Steeldart.Info

austrian-darts-open-history - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Austrian Darts Open - History

Ab heute Nachmittag geht es mit European Tour Event 6 - den Austrian Darts Open 2019 - das nächste große Turnier über die Bühne. Die Events in Österreich gehören fest zum Turnierkalender der PDC Europe. 2009 wurde mit den Players Championship Events erstmals professioneller Darts-Sport in Österreich gezeigt. Dank der beeindruckenden Stimmung im Salzburger „Renaissance Hotel“ wurde die Austrian Darts Open schnell fester Bestandteil der PDC Pro Tour.

Nach einem weiteren Event in Salzburg war die „Arena Nova“ in Wiener Neustadt für drei Jahre die neue Heimat der Austrian Darts Open. 2012 wurde dort erstmals nach dem neuen System der European Tour gespielt. Den Titel sicherte sich Justin Pipe, der zu diesem Zeitpunkt der bestimmende Spieler auf der Pro Tour war. „The Force“ gewann das Finale mit 6:3 gegen James Wade. Ein Jahr später wurden es die „Mighty Mike“ Festspiele, Michael van Gerwen gelang zu diesem Zeitpunkt alles und er eilte von Erfolg zu Erfolg.

2014 kehrte die PDC Europe zurück zum Geburtsort der Austrian Darts Open mit der „Salzburgarena“. Vincent van der Voort zeigte eindrucksvoll, dass ihm die Events in der Alpenrepublik liegen und er feierte mit dem 6:5 über Jamie Caven seinen zweiten Titel in Österreich nach 2011.

Unter der Bezeichnung „European Darts Matchplay“ kamen die besten Darts-Spieler der Welt 2015 in der „Olympiahalle“ in Innsbruck. Die Nummer 1 der Welt, Micheal van Gerwen, siegte im Finale gegen Dave Chisnall mit 6-4. 2016 kehrt die "Austrian Darts Open" zurück, dann wird erstmals in der Landeshauptstadt Wien gespielt.

2016 kamen die Austria Darts Open wieder unter ihrem alten Namen erstmals nach Wien und Phil Taylor konnte sich den Titel holen. Auch 2017 bleibt man jetzt dem Ort und der Halle (Multiversum Schwechat) treu.

Die neue Heimat der ADO ist nun Graz/Premstätten, somit findet zum zweiten mal ein ET-Event in der Steiermark statt. Fünf Titelträger gibt es bereits in Österreich, Michael van Gerwen gewann 2017 als erster Spieler zum zweiten Mal in der Alpen-Republik.


Turniermodus:
Es spielen 48 Spieler in dem Turnier. Zu einem bestimmten Datum vor dem Turnier werden die Top16 der PDC ProTour Order of Merrit als gesetzte Spieler festgelegt. Danach gibt es noch drei Qualifikationsturniere, 18 Spieler kommen aus dem UK Qualifier, 8 Spieler können sich bei einem European Qualifyer einen Platz sichern, es git einen NordicBaltic Qualifier und einen EastEurope Qualifier und 4 Spieler holen sich ihr Ticket auf dem Nationalen Qualifier.

Gespielt wird an drei Tagen im KO System, am ersten Tag gibt es zwei Sessions mit je 8 Spielen in denen die 32 Qualifikanten gegeneinander spielen. Die 16 Gewinner spielen dann am zweiten Tag gegen die 16 gesetzten Spieler. Am letzten Tag findet am Nachmittag das Achtelfinale statt und am Abend gibt es dann die Spiele des Viertelfinale, Halbfinale und Finale.

Gespielt werden alle Spiele im Modus Best of 11. Halbfinale: Best of 13 und Finale Best of 15

Preisgeld 2018:
Stage (num. of players)Prize money
Winner(1)£25,000
Runner-up(1)£10,000
Semi-finalists(2)£6,500
Quarter-finalists(4)£5,000
Third round losers(8)£3,000
Second round losers(16)£2,000
First round losers(16)£1,000
Total£140,000

Bisherige Sieger der Austrian Darts Open (European Tour)
2012Justin PipeJames Wade6:3Wiener Neust.
2013Michael v. GerwenMervyn King6:3Wiener Neust.
2014Vincent v. d.VoortJamie Caven6:5Salzburg
2015Michael v. GerwenDave Chisnall6:4Innsbruck
2016Phil TaylorMichael Smith6:4Wien
2017Michael v.GerwenMichael Smith6:5Wien
2018Jonny ClaytonGerwyn Price8:5Graz
2019Graz

Game on!

Ozzy 03.05.2019, 09.00

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden