Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Premier League 2018

Unibet Premier League - Playoffs

16 Wochen feinster Dartsport mit so viel spannenden Begegnungen und guten Spielern. Ich persönlich glaube, dass war die spannenste Premier League seit Jahren. 4 stehen ganz oben mach 15 Spieltagen und treffen nun heute noch mal aufeinander. MvG ist erneut der Spitzenreiter in der Tabelle, doch das hat in den letzten Jahren nicht immer dazu gereicht, auch den Titel zu gewinnen. 

Unibet Premier League Play-Offs
Thursday May 17 (7pm)
The O2, London
Semi-Finals

Michael van Gerwen 10-6 Rob Cross
Rob Cross spielt nicht auf dem Level, den wir ihn schon haben spielen sehen. Nun kann man mutmassen, ob das mit seiner Verletzung zu tun hatte, weswegen er die Dutch Darts Masters auslies, oder konnte er vielleicht nicht genug trainieren. Sein Wurf war jedenfalls oft zu weich und deshalb oft zu niedrig, so dass sich MvG recht schnell auf 5:1 , dann 7:2 und zur Pause dann 7:3 absetzen konnte. Nach der Pause war sich MvG scheinbar etwas zu sicher, dass er die letzten 3 Legs noch schnell gewinnen würde und so konnte sich Cross noch auf 6:9 herankämpfen, bevor MvG sich den Sieg holte.


Michael Smith 10-6 Gary Anderson
Das zweite Halbfinale ist ein wenig anders als das erste, beide zeigen zum Teil mehr Nerven und zunächst ist es Michael Smith der 4:1 gegen Anderson führt. Doch Anderson kommt wieder zurück und gleicht zum 4:4 aus, bevor Smith erneut auf 6:4 wegziehen kann zur Pause. Anderson vor allem nicht glücklich über seine Doppelquote, die schon zu viele Breaks zu gelassen hat. Nach der Pause spielen beide konstanter und halten Ihre Anwürfe bis zum 9:6. Smith in den letzten Legs immer stärker und stärker spielt dann noch ein Break zum Sieg und gewinnt ebenfalls 10:6 gegen seinen Mentor. Die beiden Top Player aus der Tabelle der Premier League 2018 stehen sich also im Finale gegenüber. 

Best of 19 legs

Final

Michael van Gerwen 11-4 Michael Smith
Das ist nicht normal, was MvG hier jetzt spielt. Er spielt 12 Darts, 12 Darts, 11 Darts und führt 3:0, bevor Michael Smith ein erstes Leg gewinnen kann. Doch dann geht es weiter mit  13,  14, 11, 14 und 11 Darter  für MvG um sich auf 8:1 abzusetzen. Michael Smith macht nicht viel verkärt und holt sich doch nur noch ein Leg vor der Pause mit einem 125er Highfinish. MvG spielt in diesen 10 Legs einen 122er Average.  Nach der Pause lässt MvG etwas nach , aber ohne wirklich noch einmal gefährdet zu werden. Michael Smith kann noch zwei Legs gewinnen, bevor MvG sich seinen Hattrick holt.
  
Best of 21 legs

And the winner is: Michael van Gerwen

Ozzy 17.05.2018, 20.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Fifteen

Viel zu entscheiden gibt es am letzten Spieltag nicht mehr, jedenfalls im großen und ganzen nicht. Für die Spieler ist das sicher noch etwas anders, denn es sind immer so 5000 Pfund unterschied zwischen den einzelnen erreichten Plätzen. Rein rechnerisch ist nur Gary Anderson nicht sicher für die Playoffs, aber das er doch dabei ist nächste Woche, daran zweifelt keiner mehr so richtig. 

Unibet Premier League
Night 15 – May 10
The BHGE Arena, Aberdeen

Michael Smith 6-6 Raymond van Barneveld
Ein toller Start in den Abend, denn die beiden spielen Darts vom feinsten und auf höchstem Niveau. 5 ton+ Finishes, 6 x 180er und ein ganz enges Match. Bis zum 4:4 kein Break, alle Spiele werden mit Anwurf gewonnen. Dann ein Break von Barny, aber Smith breakt sich im nächsten Leg direkt wieder zurück. Am Ende ein fairer Draw und Michael Smith ist auf jeden Fall Platz 2 in der Tabelle. 


Simon Whitlock 6-6 Rob Cross
Und auch das zweite Match endet als Draw. Zunächst führt Cross gleich mal mit 2:0 und 4:2, doch dann kommt Whitlock wieder ran und gleicht zum 4:4 aus. Ein Break von Whitlock und dann ein Rebreak von Cross bringt das 5:5. Mit dem 6:5 führt Whitlock zum ersten mal und kann nicht mehr verlieren. Cross holt sich den Draw, doch das lässt noch offen, an welcher Stelle er am Ende in der Tabelle ist. Aktuell ist er an 3, doch Gary Anderson könnte nun noch an ihm vorbei ziehen.   


Peter Wright 6-6 Daryl Gurney
Und schon wieder ein Unentschieden, das dritte in Folge an diesem Abend. Gurney hätte 7:1 oder 7:2 gewinnen müssen, um eventuell noch eine Chance haben zu können und so drückt er zunächst auch stark und führt schnell 5:2. Peter Wright spielt mal wieder seine Euros mit normalen Shafts und Flights, aber wie die englischen Reporter erzählten, hat er 4 gramm draufgepackt und spielt jetzt 26 Gramm statt 22 Gramm vorher. Nach hinten raus wird Wright immer stärker und kann am Ende tatsächlich noch das 6:6 ausgleichen.  Für Gurney eine wirklich gute erste Saison in der Premier League, doch einfach zu viele Draws für ihn in dieser Saison. 


Michael van Gerwen 5-7 Gary Anderson  
In Aberdeen in Schottland wollen sie natürlich ihren Gary Anderson siegen sehen und der macht ihnen die Freude. Knapp hätte es auch das vierte Draw sein können, doch MvG kann die 160 nicht finishen und so kann Gary Anderson sich seinen Sieg holen. Das bringt ihn noch auf Platz 3 in der Gesamtwertung und schiebt Rob Cross auf 4. Und damit stehen die Halbfinal Spiele für nächste Woche fest. MvG spielt Rob Cross und Michael Smith muss gegen Gary Anderson ran.

Und hier noch die abschliessende Tabelle:

Ozzy 10.05.2018, 20.28 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Fourteen

So langsam geht auch die Premier League 2018 auf ihr Ende zu, noch zwei letzte Spieltage mit je 4 Spielen und dann gibt es schon auch das große Finale in der O2 Arena in London. Jetzt zählt natürlich nochmal jeder Punkt und jeder Sieg.

Unibet Premier League
Night 14 – May 3
Arena Birmingham

Peter Wright 7-4 Simon Whitlock
Beide sind auf jeden Fall schon raus aus den Playoffs, hier geht es nur noch um ein paar Pfund für einen besseren Platz in der Tabelle. Beide nicht wirklich überragend, aber vor allem die Doppelschwäche von Whitlock  lässt Wright diesen Sieg einfahren. Es ist erst sein 4.ter Sieg in dieser Saison, die er wohl einfach abhaken muss. 


Rob Cross 2-7 Michael Van Gerwen
Seit Februar haben die beiden nicht mehr gegeneinander gespielt und MvG freut sich immer wieder auf die Möglichkeit, den Weltmeister zu besiegen, um zu zeigen, dass er immer noch der Beste in der Welt ist. Nun ja Cross macht nicht viel falsch, doch dafür spielt MvG wieder wie von einem anderen Stern. 120er Average bis zum 4:0, dann kommt Cross zu seinem ersten Leggewinn. Am Ende ist es ein 111er Average mit einer 53%igen Doppelquote und ein 7:2 für die Nummer 1 der Welt.


Daryl Gurney 6-6 Michael Smith
Gurney muss schon gewinnen, wenn er noch von London träumen will. Doch am Anfang führt der Bully Boy schon 4:2. Dann kommt Gurney mit einem 147er und einem 167er Highfinish aber ran und kann dann das Match mit einem 11 Darter drehen auf 5:4 für sich. Smith bleibt aber dran und zieht auf 5:5 wieder ran. Gurney hält seinen Anwurf und holt sich zumindest schon mal einen Punkt. Aber der Bully Boy behält die Nerven und halt am Ende mit einem Bullseye Finish den Draw. Gurney hat nur noch rechnerische Chance und braucht schon Unterstützung von anderen., so zum Beispiel von Barney im nächsten Match.


Gary Anderson 3-7 Raymond Van Barneveld 
Und Barney macht Gurney die Freude und spielt sehr locker auf und wenn Barney locker ist , ist sein Wurf smooth und dann ist er sehr gefährlich. Schnell führt Barney mit 3:0. Anderson kann sich zwar noch ein paar Legs holen, aber der Sieg geht an Barney und zwar deutlich.

Und hier noch die Tabelle:

Ozzy 03.05.2018, 16.22 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Thirdteen

Und langsam nähert sich die Premier League auch ihrem Ende und es wird immer spannender, heute gibt es zum letzten mal ein Spieltag mit 2 Spielern, die zweimal ran müssen. An den letzten beiden Spieltagen gibt es dann nur mehr  4 Spiele an einem Spielabend.

Unibet Premier League
Night 13 - April 26
The Manchester Arena, Manchester

Peter Wright 1-7 Michael Smith
Michael Smith und die Premier League 2018 - das ist wohl eine ganz neue Liebesgeschichte. Smith hammert sich mit dem Sieg gegen Snakebite in das Finale der Premier League. Er spielt einen 105er Average, eine 66%ige Doppelquote und lässt Peter Wright keine Chance an diesem Abend. Wenn er so gegen MvG später auch so spielt, wird es die Nummer 1 der Welt schwer haben. 


Daryl Gurney 6-6 Michael van Gerwen
Was soll man da sagen ... MvG spielt gut, auch letzte Woche und verliert 2 mal hintereinander mit dem höheren Average ... und auch heute kann er nur einen Punkt holen mit einem 104er Average und der Möglichkeit für Gurney eventuell sogar zu gewinnen. Diese Premier League hat es wirklich in sich. Zweimal hintereinander verloren hatte MvG in der Premier League noch nie. Dreimal hintereinander nicht gewonnen ist eine neue Premiere.  


Simon Whitlock 7-5 Gary Anderson
Und die Jungs wollen es wohl wirklich spannend machen, denn Anderson, der letzte Woche noch so wahnsinnig gut performed hat, kann heute nicht diese Leistung abrufen, statt dessen muss er einem sicher spielenden Simon Whitlock hinterher jagen. Whitlock führt schon 6:4 und damit schon einen Punkt sicher, als Anderson mit einem 135er Bullseye-Finish noch einmal kurz aufleuchtet, doch dann gewinnt Whitlock und das macht vieles in der Tabelle noch möglich.


Raymond van Barneveld 6-6 Rob Cross
Barney muss gewinnen, damit er noch eine Chance hat auf den Einzug ins Finale, doch am Anfang sieht das alles gar nicht so gut aus. Obwohl beide nicht ihr A-Game spielen, ist Cross immer leicht vorn mit einem Break. Doch dann kommt plötzlich Barney und holt sich 3 Legs am Stück und dreht das Match auf den Kopf zum 6:5. Cross kann dann aber mit eigenem Anwurf noch das Draw erreichen, für ihn genug, für Barney zu wenig.  


Michael Smith 1-7 Michael van Gerwen
Na irgendwie hatte ich mir von diesem Spiel mehr erwartet, MvG spielt einen unter 100 Average und gewinnt. Für mich zu klar, fast noch ein Whitewash, doch Smith schafft wenigstens ein Doppel in diesem Match.  Beide werden wir wohl sicher in der O2 Arena in London sehen. 

Und hier noch die aktuelle Tabelle:

Ozzy 26.04.2018, 20.05 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Unibet Premier League Night Twelve

Und weil es so schön war gestern, machen wir es heute einfach noch mal. Rotterdam Ahoi Arena und heute treffen dann auch noch in den Niederland die beiden besten Niederländer aufeinander. Simon Whitlock und Daryl Gurney müssen heute beide zweimal ran. 

Premier League
Night 12 - April 19
Rotterdam Ahoy

Simon Whitlock 1-7 Michael Smith
Beide starten recht schwach in die ersten beiden Legs, doch dann kommt Smith immer weiter in Fahrt und wirft unter anderem 6 x 180er  und kann sich damit meistens einen Vorteil in jedem Leg herausspielen. Am Ende ein klarer Sieg für Smith, der damit weiter unter den Top4 bleibt.


Daryl Gurney 3-6 Gary Anderson
Mein Gott - was spielt der Anderson denn hier in Rotterdam - 3 Spiele, 3 Siege und 3 mal einen knapp 110er Average  gespielt. Auch heute war Anderson wieder mehrfach auf dem Weg zum Neundarter, Gurney spielt nicht schlecht, kann aber mit Anderson nicht mithalten. 


Rob Cross 6-6 Peter Wright
Ein Draw - doch danach sah es zunächst gar nicht aus ... Peter Wright erwischt einen schwachen Start und so führt Cross schnell 3:0 und 4:1. Wright ist nur ein Break hinten und das kann er sich dann zurück holen und gleicht erstmal aus zum 5:5. Am Ende holen beide sich noch je ein Leg und teilen sich die Punkte, was beiden hilft. Cross ist jetzt 3 in der Tabelle und Wright rutscht von 8 auf 6.  

Michael van Gerwen 5-7 Raymond van Barneveld
Diese 2 Tage in Rotterdam werden wohl nicht in MvG's Gedächtnis bleiben, denn zwei mal wird er hier geschlagen. Er startet schwach und so kann sich Barney mit einem Break absetzen. Später holt sich Barney auch noch ein zweites Break zum 6:3 und kann nicht mehr geschlagen werden. MvG versucht dann noch mal alles und holt noch zwei Legs. Doch Barney hat den Anwurf in Leg 12 und holt sich dann doch noch den Sieg. MvG hat für Graz morgen abgesagt, so richtig in Form scheint er aktuell nicht zu sein.  


Daryl Gurney 7-1 Simon Whitlock
Er startete so gut in die neue Premier League Saison, doch zu letzt steckt der Wizzard eine Niederlage nach der anderen ein. Und Gurney ist auch in diesem Match einfach zu stark für Whitlock.

Und hier noch die aktuelle Tabelle nach Spieltag 12:
 

Ozzy 19.04.2018, 20.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Eleven

Zwei Tage in einer Woche Premier League, zweimal in Rotterdam ... double Dutch Darting Header. Im letzten Jahr ein einziges Oranje Erlebnis in der Ahoi Arena und in diesem Tag können die dart-verrückten Niederländer es zwei Tage hintereinander erleben. Und das sind die Spiele von heute:

Premier League
Night 11 - April 18
Rotterdam Ahoy

Michael Smith 2-7 Gary Anderson
Was sind das wieder für tolle Bilder aus der Ahoi Arena in Rotterdam, knapp 9000 Besucher in orangen Trickots lassen die komplette Halle Orange leuchten und Krach können sie auch machen die Holländer. Gary Anderson hat heute die Freude das zweimal erleben zu können. Beim ersten Spiel läuft schon mal alles glatt und er schlägt seinen Zögling schnell und beeindruckend mit 7:2.


Rob Cross 7-4 Daryl Gurney
Auch Weltmeister Rob Cross darf heute zweimal spielen, erstmal gegen Daryl Gurney, der nicht wirklich in sein Spiel findet und schnell 5:0 hinten liegt. Und zunächst denkt man schon, oh vielleicht ein Whitewash und plötzlich ist Gurney da und holt sich 2 Legs. Cross erhöht dann auf 6:2 und man denkt schon, jetzt ist es mit Gurney vorbei, da packt der ein 138er Highfinish aus und bleibt im Rennen. Gurney kommt auf 4:6 ran, doch dann kann der Weltmeister seinen Sieg klar machen. Das kann später sehr spannend werden in seinem Spiel gegen Gary Anderson.


Raymond van Barneveld 7-3 Simon Whitlock
Sie lieben Ihren Barny und stehen als Barny Army hinter ihm und vielleicht hat Barney genau diese Unterstützung gebraucht nach 4 Niederlagen in Folge. Heute tragen sie ihn mit Ihren Gesängen und Anfeurungsrufen über die Ziellinie und einen klaren Sieg gegen den Wizzard. Morgen heisst es dann die beiden Top Player aus der Niederlande gegeneinander, mal sehen wie das Publikum dann sich zeigen wird. Aber erstmal kann sich Barney über einen Sieg freuen.


Peter Wright 7-5 Michael van Gerwen
Tja wer hätte das gedacht, das MvG hier vor seinem Heimpublikum so in Probleme kommt. Peter Wright kann sich direkt am Anfang des Matches absetzen und führt schon 5:2, doch dann kommt die Nummer 1 der Welt und spielt ein paar sehr geile Darts, um sich auf 5:5 ran zu kämpfen. Doch dann hält Wright seinen Anwurf und hat schon mal einen Punkt sicher, doch MvG scheint sich noch so zu ärgern, über dieses Leg, dass er im letzten Leg auch nicht so richtig in Fahrt kommt und Peter Wright mit einem Break sich doch noch einen Sieg holen kann. Wright schlägt in dieser Saison also zweimal MvG.  Und Peter spielt mit seinen Euros und den normalen Stamps und Flights!!! 


Rob Cross 3-7 Gary Anderson
Das spannenste Spiel kommt zum Schluss und zunächst bis zum 2:2 ist auch noch alles recht ausgeglichen, doch dann holt sich Anderson das erste Break, kann sich auf 5:2 absetzen und spielt bis dahin eine 100%ige Doppelquote. Dann spielt er 8 perfekte Darts und verpasst die D12 nur ganz knapp am Draht und verpasst damit seinen ersten Dart auf ein Doppel. Rob kann sich noch ein Leg holen, doch dann holt sich Anderson seinen zweiten Sieg an diesem Abend.

Und hier noch die aktuelle Tabelle:

Ozzy 18.04.2018, 20.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Ten

Während in Saarbrücken heute Abend der Hostnation Qualifier für die German Darts Open an diesem Wochenende gespielt wird, findet in Sheffield der 10. Spieltag der Premier League statt. RvB muss heute Abend zweimal spielen und hat dabei keine leichten Aufgaben mit Darryl Gurney und mit Peter Wright, der selbst ebenfalls zweimal ran muss und im zweiten Spiel noch gegen Gary Anderson spielen muss.  

Unibet Premier League
Night Ten - April 12
The FlyDSA Arena, Sheffield

Raymond van Barneveld 3-7 Daryl Gurney
Barney hat jetzt zuletzt 12 Legs hinter einander verloren, nach dem 2:2 gegen MvG verliert er 5 Legs vor zwei Wochen und dann beim Whitewash letzte Woche 7 Legs am Stück und auch heute beginnt er direkt mit einem Legverlust bei eigenem Anwurf. Doch im zweiten Leg dann ein 158er Highfinish zum Rebreak, doch am Ende ist Barney zu schwach und Gurney zu stark, denn der holt sich hinten raus einen sicheren Sieg.  


Gary Anderson 7-2 Peter Wright
Auch Peter Wright muss später noch mal spielen und genau wie sein späterer Gegner, kann er aus dem Spiel nicht viel mitnehmen an Positivem. Anderson dominiert das Match in der Anfangsphase so dermassen, dass man beim Stand von 5:0 schon  auf einen weiteren Whitewash hoffen kann, doch dann ein paar Leichtsinnsfehler von Anderson und Wright kann sich noch 2 Legs holen, doch am Ende bleibt Anderson ein klarer Sieger in diesem Match.  


Simon Whitlock 1-7 Michael van Gerwen
Irgendwie läuft das heute bisher alles zu glatt ab, Simon Whitlock hält am Anfang noch gut mit, macht dann aber zu viele Fehler, die man sich gegen einen MvG nicht leisten kann. Und so zieht MvG durch das Match und holt sich seinen besten Sieg in der aktuellen Saison. 


Michael Smith 5-7 Rob Cross
Das Match des Abends für mich, ein Smith, der gerade in der Premier League absolut überzeugt und ein Rob Cross, der nun auch in der PL seinen Platz gefunden hat und inzwischen zu überzeugen weiss. Für beide ist das Match sehr wichtig in Hinblick auf die Tabelle. Cross fängt gut an und kann sich gleich mit 2:0 absetzen, doch Smith kommt ins Match und dreht das Spiel auf 3:2. Doch dann zieht Cross das Spiel an sich und kann sich auf 6:3 absetzen. Doch Smith bäumt sich noch mal auf und kommt auf 5:6 heran, doch dann im letzten Leg kann er am Ende nicht mehr mitgehen und so gewinnt Cross das Match und zieht jetzt in Punkten mit Smith in der Tabelle gleich auf.


Raymond van Barneveld 2-7 Peter Wright
Kein guter Abend für Barney, der mal wieder so von der Körpersprache her, nicht an sich glaubt und so kann ein nicht gut spielender Peter Wright locker und easy gewinnen. Wright mit ein paar sehr guten Finishes unter anderem dem Champaign Finish 132 über Bull, Bull, D16, aber insgesamt mal wieder nicht auf dem Niveau, wie wir ihn alles spielen sehen wollen und wie er zur Zeit zum Beispiel auf der European Tour zeigt. 

Und hier noch die aktuelle Tabelle:

Ozzy 12.04.2018, 20.45 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Premier League 2018 - Zweite Hälfte

Die PDC hat nach der Judgement Night letzte Woche nun bekanntgegeben, wie die Spieltage 10-15 verlaufen werden und welche Spiele gespielt werden. An den ersten 4 Spieltagen der zweiten Hälfte, wird jeweils ein Spieler zwei Spiele machen, das erste und das letzte des Abends. Die letzten beiden Spieltage gibt es dann nur noch 4 Spiele pro Abend.

2018 Unibet Premier League
Nights Ten-15 Fixtures
Night Ten - April 12
The FlyDSA Arena, Sheffield

Raymond van Barneveld v Daryl Gurney
Gary Anderson v Peter Wright
Simon Whitlock v Michael van Gerwen
Michael Smith v Rob Cross
Raymond van Barneveld v Peter Wright

Night 11 - April 18
Rotterdam Ahoy

Michael Smith v Gary Anderson
Rob Cross v Daryl Gurney
Raymond van Barneveld v Simon Whitlock
Peter Wright v Michael van Gerwen
Rob Cross v Gary Anderson

Night 12 - April 19
Rotterdam Ahoy

Simon Whitlock v Michael Smith
Daryl Gurney v Gary Anderson
Rob Cross v Peter Wright
Michael van Gerwen v Raymond van Barneveld
Daryl Gurney v Simon Whitlock

Night 13 - April 26
The Manchester Arena

Peter Wright v Michael Smith
Daryl Gurney v Michael van Gerwen
Simon Whitlock v Gary Anderson
Raymond van Barneveld v Rob Cross
Michael Smith v Michael van Gerwen

Night 14 - May 3
Arena Birmingham

Peter Wright v Simon Whitlock
Daryl Gurney v Michael Smith
Rob Cross v Michael van Gerwen
Gary Anderson v Raymond van Barneveld

Night 15 - May 10
The BHGE Arena, Aberdeen

Michael Smith v Raymond van Barneveld
Peter Wright v Daryl Gurney
Michael van Gerwen v Gary Anderson
Simon Whitlock v Rob Cross
Tickets via www.ticketmaster.co.uk/AECC and 08444 77 9000

Play-Offs - May 17
The O2, London

Semi-Finals
Final

Ozzy 10.04.2018, 09.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Judgement Night

Es ist Jugdement Night, aus 10 werden nur noch 8, denn nach der Hälfte der Saison scheiden die beiden letzten aus. Ganz sicher raus ist bereits Gerwyn Price, der heute Abend nichts mehr machen kann. Im Prinzip kann es nur noch Mensur oder Peter Wright erwischen, wovon Mensur eindeutig die schlechteren Karten hat. Erstens muss er heute gegen MvG ran, wo ein Sieg mehr als überraschend wäre und dann müsste Wright auch noch verlieren. 

Unibet Premier League
Judgement Night - April 5
Echo Arena, Liverpool

Simon Whitlock 7-3 Gerwyn Price
Gerwyn Price wird wohl sehr froh sein, dass es vorbei ist, diese Premier League Saison hat ihm wohl mehr geschadet, als gebracht. Simon Whitlock scheint sich zwischendurch von der Glücklosigkeit von Price anstecken zulassen, in manchen Legs will einfach keiner von beiden ein Doppel treffen. Am Ende holt sich Simon einen weiteren wichtigen Sieg für die weitere Saison.


Raymond van Barneveld 0-7 Michael Smith
Das ist der Michael Smith, den man seit Jahren in vielen Interviews heraufbeschworen hat, jetzt endlich zeigt der junge Mann, was er wirklich kann. Und man kann nur sagen, er erwischt RvB völlig auf dem falschen Fuss. Größter Unterschied ist einfach die Doppelquote, Smith trifft 7 von 8 versuchen, während RvB 0 von 5 trifft. Das sagt einfach alles und deshalb geht er auch in Ordnung der Whitewash von Smith, der damit weiter ganz oben mitspielt. 


Gary Anderson 5-7 Rob Cross
Vielleicht hatte Rob Cross im Hinterkopf, dass er bisher gegen Gary Anderson noch nicht gewinnen konnte. Der Weltmeister spielt nicht sein bestes Spiel, doch Anderson mit ungewohnter Doppelschwäche, machte seinen Gegner stark, der sich direkt mit 2:0 absetzen kann. Gary kommt zwar wieder ran, aber irgendwann führt Cross 5:3 mit einem Break vorn. Diesen Vorsprung bringt er sicher nach Hause, spielt immer dann sehr stark, wenn er es muss. Ein erster Sieg von Cross über Anderson und wichtig für die weitere Premier League. 


Mensur Suljovic 4-7 Michael van Gerwen
Meine Hochachtung für Mensur, der wirklich alles gibt und versucht, aber gegen einen MvG der wie entfesselt aufspielt und am Ende 10 x 180er wirft, 3 mal davon 2 in einem Leg und mit einem 106er Average am Ende bei einer gar nicht so guten Doppelquote von 29% hat Mensur einfach keine Chance. Damit ist auch schon alles entschieden in dieser Judgement Night, Peter Wright kann vor seinem Spiel aufatmen, denn Mensur ist raus.


Daryl Gurney 6-6 Peter Wright
Was soll man zu diesem Spiel sagen, dass zu der nebensächlichsten Sache wird, in dem Moment in dem bekannt wurde, dass Eric Bristow im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben ist. Beide Spieler bemühen sich, sich nichts anmerken zulassen, während die Fans den Namen von Eric Bristow singen. Das Spiel geht nip and tuk , hin und her , mal führt der eine, mal führt der andere. Am Ende ist es ein gerechter Draw für die beiden.  So ist das Leben - während Bristow heute von uns gegangen ist - ist heut morgen Daryl Gurneys erster Sohn geboren. Nach dem Spiel berichtet Sky weiter und die Fans in der Halle singen den Namen Eric Bristows Namen weiter und zeigen großen Respekt für einen wirklich großen Sportstar in Darts. 

Ozzy 05.04.2018, 20.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unibet Premier League Night Eight

Gestern Abend gab es in Belfast also den 8.ten Spieltag und so kurz vor der Judgement Night nächste Woche gab es einige wichtige Spiele an diesem Abend. Bevor in der nächsten Woche das was wäre wenn anfangen wird, konnte man sich mit Punkten in dieser Woche noch mal verbessern oder eben auch verschlechtern. 

Unibet Premier League
Night Eight - March 29
The SSE Arena, Belfast
Mensur Suljovic 5-7 Gary Anderson
Ein wirklich spannendes Match gleich zum Auftakt des Abends, Mensur kann über weite Strecken gut mithalten, hat jedoch am Ende Pech, dass Anderson so gut spielt und sich die zwei Punkte sichern kann, ein Unentschieden wäre durchaus drin gewesen

Michael Smith 7-2 Gerwyn Price
Price steht bereits mit dem Rücken zur Wand, ein Sieg wäre absolut notwendig gewesen, aber zumindest ein Unentschieden, doch Michael Smith ist ein anderer Spieler in dieser Saison. Er gewinnt Spiele, findet zum Beispiel ein 160er Highfinish zur rechten Zeit und bricht Price schon relativ schnell und gewinnt beeindruckend.

Raymond van Barneveld 2-7 Michael van Gerwen
Das Starspiel des Abends zwischen den beiden großen Niederländern. Zunächst kann RvB noch gut mithalten bis zum 2:2, doch dann hat er ein Doppelschwäche und das nutzt MvG gnadenlos aus und gewinnt am Ende ungefährdet.

Daryl Gurney 7-5 Rob Cross
Cross muss nicht nur gegen Gurney spielen, sondern auch gegen die 7500 Nordiren in der Halle in Belfast, die Ihren Schützling natürlich unterstützen wollen. Cross lässt sich zunächst nicht wirklich beeindrucken, jedoch je länger das Spiel wird, desto stärker wird Gurney und der holt sich am Ende seinen zweiten Sieg in dieser Saison.

Simon Whitlock 6-6 Peter Wright
Peter Wright zeigte am Wochenende, dass er noch spielen kann, trotzdem spürte man ihm an, dass er nach den 3 Niederlagen unter Druck stand. Whitlock machte es Wright auch nicht leicht und führt auch schon 6:3. Doch Wright bleibt diesmal dran am Spiel und kann sich am Ende noch das Unentschieden und damit einen Punkt sichern.

Und hier noch die Tabelle nach Spieltag 8:

Ozzy 30.03.2018, 12.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL