Steeldart.Info

2019-brisbane-darts-masters - Steeldart.Info - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

2019 Brisbane Darts Masters

Am Freitag und gestrigen Samstag gab es in Down Under in Brisbane Neuseeland das erste von 3 Events in Australien/Neuseeland. Wie immer gab es am Tag 1. die Nationalen Qualifikanten gegen die 8 PDC Top Player und natürlich hoffte das Publikum auf die eine oder andere Überraschung. Und es gab gleich 2 - erstens besiegte Damon Heta nach einem Klasse Come back James Wade mit 6:5 und auch Kyle Anderson konnte sich im Decider gegen Peter Wright durchsetzen. 

2019 Brisbane Darts Masters
Friday August 9 - First Round
Raymond van Barneveld 6-2 Haupai Puha
Daryl Gurney 6-4 Koha Kokiri
Damon Heta 6-5 James Wade
Simon Whitlock 6-1 Brendon McCausland
Rob Cross 6-5 James Bailey
Michael van Gerwen 6-0 Ben Robb
Gary Anderson 6-1 Corey Cadby
Kyle Anderson 6-5 Peter Wright

So gingen am zweiten Tag ganze 3 Australier an den Start, denn Simon Whitlock war ja auch noch mit von der Partie. 

Saturday August 10
Quarter-Finals

Simon Whitlock 8-0 Kyle Anderson 
Simon Whitlock mit einer aussergewöhnlichen Leistung, starke Scores und sicher auf die Doppel, während Kyle Anderson nicht zu seinem Spiel fand und leider sang und klanglos unterging.

Damon Heta 8-6 Gary Anderson
Heta überraschte erneut und siegte an seinem 32.ten Geburtstag über Gary Anderson, der nicht seine Form vom Vortag wiederholen konnte.

Rob Cross 8-4 Raymond van Barneveld
Titelverteidiger Rob Cross zeigte nicht seine beste Form und konnte trotzdem RvB bezwingen.  

Daryl Gurney 8-5 Michael van Gerwen
MvG weiterhin in großen Problemen - er fängt zunächst super stark an mit einem 10er und einem 11er, doch dann kommt Gurney holt sich Leg um Leg. MvG zeitweise mit einem Wahnsinns Average und trotzdem macht Gurney alles richtig und holt sich die Legs.

Semi-Finals
Damon Heta 8-6 Simon Whitlock
Zunächst sieht alles so aus. als würde Whitlock so weiter machen, wie im Spiel gegen Anderson und führt schnell 3:0, doch Heta kommt rein ins Spiel und gleicht mit einem 164er BullseyeFinish zum 3:3 zur Pause aus. Danach geht es Kopf an Kopf mit dem besseren Ende für den Qualifikanten, der ins Finale einzieht.

Rob Cross 8-3 Daryl Gurney
Rob Cross zeigt seine beste Leistung an diesem Abend und lässt Gurney keine wirklich Chance, das Spiel zu gewinnen. Der Titelverteidiger zieht ins Finale ein 

Final
Damon Heta 8-7
Rob Cross
Heta ist die Nummer 1 der DPA und hatte am letzten Wochenende das BDO Turnier Australian Open gewonnen. An seinem Geburtstag konnte er sich nun das größte Geschenk selbst machen. Aber zunächst sah alles nach einer Titelverteidigung von Cross aus. Der das ganze Spiel über führte und eigentlich dominierte. Aber Heta blieb immer dran, erzwang den Decider und in dem spielte er einfach unglaublich, gleich große Scores zum Anfang, dann spielt er eine 170, um sich 32 Rest zu stellen und Cross noch weit weit weg. Ein Marker und der zweite sitzt in der D16 und der Qualifikant gewinnt das Turnier. 

And the winner is: Damon Heta

Ozzy 11.08.2019, 10.31

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden