Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Grand Slam of Darts 2016

Grand Slam of Darts 2016 - The Final

Es ist angerichtet, nach zwei fantastischen Halbfinals heut Nachmittag stehen die beiden Finalisten nun fest. Am Nachmittag hatten die Sky Experten Wayne Mardle und John Part sich noch auf das Finale Peter Wright gegen Gary Anderson festgelegt, doch genau andersherum ist es nun gekommen. Michael van Gerwen steht erneut in einem Majorfinale und James Wade strafte die Statistik lügen und gewann trotz das alle Zahlen für Gary Anderson sprachen. 

SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Sunday November 20
Evening Session - Final
 

Michael van Gerwen 16-8 James Wade
James Wade erwischt den besseren Start ins Match und kann im Leg 4 ein Break zur 3:1 Führung erspielen, aber MvG breakt sich gleich wieder zurück, so geht Wade mit 3:2 in die erste Pause. Doch nach dieser kommt die Green Machine ins Laufen und holt sich Leg um Leg und am Ende der zweiten Session hat diese James Wade einfach überrollt. MvG holt 4 Legs und Wade nur eines. MvG führt zur zweiten Unterbrechung 6:4.  James Wade holt ein Leg nach der Pause, aber dann holt sich MvG die restlichen 4 Legs und so steht es 10:5 für MvG zur nächsten Unterbrechung. Wade kann dann noch einmal eine Session mit 3:2 für sich entscheiden und so steht es 12:8 zur letzten Unterbrechung. Aber nach der letzten Pause spielt dann nur noch einer und das ist der Titelverteidiger. 

And The Winner is: Michael van Gerwen. 

Ozzy 20.11.2016, 19.57 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Halbfinale

Vier Spieler sind nach 8 Tagen übrig geblieben und sie sind alle unter den Top6 der PDC und heute Nachmittag muss ich nun entscheiden, wer heute Abend ins Finale einzieht und sich nach einer Woche harter Arbeit mit dem großen Winner-Scheck belohnen kann. 

SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Sunday November 20
Afternoon Session - Semi-Finals

Michael van Gerwen 16:10 Peter Wright
Für mich ein vorweg genommenes Finale und überraschenderweise sehen das die TV Experten von Sky genauso und mehr noch, sie glauben das Peter Wright dieses Match gewinnen könnte und heute Abend im Finale stehen könnte. MvG sieht das natürlich etwas anders und startet etwas besser in das Match, holt sich gleich ein Break und führt schnell 2:0. Im dritten Leg ist Wright dann erstmals im Score vorn, verpasst aber 5 Darts auf die Doppel und holt sich am Ende doch noch das Leg auf D1. Das vierte Leg erstmals richtig umkämpft, Peter Wright lässt sich 36 nach 9 Darts und doch holt sich MvG das Leg mit einem 125er Highfinish. Peter Wright ist noch nicht so sicher auf die Doppel wie noch gestern gegen Phil Taylor, doch er behält sein Leg und so steht es zur ersten Pause 3:2 für MvG. Nach der Unterbrechung schafft Wright mit einem Break den Ausgleich, doch MvG breakt sich sofort wieder in Front und erhöht auf 5:3. Peter Wright bleibt aber ruhig, holt sich seinen nächsten Anwurf und mit dem nächsten Break holt er sich das 5:5 zur zweiten Unterbrechung. Auch die dritte Session ist wieder sehr spannend, zunächst holt sich MvG erneut ein Break und geht dann 7:5 in Führung, aber Wright bleibt dran und am Ende steht es nur 8:7 für MvG. Beide halten jetzt ihre Anwürfe, keiner schafft ein Break, aber der MvG mit einem Break vorn lag, führt er nun zur dritten Pause mit 11:9. Es ist ein Klasse Match, MvG aktuell mit einem 112er Average und Wright mit einer 104. Insgesamt haben die beiden schon 20 180er geworfen. Aktuell sieht noch alles so aus, als hätte die Nummer1 alles unter Kontrolle. Wright braucht jetzt wohl ein paar magische Momente. Aber das sieht nicht so aus, Peter Wright strahlt eher aus, dass er hier geschlagen ist und MvG holt sich dann auch gleich mal ein Break und hält dann seinen Anwurf und schon steht es 13:9. Wright kann noch einmal seinen Anwurf halten und verkürzt auf 10:13. Wright bekommt dann tatsächlich Breakchancen und kann sie alle nicht nutzen und so steht es 14:10 für MvG. MvG startet nun mit zwei 180er und ist auf dem Weg zum 9 Darter, aber er verpasst T19, aber er holt sich einen 10Darter auf D1 zum 15:10. Und dann holt sich MvG das letzte Leg und zieht in sein nächste Major Finale ein.


Gary Anderson 14-16 James Wade
Und wieder einmal erleben wir einen langsamen Start von Gary Anderson, der zunächst wieder etwas braucht, um ins Match zu kommen und dies nutzt James Wade natürlich aus mit einem frühen Break und auch wenn Anderson, dann so langsam ins Match findet, so führt Wade zur ersten Pause mit 3:2. Auch die zweite Session kann James Wade mit 3:2 für sich verzeichnen, so das er zur zweiten Unterbrechung 6:4 führt. James Wade nur mit einem 86er Average gegen 93 von Anderson und doch führt The machine. Nach der zweiten Unterbrechung wird Anderson immer stärker, doch zunächst bleibt Wade noch vorn, mit einem Break holt such Anderson den 7:7 Ausgleich, doch die Freude ist nur kurz, denn Wade nutzt erneut einen kleinen Fehler von Anderson aus und breakt sich wieder zum 8:7 in Front. Nach der Unterbrechung dann vielleicht ein erstes wichtiges Leg für das Match, als Wade 4 Legdarts verpasst und Anderson zum 8:8 Ausgleich kommt. Wade versucht den Fehler gleich wieder gut zu machen, doch Anderson spielt ein 161er Highfinish und führt zum ersten mal in diesem Spiel mit 9:8. Und dann kassiert tatsächlich Wade ein Break zur 10:8 Führung, aber Wade fightet und er holt sich das Break zurück und nach dem er auch zum 10:10 ausgleichen kann, das erste mal auch so etwas wie Emotionen von James Wade, was man ja auch nicht oft sieht. Wade ist immer noch 10 Punkte im Average hinter Anderson, doch er ist immer noch dran und im Match. Anderson hat Glück, das Wade seine Chance auf ein Break nicht nutzt und so geht er mit 11:10 in Führung, Wade dann mit einem sicheren Anwurf zum Ausgleich und dann wieder ein Break von James Wade der sich mit 12:11 in Führung bringt. Und Wade kommt wieder sicher durch seinen Anwurf und führt nun mit 13:11 und Anderson ist in echten Problemen. Unter Druck hält nun Anderson seinen Anwurf und verkürzt auf 12:13. Und Wade holt sich das dritte Leg auf Tops und man kann ihm ansehen, wie er kämpft und wie er das Match gewinnen will. Anderson jetzt 7 perfekten Darts und nach 11 Darts steht es 13:14 aus Andersons Sicht. Anderson greift an, doch er kann sich das break nicht holen und Wade hält erneut sein Anwurf auf Tops und führt nun 15:13. Wade jetzt mit dem ersten Matchdart, doch er trifft nicht die D15 sondern die D10 und so kann sich Anderson noch mal retten. Wade muss jetzt nur noch seinen Anwurf halten, aber jetzt brechen ihm die Scores ein bisschen weg, aber Anderson verpasst D20 und Wade gewinnt auf seiner geliebten D10. Was ein Match?! 

Ozzy 20.11.2016, 14.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Eight

Und auch heute gibt es zwei Viertelfinals am Abend in Wolverhampton beim Grand Slam of Darts. Ein Halbfinale steht schon fest und es liest sich wie ein vorweg genommenes Finale, doch wer kommt in das andere Halbfinale. Das Spitzenspiel des Abends ist natürlich das Spiel zwischen Gary Anderson und Raymond van Barneveld. Wird Barney erneut ein Stolperstein sein für einen anderen Turnierfavoriten? Im ersten Spiel des Abends wird sich zeigen, ob Youngster Chris Dobey schon die Nerven und die Klasse für so ein Viertelfinale hat.

SINGHA Beer Grand Slam of Darts 
Quarter-Finals
Saturday November 19

Chris Dobey 5-16 James Wade
James Wade hat von Anfang an keine großen Probleme mit Chris Dobey. Beide holen zunächst je ein Leg, doch dann ist James Wade der dominierende Spieler, der jeden kleinen Fehler von Dobey mit einem starken Doppel bestraft und zur ersten Pause mit 4:1 führt. In der zweiten Session macht auch James Wade jetzt mal ein paar kleine Fehler und Dobey kann zwei Legs für sich entscheiden, zur zweiten Pause steht es 7:3 für James Wade. Nach der Pause spielte dann The Machine mit sein bestes Darts und war vor allem tödlich auf Tops und gewinnt in der dritten Session alle 5 Legs zum Stand von 12:3. Dobey kassiert gleich wieder ein Break nach der letzten Pause, doch dann kann er sich diesmal gleich zurück breaken und sich ein weiteres Leg holen. Er bestätigt das Break sogar und holt sich ein zweites Leg in Folge zum 5:13, doch dann zieht James Wade noch einmal an und holt sich die letzten 3 Legs zum Sieg.


Gary Anderson 16-13 Raymond van Barneveld
Barney erwischt den etwas schlechteren Start und Gary Anderson kann sich gleich in der ersten Session etwas absetzen und gewinnt diese mit 4:1. Man hätte nach der ersten Session meinen können, das hier heute nichts gehen kann, doch ein ganz anderer Barney kommt aus der Pause und holt sich die nächste Session ebenfalls mit 4:1 und so steht es zur zweiten Pause plötzlich wieder 5:5 und das Spiel ist wieder offen. Und jetzt haben wir ein echtes Match, beide versuchen den anderen zu breaken, doch es bleibt knapp. Barney geht zu nächst in Führung zum 6:5, Gary gleicht aus, danach das gleiche nochmal und dann holt sich Gary Anderson ein Break vor der nächsten Pause und kann mit der 8:7 Führung in diese gehen. Nach der Pause dreht Barney das Match wieder und holt sich zwei Legs in Folge zur 9:8 Führung. Auch die nächste Session ist wieder schwer umkämpft und Gary Anderson verpasst einen Neundarter nach 6 perfekten Darts und Barney holt sich mit einem 161er Finish den 10:10 Ausgleich zur nächsten Unterbrechung. Bis hierher ist in der Statistik alles ziemlich gleich , die Averages und auch die Doppelquote und so steht es völlig berechtigt ausgeglichen.  Und jetzt geht es zunächst Kopf an Kopf immer weiter und Barney bringt sich zunächst immer wieder mit ein Leg im Front bis zum Stand von 13:12, dann dreht Anderson richtig auf und holt sich 3 Legs in Folge, Barney ist dann auf dem Weg zu einem Neundarter, doch Anderson bleibt dran, Barney verpasst ein 84er Finish und Anderson holt sich den Sieg.

Ozzy 19.11.2016, 16.39 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Seven

Wir sind am 7.ten Tag des Grand Slam of Darts im Viertelfinale angekommen und heute und morgen gibt es je zwei Spiele. Der Modus hat sich nun noch einmal geändert und es geht nun wirklich über eine sehr lange Leg Distanz im Modus Best of 31. Über so eine lange Spieldauer ist natürlich vieles möglich, man kann sich mal eine Schwächephase erlauben und mit einem ComeBack das Momentum auf seine Seite ziehen und manch Spiel noch einmal drehen. 

SINGHA Beer Grand Slam of Darts 
Quarter-Finals
Friday November 18 

Michael van Gerwen 16-3 Brendan Dolan
Die beiden standen sich schon in der Gruppenphase gegenüber und da gewann MvG 5:1. Dolan mag ja derzeit in einer kleinen Krise zu stecken, allerdings finde ich, dass er so ein Spieler ist, der sich geradezu in seinen Problemen suhlt und so eine leidende Aura ausstrahlt. Vom Anfang an läuft nicht viel zusammen bei Brendan Dolan, doch auch MvG spielt kein wirklich gutes Spiel, vor allem zeigt er eine große Schwäche auf die Doppel. Trotzdem reicht es für MvG mit 5:0 in die erste Pause zu gehen. Nach der Pause holt sich Dolan dann ein Leg und danach schaut er wieder zu, wie MvG weiter davon zieht und zur zweiten Pause mit 9:1 führt. In der dritten Session keine Änderung der Situation, denn MvG gewinnt Leg um Leg, kurz vor der letzten Unterbrechung kann Dolan dann eine Breakchance nutzen und gewinnt ein zweites Leg zum Stand von 13:2 für MvG. Nach der Pause holt sich Brendan ein zweites Leg und verkürzt auch 3:13, doch dann bringt MvG das Spiel nach Hause und gewinnt mit 16:3. MvG spielt lediglich einen Average von 97 und hat auch nur eine magere Doppelquote von 30%, doch mehr musste er nicht machen, um Brendan Dolan locker zu schlagen.


Peter Wright 16-10 Phil Taylor  
Das zweite Match des Abends startet wie das Erste und ein Spieler holt sich alle Legs bis zur ersten Pause und es ist Peter Wright, der hier unglaublich stark und fokussiert aufspielt und Taylor gleich von Anfang an unter Druck setzt. 5:0 zur ersten Unterbrechung für den Schotten, der vor allem auf die Doppel viel viel besser trifft als Phil Taylor. Auch wenn es diesen beiden heute sicher nur um dieses Match und vielleicht den Sieg in diesem Turnier geht, dieses Match hat doch noch ganz andere Auswirkungen. Aktuell lautet die Order of Merit  Adrian Lewis 3, Phil Taylor 4 und Peter Wright 5. Lewis wird auf jedenfall ab kommenden Montag auf Platz 5 abrutschen und der Gewinner dieses Matches wird Platz 3 werden und das hat auch Auswirkungen auf die bald kommende WM, denn ist man auf 3 ist man auf jedenfall im Setzplan der WM auf der anderen Seite auf der nicht MvG ist und könnte auf ihn erst im Finale treffen. Taylor wird nach der Pause stärker und holt sich sein erstes Leg und dann auch noch 3 weitere und kann dieses Session mit 4:1 für sich entscheiden und sich auf 4:6 an Peter Wright heran arbeiten. Jetzt ist das ganze ein Match, auf das sicher auch die Zuschauer und Fans gehofft haben. Wright spielt bis hierher ein 106er Average und Taylor einen 101er.  Nach der Pause gibt es dann einen richtigen Fight in der dritten Session, denn Taylor breakt sich zunächst auf 7:8 heran und könnte dann mit eigenem Anwurf ausgleichen, doch Wright stoppt den Run von Taylor mit einem 152er Highfinish und packt ein 104er hinterher und geht mit 9:6 in die dritte Pause. Taylor versucht noch  mal heran zu kommen, doch Wright spielt heute einfach besser und macht vor allem unglaubliche Highfinishes. Am Ende gewinnt Wright mit 16:10. 

Ozzy 19.11.2016, 12.13 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Six

Und weiter geht es mit dem zweiten Teil des Achtelfinals und den letzten 4 Spielen dieser Runde. Gestern sind die beiden BDO Spieler ja ausgeschieden und man kann sagen, die Favoriten haben gestern ihre Pflicht getan und ihre Matches gewonnen. Doch auch heute gibt es noch mal tolle Spiele auf die man sich freuen kann.

SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Thursday November 17 (7pm)
4x Second Round

Jamie Hughes 9-10 Chris Dobey
Der Abend beginnt mit einem Match, dass man nicht so richtig einschätzen kann. Ist ein durchaus erfolgreicher BDO-Spieler besser als ein junger Spieler der PDC, der sich gerade erst in die Weltspitze vorarbeitet? In der ersten Session halten zunächst beide je ein Leg und dann breaken sich beide in den restlichen Legs, so dass Dobey mit einem Break vor und einer 3:2 Führung in die erste Unterbrechung gehen kann. Die zweite Session ist genauso umkämpft, aber diesmal gibt es kein neues Break und so führt Dobey am Ende mit 6:4. Das Spiel zieht sich etwas hin, denn beide spielen nicht unbedingt schnell und auch nicht besonders hohe Scores. In der letzten Session geht es erstmal alles in Richtung Chris Dobey, denn der hat schnell die 9 Legs auf seiner Seite, doch dann kommt Hughes und kämpft sich immer weiter in das Match und kommt immer weiter an Dobey ran. Aber Dobey vergibt bereits seinen 5.ten Matchdart und Hughes gleicht zum 9:9 aus. Es muss also der Decider entscheiden, den Hughes anwirft.  Hughes ist als erster im Finishbereich und vergibt auch erstmal drei Matchdarts, Dobey bringt sich mit einem 180er ebenfalls auf 24 Rest. Hughes vergibt noch mal drei Matchdarts auf D12 und dann macht es doch Dobey mit seinem nächsten Dart. 


Benito van de Pas 2-10 James Wade
Na das ist ja mal ein schwarzer Tag für Benito van de Pas, denn dem gelingt mal gar nichts heute. Das nutzt James Wade natürlich aus und führt zur ersten Pause 5:0. Und auch nach der Pause wird es nicht viel besser für Big Ben und so holt sich Wade weiter Leg um Leg. Erst im Leg 9 kann Benito dann mal ein Leg holen, aber zur zweiten Pause steht es 9:1 für James Wade. Wade braucht nur noch ein Leg zum Sieg, aber das erste Leg wirft erstmal Benito an. Benito kann noch ein Leg holen, aber dann holt sich James Wade den Sieg.


Gary Anderson 10-9 Danny Noppert
Die Nummer3 der BDO gegen die Nummer2 der PDC und in der ersten Session läuft noch alles, wie man es eventuell erwarten konnte. Gary Anderson geht mit 3:2 in die erste Pause, bis dahin hat er den deutlich besseren Average gespielt, Noppert konnte sich nur durch seine sehr gute Doppelquote im Spiel halten. Aber in der zweiten Session dreht dann der junge Niederländer richtig auf, er holt sich die Session mit 4:1 Legs und dreht das Match auf 6:4 zur zweiten Pause. Noppert hat nach diesen 10 Legs immer noch eine 100%ige Doppelquote und hat unter anderem eine 164 gefinished. Aber nach der Pause kommt dann der Schotte und holt sich 5 Legs am Stück, bevor Noppert noch einmal nachlegen kann und sich zum 9:9 zurück kämpft. Doch Anderson startet in den Decider mit einer 180 und macht am Ende sicher die 100 über T20 und D20 aus. Aber eine wirklich gute Leistung von Danny Noppert.


Raymond van Barneveld 10-7 Glen Durrant
Was ein gutes Spiel! In der ersten Session gibt es zwar viel Kampf von beiden, doch am Ende halten beide jeweils ihre Anwürfe und so führt Barney 3:2 zur ersten Unterbrechung. Danach scheint der Niederländer etwas stärker zu sein und breakt sich weiter nach vorn und erhöht seinen Vorsprung auf 5:2, doch dann kommt die Nummer 1 der BDO zurück und breakt sich zurück bis zum 5:5 Ausgleich zur zweiten Pause. Das Match ist aktuell wieder völlig offen, denn auch Durrant spielt hier ausgesprochen gutes Darts. Nach dieser zweiten Pause hat auch Glen Durrant ein paar Probleme und  Barney kann sich direkt absetzen und führt schnell 8:5. Durrant kann dann noch mal Legs bei eigenem Anwurf gewinnen, aber Barney hält seine Anwürfe und gewinnt das Match mit 10:7. 

Ozzy 17.11.2016, 20.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Five

Nun geht es also ans eingemachte, die KO-Runde beginnt und damit auch Spiele mit längerem Leg-Modus. 16 Spieler haben es geschafft und erstmals sind auch 5 Spieler der BDO weitergekommen, so viele wie noch nie zuvor. Die zweite Runde gibt es heute und morgen. Und das sind die Spiele von heute:

SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Wednesday November 16 (7pm)

4x Second Round

Gerwyn Price 9-10 Brendan Dolan
Gerwyn Price kam als Gruppensieger in diese zweite Runde, während Brendan sich als zweiter durchsetzte. Die ersten 4 Legs dominiert Price, der Dolan keinerlei Chancen lässt. Dann kann Dolan sich endlich mit einem Leg aufs Scoreboard bringen und vor der ersten Pause auf 1:4 verkürzen. Nach den ersten 5 Legs sah es schon so aus, als wäre Brendan Dolan schon geschlagen, auch von seiner Ausstrahlung her, doch nach der Pause holt erst Price noch ein Leg und dann holt sich Dolan 4 Legs in Folge und gleicht zur zweiten Pause zum 5:5 aus. Nach der Unterbrechung gibt es wieder ein schnelles Leg von Gerwyn Price zum 6:5, doch Dolan holt sich das nächste Leg mit einem 160er Highfinish und gleicht erneut wieder aus zum 6:6. Nach dem die letzten beiden Legs schon Breaks waren, breaken sich die beiden auch bei den nächsten beiden Legs, bevor dann Dolan erstmals wieder seinen Anwurf hält zur 8:7 Führung. Nun sieht es schon so aus, als hätte Dolan die Wende geschafft, aber Price kommt zurück und dreht das Match wieder zum 9:8 für ihn. Dolan holt sich dann aber mit einem weiteren Break das 9:9 und so muss der Decider entscheiden, den Dolan mit einer 180 anwirft und dann das Leg ungefährdet zu Ende bringt. 


Phil Taylor 10-5 Jeff Smith
Wenn man nach den Averages geht, müsste Phil Taylor hier deutlich führen, aber Jeff Smith bleibt dran und macht es The Power ziemlich schwer. Bisher halten alle beide ihre Anwürfe und so steht es zur ersten Pause 3:2 für Phil Taylor.  Die zweite Session ist dann schon eher so, wie man es vorher erwarten konnte, denn Taylor holt sich Leg um Leg. Nur durch ein 152er Highfinish kann sich Smith noch ein Leg vor der zweiten Pause sichern und auf 3:7 verkürzen, aber das Spiel hat Taylor wohl fest im Griff. Nach der Unterbrechung bleibt alles so, wie gehabt und nach einigen weiteren Legs gewinnt Taylor sicher und ungefährdet mit 10:5. 


Michael van Gerwen 10-5 Robert Thornton
In der ersten Session versucht Thornton dran zu bleiben und nicht gleich am Anfang zurück zu liegen. Er muss zwar seine zwei Legs mit ein paar schönen Highfinishes beenden, aber er bleibt im Match und so gibt es zur ersten Pause noch kein Break und MvG führt mit 3:2. Doch dann zieht MvG an und holt sich ein erstes Break und baut seinen Vorsprung Leg um Leg aus. Doch Thornton kann den Run von MvG stoppen und holt sich noch zwei Legs und bleibt so mit 4:6 zur zweiten Pause noch in Schlagweite. Und dann ist doch alles recht schnell vorbei, denn Thornton kann nur noch 1 Leg holen und MvG holt sich die 4 fehlenden Legs zum Sieg.


Peter Wright 10-3 Darryl Fitton
Noch einmal versucht ein BDO Mann mit Darryl Fitton eine Runde weiter zu kommen. Doch Peter Wright geht natürlich als großer Favorit in dieses Spiel. In der ersten Session ist noch alles ausgeglichen und am Ende kurz vor der Pause gelingt Fitton sogar noch ein Break und führt mit 3:2. In der zweiten Session ist dann aber alles klar für Peter Wright der sich alle 5 Legs holt und zur zweiten Pause mit 7:3 führt. Und auch nach der letzten Unterbrechung macht Wright so weiter wie davor und am Ende holt sich Wright 8 Legs in Folge bis zum Sieg.

Ozzy 16.11.2016, 19.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Four

Bevor es dann morgen mit den letzten 16 in die KO-Phase geht, gibt es heute Abend noch einmal die letzten verbliebenen Vorrunden Spiele der Gruppen B,C, F und G. 2 von 4 BDO Jungs gestern haben es schon in die KO Runde geschafft, mal sehen, ob heute noch welche dazukommen. 

SINGHA Beer Grand Slam of Darts 
Tuesday November 15 
Groups B-C-F-G Final Games
James Wade 3-5 Dave Chisnall (G)
Chizzy gewinnt doch endlich sein erstes Spiel in der Gruppenphase, doch Wade steht mit zwei Siegen aber schon in der KO-Runde.

Peter Wright 5-3 Ted Evetts  (C)
Wright stand schon als Gruppensieger fest und gewinnt auch sein letztes Match gegen den Newcomer, von dem man in Zukunft noch viel sehen wird.

Dimitri Van den Bergh 5-4 Scott Waites (B)
Dimitri gewinnt sein zweites Match, doch da es nur knapp ausging, muss er nun warten, wie Robert Thornton spielt. Waites ist allerdings raus.

Nathan Aspinall 2-5 Danny Noppert (F)
Danny Noppert holt sich seinen zweiten Sieg und nun wird es eng für Mensur, Aspinall ist leider raus.

Robert Thornton 3-5 Gerwyn Price (B)
Thornton verliert und so stehen 3 Spieler auf der gleichen Pubktezahl, Price ist auf Grund der Leg Differenz auf Platz 1, doch Thornton und Dimitry van den Bergh sind exakt gleich und müssen in einen 9 Dart Shootout. 

Robert Thornton 345-340 Dimitri van den Bergh
140-100
140-140
65 -100
Thornton ist weiter wegen 5 Punkten.

James Wilson 4-5 Jamie Hughes (G)
Wilson war gut gestartet und verliert nun doch sein zweites Spiel, Hughes ist Gruppenerster vor James Wade.

Mensur Suljovic 3-5 Raymond van Barneveld  (F)
Barney gewinnt auch sein drittes Match und ist Gruppenerster, für Mensur reicht es nicht, er ist leider raus.

Simon Whitlock 4-5 Jeff Smith  (C)
Durch den Sieg kommt der vierte BDO Mann weiter und Whitlock wird nur Dritter und ist damit raus. 

Game on!

Ozzy 15.11.2016, 16.40 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Three

Teil 1 des Krimis "letzte Runde der Gruppenphase" startet heute Abend und natürlich schaut ganz Deutschland auf Max Hopp gegen den stärksten Gegner überhaupt MvG. Haut Hopp den Niederländer weg, dann ist er weiter, spielt er gut und verliert er nur mit wenigen Legs Unterschied und Martin Adams gewinnt gegen Brendan Dolan, dann könnte das auch noch was werden mit der KO-Runde. Aber ... wir werden es sehen.

SINGHA Beer Grand Slam of Darts 
Monday November 14 (7pm)
Groups A-D-E-H Final Games
Adrian Lewis 2-5 Benito van de Pas (H)
Benito ist als Gruppensieger weiter und kann bei seinem Debüt 3 Siege in der Vorrunde verzeichnen, Lewis spielt in all seinen 3 Spielen nicht schlecht, hat einen guten Average und verliert doch die Matches, weil er die Chancen auf die Doppel nicht trifft. Lewis ist also raus. 

Gary Anderson 5-2 Alan Norris (E)
Auch Garry Anderson bleibt in seinem dritten Spiel ungeschlagen und gewinnt die Gruppe E. Alan Norris hat sich sein Debüt sicher auch anders vorgestellt, aber so ist das nun mal, er verliert alle sein Spiele und ist raus. 

Phil Taylor 0-5 Darren Webster (D)
Und was war das jetzt? Taylor schon mit zwei Siegen sicher in der nächsten Runde, kommt überhaupt nicht ins Spiel und Webster, der nach zwei Niederlagen keine Chancen mehr hat, gibt dem 6 fachen Grand Slam Gewinner einen White Wash. 

Michael van Gerwen 5-1 Max Hopp (A)
Man konnte wirklich nicht erwarten, dass Max Hopp gegen MvG gewinnt, aber vielleicht macht ja das eine gewonnene Leg gleich noch den Unterschied aus. Max kann jetzt nur  noch warten, wie das nächste Spiel ausgeht und hoffen, dass Martin Adams gewinnt. Vielleicht gibt es am Ende sogar noch ein 9 Dart Shootout. 

Brendan Dolan 5-3 Martin Adams (A)
Dolan holt sich seinen zweiten Sieg und ist damit Zweiter in der Tabelle, Martin Adams war auch in diesem Jahr eine Bereicherung für das Publikum, auch wenn er keines seiner Spiele gewinnen konnte, doch der BDO Spieler geniesst ein hohes Ansehen in England und ich hoffe, er übersteht sein Krankheit gut und kommt nächstes Jahr gesund und gut vorbereitet wieder. 

Chris Dobey 5-3 Scott Mitchell (H)
Klasse Debüt von Chris Dobey und auch Scott Mitchell kommt leider in diesem Jahr nicht weiter. Bis jetzt hat es noch kein BDO Mann geschafft.
 
Nathan Derry 0-5 Glen Durrant (E)
Klare Sache für die Nummer 1 der BDO, der als erster in der KO- Runde steht. Nathan Derry konnte nur in seinem ersten Spiel überzeugen und ging dann doch bei seinem Debüt unter.

Ian White 4-5 Daryl Fitton (D)
White kann einmal mehr nicht sein Spiel auf einer großen TV Bühne zeigen. Mit einem Gewinn wäre er weiter, aber Fitton holt sich in einem schlimmen letzten Leg am Ende den Sieg und ist der zweite BDO Mann, der es in die KO Phase schafft. 

Game on!

Ozzy 14.11.2016, 20.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Der Stand

Heute und morgen werden die letzten Spiele der Vorrunde gespielt und nach 2 Runden geht das Rechnen nun los. Wer kann noch weiter kommen und wer nicht. Bevor es heute Abend weiter geht, hab ich mal die Tabellen für Euch.

LEAGUE TABLES - following two games

GROUP A

 

P

W

L

+/-

Pts

Michael van Gerwen

2

2

0

+7

4

Max Hopp

2

1

1

+1

2

Brendan Dolan

2

1

1

-3

2

Martin Adams

2

0

2

-5

0

GROUP B

 

P

W

L

+/-

Pts

Robert Thornton

2

2

0

+3

4

Gerwyn Price

2

1

1

+2

2

Dimitri Van den Bergh

2

1

1

0

2

Scott Waites

2

0

2

-5

0

GROUP C

 

P

W

L

+/-

Pts

Peter Wright (Q)

2

2

0

+9

4

Simon Whitlock

2

1

1

-1

2

Jeff Smith

2

1

1

-3

2

Ted Evetts (E)

2

0

2

-5

0

GROUP D

 

P

W

L

+/-

Pts

Phil Taylor (Q)

2

2

0

+8

4

Ian White

2

1

1

-2

2

Darryl Fitton

2

1

1

-3

2

Darren Webster (E)

2

0

2

-3

0

GROUP E

 

P

W

L

+/-

Pts

Gary Anderson (Q)

2

2

0

+6

4

Glen Durrant

2

1

1

+3

2

Nathan Derry

2

1

1

-4

2

Alan Norris (E)

2

0

2

-5

0

GROUP F

 

P

W

L

+/-

Pts

Raymond van Barneveld

2

2

0

+7

4

Mensur Suljovic

2

1

1

0

2

Danny Noppert

2

1

1

-1

2

Nathan Aspinall

2

0

2

-6

0

GROUP G

 

P

W

L

+/-

Pts

James Wade (Q)

2

2

0

+4

4

Jamie Hughes

2

1

1

+2

2

James Wilson

2

1

1

+1

2

Dave Chisnall (E)

2

0

2

-7

0

GROUP H

 

P

W

L

+/-

Pts

Benito van de Pas (Q)

2

2

0

+5

4

Chris Dobey

2

1

1

+1

2

Scott Mitchell

2

1

1

0

2

Adrian Lewis (E)

2

0

2

-6

0

Ozzy 14.11.2016, 14.52 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Grand Slam of Darts 2016 - Day Two Evening

Bis jetzt haben sich die BDO Spieler in diesem Jahr recht gut geschlagen, nun muss es auch in den zweiten Spielen so weiter gehen, doch bleibt es so oder scheiden doch wieder die meisten aus. Wir werden es sehen.  

SINGHA Beer Grand Slam of Darts 
Sunday November 13
Evening Session (7pm) 
Darren Webster 4-5 Daryl Fitton (D)
Adrian Lewis 3-5 Chris Dobey (H)
Alan Norris 1-5 Glen Durrant (E)
Max Hopp 5-3 Martin Adams (A)
Phil Taylor 5-1 Ian White (D)
Gary Anderson 5-0 Nathan Derry (E)
Michael van Gerwen 5-1 Brendan Dolan (A)
Benito van de Pas 5-1 Scott Mitchell (H)

Game on!

Ozzy 13.11.2016, 20.05 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Meine Empfehlung
Neues kostenloses E-Book


Mehr kostenlose E-Books gibts HIER
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Die St.Pauli Vereinsliga