Steeldart.Info

zipang-casino-tokyo-darts-masters-halbfinale - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Zipang Casino Tokyo Darts Masters - Halbfinale

Es wird einen neuen Champion in Tokyo geben, doch wer wird es am Ende sein. Von den 4 verbliebenen Spielern kann sicher jeder der neue Sieger werden. Aber dafür muss man nun erstmal das Halbfinale für sich entscheiden und den letzten Schritt ins Finale machen.

Zipang Casino Japan Darts Masters 
Thursday July 7
Halbfinale

Gary Anderson 8-5 Adrian Lewis
Gleich das erste Leg zeigt die Nervosität der Spieler, Anderson verpasst 4 Leggdarts und Lewis braucht ebenfalls 6 Darts um sich das Break zu holen. Im zweiten Leg kann Adrian Lewis ungefährdet seinen Anwurf nach Hause bringen und führt nun 2:0. Lewis hat ja noch eine Rechnung mit Anderson offen, der ihm in Auckland die Titelverteidigung im Finale vermiest hat. Anderson bringt sich nun mit einem ersten Leg auf die Scoreboards und breakt sich dann im vierten Leg wieder zurück und alles ist wieder ausgeglichen. Und nach dem dritten Leg in Folge führt nun Anderson zum ersten mal in diesem Match mit 3:2. Anderson scheint jetzt im Match angekommen zu sein, er holt sich ein weiteres Break gegen Adrian Lewis und mit eigenem Anwurf bleibt er dann 5 Legs ungeschlagen und geht mit einer 5:2 Führung in die Pause. Aus einem 0:2 machte Anderson ein 5:2 und Adrian Lewis steckt in großen Schwierigkeiten. Und nach der Pause macht Anderson dort weiter, wo er vorher aufgehört hat, mit einem 140er Finish holt er sich das nächste Break und die 6:2 Führung. Doch jetzt stoppt Lewis den Run von Anderson und holt sich ein erstes Break zurück und verkürzt auf 3:6. Und wieder einmal verrechnet sich Gary Anderson und Lewis bestraft ihn dafür und kommt auch 4:6 heran. Aber mit einem 11Darter holt sich nun aber Anderson seinen Anwurf und braucht nur noch ein Leg zum Sieg. Lewis hat nun kein Spielraum mehr und nach 9 Darts steht er auf 36 und holt sich das Leg und verkürzt auf 5:7. Anderson startet sein Leg mit einer 180 und nach 12 Darts lässt er sich Tops Rest und dann ist es vorbei und gewinnt das Match mit 8:5.


Michael van Gerwen 8-3 James Wade
Wade konnte als letzter MvG besiegen, doch so was vergisst van Gerwen nicht und deshalb spielt er auch gleich von Anfang an mit höchsten Druck gegen James Wade. MvG holt sich das erste Break im ersten Leg und geht mit eigenem Anwurf mit 2:0 in Führung. Wade bringt sich aber nun auf die Scoreboards als er seinen ersten Anwurf für sich entscheiden kann. Jeder bringt nun je einen Anwurf durch und so steht es nach 5 Legs 3:2 für MvG. MvG geht zunächst wieder mit 4:2 in Führung und holt sich dann vor der Pause ein zweites Break und geht ebenfalls mit 5:2 in die Pause. James Wade muss sich was einfalllen lassen. Das Match gleicht dem ersten Halbfinale, van Gerwen holt sich das erste Leg nach der Pause zum 6:2 und dann hält Wade erstmals wieder seinen Anwurf und verkürzt auf 3:6. Aber Wade müsste MvG breaken und das gelingt ihm aber nicht und so geht MvG mit 7:3 in Führung und braucht nur noch ein Leg. Und das holt sich MvG im nächsten Leg und zieht ins Finale ein.

Ozzy 07.07.2016, 13.41

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden