Steeldart.Info

2019-betfred-world-matchplay-night-6-7 - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

2019 Betfred World Matchplay Night 6 & 7

Am Donnerstag und am gestrigen Freitag gab es die Viertelfinal Spiele des World Matchplay und alle Paarungen versprachen durchaus sehenswerte Spiele, doch am Donnerstag war es dann eher mau, denn die Spiele gaben nicht wirklich was her. Dafür waren die gestrigen Spiele dafür wieder mächtig unterhaltsam.

2019 Betfred World Matchplay
Thursday July 25
Quarter-Finals

Michael Smith 16-11 Mervyn King
King litt sehr unter der Hitze auf der Bühne, Smith konnte sich schnell absetzen, verlor dann aber mal wieder den Focus in der Mitte des Spiels, so das King noch mal herankam. Bevor Smith am Ende dann doch nochmal aufdrehte. 

Glen Durrant 16-7 James Wade
Ein ganz schwarzer Tag für James Wade, bei dem einfach gar nichts zusammenlief. Durrant spielte einfach nur einen guten Level und wurde am Ende dann sogar ein bisschen lockerer und warf dann auch mal das eine oder andere sehenswerte Finish. 

Friday July 26 (1900 BST)
Quarter-Finals

Rob Cross 16-14 Stephen Bunting
Cross führte zunächst beständig und konnte sich sogar auf 9:4 absetzen, doch Bunting blieb stets kämpferisch und spielte seinerseits ein gutes Spiel. Bunting kam dann immer näher heran und glich irgendwann zum 10:10 aus. Beide auf einem sehr hohen Niveau spielend ging es Leg um Leg, bis Cross das wichtige Break zum 15:14 gelang und er danach mit eigenem Anwurf den Sieg klar machen konnte. 

Peter Wright 13-16 Daryl Gurney
Auch das zweite Spiel ging hin und her, Wright spielte eigentlich den besseren Average, war aber deutlich schlechter auf die Doppel und das machte den Unterschied. Gurney zum erstenmal richtig gefordert, zeigte dann gestern endlich auch mal, dass er mitspielen kann mit den großen und besiegte am Ende Wright. 

Ozzy 27.07.2019, 10.58

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden