Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: UK Open 2017

Coral UK Open Finals Day - Final

Nach 3 Tagen auf Action sind von 127 Spielern noch 2 übrig geblieben. Für Gerwyn Price ist es sein allererstes Finale bei einem PDC Major Turnier und für Peter Wright ist es jetzt die Zeit, auf die er solange hingearbeitet hat, er will diesen Sieg und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er ihn sich nicht holt. Trotzdem freue ich mich natürlich auf ein spannendes Finale.

Coral UK Open 
Sunday March 5
Final 

Gerwyn Price 6-11 Peter Wright
Peter Wright ist ein Mann auf einer Mission und das konnte man vom ersten Tag an bei diesen UK Open erleben. Wright stand bereits 7mal in einem Major Finale und meistens hat er gegen Phil Taylor oder MvG verloren, aber Peter Wright hat sich in den letzten beiden Jahren so gesteigert, dass man schon lange damit gerechnet hatte, dass er mal einen großen Titel gewinnen kann. Er dominiert die erste Session komplett und geht mit 4:1 in die erste Pause. Price versucht dagegen zu halten, doch Wright spielt auch noch sagenhafte Finishes und kann seine Vorsprung auch zur zweiten Pause halten, er führt 7:3. Nach der Unterbrechung legt Wright noch ein Leg nach, doch Price hat noch nicht aufgegeben und holt sich zwei Legs am Stück und verkürzt auf 5:8. Und Price macht weiter und verkürzt auf 6:8 und macht weiter mächtig Druck. Aber Wright kann den Run stoppen und geht mit einer 9:6 Führung in die letzte Unterbrechung. Und nach der Pause geht alles ganz schnell, Wright erhöht auf 10:6 und holt sich dann den Titel mit einem Bullseye Finish. 

And the winner is: Peter Wright

Ozzy 05.03.2017, 22.30 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Finals Day - Semifinals

Was war das für ein super Nachmittag und ich hoffe, die vier verbliebenen Spieler haben noch etwas im Tank, denn jetzt müssen sie noch einmal oder sogar zweimal ran. Ich hatte ja so ein bisschen auf ein Finale zwischen Peter Wright und Simon Whitlock gehofft, aber in Abwesenheit von Phil Taylor, MvG und dem frühen aus der anderen Top10 Spieler haben sich die Spieler aus der zweiten Reihe haben sich ins rechte Licht gerückt. 

Coral UK Open 
Sunday March 5
Evening Session (7pm)
Semi-Finals 

Gerwyn Price 11-9 Alan Norris
Wie schon am Nachmittag zeigen sich beide Kontrahenten kampfstark und schenken sich nichts. Norris schafft das erste wichtige Break mit einem 130er Finish und kann mit 3:2 in die erste Pause gehen. Nach dieser dreht Price erstmal auf und breakt sich zurück und geht in Führung, doch Norris bleibt dran, am Ende vergibt Price 3 Darts zum 6:4 Leggewinn und Norris finished 90 zum 5:5 Ausgleich zur zweiten Pause. Danach geht es Kopf an Kopf und keiner kann sich absetzen, Price geht mit dem letzten Anwurf mit 8:7 in die dritte Pause. Danach kann Price sich mit einem Break auf 9:7 absetzen, doch Norris breakt sich zurück und gleicht auch wieder aus und es scheint schon so, das Momentum dreht auf seine Seite, doch dann kann er 40 nicht ausmachen und Price finished 100 über 20, D20 und D20 zum 10:9 für Price. Und danach scheint bei Norris alles schief zu laufen und Price steht in seinem ersten Finale eines PDC Major-Turniers.


Daryl Gurney 5-11 Peter Wright
Daryl Gurney hat natürlich das schwerere Los mit dem absoluten Favoriten des Turniers mit Peter Wright erwischt. Und Peter Wright macht das, was er bereits das ganze Wochenende gemacht hat, er zeigt hervorragendes Darts und ist sich seiner und seiner Sache bewusst. In den letzten beiden Jahren hat er immer gegen MvG verloren im Finale und heute wartet da ein Gerwyn Price. Wright ist immer ein gutes Stück vorn, zur ersten Pause führt er 4:1, zur zweiten 7:3 und zur letzten Pause führt er 10:5 und nach der macht er das Match klar und zieht in das Finale ein.  

Ozzy 05.03.2017, 20.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Finals Day - Quarterfinals

Am Ende haben sich doch die Top Spieler der PDC durchgesetzt, die letzten Amateure haben sich gestern verabschiedet. Ab heute sehen wir dann alle verbleibenden Spiele auf der Hauptbühne. Der Sonntag wird wieder ein langer Tag und auch die Spiele sind ja nicht gerade kurz. Das schönste ist und bleibt, dass wirklich alle 8 verbleibenden Spieler die Chance und die Möglichkeiten hat, sich diesen Titel zu holen. 

Coral UK Open
Sunday March 5
Afternoon Session (12.45pm)
Quarter-Finals
Draw & Order of Play

Kim Huybrechts 9-10 Alan Norris
Was für ein Match zum Auftakt der Viertelfinals. Es war umkämpft, es war eng und es war unglaublich spannend. Es geht immer hin und her, wobei zunächst Norris immer ein klein bisschen weiter vorn liegt, doch als Huybrechst zum 8:8 ausgleicht und dann zum 9:8 in Führung gehen kann, scheint bei Norris die Luft raus zu sein, doch der breakt sich wieder zurück und es kommt zum Decider. Den beginnt Norris mit 6 perfekten Darts, er kann zwar keinen Neuner draus machen, aber am Ende halten seine Nerven und er finished 60 über 20 und D20 und zieht ins Semifinale ein. Norris hat einen weiteren wichtigen Schritt bei der PDC gemacht. Nach den UK Open wird er unter die Top16 rutschen.  


Ian White 9-10 Gerwyn Price
Und dann geht es noch besser! Das Match gleicht dem ersten fast wie ein Ei dem anderen. Ian White hatte bisher Glück gehabt und die ersten zweit Tage unter dem Radar abseits der Kameras seine Spiele gewonnen, denn wir alle wissen, das er immer wieder strauchelt, sobald er auf die große Bühne muss. Beide haben noch kein Halbfinale bei einem PDC Majorturnier bisher erreicht. Das Match ist die ganze Zeit eigentlich ausgeglichen und steht nicht fest, wer es am Ende entscheiden kann. Am Anfang schlägt das Pendel leicht in Richtung Price als der schon 8:6 führt, doch White dreht das Match zum 9:6 und dann ist alles nur noch eine Frage des Drucks und wer den am Ende am besten aushält. Price schafft den Ausgleich und dann geht es im Decider eigentlich schon alles in Richtung White, der eine 180 wirft und sich 20 Rest lässt  mit Pryce zurück auf 203. Der kann auch nicht viel machen und stellt sich auf 160 und dann bustet White seinen Wurf auf D10 und trifft D15 und Price holt sich den Sieg mit einem 160er Finish.  


Simon Whitlock 9-10 Daryl Gurney
Man kann den Reiz von Darts einfach nicht besser beschreiben, als wir es in den letzten 3 Matches gesehen haben. Während in den ersten beiden Matches das Hin und Her mehr so kurze Spitzen waren, so waren es hier eher so lange Wellen. Zunächst startet Whitlock besser und führt schnell 2:0, doch dann kommt Gurney und holt sich die nächsten 3 Legs und führt zur ersten Pause mit 3:2. Nach der dreht Whitlock wieder auf und kann zur zweiten Pause mit 6:4 noch zufrieden sein. Im letzten Abschnitt kommt dann plötzlich wieder Gurney, nachdem er schon 7:4 zurück gelegen hat, dreht er das Match auf 9:7. Whitlock schafft noch den Ausgleich zum 9:9, aber im Decider dominiert dann Gurney wieder und gewinnt das Match.


Peter Wright 10-8 Raymond van Barneveld   
Und dann gibt es ja noch diesen Kracher zum Schluss und die lassen es dann mal gleich so richtig krachen. Barney mit einem 115er Average und Wright mit 107, beide spielen 7 x 180er in den ersten 5 Legs. Barney holt sich vor der Pause ein wichtiges Break und führt 3:2. Nach der Pause dreht Peter Wright das Match in seine Richtung und führt zur zweiten Pause 6:4. Danach wird es wieder spannend, wenn man das einfach so beschreiben kann, denn die ersten 3 Matches waren schon toll, aber die beiden treiben das ganze auf die Spitze. Und plötzlich fällt auch noch die Übertragung aus und ich kann nicht sehen, wie RvB den Ausgleich schafft und dann zum 8:7 in Führung gehen kann. Ungewöhnlich und eigentlich in keinem der anderen Spiele gab es ein Pause nach dem 15.ten Leg, doch diesmal machen sie eine, vielleicht um die Technik zu checken. Es gab wohl einen Stromausfall. Nach der Pause weigern sich zunächst beide das nächste leg zu gewinnen, am Ende nutz Wright die Chance und gleicht aus in den Legs. Mit einem 13Darter geht Peter Wright nun wieder in Führung. RvB verpasst das Bullseye für ein 167er Finish und dann macht Wright den Sieg klar. Ganz großes Kino dieses Match. Einfach unglaublich!

Ozzy 05.03.2017, 13.51 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Day Two - Evening

Inzwischen sind nur noch 16 Spieler übrig in Runde 5 und zum letzten mal geht aus auf 2 Bühnen gleichzeitig rund. Paul Hogan hat es am Nachmittag noch einmal getan und einen zweiten ehemaligen Weltmeister besiegt. Jetzt bekommt er es mit Gerwyn Price zu tun. Das zweite unbeschriebene Blatt ist sicher martin Lukeman, der auch ebenfalls noch mit dabei ist und am Abend auf Ian White treffen wird. 

Evening Session (7pm-11pm)
Fifth Round 
Played across two stages
Main Stage

Paul Hogan 6-10 Gerwyn Price
Hogan startet auch in dieses Match überraschend stark mit einer 180, aber Gerwyn Price hat die richtige Anworten. Es ist wohl etwas ganz anderes, als kompletter Aussenseiter gegen einen Gary Anderson oder Adrian Lewis locker aufzuspielen, als wenn man vielleicht jemand spielt, den man vielleicht als sich ebenbürtig ansieht. Price macht direkt von Anfang an Druck und führt zur ersten Pause mit 4:1 und Paul Hogan ist sichtlich beeindruckt.  Auch die zweite Minisession geht mit 3:2 an Gerwyn Price, der zur zweiten Unterbrechung mit 7:3 führt. Hogan spielt zwar nicht schlecht einen Average über 101, aber Price ist immer ein Stückchen besser. Im letzten Abschnitt bleibt dann Pryce einfach mit eigenem Anwurf drückend und bringt sich über die Ziellinie und gewinnt mit 10:6. Für Paul Hogan sicher eines seiner besten Turniere und der Paycheck ist sicher auch nicht zu verachten. 


Michael Smith 6-10 Alan Norris
Das war wohl eines der ungewöhnlichsten Spiele, dass ich bisher gesehen habe. Michael Smith kann einfach nicht gegen Alan Norris gewinnen, in ihren letzten 6 Begegnungen hat er immer verloren, nun kann er dieses Spiel der Statistik noch hinzufügen. Nach 10 Legs gab es 7 Breaks, kaum einer konnte seinen Anwurf durchbringen. Smith dominierte so viele Matches in den Scores und konnte sie einfach nicht ausmachen, weil er keine Doppel getroffen hat. 


Kim Huybrechts 10-9 Joe Cullen
Irgendwie hatte ich gehofft, dass Joe Cullen es diesmal schaffen könnte. Joe startete sehr gut und führt 4:1 zur ersten Pause. Dann fängt Huybrechts an zu kämpfen und zur zweiten Pause ist er ran auf 4:6. Cullen kann zunächst den Vorsprung halten, doch dann Kim endlich ausgleichen und so geht es Kopf an Kopf über die komplette Länge des Spiels. Im Decider kann Kim dann das Spiel für sich entscheiden nach dem Cullen seinen ersten Matchdart vergab.


Rob Cross 6-10 Peter Wright
Im letzten Jahr startete die Karriere des Rob Cross hier bei den UK Open als einer der Amateure, dann startete er auf der Challenge Tour durch und gewann diese und damit auch ein Tourcard und heute steht er wieder auf dieser Bühne und wieder geht es gegen den Favoriten des Turniers. Letztes Jahr verlor er gegen MvG und heute muss er sich einen super starken Peter Wright geschlagen geben. Wright macht gleich von Anfang an Druck und führt zur ersten Pause mit 4:1. In der zweiten Session kommt dann Cross besser ins Match, Wright verpasst den Legdart zum 6:2 und das dreht das Match ein wenig. Cross hat dann kurz vor der zweiten Pause die Chance auf den 5:5 Ausgleich, doch diesmal verpasst er drei Darts auf das Doppel und Wright geht mit 6:4 in den Break. Nach der Pause baut Wright seinen Vorsprung wieder auf 4 Legs aus und hält diesen bis zum Schluss. 

Stage Two
Ian White 10-3 Martin Lukeman
Simon Whitlock 10-7 William O'Connor
Alan Tabern 7-10 Raymond van Barneveld
Daryl Gurney 10-5 Vincent van der Voort

Ozzy 04.03.2017, 20.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Day Two - Afternoon

Die Reihen lichten sich, noch einmal gibt es 32 Spiele am Nachmittag in Runde 4 und das Top Spiel ist natürlich der Kracher zwischen Peter Wright und Dave Chisnall. Gary Anderson Bezwinger Paul Hogan hat gleich wieder einen Kracher bekommen und muss gegen Adrian Lewis.

Coral UK Open
Saturday March 4
Afternoon Session (12.30pm-5pm) 
Fourth Round
Main Stage 
Daryl Gurney 10-3 Mark Webster
Alan Norris 10-5 Benito van de Pas
Raymond van Barneveld 10-3 Ron Meulenkamp
Peter Wright 10-5 Dave Chisnall

Stage Two 
Gerwyn Price 10-4 David Pallett
Kim Huybrechts 10-1 Ted Evetts
Vincent van der Voort 10-9 Jelle Klaasen
Paul Hogan 10-6 Adrian Lewis

Stage Three 
William O'Connor 10-6 Ronnie Baxter
Martin Lukeman 10-5 Chris Dobey
Joe Cullen 10-5 Cristo Reyes
Simon Whitlock 10-6 Dirk van Duijvenbode

Stage Four 
Alan Tabern 10-6 John Michael
Rob Cross 10-5 Ryan Searle
Ian White 10-7 Kirk Shepherd
Michael Smith 10-8 Jermaine Wattimena

Ozzy 04.03.2017, 12.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Day One - Rückblick

Tag 1 in Butlins Minehead und man muss sowas wohl schon mal persönlich erlebt haben, um wirklich diese besondere Stimmung der UK Open wahrnehmen zu können. Die Fernsehbilder können das nicht wirklich transportieren. In den beiden Sessions sieht man auf der Hauptbühne gerade mal 8 Spiele von insgesamt 96 Spielen, die in den ersten 3 Runden gespielt wurden. Stop -  95 Spiele sind es nur gewesen, denn nach der Absage von MvG wegen anhaltender Rückenprobleme bekam Cristo Reyes gestern ein Freilos in Runde 3. 

Interessant an Tag 1 ist natürlich immer, wie schlagen sich die sogenannten Amateure, die von Coral mit einheitlichen rotweisen Shirts ausgestattet wurden in diesem Jahr. Nach 3 Runden sind noch 2 der 32 Amateure dabei. 
Open Draw bedeutet, dass nach jeder Runde wieder ausgelost wird, wer als nächstes gegen wen spielt. So kann Amateur auf Amateur oder aber auch auf einen Profi kommen, oder auch die Profis sich gegenseitig aus dem Rennen nehmen müssen. Das schwerste Los in der dritten Runde gestern Abend hatten dann wohl James Wade und Adrian Lewis, die gegeneinander spielen mussten. 
Lewis spielte eine starke Partie und freute sich am Ende über den Sieg. Beide mussten ja am Abend zu vor noch Niederlagen bei der Premier League hinnehmen, Lewis schien dies schneller verkraftet zu haben und zeigte eine gute Form. Mit Wade fliegt aber ein weiterer ehemaliger UK Open Gewinner aus dem Turnier. Absoluter Favorit ist wohl nun Peter Wright, doch auch der überraschte gestern seine Fans, denn er konnte nicht seine berühmten Hüpfer auf der Bühne machen, denn er hatte sich wohl am linken Fuss verletzt und humpelte stark. 
Trotzdem siegt er aber souverän, wenn auch nicht mit einer solchen Leistung wie am Abend zuvor in Exeter. Doch die Auslosung beschert ihm für heute mit Dave Chisnall eine Monsterspiel. Und wieder kann ein Topspieler einen anderen Topsspieler aus dem Turnier werfen. Großer Favorit bleibt wohl aber weiterhin Peter Wright, denn zum Abschluss des Abends gelang es Amateur Paul Hogan die Nummer 2 der Welt Gary Anderson mit 10:9 aus dem Turnier zu werfen. Anderson konnte inzwischen in den letzten 3 Jahren nichts bei den UK Open reissen und ist jedesmal früh rausgeflogen. Dieses Turnier scheint dem Back-to Back Weltmeister einfach nicht zu liegen.
Hogan der bei der BDO Weltmeisterschaft noch dieses sensationelle Match gegen Glen Durrant spielte und ihn fast schon zu Null besiegte, dann aber Durrant das Match drehte und am Ende Weltmeister wurde, holte sich mit einer Doppel 8 den Sieg, dem Feld bei dem er damals seine Matchdarts verpasste. Anderson hatte dabei noch wirklich mega Unglück, sein Pfeil traf das gebrauchte Bullseye und fiel aber einfach runter auf den Boden, danach machte Hogan das Spiel zu.      

Ozzy 04.03.2017, 12.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Day One - Evening

Am Nachmittag gab es richtig viel Action mit den Spielen der ersten und zweiten Runde, aber es gab nicht wirklich viele Überraschungen. Von den 32 Amateuren sind noch 4 im Rennen und am Ende der Nachmittagssession wurde dann auch die nächste Runde ausgelost. Auf Grund der Absage von MvG hat Cristo Reyes das Glück eines Freiloses in dieser Runde. 

Evening Session (7pm-11pm)
Third Round

Played across eight stages
Main Stage 
Simon Whitlock 10-2 Chris Quantock
Peter Wright 10-3 James Richardson
Adrian Lewis 10-8 James Wade
Paul Hogan 10-9 Gary Anderson

Stage Two 
Daryl Gurney 10-2 Alex Roy
Chris Dobey 10-8 Kevin Painter
Joe Cullen 10-2 Robert Thornton
Jamie Caven 4-10 Dave Chisnall
Raymond van Barneveld 10-6 Barrie Bates

Stage Three 
William O'Connor 10-3 Mick Todd
Jermaine Wattimena 10-7 Kyle Anderson
Ryan Searle 10-7 Mick McGowan
Dirk van Duijvenbode 10-5 Christian Kist

Stage Four 
Ronnie Baxter 10-8 Darren Webster
Jelle Klaasen 10-7 Jonny Clayton
Vincent van der Voort 10-4 Ronny Huybrechts
Ian White 10-2 Paul Barham

Stage Five 
Alan Norris 10-2 Yordi Meeuwisse
Martin Lukeman 10-9 Rob Hewson
David Pallett 10-6 Steve Beaton
Michael Smith 10-4 John Henderson

Stage Six 
Kim Huybrechts 10-8 Brian Woods
John Michael 10-9 Brendan Dolan
Kirk Shepherd 10-8 Wayne Jones
Rob Cross 10-5 Johnny Haines

Stage Seven 
Alan Tabern 10-7 Mervyn King
Benito van de Pas 10-6 Matthew Dennant
Ted Evetts 10-5 Andrew Gilding

Stage Eight 
Mark Webster 10-9 Ross Twell
Gerwyn Price 10-5 Justin Pipe
Ron Meulenkamp 10-7 Ricky Evans 

Ozzy 03.03.2017, 20.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Day One - Afternoon

In Kürze startet eines der größten Turnier der PDC nach der WM - die UK Open 2017. Das Multi-Board Turnier findet auch in diesem Jahr in Butlins Minehead Resort statt und wird Live vom englischen TV Sender ITV4 übertragen. In Deutschland kann man das ganze bei DAZN sehen. 96 Profis und 32 Amateure treffen aufeinander und versuchen möglichst weit zu kommen. Noch steht nicht fest, ob MvG spielen kann oder auch hier ausfällt wegen seiner Rückenprobleme. Auf jedenfall gibt es heute in der Nachmittags- und Abendsession sehr viele Spiele der ersten drei Runden des Turniers. 

Coral UK Open
Friday March 3
Afternoon Session (11.45am-5pm)
First Round & Second Round
Played across eight stages
Main Stage

First Round
Jamie Caven 6-3 Dan Read
James Richardson 6-4 Antonio Alcinas
Ron Meulenkamp 6-1 Ting Chi Royden Lam
Paul Hogan 6-3 Keegan Brown
Second Round
Daryl Gurney 6-3 Ryan Palmer
Mark Webster 6-2 Stephen Bunting
Robert Thornton 6-0 Kevin Bambrick
Vincent van der Voort 6-5 James Wilson

Stage Two
First Round
Mark Frost 6-4 Jamie Bain
Wayne Jones 6-5 Lee Bryant
Alex Roy 6-1 Kevin Edwards
Dean Reynolds 6-2 Andy Roberts
Second Round
Kirk Shepherd 6-3 Mark Barilli
Dirk van Duijvenbode 6-4 Stuart Kellett
Ted Evetts 6-3 Paul Milford
Justin Pipe 6-0 Ryan Meikle

Stage Three
First Round
Ryan Murray 6-5 John Ferrell
Alan Tabern 6-4 Scott Robertson
Johnny Haines 6-0 Wayne Morris
Rob Hewson 6-4 Ritchie Edhouse
Second Round
David Pallett 6-4 Andy Jenkins
John Michael 6-5 Peter Hudson
Matthew Dennant 6-4 Zoran Lerchbacher
Paul Hogan 6-4 Jamie Lewis

Stage Four
First Round
Joe Davis 6-2 Paul Harvey
Yordi Meeuwisse 6-4 Martin Biggs
James Carroll 6-3 Brandon Walsh
Paul Barham 6-4 Brett Claydon
Second Round
Barrie Bates 6-3 Jeffrey de Graaf
Johnny Haines 6-3 Darren Johnson
Wayne Jones 6-2 Terry Jenkins
Ronnie Baxter 6-3 Richard North

Stage Five
First Round
James Wilson 6-4 Gary Eastwood
Darren Johnson 6-5 Jeffrey de Zwaan
Paul Milford 6-3 Brian Dawson
Tony Newell 6-4 Mark Layton
Second Round
William O'Connor 6-2 Steve Lennon
Andrew Gilding 6-4 Ryan Murray
Paul Barham 6-5 Scott Taylor
Mick McGowan 6-4 Dean Reynolds

Stage Six
First Round
Matt Padgett 6-2 Paul Cartwright
Ronnie Baxter 6-5 Paul Rowley
Jonny Clayton 6-1 Jimmy McKirdy
Jermaine Wattimena 6-1 Kai Fan Leung
Second Round
Ross Twell 6-4 Joe Davis
James Richardson 6-1 Neil Smith
Ron Meulenkamp 6-4 Lee Evans
Rob Hewson 6-5 Jan Dekker

Stage Seven
First Round
Kevin Bambrick 6-5 Nicky Bell
Ben Green 6-4 Darryl Pilgrim
Lee Evans 6-5 Andrew Davidson
Jonathan Worsley 6-4 Dave Prins
Second Round
Martin Lukeman 6-5 Matt Padgett
Jonny Clayton 6-3 Mark Frost
Brian Woods 6-4 Tony Newell
Alex Roy 6-4 Dave Parletti

Stage Eight
First Round
Brian Woods 6-3 Damian Smith
Neil Smith 6-4 Steve Maish
Ryan Meikle 6-3 Vincent Kamphuis
Dave Parletti 6-2 Gareth Pass
Second Round
Jamie Caven 6-0 Ben Green
Alan Tabern 6-3 James Carroll
Jermaine Wattimena 6-2 Devon Petersen
Yordi Meeuwisse 6-4 Jonathan Worsley

Ozzy 03.03.2017, 10.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open 2017 Teilnehmer

Am Wochenende gingen nicht nur die Qualifiers der Profis in Wigan zu Ende, auch die Rileys Qualifier für die Amateure sind beendet und so sind die Teilnehmer für das Turnier in zwei Wochen nun fix. Leider hat es von den ganzen deutschsprachigen Spielern nur Zoran Lerchbacher aus Österreich in das Teilnehmerfeld geschafft. 

UK Open 2017 Teilnehmer

Top 32 - ab 3. Runde
Peter Wright
Simon Whitlock
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Michael Smith
James Wade
Ian White
Adrian Lewis
Raymond van Barneveld
Mervyn King
Steve Beaton
Dave Chisnall
Jelle Klaasen
Benito van de Pas
Rob Cross
Gerwyn Price
Darren Webster
Kim Huybrechts
Ronny Huybrechts
Alan Norris
Brendan Dolan
John Henderson
Kyle Anderson
Kevin Painter
Cristo Reyes
Christian Kist
Chris Quantock
Chris Dobey
Ricky Evans
Joe Cullen
Mick Todd
Ryan Searle

Platz 33-64 - ab 2. Runde

Stephen Bunting
Richard North
Mark Webster
William O'Connor
Robert Thornton
Daryl Gurney
Ryan Palmer
Peter Hudson
Vincent van der Voort
Stuart Kellett
Mick McGowan
Scott Taylor
Andy Jenkins
Andrew Gilding
David Pallett
Zoran Lerchbacher
Dirk van Duijvenbode
Jamie Lewis
Barrie Bates
Jeffrey de Graaf
Steve Lennon
Jan Dekker
John Michael
Mark Barilli
Ted Evetts
Terry Jenkins
Matthew Dennant
Devon Petersen
Kirk Shepherd
Justin Pipe
Ross Twell
Martin Lukeman

Platz 65-96 - ab 1. Runde

Kai Fan Leung
Jermaine Wattimena
Rob Hewson
Darren Johnson
Vincent Kamphuis
Yordi Meeuwisse
Tony Newell
Ting Chi Royden Lam
Matt Padgett
Keegan Brown
Jeffrey de Zwaan
Ron Meulenkamp
Ryan Murray
Ritchie Edhouse
Paul Rowley
Alan Tabern
Antonio Alcinas
Ronnie Baxter
Jamie Caven
Jonny Clayton
Joe Davis
Paul Harvey
Ryan Meikle
James Richardson
James Wilson
Brian Woods
Wayne Jones
Jamie Bain
Lee Bryant
Mark Frost
Jonathan Worsley
Paul Milford

Rileys Amateure - ab 1. Runde

Lee Evans
Dan Read
Steve Maish
Dave Prins
Gary Eastwood
Gareth Pass
Neil Smith
Ben Green
Wayne Morris
Alex Roy
James Carroll
Kevin Edwards
Nicky Bell
Brandon Walsh
Paul Hogan
Scott Robertson
Jimmy McKirdy
Paul Cartwright
Paul Barham
Brian Dawson
Johnny Haines
Andy Roberts
Martin Biggs
Dave Parletti
Darryl Pilgrim
John Ferrell
Mark Layton
Brett Claydon
Andrew Davidson
Damian Smith
Kevin Bambrick
Dean Reynolds

Game on!

Ozzy 13.02.2017, 08.34 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Coral UK Open Qualifier Six

Letzte Chance für die Profis sich in die UK Open zu spielen. Nach den zwei Neundarter am Freitag und den zwei Neundartern gestern, kann man sich auf mehr am letzten Tag in Wigan freuen. Und immer müssen sich vor allem die deutschen Spieler noch steigern. Die Österreicher machen hingegen einen sehr guten Job, vor allem Zoran Lerchbacher.

Coral UK Open Qualifier Six
Sunday February 12
Preliminary Round

Roxy-James Rodriguez 6-4 Mark Stephenson

First Round
Shaun Griffiths 6-4 Dimitri van den Bergh   
Michael Rasztovits 6-2 Sven Groen
Mark Walsh 6-3 Zoran Lerchbacher   
Ting Chi Royden Lam 6-3 Martin Schindler
Max Hopp 6-5 Aden Kirk 
Mark Hylton 6-4 Maik Langendorf
Eikichi Nakanishi 6-5 Roxy-James Rodriguez
Rene Eidams 6-5 Stuart Bousfield

Second Round
Simon Whitlock 6-2 Michael Rasztovits
Max Hopp 6-5 Ting Chi Royden Lam
Jamie Caven 6-0 Rene Eidams

Third Round
Brendan Dolan 6-4 Max Hopp

Fourth Round
Peter Wright 6-1 Dirk van Duijvenbode 
John Henderson 6-4 Simon Whitlock 
Benito van de Pas 6-2 Robert Thornton 
Steve Beaton 6-1 Vincent van der Voort 
Joe Cullen 6-3 Michael Smith
Brendan Dolan 6-0 Mervyn King 
Adrian Lewis  6-3 Gerwyn Price 
Antonio Alcinas v Christian Kist
Raymond van Barneveld 6-3 Richard North
Kyle Anderson 6-3 Cristo Reyes 
Alan Norris 6-3 Stephen Bunting 
Ian White 6-5 Jamie Caven
Chris Quantock 6-2 Yordi Meeuwisse
Kim Huybrechts 6-2 Jonny Clayton 
James Wade 6-5 Gary Anderson
Mick McGowan 6-4 Ryan Meikle

Fifth Round
Peter Wright 6-4 John Henderson
Steve Beaton 6-1 Benito van de Pas 
Brendan Dolan 6-3 Joe Cullen 
Adrian Lewis 6-1 Christian Kist - Christin Kist hits a Ninedarter
Kyle Anderson  6-3 Raymond van Barneveld
Alan Norris 6-4 Ian White
Kim Huybrechts 6-5 Chris Quantock 
James Wade 6-0 Mick McGowan

Quarter-Finals
Peter Wright 6-2 Steve Beaton
Adrian Lewis 6-5 Brendan Dolan 
Alan Norris 6-5 Kyle Anderson 
James Wade 6-3 Kim Huybrechts

Semifinals
Peter Wright 6-5 Adrian Lewis
James Wade 6-1  Alan Norris

Final
Peter Wright 6-3 James Wade

And the winner is: Peter Wright

Ozzy 12.02.2017, 13.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meine Empfehlung
Neues kostenloses E-Book


Mehr kostenlose E-Books gibts HIER
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Die St.Pauli Vereinsliga