

2015 setzte sich Robert Thornton mit 6-2 gegen Kim Huybrechts durch. Thornton konnte damit seinen ersten Sieg bei einem European Tour Event verbuchen.

2016 war das Jahr des Michael van Gerwen und einmal mehr besiegte er Peter Wright in einem Finale mit 6:5. 

In  2017 finden die European Darts Open erstmals in Leverkusen statt, da man auf eine größere Halle ausweichen wollte, nichts desto trotz kann man erwarten, dass auch hier eine tolle Stimmung herrschen wird und man gute Spiele erleben wird.

2018 Leverkusen eröffnet mit den European Darts Open die Tour der PDC Europe 2018


Turniermodus:
Es spielen 48 Spieler in dem Turnier. Zu einem bestimmten Datum vor dem Turnier werden die Top16 der PDC European Tour Order of Merit als gesetzte Spieler festgelegt. Danach gibt es noch drei Qualifikationsturniere, 18 Spieler kommen aus dem UK Qualifier, 8 Spieler können sich bei einem European Qualifier einen Platz sichern und 4 Spieler holen sich ihr Ticket auf dem Nationalen Qualifier, dazu kommen seit 2017 ein Eastern Europe und ein Nordic Baltic Qualifier.

Gespielt wird an drei Tagen im KO System, am ersten Tag gibt es zwei Sessions mit je 8 Spielen in denen die 32 Qualifikanten gegeneinander spielen. Die 16 Gewinner spielen dann am zweiten Tag gegen die 16 gesetzten Spieler. Am letzten Tag findet am Nachmittag das Achtelfinale statt und am Abend gibt es dann die Spiele des Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Gespielt werden alle Spiele im Modus Best of 11.

Preisgeld 2019:
Stage (num. of players) Prize money
Winner (1) £25,000
Runner-up (1) £10,000
Semi-finalists (2) £6,500
Quarter-finalists (4) £5,000
Third round losers (8) £3,000
Second round losers (16) £2,000
First round losers (16) £1,000
Total
£145,000

Bisherige Sieger der European Darts Open
2012 R. van Barneveld Dave Chisnall 6:4 Düsseldorf
2013 Michael van Gerwen Simon Whitlock 6:2 Düsseldorf
2014 Peter Wright Simon Whitlock 6:2 Düsseldorf
2015 Robert Thornton Kim Huybrechts 6:2 Düsseldorf
2016 Michael van Gerwen Peter Wright 6:5 Düsseldorf
2017 Peter Wright Mervyn King 6:2 Leverkusen
2018 Michael van Gerwen Peter Wright 8:7 Leverkusen
2019 Leverkusen

Game on!

Ozzy 21.03.2019, 10.27

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden