Steeldart.Info

ladbrokes-world-series-finals-day-one-afternoon-session - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Ladbrokes World Series Finals Day One - Afternoon Session

Und gleich starten wir also in den nächsten großen Event der PDC mit dem World Series of Darts Finals in Glasgow. 24 Spieler werden an zwei Tagen die Pfeile fliegen lassen und die heutige erste Session wird gleich mal von unseren deutschen Hoffnung Max Hopp eröffnet. Am Nachmittag treffen die 16 eingeladenen und qualifizierten Spieler aufeinander, um bei Erfolg am Abend dann auf die Top 8 gesetzten Spieler zu treffen.

Ladbrokes World Series of Darts Finals
Saturday November 5
Afternoon Session - First Round

Max Hopp 5-6 Cristo Reyes
Die deutsche Nummer1 gegen die spanische Nummer1 - zwei Spieler, die sicher wichtig für die Entwicklung von Darts in ihren Länder sind. Hopp startet sehr stark und holt sich gleich ein Break im ersten Leg gegen den Spanier und mit eigenem Anwurf und einem 161er Highfinish bringt er sich auf 2:0 in Führung. Dann kann der Spanier seinen nächsten Anwurf für sich entscheiden und sich aufs Scoreboard bringen. Hopp startet dann mit seiner ersten 180er und kann sich auch seinen nächsten Anwurf sichern. Reyes verkürzt vor der Pause auf 2:3, aber Max ist immer noch ein Break vorn. Auch nach der Pause scheint Hopp auch weiterhin das Match sicher zu beherrschen, doch dann kommt Leg10 und Reyes holt sich das Break zurück und dreht das Match auf den Kopf. Im Decider bleiben erneut die Scores aus bei Hopp und Reyes holt sich den Sieg.  


Benito van de Pas 6-3 Michael Smith
Big Ben startet beeindruckend, während beim BullyBoy nicht viel zusammen kommt. So holt sich Benito Leg um Leg und führt schnell 4:0. Vor der Pause gewinnt Smith endlich doch ein Leg und man fragt sich, was ist los mit Michael Smith. Nach der Pause ein etwas anderer Smith der sich erstmal ein Break zurück holt. Er braucht zwar immer noch 4 Darts auf sein Doppel, aber er war deutlich vorn im Score. Und auch in seinem nächsten Leg ist Smith deutlich vorn im Score und so verkürzt er auf 3:4. Das Match ist also wieder offen. Aber Benito stoppt den Run und holt sich die 5:3 Führung und mit einem 11Darter macht er das Match klar und gewinnt. 


Jelle Klaasen 5-6 Kim Huybrechts
Ein sehr spannendes Match bieten die beiden uns hier. Zunächst gewinnen sie beide ihr erstes Anwurf-Leg, doch dann holt sich überraschend Huybrechts ein Break gegen Klaasen. Doch der breakt sich direkt wieder zurück. Im letzten Leg vor der Pause kann Huybrechts seine Chancen zu einem erneuten Break dann aber nicht nutzen und Klaasen geht mit 3:2 in die Unterbrechung. Nach der Pause dann keine Breaks mehr, beide spielen nun auf einem Level. So kommt es zum Decider, den Klaasen anwerfen darf, doch Huybrechts dominiert den Score und finished am Ende 90 über Bullseye (SingleBull), T15 und D10. 


Brendan Dolan 5-6 Simon Whitlock
Zunächst starten beide gut ins Match, doch dann kommt Whitlock immer besser ins Match und holt sich das erste Break und bringt sich bis zur Pause mit 4:1 in Führung. Nach der Pause kann Dolan erstmal verkürzen auf 2:4, aber Whitlock der bereits zum dritten mal mit einer 180 startet dominiert weiterhin seinen Anwurf und führt 5:2. Dolan muss nun seinen Anwurf halten, oder das Match ist vorbei. Dolan hält seinen Anwurf und verkürzt auf 3:5, aber Whitlock kann nun zum Sieg anwerfen. Dolan bräuchte ein Break, aber seine Scores sind nicht so, wie sie seien sollten. Aber auch Whitlock jetzt mit Score Problemen und so kommt Dolan zu einer Aussenseiter Chance auf ein Break, die er aber nicht nutzt. Aber auch Simon verpasst seinen ersten Matchdart und kassiert dann doch noch ein Break zum 4:5. Dolan hat jetzt das Momentum auf seiner Seite und kann zum 5:5 ausgleichen. Der Decider muss nun das Match entscheiden, kann Whitlock seinen Score nochmal erhöhen wie zu Beginn des Matches? Whitlock ist als erster im Finishbereich, doch 160 ist keine kleine Aufgabe. Er stellt sich auf 60 Rest, während Dolan noch kein Finish hat. Und dann kommt Whitlock doch noch über die Finishline.


Mensur Suljovic 6-0 Robert Thornton
Was ist los mit Robert Thornton? Da wo er sich letztes Jahr hingespielt hat, auf Platz 7 der Welt steht jetzt Mensur Suljovic und so spielt er auch. Wie immer ist Mensur kein überdimensionaler Scorer, aber er ist einfach so sicher auf die Doppel, das er jede Chance auf ein Finish nutzt. Thornton vergibt alle Chancen auf ein Finish und so steht es zur Pause bereits 5:0 für Mensur. Und auch nach der Pause ändert sich das match nicht und so siegt Mensur mit einem Whitewash und trifft nun heute Abend erneut auf Phil Taylor.


Joe Murnan 5-6 Joe Cullen
Zwei Spieler, die sich in 2016 immer weiter nach vorn in der OoM gespielt haben. Shaggy erwischt den besseren Start und führt schnell 2:0, doch dann kommt Cullen und gewinnt 3 Legs in Folge und dreht das Match zum 3:2 vor der Pause. Nach der Pause halten beide zunächst ihre Anwürfe und so geht es Kopf an Kopf weiter im Spiel. Beim Stand von 4:4 hat Murnan eine Chance auf ein Break, doch er verpasst D10 und so bleibt Cullen mit 5:4 vorn. Cullen seinerseits macht nun mächtig Druck auf den Anwurf von Joe Murnan und kann aber 99 nicht ausmachen, so dass Murnan zum Decider ausgleicht. Cullen hat den Anwurf und startet mit 140 und 180 und lässt sich nach 9 Darts 36 Rest. Nach 10 Darts hat er das Match sicher in der Tasche. 



Gerwyn Price 6-3 Steve Beaton
Junger Wilder gegen langjährig erfolgreicher Spieler. Beide starten richtig gut, und Price, der das Match angeworfen hat, führt zunächst das Match an. Beim Stand von 2:1, gelingt Price ein erstes Break mit einem 129er Highfinish und zur Pause steht es dann 4:1 für Price, der vor allem mit seinen Doppeln überzeugt. Nach der Unterbrechung holt sich zunächst Beaton zwei Legs, doch Price breakt sich direkt wieder zum 5:3 zurück. Mit eigenem Anwurf holt er sich dann das Leg, dessen Erfolg auf seiner Doppelquote mit 6 von 7 Versuchen lag.
  


Daryl Gurney 6-3 Josh Payne
Beide sind zum ersten mal hier bei den World Series of Darts Finals und für Josh Payne war es noch ein bisschen zu viel. Am Ende ist es ein sichere Sache für Darryl Gurney, der das Match mit 6:3 gewinnt. 

Ozzy 05.11.2016, 13.03

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden