Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Premier League 2017

Premier League 2017 Playoffs

Es ist soweit, nach 15 Wochen und damit 15 Spieltagen treffen heute nun die 4 Top Leute der Premier League 2017 aufeinander in den Play offs. Es reicht also nicht, am Ende der Saison an der Tabellenspitze zu stehen, nein dafür gibt es nur einen kleinen Bonus von 25000 Pfund. Heute muss man nun noch mal alles geben, um sich den Titel zu holen. Im Halbfinale 1 spielt der Tabellenführer Michael van Gerwen gegen Nummer 4 der Tabelle Gary Anderson. Und in Halbfinale 2 treffen der Tabellenzweite Peter Wright auf den dritten Phil Taylor. Und bei solchen Spielen ist einfach alles möglich. Danach treten die beiden Sieger noch im großen Finale gegeneinander an um den Titel und um 250.000 Pfund Preisgeld.

Betway Premier League Play-Offs
Thursday May 18, The O2, London
Semi-Finals

Michael van Gerwen 10-7 Gary Anderson
Ein unglaublich spannendes Match zwischen der Nummer 1und 2 der Welt. Gary Anderson startet gleich mit einem 12 Darter und einem Break gegen den Anwurf von MvG in das Match, aber der Holländer kämpft sich mit einem 11 Darter direkt wieder in der Spur. Danach kann sich MvG auf 3:1 absetzen und hat sogar schon ein Dart zum 4:1, den er aber verpasst und dann holt sich Gary das Leg und gleicht danach auchn noch zum 3:3 aus. Danach bleibt es ausgeglichen, Kopf an Kopf bis zum 5:5 und der ersten Unterbrechung.  Auch nach der Pause bleibt es erstmal spannend bis zum 7:7, doch dann verrechnet sich Gary Anderson und kassiert das 7:9 und steht mit dem Rücken zur Wand. Danach macht MvG zum fünften mal hintereinander seinen Finaleinzug klar.



Peter Wright 10-9 Phil Taylor
Peter Wright startet etwas besser in das Match und kann sich direkt bis auf 4:0 absetzen und man meint schon der 16fache Weltmeister geht hier sang und klanglos unter, als er doch noch ins Spiel findet und sich erstmal zwei Legs in Folge holt. Danach wird es ein engeres Match, doch als Peter Wright mit einem Shanghai Finish sich auf 6:3 absetzen kann, stellt er die alte Führung wieder her. Taylor holt sich noch ein Leg und so geht es mit 6:4 für Wright in die Pause. Nach der Pause wird es so spannend, denn Taylor dreht zunächst das Match auf 7:6 und dann geht es Kopf an Kopf weiter. Taylor führt dann erneut mit einem Break beim Stand von 9:8 und hat eigenen Anwurf, doch Taylor scheitert auf die Doppel und Wright gleicht erneut aus. Taylor ist dann irgendwie raus im letzten Leg und Peter Wright zieht in sein erstes Premier League Finale ein


Final

Michale van Gerwen 11-10  Peter Wright
Ähnlich dem Match gegen Phil Taylor geht Snakebite Peter Wright schnell mit 3:0 in Führung. Erst dann holt sich MvG ein erstes Leg, aber Peter Wright dominiert dieses Match deutlicher und kann seinen Vorsprung auf 5:1 ausbauen und ein weiteres Break gegen MvG holen. Zur ersten Pause führt Peter Wright 7:3 und spielt mit 105, den deutlich besseren Average und ist natürlich auch wieder sehr sicher auf die Doppel (50%), auch wenn ihm die D16 schon das eine oder andere mal nicht gelingt. Nach der Pause legt MvG die berühmten Gänge oben drauf und kämpft sich auf 8:8 heran und dann wird es eng für beide. Wright bleibt soweit stark und kann sich mit eigenem Anwurf immer wieder in Führung bringen. Beim Stand von 10:9 hat Peter Wright Matchdarts und verpasst 6 Darts auf D16 und dann D8. Das bringt den Ausschlag, dass MvG am Ende sich den Sieg holen kann. 

And The winner is: Michael van Gerwen

Ozzy 18.05.2017, 10.53 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Fifteen

Letzter regulärer Spieltag der Premier League 2017 in Aberdeen und 3 Spieler sind schon ganz sicher weiter und auch Phil Taylor sollte eigentlich nicht mehr von Platz 4 von Dave Chisnall verdrängt werden können, doch rein mathematisch ist es wohl noch möglich. Interessant bleibt es natürlich trotzdem, denn vielleicht ist ja auch noch ein Wechsel an der Spitze möglich. 

Betway Premier League
Night 15 - Thursday May 11 - GE Oil & Gas Arena, Aberdeen

Dave Chisnall 6-6 James Wade
Chizzy startet recht gut in das Match, doch die Doppel machen ihm zu schaffen. Spürt er den Drück möglichst hoch gewinnen zu müssen, scheinbar ja, denn er spielt dann ziemlich schlecht und muss zuschauen, wie sich James Wade eine Führung aufbaut bis hin zum 6:2. Wade hat also schon einen Punkt sicher, doch dann dreht Chizzy noch mal auf und holt sich die letzten 4 Legs und schafft tatsächlich noch einen Draw.  



Phil Taylor 7-5 Adrian Lewis
Ein unterhaltsames Spiel in dem Adrian Lewis am Anfang eher dominiert und fast noch einen Neundarter wirft, doch dann lässt er wieder nach und Taylor somit wieder reinkommen ins Match. Nachdem er schon 4:2 hinten lag kommt Taylor besser ins Match und erkämpft sich doch noch einen Sieg zum Schluss der Saison.



Peter Wright 7-1 Raymond van Barneveld
Peter Wright unterstützt von dem schottischen Publikum legt gleich richtig los und bringt sich gleich mal mit 3:0 in Führung, dann ein schwaches Leg und Barney kann sich auf das Scoreboard bringen. Doch dann ist Peter Wright wieder da und holt sich einfach jedes Leg bis zum 7:1 und für den Augenblick ist Peter Wright ganz oben in der Tabelle der Premiere League. 



Michael van Gerwen 7-4 Gary Anderson  
MvG hat wohl mal ein bisschen die Doppel trainiert und mit der richtigen Einstellung geht er in dieses Match und kann sich auch das erste Break gegen Gary Anderson holen. Doch Anderson kann ein ums andere mal das Break immer wieder zurückholen. Doch zum Schluss ist MvG zu drückend und holt sich den Sieg und damit zum fünften mal hintereinander die Tabellenspitze in der Premier League. 

Ozzy 11.05.2017, 17.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Fourteen

Es ist der vorletzte Spieltag und es gibt noch mal 4 Spiele heute Abend, von denen jedes sich noch auswirken kann auf die endgültige Liste derer, die in die Playoffs kommen. Für Spannung ist also gesorgt und das sind die Spiele des Abends:

Betway Premier League
Night 14 - Thursday May 4
The Sheffield Arena

Peter Wright 7-2 Adrian Lewis
Oh man, wie stark ist dieser Peter Wright inzwischen geworden. Er scored besser als früher und seine Doppelquote ist beeindruckend. Er kommt gut in das Match rein und führt schnell 2:0, in den nächsten beiden Legs kann Adrian Lewis punkten, aber nur weil Peter Wright ein 152er und ein 144er Highfinish nur knapp verpasst. Danach spielt aber nur noch einer und das ist Peter Wright. Adrian Lewis gibt sich irgendwo auf halben Weg auf und verliert am Ende jede Chance auf die Playoffs.



Raymond van Barneveld 5-7 Dave Chisnall
Dave Chisnall ist auf einem Run, in den letzten 6 Spielen hat er nicht verloren, klar da waren auch diese drei Draws, wo er jeweils schon auf der Gewinnerstrasse war, aber er hat deutlich mehr Punkte gemacht in den letzten Spielen als Barney. Auch heute ist Chizzy ein bisschen besser als Barney. Am Anfang geht es noch Kopf an Kopf, doch nach dem 2:2 holt sich Chizzy ein erstes Break mit einem 142er Finish und führt nach einem weiteren Leg 4:2. Doch Barney kommt wieder ran und kann wieder zum 4:4 ausgleichen. Chizzy holt sich aber wieder ein Break und bestätigt dies zum 6:6 und kann auch heute nicht mehr verlieren. Barney holt sich noch ein Leg, doch diesmal kann Chizzy dem Draw entgehen und gewinnt. 



James Wade 3-7 Gary Anderson
Für James Wade gab es nicht mehr viel zu holen, als vielleicht eine kleine Chance, aber wenn Anderson dieses Match gewinnt, dann ist er wie Peter Wright und MvG save in den Play offs. Anderson erwischt auch gleich den besseren Start und führt ganz schnell 5:1. Dann scheint Wade eine seiner Aufholjagden zu starten und kann sich auch 3:5 heranbringen. Doch dann verpasst Wade 5 Darts auf D12 und das dreht das Match wieder und Anderson holt sich den Sieg. Wade ist raus, Anderson ist definitiv in der O2 Arena mit dabei.


Michael van Gerwen 3-7 Phil Taylor
Taylor sitzt auf dem Schleudersitz von Platz4 und spürt den Atem von Chizzy, ein Sieg gegen MvG wäre da eine richtig tute Sache für den Altmeister. Und der spielt sich auch gleich gut ins Match und holt sich schnell ein erstes Break im ersten Leg, das kann MvG aber gleich wieder weg machen und ausgleichen. Dann geht es Kopf an Kopf bis zum 2:2, als Taylor erneut ein Break erzielen kann. Taylor jetzt in der Spur und spielt sich mit starken Zweidarts Finishes auf 6:2 hoch und kann dieses Match nicht mehr verlieren und hat einen Punkt sicher. MvG kann noch ein Leg holen, doch dann kann Taylor mit eigenem Anwurf sich den Sieg holen und damit zeigen, er kann es immer noch.  


Und hier die Tabelle nach Night 14:

Ozzy 04.05.2017, 18.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League 2017 - Zwischenstand

Die Premier League ist in dieser Saison so spannend wie selten, denn auch wenn die Judgement Night zum Beispiel nichts mehr entscheiden konnte, so waren doch die Spiele bisher so spannend und oft auch unerwartet, weil die Top8 Spieler alle super gut gespielt haben und so gut wie jeder noch eine Chance auf die Play offs sich ausrechnen kann. Es gibt nun also noch zwei Spieltage vor den Play offs und nach gestern Abend steht eindeutig fest, Michael van Gerwen und Peter Wright sind sicher qualifiziert für die Playoffs. Für Peter Wright ist es das erste mal, dass er es in die Play offs schafft und so wie er in diesem Jahr spielt, steht er auch schon gleich mal als ein Favorit auf den Titel ganz oben. Richtig spannend wird es für die 4 in der Mitte: Anderson, Taylor, Barney und Lewis. Jedes Spiel kann die Tabelle komplett wenden, und eben war man noch drin in den Playoffs und schon ist man raus. Wir können uns auf die nächsten beiden Donnerstage freuen. 


Ozzy 28.04.2017, 08.59 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Thirteen

So langsam neigt sich die Saison der Premier League 2017 auch dem Ende zu, heute ist der letzte Abend an dem wir noch einmal 5 Spiele erleben werden, an den nächsten 2 Spieltagen dann jeweils nur noch 4 Spiele und dann ist auch schon Playoff Time. Heute dürfen Adrian Lewis und Michael van Gerwen zweimal ran, dann sind wieder alle mit den gespielten Spielen auf einem Niveau.

Betway Premier League
Night 13 - Thursday April 27
Barclaycard Arena, Birmingham

James Wade 7-4 Adrian Lewis
Beide Spieler stehen in der unteren Hälfte und brauchen jeden Punkt, um nicht jede Hoffnung auf die Playoffs abhaken zu können. Lewis will natürlich in diesem Spiel wenigstens punkten, denn später gegen MvG in seinem zweiten Spiel wird das sicher schwerer. Aber zunächst breaken sich beide je einmal am Anafng des Spiels und dann geht es Kopf an Kopf, bis zum 5:4, dann kann Wade das wichtige Break zum 6:4 machen und mit eigenem Anwurf holt er sich dann sogar die zwei Punkte und Lewis hat das Nachsehen. 



Dave Chisnall 6-6 Michael van Gerwen
Chizzy - Chizzy - was machst du nur ... zuerst spielst du deutlich besser als MvG, der vor allem wieder absolute Doppelschwächen zeigt und kannst dich auf 6:3 absetzen und dir einen Punkt sichern, doch dann passiert das gleiche wie gegen Peter Wright oder auch Gary Anderson, du lässt den vermeintlichen Looser wieder ins Match kommen und am Ende ist es NUR ein Draw. 



Phil Taylor 3-7 Peter Wright
Es fing alles so schön an, Taylor startet gleich mal mit einer 180er und dann insgesamt ein sehr gutes Spiel bis zum Stand von 2:2. Dann eine Einladung an Peter Wright, zu der der nicht nein sagen kann und mit einem 104er Highfinish holt er sich das erste Break. Ab da an spielt erstmal nur Wright und der bringt sich auf 6:2 in Führung. Dann kann Taylor in einem schwachen Leg nochmal finishen, aber Wright holt sich danach den Sieg. 



Gary Anderson 7-4 Raymond van Barneveld
Für einen kleinen Moment ... Gary Anderson startet wieder toll und führt schon 3:0 und 4:1, als Barney eine kleine Aufholjagd startet und sich auf 4:4 rankämpft und beinahe hätte Barney das Match sogar gedreht, doch er verpasst D8 und dann kann Anderson doch noch durchatmen und so weiter spielen wie am Anfang das Spiels und das Match mit 3 Legs Vorsprung gewinnen. 



Adrian Lewis 0-7 Michael van Gerwen
Das war dann ein ganz anderer Michael van Gerwen, aber auch ein ganz anderer Adrian Lewis. Van Gerwen startet mit 13, 13 und 11 Darts in den ersten 3 Legs und dann zieht er es einfach bis zum Ende durch und whitewashed Adrian Lewis, der in diesem Spiel nichts zustande bringt.


Und so sieht die aktuelle Tabelle aus:

Ozzy 27.04.2017, 19.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Twelf

In Belfast geht es heute mit Night 12 der Premier League weiter, am 50.sten Geburtstag von Raymond van Barneveld bekommt der einen Schlagabtausch mit MvG verpasst. Taylor und Chizzy müssen heute zweimal ran, für Taylor gehts dabei schon fast um alles, denn er wackelt immer um den Playoff Platz herum.  

Betway Premier League
Night 12 - Thursday April 20
The SSE Arena, Belfast

Dave Chisnall 7-3 Adrian Lewis
Chizzy hat nichts mehr zu verlieren und ich glaube genau so spielt er jetzt auch. Die beste Leistung von Chizzy die man seid langem von ihm gesehen hatte. Er geht gleich richtig heftig los und führt schnell 3:0. Dann kommt Adrian endlich aufs Scoreboard. Chizzy hält dann aber immer seinen Anwurf und bleibt so immer drei Legs vorn. Am Ende gewinnt er das Ding mit 7:3 und man kann sich auf das Match gegen Taylor später noch richtig freuen. 



Phil Taylor 7-4 Gary Anderson
Ja was war das denn ... wird sich Gray Anderson wohl gefragt haben ... es war ein Phil Taylor. Zunächst verpasst der Altmeister den Start und muss zusehen, wie Anderson 4:0 und Führung geht. Und die englischen Kommentatoren lassen schon kein gutes Haar mehr an Phil Taylor, als der sich sein erstes Leg holt und dann geht die große Taylor Show los. Eigentlich schon geschlagen, holt sich Taylor Leg um Leg und zwar 7 am Stück und dreht das Match zu einem Sieg für ihn. 


 
Peter Wright 7-3 James Wade
Wie lange habe ich das jetzt nicht geschrieben? Ich weiss es nicht mehr, aber Peter Wright taucht mal wieder mit einem völlig neuen komplett anderen Dart auf und spielt damit nicht mal schlecht. Das Spiel startet etwas lahm, und es geht erstmal Kopf an Kopf bis zum 3:2 für Wright. Dann holt sich Wright in Leg 6 die allererste 180 des Matches und das erste Break und spielt jetzt ein kleines bisschen stärker mit dem Momentum auf seiner Seite. Wright erhöht auf 6:3 und hat einen Punkt sicher, doch er will natürlich 2 und so gewinnt er das Match mit 7:3. 



Michael van Gerwen 7:2 Raymond van Barneveld
MvG hat heute keine Geschenke für Raymond van Barneveld zu seinem 50.ten mit eingepackt. Beide starten noch einigermassen gleich auf bis zum 2:2, doch dann dreht van Gerwen richtig auf und Barney kann nicht mithalten. MvG zieht ohne zu zögern bis zum Sieg durch und bleibt an der Spitze der Tabelle.



Dave Chisnall 7-2 Phil Taylor
Chizzy spielt auch im zweiten Match des Abends befreit auf und gewinnt ungefährdet gegen Phil Taylor, der meiner Meinung nach  alle Kraft in dem Match gegen Anderson verbraucht hat. Chizzy kann das Beste aus dem Abend machen und verbessert sich um einen Platz auf 7 in der Tabelle. Rein rechnerisch sind die Playoffs noch möglich für Chizzy und wenn er so weiter spielt, dann ist alles möglich.  


Und so ist die aktuelle Tabelle:
League Table
 

P

W

D

L

+/-

LWAT

Pts

Michael van Gerwen

12

8

3

1

+26

28

19

Peter Wright

13

7

3

3

+15

23

17

Phil Taylor

13

6

3

4

+5

29

15

Gary Anderson

13

5

4

4

+8

30

14

Raymond van Barneveld

13

6

2

5

+1

24

14

Adrian Lewis

12

6

1

5

+3

23

13

Dave Chisnall

13

5

2

6

-7

22

12

James Wade

13

4

2

7

-12

20

10

Ozzy 20.04.2017, 17.32 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Eleven

Bevor es am Wochenende wieder ein European Tour Event gibt, sind die Big Stars der Premier League in Liverpool zu Gast. Heute ist großer Schotten Tag, denn Gary Anderson und Peter Wright dürfen heute zweimal ran und dabei am Ende des Abends gegeneinander. 

Betway Premier League
Night 11 - Thursday April 13
Echo Arena, Liverpool

Gary Anderson 6-6 Dave Chisnall
Was für ein Auftaktmatch ! Chizzy kommt zunächst besser ins Match und kann sich schnell mit 3:1 absetzen. Doch dann verpasst er wieder einmal ein Doppel und ein kleine Krise beginnt. Diese nutzt Gary Anderson natürlich und holt sich Leg um Leg bis er 5:3 führt. Aber Chizzy gibt nicht auf und kämpft sich wieder zurück ins Match und gleicht erst zum 5:5 aus und geht dann sogar gegen den Anwurf von Anderson mit 6:5 in Führung. Im letzten Match dann ganz starkes Scores von Chizzy, aber am Ende schafft er es nicht 20 Punkte wegzumachen. Er verpasst 7 Matchdarts und dann holt sich Anderson noch den Ausgleich und den Draw.  



Michael van Gerwen 6-6 Peter Wright
Wow, was passiert denn hier, muss man denken, wenn man sich die ersten Legs angeschaut hat. Peter Wright dominiert MvG nach belieben und kann sich erst 4:0 und dann 5:1 absetzen, doch dann kämpft die Nummer 1 der Welt und kommt immer näher und näher heran. Peter Wright kann sich inzwischen einen Punkt sichern als er auf 6:4 erhöht, doch er kann das Ding einfach nicht über die Ziellinie bringen und so kommt es, wie es kommen muss, MvG holt sich noch den Draw.



Adrian Lewis 7-4 Raymond van Barneveld
Ein wundervolles Spiel und ein Neundarter von Adrian Lewis. Lewis erwischt den besseren Start und ist von Anfang an on Fire. Mit einem Neundarter in Leg 4 führt er schnell 3:1. Barney wehrt sich stark, doch Adrian spielt die meiste Zeit unglaublich stark und spielt am Ende einen 111er Average. Barney kann sich 4 Legs sichern, aber Lewis gewinnt das Match mit 7:4. Ich wünsch ihm das er diese Form ein wenig halten kann und uns noch ein bisschen was zeigt. 



Phil Taylor 5-7 James Wade
Und wieder eine kleine Überraschung am Ende dieses Spieles. Zunächst kommt Taylor besser ins Laufen und führt schnell 2:0, aber Wade kommt dann ebenfalls ins Spiel und gleicht erstmal zum 2:2 aus. Danach geht es Kopf an Kopf zwei Legs zum 3:3. Taylor kann sich danach noch einmal auf 5:3 absetzen, doch dann kommt Wade und holt sich 4 Legs am Stück, dreht das Match und holt sich den Sieg gegen einen enttäuschten Taylor.  



Peter Wright 2-7 Gary Anderson
Das letzte Spiel des Abends und die beiden besten Schotten stehen sich gegenüber. Zunächst fangen beide wie entfesselt an und nach 4 Legs steht es 2:2 und beide spielen einen Average um die 130. Danach kommt Anderson besser ins Spiel bzw. hält sein Niveau höher als Peter Wright und so kann sich Anderson Leg um Leg holen, auch weil Wright zu schlecht auf die Doppel ist. Am Ende eine klare Sache für die schottische Nummer 1 und ein klarer 7:2 Sieg für Anderson.


Und so sieht die Tabelle nach Spieltag 11 aus:

Ozzy 13.04.2017, 19.55 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Ten


Und weiter geht es mit der Premier League und den verbliebenen 8 Spielern und jetzt geht es darum, wer arbeitet sich an die Spitze und kommt in die Playoffs. Und natürlich heute das Highlight zwischen Taylor und Barney.

Betway Premier League
Night Ten - Thursday April 6
3Arena, Dublin 

James Wade 5-7 Michael van Gerwen
Wow, was für ein Match zum Auftakt des Abends. Und die über 9000 Fans sind begeistert. James Wade in Bestform macht richtig Druck. Und kann sich auch mit einem ersten Break mit 4:2  in Führung bringen, doch das macht MvG erst richtig sauer und der legt seinen berühmten zweiten Gang ein und gleicht erstmal aus und geht dann selbst mit 6:4 in Führung. Aber Wade gibt nicht auf und bleibt dran und verkürzt nochmal auf 5:6. Im letzten Leg steht Wade nach 9 Darts auf 41 Rest und MvG muss 138 ausmachen und er macht ihn aus und holt sich den Sieg. Die Statistiken sind bemerkenswert.  



Raymond van Barneveld 3-7 Phil Taylor
Das Match der Legenden und Barney hat eigentlich zuletzt die deutlich besseren Leistungen gebracht. Aber Taylor hat sich scheinbar auf dieses Match gut vorbereitet und spielt tolles Darts. Taylor bringt sich schon schnell mit 4:1 in Front, bevor Barney erstmals gute Leistungen zeigt und sich auf 3:4 heran kämpft. Doch Taylor bleibt dann wieder druckvoll und auch erfolgreicher und gewinnt das Match mit 7:3. 



Dave Chisnall 6-6 Peter Wright
Chizzy ist überraschend auf weiten Strecken besser als Peter Wright. Chizzy spielt gleich in zwei Legs 6 perfekte Darts, auch wenn dann der 7.te jeweils knapp die T20 verfehlte, aber auch deswegen ist Chizzys Average deutlich besser als der von peter Wright. Chizzy führt schon 6:4 und hat schon einen Punkt sicher, doch dann schafft er es nicht, über die Ziellinie zu gehen und Peter Wright holt sich am Ende das Unentschieden. 



Adrian Lewis 7-3 Gary Anderson
Lewis hat scheinbar seine gute Form vom letzten Wochenende konservieren können und spielt ab dem 4.ten Leg dann deutlich stärker als Gary Anderson, der heute vor allem auf die Doppel Probleme hatte. Lewis mit dem ersten Break im Match und dann baut er die Führung immer weiter aus. Am Ende ein deutlicher Sieg mit 7:3 für Adrian Lewis.  



James Wade 2-7 Raymond van Barneveld
Wade kann nicht noch einmal das Match spielen, dass er gegen MvG heute Abend gespielt hat. In diesem seinem zweiten Match muss er sich Barney geschlagen geben, der etwas stärker spielen kann und am Ende die wichtigen Legs gewinnen kann. Nach dem ersten Break für Barney läuft alles für den Niederländer, der die Niederlage gegen Taylor vergessen machen kann und sich noch einen Sieg in Dublin holen kann.

Und die Tabelle nach Night 10 sieht so aus:

Ozzy 06.04.2017, 20.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Nine

Es ist Judgement Night und das ganz ohne große Entscheidungen, denn nichts kann mehr daran ändern, dass Jelle Klaasen und Kim Huybrechts heute Abend ausscheiden werden. Kim Huybrechts, hat sogar für heute Abend abgesagt, denn er hat schon länger große persönliche Probleme - denn es geht seiner Mutter nicht gut. So hat Peter Wright heute einen freien Abend. Es gibt also nur 4 Kämpfe heut Abend.

Betway Premier League
Night Nine - Thursday March 30
Motorpoint Arena, Cardiff

Phil Taylor 7-5 Jelle Klaasen
Klaasen hat nichts mehr zu verlieren und kann frei aufspielen und so gelingt ihm nach dem ersten Leggewinn von Taylor, 4 Legs am Stück zu gewinnen. Doch Taylor zieht sein Spiel an und kämpft sich zurück von 1:4 auf 5:4. Dann kann Klaasen noch einmal ausgleichen, doch dann holt sich Taylor die letzten beiden Legs und gewinnt doch noch das Match. 


Gary Anderson 7-3 Adrian Lewis
Es gibt heute keine Entscheidungen mehr, was das untere Tabellenfeld angeht, aber alle anderen Matches sind trotzdem spannend, denn die nach heute Abend verbleibenden kappeln sich schon jetzt um die beste Position in der Tabelle, um am Ende in die Playoffs zu kommen, jeder Sieg zählt. Und Gary Anderson braucht auch einen Sieg und man merkt ihm an, dass er motiviert ist gegen Adrian Lewis. Zunächst kann Lewis noch mithalten bis zum 2:1, doch dann liefert Anderson eine tolle Show ab, mit vielen 180er und einem 141 und 170er Finish bis er 6:2 führt. Lewis holt sich noch ein Leg gegen den Anwurf, doch danach mit Gary Anderson den Sack zu.


Raymond van Barneveld 7-2 James Wade
RvB hat die letzte Zeit richtig gut gespielt und er will das scheinbar auch weiter so machen. Er spielt von Anfang an druckvoller und mit dem besseren Average als James Wade und kann sich Leg um Leg holen bis zum Stand von 5:0, bevor dann Wade endlich auch ein Leg aufs Scoreboard bringt. Barney holt sich danach aber gleich wieder das nächste Leg und hat damit einen Punkt sicher. Wade kämpft, aber irgendwas scheint bei ihm nicht zu passen, trotzdem holt er sich das 8.te Leg und verkürzt noch mal auf 2:6. Aber Barney holt sich dann den Sieg und gewinnt zum dritten mal hintereinander. 


Michael van Gerwen 7-1 Dave Chisnall 
Um Dave Chisnall mache ich mir jetzt wirklich ein wenig sorgen, er hat in dieser Saison noch nicht gut gespielt, immer wieder Probleme auf die Doppel und auch heute gegen MvG kann man zwar verlieren, aber man muss eigentlich nicht so untergehen. Für MvG läuft es wieder, er führt schnell 5:0, dann kann Chizzy ein Leg holen und den Whitewash abwenden. Doch danach geht es direkt weiter bis zum 7:1 Sieg für MvG. 

League Table

March 30 2017

P

W

D

L

+/-

LWAT

Pts

Michael van Gerwen

9

6

2

1

+19

21

14

Peter Wright

9

6

1

2

+16

16

13

Raymond van Barneveld

9

5

2

2

+8

18

12

Gary Anderson

9

4

3

2

+10

12

11

Phil Taylor

9

4

3

2

+5

20

11

Adrian Lewis

9

4

1

4

0

18

9

James Wade

9

3

2

4

-3

16

8

Dave Chisnall

9

3

0

6

-16

12

6

Jelle Klaasen

9

1

1

7

-16

15

3

Kim Huybrechts

9

0

3

6

-23

11

3


Ozzy 30.03.2017, 20.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Betway Premier League Night Eight

Und weiter geht es mit der PDC Premier League und in Night 8 darf Chizzy Pause machen und MvG darf zweimal ran. Nächste Woche ist schon Judgement Night und zwei müssen die Premier League verlassen. 

Betway Premier League
Night Eight - Thursday March 23
The Manchester Arena

Michael van Gerwen 7-4 James Wade
Ein wirklich starkes Match und zunächst halten beide Ihre Anwurfspiele und es gibt keine Breaks bis zum Stand von 4:4. Doch dann kommt der berühmte Ansturm des MvG, der plötzlich irgendwie einen weiteren Gang hochschalten kann und dann die nächsten 3 Legs in überzeugender Weise holt und damit seinen ersten Sieg für heute sicher hat. 



Kim Huybrechts 2-7 Gary Anderson
Letzte Woche musste Gary Anderson sich noch einem überragenden Raymond van Barneveld geschlagen geben, doch heute sieht das schon ganz anders aus. Kim Huybrechts braucht diesen Sieg, doch entweder hat er zu viel Druck oder er kann wirklich nicht das Niveau des Doppelweltmeisters spielen, Anderson hat das Spiel schnell in Griff, geht schnell mit ersten Breaks in Front und kann am Ende einen klaren 7:2 Sieg einfahren. Huybrechts ist definitiv raus aus der Premiere League 2017, er kann nächste Woche nichts mehr dran ändern.



Peter Wright 5-7 Phil Taylor
Ein Match um die Spitze an der Tabellen, Taylor kommt besser ins Match als Wright und führt schnell 3:1, doch dann kommt Peter Wright und kann sich zum 3:3 wieder rankämpfen. Und man könnte schon denken, jetzt kommt die große Wende im Spiel, doch Taylor behält die Nerven und zieht erneut auf 6:3 davon und hat schon mal einen Punkt sicher. Doch dann kämpft Peter Wright und holt sich zwei ganz tolle Legs zum 5:6 und auch das letzte Leg wird noch mal spannend, doch Taylor hat das bessere Ende und gewinnt sein Match.  



Jelle Klaasen 5-7 Adrian Lewis
Lewis spielt zunächst etwas stärker als Klaasen und kann sich mit zwei Legs absetzen, doch anstrengen tut er sich nicht dafür. Klaasen versucht aber alles, um im Spiel zu bleiben und kämpft, mit zwei wirklich guten Legs schafft er den Anschluss zum 5:5 und man könnte schon meinen, na vielleicht reicht es ja doch für den einen wichtigen Punkt, doch dann bricht bei Klaasen wieder der Score ein und Lewis holt sich den Sieg. Auch Klaasen ist damit definitiv raus aus der Premier League. 



Raymond van Barneveld 7-5 Michael van Gerwen
In seinem ersten Match des heutigen Abends hat MvG wieder mal Geschichte geschrieben und einen alten Weltrekord von Phil Taylor übertroffen, in dem er 44 Spiele hintereinander in keinem TV gezeigten Spiel geschlagen wurde. Kann er den Weltrekord nun noch verbessern oder kann Barney den Run gleich brechen. Am Anfang steht Barney besser am Oche, doch dann kommt Michael und dreht ein 1:3 in ein 4:3 und dann kassiert er aber ein wichtiges Break von Barney zum 4:4 und dann kann Barney sich auf 6:4 einen Punkt schon mal sichern. MvG versucht natürlich noch mal den Ausgleich zu schaffen, aber Barney bleibt am Ende sicher und gewinnt ein weiteres Wahnsinns Match.  



Ozzy 23.03.2017, 19.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL