Steeldart.Info

premier-league-2016-spieltag-10 - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Premier League 2016 Spieltag 10


Nur noch 8 Spieler sind im diesjährigen Rennen um die Premier League Krone dabei und in den kommenden 6 Spieltagen geht es nun darum, wer kann sich in der Rangliste unter die Top4 spielen und wer steht ganz an der Spitze und kassiert zusätzlich 25000 Pfund Preisgeld. In den ersten 4 Spieltagen werden je zwei Spieler immer zweimal spielen, sie treten jeweils in Spiel 1 und 2 an und dann am Ende des Abends als letztes Spiel noch gegeneinander. Heute sind das James Wade und Phil Taylor.

Betway Premier League
Night Ten - April 7
Sheffield Arena


James Wade 7-4 Raymond van Barneveld
James Wade hat heute die Ehre gegen gleich zweimal gegen eine Legende spielen zu müssen, jetzt gegen RvB und später am Abend noch gegen Phil Taylor. Die ersten 6 Legs laufen ziemlich gleich ab, jeweils der Anwerfer gewinnt, ist meist im Score weit vorn und beide checken sehr sicher. Nach 6 Legs steht es also 3:3 ausgeglichen.  RvB schafft es auch im 7.ten Leg mal zu einer Break Chance, aber da er sie nicht mit dem ersten Versuch nutzen kann, macht Wade das Spiel trotz großem Druck aus und bleibt weiterhin in seinem Anwurf ungeschlagen. Auch Barney gewinnt seinen nächsten Anwurf und es bleibt 4:4 ausgeglichen, auch der Average der beiden ist ziemlich gleich bei ca. 95 Punkte. Im Moment sieht alles nach einem Unentschieden aus, aber vielleicht zieht ja irgendeiner noch ganz zum Schluss ein As aus dem Ärmel. Und da passiert es im 10.ten Leg mach Wade Druck und steht auf 40, während RvB auf 36 steht, doch er verpasst 3 Darts auf sein Lieblingsdoppel und Wade holt das erste Break zum 6:4. Wade ist unter Druck im letzten Leg, aber er bleibt in seinem Anwurf ungeschlagen und gewinnt sein erstes Match heute mit 7:4. 

James Wade7-4Raymond van Barneveld
15100+18
14140+5
1170+1
01803
97.25Average97.23
101High Finish40
1Breaks of Throw0
7/11 - 64%Checkout %4/14 - 29%

Gary Anderson 3-7 Phil Taylor
Und wieder so ein Knallermatch zwischen Phil Taylor und Gary Anderson und ähnlich wie im ersten Spiel sind zunächst alle beide bei ihren Anwürfen sicher und gewinnen je 3 Legs und so steht es nach 6 gespielten Legs 3:3. In Leg 7 kann Phil Taylor ein erstes Break schaffen und mit eigenem Anwurf kann er das Break bestätigen und führt nun 5:3. Taylor war der letzte Spieler gegen den Gary Anderson in dieser Saison verloren hat an Spieltag3, danach hat er eine starke Serie von 6 Siege gespielt. Doch Taylor ist aktuell wirklich wieder in sehr guter Form, er spielt aktuell Averages deutlich über 100, hier aktuell einen 105er und er ist super sicher auf die Doppel, so wie man es viele Jahre von ihm gewöhnt war. Gary Anderson scheint etwas geschockt zu sein von dem Spiel des Altmeisters und verliert das dritte Leg in Folge und kassiert ein weiteres Break zum 6:3. Und Taylor holt sich auch noch das 4.te Leg in Folge und den 7:3 Sieg über Gary Anderson und bleibt damit an der Spitze der Tabelle.


Gary Anderson3-7Phil Taylor
14100+12
4140+9
0170+0
31802
92.83Average99.31
74High Finish96
0Breaks of Throw2
3/7 - 43%Checkout %7/15 - 47%


Robert Thornton 5-7 Michael van Gerwen
Nach 6 Legs steht es in diesem Leg zum erstenmal heute Abend schon 5:1 für MvG, der wieder unnachahmlich aufspielt und zwischendurch schon wieder an seinem eigenen Weltrekordaverage heran war. Thornton bräuchte so dringend Punkte, aber gegen diesen MvG ist das eben nicht so einfach.Thornton verkürzt auf 2:5 und MvG hat einen Punkt sicher als er zum 6:2 das nächste Leg holt. Thornton verkürzt noch einmal zum 3:6 und als MvG zwei Matchdarts verpasst, kann Thornton sich ein Break zum 4:6 holen. Das Match ist noch nicht vorbei, obwohl doch alles für MvG sprach. Es ist kaum zu glauben, aber van Gerwen verpasst erneut zwei Darts auf Tops und Robert Thornton holt sich erneut ein Break zum 5:6, soll es hier wirklich noch ein Draw geben. Aber dann besinnt sich MvG und macht das Spiel aus zum 7:5. 


Robert Thornton5-7Michael van Gerwen
16100+14
4140+10
1170+2
51806
104.23Average117.95
76High Finish138
1Breaks of Throw2
5/7 - 71%Checkout %7/13 - 54%

Adrian Lewis 6-6 Peter Wright
Dieses Spiel ist wieder eher wie die ersten beiden Spiele, die Anwerfer dominieren ihren Anwurf und bis zum 8.ten Leg gab es noch kein einziges Break, obwohl beide auch schon Chancen hatten, diese aber nicht umsetzen konnten. Auch in den folgenden beiden Legs ändert sich nichts an der Ausgangslage, auch nach 10 Legs steht es 5:5 unentschieden. Es sieht nach einem ersten Draw für heute Abend aus, oder hat vielleicht noch jemand eine Idee? Und dann gewinnt Peter Wright mit einem Break das 11.Leg und führt nun 6:5 und wirft das letzte Leg an. Aber dann macht Wright die Fehler und Lewis, der eigentlich schon geschlagen war, kann sich das letzte Leg holen und damit das Unentschieden erzwingen.


Adrian Lewis6-6Peter Wright
12100+14
5140+10
1170+1
31803
88.68Average93.43
97High Finish77
1Breaks of Throw1
6/13 - 46%Checkout %6/18 - 33%

Phil Taylor 7-4 James Wade
Zum Abschluss des Abends nochmal ein Kracher mit Phil Taylor und James Wade, die beide ihr erstes Match am heutigen Spieltag gewinnen konnten. Wenn Taylor dieses Match gewinnt, dann hat er 3 Punkte Vorsprung auf MvG, gewinnt es James Wade kann er bis auf 1 Punkt an MvG herankommen und in die obere Tabellenspitze aufrücken. Taylor holt das erste Leg und kann dann im zweiten Leg ein Break mit einem 121 Bullseye-Finish herausholen. Aber er kann es nicht direkt bestätigen, statt dessen breakt sich Wade zurück zum 1:2. Aber Taylor bekommt erneut die Chance auf ein Break und er macht das mit einem weiteren Bullseyefinish. Und diesmal kann Taylor das Break mit eigenem Anwurf bestätigen und führt nun 4:1. Taylor ist jetzt bei weitem nicht so stark, wie er vorhin gegen Gary Anderson gespielt hat, aber er holt sich ein weiteres Break zum 5:1, denn auch James Wade kommt nicht wirklich in ein Spiel rein, in dem er Phil Taylor  gefährlich werden kann. Diesmal breakt sich James Wade aber wieder zurück zum 2:5 und kann dann auch noch ein weiteres Leg gewinnen zum 3:5. Taylor gewinnt dann aber wieder seinen Anwurf und führt nun 6:3 und hat schon 1 Punkt sicher. In Leg 10 hat Taylor zum ersten mal Matchdarts und verpasst diese und Wade bringt sein Leg doch noch nach Hause zum 4:6.  Taylor in seinem Leg unter Druck, er lässt sich 24 Rest, als Wade seine 140 Rest versucht zu checken, er trifft zweimal T20 und verpasst dann nur knapp sein Lieblingsdoppel auf D10, dann macht Phil das Match auf D12 aus und gewinnt sein zweites Match heute Abend.


Phil Taylor7-4James Wade
18100+21
8140+6
2170+0
21803
92.91Average91.50
121High Finish101
3Breaks of Throw2
7/23 - 30%Checkout %4/13 - 31%

Und hier noch die Tabelle nach Spieltag 10:

After Night Ten

P

W

D

L

+/-

LWAT

Pts

Phil Taylor

11

8

2

1

+28

25

18

Michael van Gerwen

10

6

3

1

+22

25

15

Adrian Lewis

10

6

1

3

+8

22

13

Gary Anderson 

10

6

1

3

+8

18

13

James Wade

11

6

1

4

+3

21

13

Peter Wright

10

4

3

3

+1

16

11

Raymond van Barneveld

10

3

1

6

-5

18

7

Robert Thornton

10

1

2

7

-25

7

4


Ozzy 07.04.2016, 19.57

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden