Steeldart.Info

Steeldart.Info - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: LDVH

Rock around the Bezirksliga

Mein persönlicher Dartbericht 2018/2019

Da saßen wir nun, ein bunt gemischter Haufen von Dartern, also Menschen, die gerne Pfeile werfen und die Scheibe treffen und ich, Neuling und blutiger Anfänger. Unsere Kennenlerngruppe in der Domschänke und die Saison der 6. Mannschaft war eröffnet.  Gedanklich war ich schon PDC Weltmeister, denn so schwer kann dieser Sport ja nicht sein...

Mein erstes Einzel verlor ich gnadenlos mit 3:0 und vorbei war es mit der PDC, die Realität war brutal. Olli T. ist es zu verdanken, dass ich weiter gemacht habe, denn er hat in unseren Doppel jede 3 und 26 von mir gefeiert, als hätte ich einen 9 Darter gecheckt. Und auch der Rest der Mannschaft war im Mutmachen großartig. Wie es sich für eine ordentliche Zecke gehört, habe ich mein erstes Leg im Golden Gate gegen den HSV geholt......yeah und danach allerdings 3:1 verloren. Aber mich hatte der Ehrgeiz geweckt, Decider lässt grüßen. Als ich mein erstes Doppel mit Olli T gewann, kriegte ich mich überhaupt nicht wieder ein und alle mussten sich das mehrfach anhören....na ja, ich teile halt gerne  Zur Strafe wurde ich aber auch gleich wieder geerdet und sah nirgends eine Schnitte. Das war schon frustrierend, denn im Training lief es besser, da gewann ich ein Trainingsspiel oder holte mal ein Leg gegen Mischa. Aber ansonsten hieß es immer lost 3:0, 3:1, 3:2....Darten kann schon grausam sein. 

Dann kam das Heimspiel gegen den HSV. Mein Gegner und ich spielten schon gut 70 Minuten, Stand 2:1, hatten im 4. Leg gefühlt schon 700 Darts geworfen, gaanz knapp an allen Sonderleistungen vorbei und hinter uns fing das Gemurmel an, denn alle warteten auf uns. Eher genervt und aus der puren Verzweiflung heraus warf ich mutig auf die Doppel 6 (12 Rest)und hatte das Ding im Sack und es stand 3:1, bäääm Derbysieg , zumindest für mich  und natürlich habe ich das auch mehrfach und mit großer Begeisterung kundgetan  2 Doppel mit Tommy und Brian konnte ich auch gewinnen und Bull ist mein Freund. Aber ansonsten war es für mich doch eher überschaubar.

Am Dienstag hatten wir unser letztes Heimspiel gegen Schwarzenbeck und am Ende stand es 5:7, wie so oft in der Saison.11 Punkte aus 18 Spielen. Aus erfolgsorientiertem Gesichtspunkt heraus klingt das wohl eher nach buhuuuuuuuu geht Halma spielen und Vorletzter in der Tabelle reißt auf dem ersten Blick auch nicht die Butter vom Brot. Die Rob Cross unter uns mögen den Kopf schütteln aber wir, die 6. Mannschaft der St Pauli Dart-Piraten, sind mächtig Stolz auf unsere erste Saison. Wir haben uns zusammengerauft und jeder hat jeden unterstützt. Wir haben uns angefeuert, wieder aufgebaut und wir sind zu einem Team zusammen gewachsen. Einfach war es nicht aber wir haben es geschafft und die Entwicklung war enorm, besonders für mich. Ich habe so viele tolle Leute kennenlernen dürfen und menschlich hat es uns alle sicher ein Stück nach vorne gebracht und ich hoffe, dass wir in dieser Konstellation in der nächsten Saison weitermachen können. 

Danke an Mao, Brian, Finn, Ferdi, Tommy, Hossa, Timo, Udo, Olli T, Jürgen, Bernd, Chris und an meine wunderbare Gaby (Vereinsmeisterin )für die tolle Saison und Eure seelische Aufbauarbeit. 

Good Darts Sandra (Vizevereinsmeisterin muss ja mal gesagt werden)

PS: Unsere Glückwünsche gehen an den TSV 2 Schwarzenbeck, die eine sensationelle Saison gespielt haben 

Ozzy 18.04.2019, 15.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielbericht vom LDVH Pokal Viertelfinalspiel FCSP4 - HSV2


Es sollte ein besonderer Abend für die Dartpiraten des FC St. Pauli werden, denn zum ersten Mal stand ein FCSP Team im Viertelfinale des LDVH Pokals. Die Vierte Mannschaft der Dartpiraten hieß die zweite Mannschaft des HSV zu Gast, ein Bezirksligist als vermeintlicher Außenseiter gegen einen vermeintlich überlegenen Verbandsligisten. Doch Pustekuchen, es wurde ein spannendes und gutes Hartfightspiel, mit allem was das Darterherz begehrt.

Die ersten beiden Einzel zeigten, das der Pokal ganz eigene Gesetze hat. (Phrasenschwein, Klonk )
St. Paulis Tom durfte sich gleich mit Thomas vom HSV messen, beide immer auf Augenhöhe in den Finishbereich, mit Leg- und Matchdarts zu gleichen Teilen. Die ersten beiden Legs ließ Tom jedoch liegen, Thomas ging dadurch mit 2:0 in Führung. Im dritten Leg war Tom vorne und checkte früh, Anschluß. Im vierten Leg zog Thomas wieder an, hatte sogar mal 240(!) Punkte Vorsprung, konnte aber nicht checken, und hing dann auf der Doppeleins fest. Tom kam in mühsam kleinen Frühstückschritten an ihn ran, und ... checkte bei Doppeleins zum Ausgleich. Es kam gleich lauter Jubel, auch Dank der anwesenden Gäste klang es wie echter Pokal. Während der Gegner anfing Nervosität zu zeigen. Der Decider mußte her, und diesmal mühten sich beide in kleinen Punkten ab, immer schön halbiert, bis zum Doppeleins. Zig No-scores, die Begleitmusik wurde leise, Totenstille. Und Tom checkte zum ersten Dartpiratenpunkt. Großer lauter Jubel.

Wir merkten, der Favorit kocht auch nur mit Wasser, da geht was. Das andere Einzel zwischen FCSPs Arnd und HSVs Andre ging klar 0:3 verloren. Sieht aber klarer aus als es war, Andres zweites Steeldartspiel ever war doch eher durchwachsen, und Arnd war auch immer am Finish dran. Erststand also 1:1.

Die nächsten beiden Einzel gewann der HSV klar, aber hier merkte man doch schon eine gewisse Dominanz. St. Paulis Holly hatte mit 1:3 gg Uwe/HSV ebenso wenig Chancen wie St. Paulis John gg HSVs Michael, 0:3 gings hier aus. Nach Einzeln stand es also schon 1:3, da mußte von uns aus mehr raus.

In den Doppeln holten sich die Dartpiraten dann ihren zweiten Punkt. Tom & Jerome gewannen mit einem stark erkämpften Decider 3:2 gg Michael & Uwe vom HSV. Immer wieder gings runter auf die Doppelzwei oder Doppeleins, mit x Noscores auf beiden Seiten. Fingernägel wurden immer kürzer. Hier bebte die Mixed, unser lauter Support zeigte was St. Pauli ist, nämlich Kampf und Herz. Also Herzklopfen. Doppelherz. Im anderen Doppel hatten St. Paulis Arnd & John mit 0:3 gegen Andre & Thomas aber keine Chance. Hier setzte der HSV mit drei Sonderleistungen 19er, 24er, und 22er eine erste Markierung.

Der Zwischenstand war mit 2:4 und 7:16 Legs relativ deutlich. Aber noch war nichts entschieden, und die zweite Halbzeit sollte gleich wieder spannend werden.

Im nächsten Einzel duellierten sich Kaschi und Mario auf hohem Niveau, schenkten sich nichts, und immer wieder ging es auf die niedrigen Checkbereiche. Auch hier mußte ein Decider rein, den Kaschi souverän mitten im Spiel auf der Doppeleins mit nach Hause brachte, 3:2, der nächte Punkt für die Dartpiraten. Auf der anderen Seite mußte sich St. Paulis Gordon mit 0:3 gg Bernd/HSV geschlagen geben, der damit den fünften Punkt für den Gegner mitnahm. Zwischenstand somit 3:5, die Pokalluft wurde immer dicker in der Mixed . Sollten wir etwa ... ? Abwarten.

Die nächsten beiden Einzel zeigten, was echter Pokal ist. Fighten, abklatschen, Megasupport, schreien, heulen, das ganze Gedöns. Gunnar hatte mit Matthias vom HSV einen starken Gegner, den er aber ebenfalls sehr stark mit hohen Scores und schnellen Checks in seinen Grenzen hielt. Ein 24er kam für die Dartpiraten auf den Zettel, erneut ging es in den Decider. Den der HSV hart umkämpft für sich entschied. OK. 3:6, jetzt wollten wir ins 1001.

Jerome war ebenfalls superstark, zeigte dem Gegner Steven/HSV in allen Legs jetzt klar die Grenzen auf, und ging durch lange Checkwege auch 2:0 in Führung. Doch dann kam wieder Unluck ins Spiel, Noscores, Gegner rankommen und ihn checken lassen, das führte zum Ausgleich, wieder ein Decider. Es gab einen Fight bis runter auf .. ja, die Doppeleins. Die Spannung war jetzt auf dem Höhepunkt, und kollabierte, als Steven den Matchdart machte. 3:7 für den HSV, der Drops war gelutscht. Mannometer, was hätten wir ... hätte hätte. Aber Hey, Augenhöhe bis zum Letzten. Einem starken Gegner die Stirn geboten. Gegen einen Verbandsligisten. Nix Favorit. Aber nun, der Pokaltraum war geplatzt, die Luft war raus. Die beiden letzten Doppel waren jetzt nur noch Formsache, die die Dartpiraten Christian/Tomel, und Gordon/Gunnar mit jeweils glanzlosen 0:3ern an die HSVer Mario/Bernd und Matthias/Steven abgaben.

Der Endstand 3:9 mit 14:33 Legs liest sich zwar deutlich, das Spiel selbst war aber etwas ganz anderes. Ein Pokalspiel vom Spannendsten, ein Decider nach dem anderen, beide Mannschaften kämpften immer bis zum letzten Pfeil. Spielerisch war es von beiden Seiten nicht die höchste Klasse, fast eher Paroli auf Augenhöhe, einen großen Klassenunterschied konnte man nicht sehen. Mängel wurden durch Kampf mit Herz ausgeglichen. Soviel Doppelherz konnte man garnicht trinken.

Hervorzuheben ist der Megasupport von allen die da waren, Katy, Jessi, Dartpiraten, Gäste aus allen Bereichen. Es war laut, hitzig, Pokal vom Feinsten, die Bude kochte. Und Dank an die Gäste vom HSV, sie waren alle begeistert, gingen voll mit, Respekt vor dem Gegner. Der HSV mochte die Atmosphäre, das Spiel, die Leute, Mixed, Clubheim, Stadion, Alles.
Wir haben die Rauten herzlichst aufgenommen. Aber das ist der FC St. Pauli, echtes St. Pauli, das sind die Dartpiraten 

Also dann, bis zum nächsten Pokal. Wir sehen uns im Finale wieder
In diesem Sinne Good Darts!

Tomel

Ozzy 27.03.2019, 23.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Norddeutsche Steeldart-Meisterschaften des LDVH 2019

Am letzten Wochenende gab es in Hamburg die alljährlichen Norddeutschen Meisterschaften des LDVH. In verschiedenen Disziplinen wurden die neuen Meister gesucht und gefunden. Leider sind mir genaue Zahlen über die Teilnehmer nicht bekannt, doch hier mal die Titelträger:

Herren Einzel

1. Daniel Zygla
2. Mike Holz
3. Janosch Poggensee, Henning Felber

Damen Einzel

1. Ela Merseburger
2. Janina Seeger
3. Jenny Färber, Sabrina Hansen

Jugend Einzel

1. Luca Wolter
2. Jean Luc Tolk

Herren Doppel

1. Tosten Wöhlk / Mike Holz
2. Daniel / Daniel

Damen Doppel

1. Babs Holst / Charis Schulz
2. Svenja Klenke / Kati Papadopoulos 

Game on!

Ozzy 08.01.2019, 10.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Neues Saison - Es geht wieder los

Der Sommer ist vorbei und endlich geht die neue Saison beim LDVH wieder los. Bisher gab es noch nie so viele Mannschaften und erstmals wird in drei Ligen gespielt. Auch bei St. Pauli sind wir mit der neuen Rekordzahl von 6 Mannschaften mit dabei. Zwei Teams werden in der höchsten Klasse der Verbandsliga spielen. Ein Team spielt in der Landesliga. Und 3 Teams starten in der neu gebildeten Bezirksliga. Im Sommer wurde fleissig gearbeitet und so verfügen wir jetzt bei St. Pauli über 4 Spielstätten. Die Bezirksliga Teams werden in der Mixed, dem Museum und der Domschänke ihre Heimspiele bestreiten. Die Erste, Zweite und Dritte Mannschaft werden in der Vegas Lounge in Hamm ihre Gäste empfangen. 

Am heutigen ersten Spieltag der neuen Saison startet sowohl die Verbandsliga als auch die Landesliga. 
Unsere Erste muss zum Auswärtsspiel ins Cafe Kö zum Spiel: SCE1 v FCSP1

Unsere Zweite erwartet beim ersten Heimspiel in der Vegas Lounge: FCSP2 v HSV2

Und unsere Dritte macht sich auf den Weg nach Buxtehude zum Spiel: AOD3 v FCSP3

Ich wünsche allen Teams und allen Dartfreunden eine tolle Saison und

Good Darts!  
 

Ozzy 11.09.2018, 09.14 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Morgen 20.Spieltag der Landesliga LDVH

Morgen findet der 20.te Spieltag, der siebte der Rückrunde der Landesliga des LDVH statt und bei der Hinrunde gab es folgende Ergebnisse:
7. Spieltag Sätze
Heimteam
Sätze
Gastteam
Spiele
Heimteam
Spiele
Gastteam
03.11.2015AOD3FCSP2192957
03.11.2015ASV85-3FCSP3291793
03.11.2015DVE2DVE399272084
03.11.2015DVH2HSV3261784
03.11.2015FCSP4ASV85-21133111
03.11.2015HSV4FTV192857

Für uns geht es morgen zu Hause gegen den Tabellenführer ASV85-3 und wir müssen versuchen eine Niederlage aus dem Hinspiel wegzumachen. Ob uns das gelingen kann, werden wir sehen.

Aktuelle Tabelle der Landesliga

Letztes Update: 24.03.2016

Name Legs Diff.Sätze Diff.USpiele Punkte 
ASV85-3459 - 339120128 - 765215021745
FTV442 - 36478126 - 784812321739
DVE2464 - 341123126 - 784812231738
FCSP2469 - 37396120 - 962411341836
AOD3441 - 38655119 - 97229271829
ASV85-2448 - 36088124 - 92329181828
FCSP3445 - 38164119 - 97228461828
DVH2391 - 415-2497 - 107-106471722
HSV4378 - 411-3399 - 105-661101719
DVE399378 - 438-6096 - 120-245491819
HSV6389 - 435-4695 - 121-2652111817
HSV3329 - 492-16375 - 141-661413187
FCSP4235 - 533-29844 - 160-1160017170

Ich wünsche allen Mannschaften Good Darts!

Ozzy 04.04.2016, 09.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Liga Spiel vom 02.02.16 in Farmsen

farmsen0216

Gestern Abend gab es einige Spiele des 15.ten Spieltages der Landesliga des LDVH und ich hatte meinen ersten Einsatz mit meiner neuen Mannschaft St.Pauli3 auswärts bei den Jungs vom Farmsener TV.  Obwohl einige unserer Jungs arbeitsbedingt fehlten, waren wir doch mit 9 Spielern anwesend und el Capitano hatte festgelegt, dass ich ein Einzel und ein Doppel mit Robert spielen sollte. Wie immer war ich natürlich durchaus nervös und hoffte, es würde mich nicht zu sehr bei meinen Spielen beeinflussen. Farmsen ist ein starkes Team und in der Vergangenheit, sind wir dort auch schon mal verprügelt worden. Zuversichtlich startete aber die komplette Mannschaft in das vor uns liegende Spiel. Nach der "blöden" Hinrundenniederlage der Farmsener hatten sie diesmal alle ihre Topspieler am Start, um sicher zu gehen auch wirklich gewinnen zu könnnen und die schickten sie auch gleich in die ersten Spiele der ersten Halbzeit.
Als unser Käpten von der Aufstellung zurück kam, sagte er schon mit hochgezogenen Augenbrauen, das wird jetzt nicht Lustig. Die ersten 3 von 4 Einzel gingen an Farmsen und auch die beiden folgenden Doppel mussten wir abgeben, zur Halbzeit stand es deshalb also schon 5:1 für Farmsen. Nach der Halbzeit holte Steffen ein weiteres Einzel für uns, während Mischa leider sein Spiel verlor - neuer Zwischenstand 6:2 und immer war noch ein unentschieden für uns drin. Hübi machte es in seinem Einzel spannend, nach 2:0 musste er das 2:2 hinnehmen und auch da sah es zum Ende hin gar nicht so gut aus, als unser Robert eine 180 aus dem Ärmel zauberte, dem Gegner Druck machte, der sein Doppel verpasste und Robert sich mit D11 belohnte - 6:3. Auf der Nachbarbahn erging es es Janina ähnlich, sie führte eigentlich stets und musste doch in den Decider, in dem sie sich aber zunächst durch zwei kleine Scores das Leben schwer machte, sie kämpfte sich aber wieder heran und vergab aber ihre Chance auf ein Finish und musste sich dann geschlagen geben -7:3. Der Abend war im Prinzip gelaufen, aber noch gab es zwei Doppel zu spielen und die wollten wir gern gewinnen. Bei beiden Doppeln sah es zunächst auch sehr gut aus, denn beiden führten gleich mit 2:0 Legs, aber beide kassierten dann 2 Legs gegen sich und mussten in den Decider. Während Chris und Mischa diesen für sich entscheiden konnten, war bei Steffen und RobertH irgendwie die Luft raus. Am Ende ging das Spiel mit 4:8 verloren, aber wir schauen nach vorn und kämpfen weiter.

Good Darts!

Ozzy 03.02.2016, 10.58 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Morgen 15.ter Spieltag der Landesliga des LDVH

Morgen findet der 15.te Spieltag, der Zweite der Rückrunde der Landesliga des LDVH statt und bei der Hinrunde gab es folgende Ergebnisse:

2. Spieltag Sätze
Heimteam
Sätze
Gastteam
Spiele
Heimteam
Spiele
Gastteam
08.09.2015 AOD3 DVH2 29 16 8 4
08.09.2015 ASV85-3 DVE2 23 22 7 5
08.09.2015 DVE399 HSV3 27 17 8 4
08.09.2015 FCSP2 ASV85-2 30 18 9 3
08.09.2015 HSV6 FCSP4 29 17 9 3
15.09.2015 FCSP3 FTV 36 0 12 0

Durch einen dummen Fehler wurde unser Gegner Farmsen in der Hinrunde disqualifiziert und wir konnten einen 12:0 Sieg einfahren, morgen werden wir aber beweisen, dass wir diesen Sieg auch aus eigener Kraft schaffen werden. Farmsen hat ein paar sehr gute Leute und ist in der Tabelle vor uns platziert, noch ... !!!

Good Darts morgen allen Mannschaften!

Ozzy 01.02.2016, 11.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL