Steeldart.Info

coral-uk-open-2016-tag-1-abendsession - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Coral UK Open 2016 Tag 1 - Abendsession

Das spannende an den UK Open sind natürlich die Open Draws, was so viel bedeutet wie, es gibt keine Setzliste und ab Runde 3 wird jede weitere Runde ausgelost. Amateur kann auf Profi treffen, Profi auf Profi und Amateur auf Amateur, alles ist offen. Noch 64 Spieler sind jetzt in Runde 3 dabei und es wird im Modus Best of 17 gespielt. Und das sind die Partien der Runde3

Evening Session (7pm-11pm) 
Third Round - Played on eight stages

Main Stage

Adrian Lewis 9-1 Tony Newell
Der Abend beginnt auf der TV-Bühne mit einem Spiel zwischen Lewis und Newell und Lewis startet verdammt rund in das Match und führt nach kurzem schon 4:0. Das letzte Leg vor der ersten Pause kann sich dann aber Tony Newell schnappen, als Lewis ein kleines bisschen die Tür offen lässt. Nach der Pause wird es für Newell nicht besser, obwohl die Zahlen eigentlich nicht das echte Spiel widerspiegeln, denn die beiden sind gar nicht soweit weg voneinander, aber Lewis ist deutlich besser in den Doppeln und so steht es dann nach kurzer Zeit 9:1 für Lewis, der damit in Runde 4 einzieht.  


Phil Taylor 9-5 Arron Monk
Zunächst startet Taylor sicher in das Match und führt schnell mit 2:0, doch Arron Monk hat wohl etwas gebraucht, um auf der Bühne anzukommen. Denn dann kommt er plötzlich so ins Spiel, wie heut Nachmittag gegen Thornton und holt sich die nächsten beiden Legs und gleicht zum 2:2 aus. Im fünften Leg muss dann Taylor schon ein 118er Finish auspacken, denn Monk macht Druck, aber Taylor sicher auf Tops und geht mit 3:2 in die kurze Pause. Taylor ist wohl in der Pause klar geworden, dass er hier Ernst machen muss, sein Anfang sah nicht so aus, als mache er sich irgendwie Sorgen, doch diesen Monk darf man nicht unterschätzen. Nach der Pause startet er gleich mit einem Break und holt sich gleich zwei Legs, bevor Monk auch mal wieder ein Leg gewinnen kann. Aber Monk bleibt tatsächlich wieder dran, holt sich ein Break zum 4:5 und könnte mit eigenem Anwurf zum 5:5 ausgleichen. Und das macht der junge Engländer mal so richtig in Style mit Tops Tops zum 5:5.  Nach der zweiten Pause macht dann Taylor aber nochmal Ernst und holt sich die fehlenden 4 Legs zum Sieg.


Gary Anderson 9-7 Dave Chisnall
Das ist sicher das spannenste Match an diesem Abend, denn zwei Top Player aus der Top10 der Welt treffen aufeinander und keiner will natürlich nicht gleich rausfliegen. Chizzy startet besser ins Match und es steht schnell 2:0. Doch es ist heute schon ein paar mal so gewesen, dass dann der andere Spieler auch ins Match kam und das Spiel noch mal drehte. Anderson holt sich zunächst das 2:2, muss dann aber zusehen, wie Chizzy ihm vor der Pause das 5.te Leg wegschnappt und mit der Führung in die erste Unterbrechung gehen kann. Auch die zweite Session geht mit 3:2 an Chizzy und so steht es 6:4 zur zweiten Unterbrechung. Nach der Pause greift der Weltmeister weiter an, er holt sich Leg um Leg bis es 7:7 steht und dann dreht er das Match zu seinen Gunsten und kann es am Ende mit 9:7 gewinnen. Dave Chisnall ärgert sich, ob der vergebenen Chancen und der Weltmeister ins in der nächsten Runde.


Michael van Gerwen 9-2 Ryan Harrington
Und Ryan Harrington hat wohl das allerschwerste Los getroffen, denn mal ehrlich wer hätte schon gern gegen diesen Michael van Gerwen spielen wollen. Der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr zeigt also hier im letzten Spiel des Abends auf der Hauptbühne, dass er seinen Titel verteidigen will. Van Gerwen spielt maximal auf halber Kraft, aber das reicht natürlich, um zur ersten Pause mit 4:1 zu führen.  Auch die zweite Session gewinnt die Nummer1 mit 4:1 und geht mit 8:2 in die zweite Pause und braucht nur noch ein Leg zum Sieg. Und natürlich holt sich MvG nach der Pause noch das fehlende Leg und zieht ungefährdet in die nächste Runde ein.

Stage Two
Alan Norris 9-7 Jermaine Wattimena
Simon Whitlock 9-6 Ian White
Mark Webster 9-3 Matthew Edgar
Peter Wrigh 9-5 Steve Beaton

Stage Three
Joe Cullen 9-1 Mark Frost
James Wilson 9-3 Rene Eidams
Stuart Kellett 9-7 Joey Ten Berge
Ricky Evans 9-5 Andy Boulton

Stage Four
Ryan De Vreede 9-5 Josh Payne
Dirk van Duijvenbode 9-5 Robbie Green
David Pallett 8-9 Raymond van Barneveld
Jelle Klaasen 9-6 Matt Clark

Stage Five
Vincent van der Voort 9-3 Dean Winstanley
Jeffrey de Graaf 8-9 Rob Cross
Jamie Caven 9-7 Lee Evans
Terry Jenkins 9-7 Ronny Huybrechts

Stage Six
Darren Webster 9-5 Andrew Davidson
James Wade 2-9 Mensur Suljovic
Kim Huybrechts 9-1 Steve Maish
Stephen Bunting 9-8 Jamie Lewis

Stage Seven
Justin Pipe 9-6 Alex Roy
Gerwyn Price 8-9 Joe Murnan
Kyle Anderson 9-2 Andy Hamilton
Brendan Dolan v Barry Lynn

Stage Eight
Benito van de Pas 9-7 Mervyn King
Michael Smith 9-8 Daryl Gurney
John Henderson 9-4 Magnus Caris
Andy Jenkins 9-5 Richie Corner

Third Round - Best of 17 legs

Game on!

Ozzy 04.03.2016, 19.46

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden