Steeldart.Info

betway-world-cup-of-darts-halbfinale - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Betway World Cup of Darts - Halbfinale

Nur noch 4 Mannschaften sind übrig geblieben und so gibt es zwei Halbfinals, die sich sehen lassen können. Halbfinale 2 zwischen Belgien und Holland kann natürlich ein Knaller werden, im letzten Jahr haben die Belgier die Holländer bereits rausgeworfen und waren dadurch im Finale und da wollen sie natürlich heute auch hin. Aber MvG und RvB sind natürlich nicht zum verlieren hergekommen. Der Titelverteidiger England hat mit Nordirland die vermeintlich leichtere Aufgabe und zeigte sich zu dem in durchaus guter Verfassung.

Semi-Finals

England 2-0 Northern Ireland
Singles One: Phil Taylor 4-0 Brendan Dolan
Es ist ein sehr einseitiges Match und Phil Taylor muss sich fast wie zu Hause in Stoke-on-Trent gefühlt haben, denn die deutschen Fans feierten und besangen ihn fast das ganze Spiel. Taylor mit einem sicheren Spiel hat keine Probleme mit Dolan und siegt nach knapp 10 Minuten mit 4:0.
Singles Two: Adrian Lewis 4-1 Daryl Gurney
Auch Adrian Lewis hat keine großen Probleme mit dem durchaus gut mitspielenden Daryl Gurney, der sich lediglich 1 Leg sichern kann. Lewis siegt in Style mit einem 170er Finish und so ziehen die Titelverteidiger wieder ins Finale ein.


Belgium 0-2 Netherlands
Singles One: Ronny Huybrechts 1-4 Michael van Gerwen
Die Belgier haben entschieden, dass Ronny gegen MvG spielt, da sich Kim eine Chance ausrechnet gegen Barney. Mal sehen, ob der Plan aufgeht. Ronny sollte kein Druck verspüren, da sein Verlieren schon eingeplant ist und sollte er tatsächlich gewinnen, dann wäre das eine riesige Überraschung. Am Ende kommt es wie erwartet, im zweiten Leg ist MvG etwas nachlässig und so kommt Roonny zu einem Leg, doch in den anderen Legs dominiert nur die Nummer1 der Welt.
Singles Two: Kim Huybrechts 2-4 Raymond van Barneveld
Es war ein recht guter Plan der Belgier, aber leider ist er nicht aufgegangen. Huybrechts liegt bis zum 2:2 immer mit dem Anwurf vorn, doch im 5.ten Leg kassiert er das Break durch ein Bullseye Finish von Raymond van Barneveld. Der dann mit eigenem Anwurf das Match für die Niederländer gewinnt. Ein Doppel ist also auch hier nicht nötig und die Holländer sind im Finale.

Ozzy 05.06.2016, 20.02

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden