Steeldart.Info

unibet-premier-league-night-fifteen - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Unibet Premier League Night Fifteen

Viel zu entscheiden gibt es am letzten Spieltag nicht mehr, jedenfalls im großen und ganzen nicht. Für die Spieler ist das sicher noch etwas anders, denn es sind immer so 5000 Pfund unterschied zwischen den einzelnen erreichten Plätzen. Rein rechnerisch ist nur Gary Anderson nicht sicher für die Playoffs, aber das er doch dabei ist nächste Woche, daran zweifelt keiner mehr so richtig. 

Unibet Premier League
Night 15 – May 10
The BHGE Arena, Aberdeen

Michael Smith 6-6 Raymond van Barneveld
Ein toller Start in den Abend, denn die beiden spielen Darts vom feinsten und auf höchstem Niveau. 5 ton+ Finishes, 6 x 180er und ein ganz enges Match. Bis zum 4:4 kein Break, alle Spiele werden mit Anwurf gewonnen. Dann ein Break von Barny, aber Smith breakt sich im nächsten Leg direkt wieder zurück. Am Ende ein fairer Draw und Michael Smith ist auf jeden Fall Platz 2 in der Tabelle. 


Simon Whitlock 6-6 Rob Cross
Und auch das zweite Match endet als Draw. Zunächst führt Cross gleich mal mit 2:0 und 4:2, doch dann kommt Whitlock wieder ran und gleicht zum 4:4 aus. Ein Break von Whitlock und dann ein Rebreak von Cross bringt das 5:5. Mit dem 6:5 führt Whitlock zum ersten mal und kann nicht mehr verlieren. Cross holt sich den Draw, doch das lässt noch offen, an welcher Stelle er am Ende in der Tabelle ist. Aktuell ist er an 3, doch Gary Anderson könnte nun noch an ihm vorbei ziehen.   


Peter Wright 6-6 Daryl Gurney
Und schon wieder ein Unentschieden, das dritte in Folge an diesem Abend. Gurney hätte 7:1 oder 7:2 gewinnen müssen, um eventuell noch eine Chance haben zu können und so drückt er zunächst auch stark und führt schnell 5:2. Peter Wright spielt mal wieder seine Euros mit normalen Shafts und Flights, aber wie die englischen Reporter erzählten, hat er 4 gramm draufgepackt und spielt jetzt 26 Gramm statt 22 Gramm vorher. Nach hinten raus wird Wright immer stärker und kann am Ende tatsächlich noch das 6:6 ausgleichen.  Für Gurney eine wirklich gute erste Saison in der Premier League, doch einfach zu viele Draws für ihn in dieser Saison. 


Michael van Gerwen 5-7 Gary Anderson  
In Aberdeen in Schottland wollen sie natürlich ihren Gary Anderson siegen sehen und der macht ihnen die Freude. Knapp hätte es auch das vierte Draw sein können, doch MvG kann die 160 nicht finishen und so kann Gary Anderson sich seinen Sieg holen. Das bringt ihn noch auf Platz 3 in der Gesamtwertung und schiebt Rob Cross auf 4. Und damit stehen die Halbfinal Spiele für nächste Woche fest. MvG spielt Rob Cross und Michael Smith muss gegen Gary Anderson ran.

Und hier noch die abschliessende Tabelle:

Ozzy 10.05.2018, 20.28

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden